Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Archiv ältere Garmin Modelle

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.01.2010, 09:36
QGrisu QGrisu ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 28
Frage Garmin GPS12 Gehäuse öffnen

Hallo Mitstreiter,

bei meinem alten GPS12 muß ich die interne Lithium Zelle austauschen. Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Bräuchte Tipps, wie ich das Gehäuse halbwegs sauber auf und zu bekomme.

Hab schon gegoogelt - da findet man auch Einiges, vorwiegend in Englisch - aber zu Details wie man das Gehäuse zerstörungsfrei öffnet, habe ich nix griffiges gefunden (oder nicht gesehen )

Any Ideas?

Dank euch
Herzliche Grüße
Uwe
__________________
ZUMO 660 FW:3.80|CN2010.20 - Etrex Vista Hcx FW:3.10 - Etrex Vista C - GPS 12 - HTC TytnII - TomTom MKII - Hicom HI-303MMF
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.01.2010, 20:03
Benutzerbild von HolgiH
HolgiH HolgiH ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 618
Das GPS12-Gehäuse ist leider verschweißt. Wenn die interne Batterie komplett platt war, wurden die Geräte früher auf Kulanz getauscht. Keine Ahnung, ob das heute auch noch so ist.

Bevor alles aus ist, gibt es beim GPS12 normalerweise eine Warnmeldung.
"Low Memory Battery" oder "Memory Battery Power Low"
Dann läßt sich die interne Batterie normalerweise wieder aufladen. Dieser Ladevorgang ist allerdings sehr langwierig.

Wenn Du eine externe Stromversorgung über das Zigarettenanzünderkabel des Autos hast, soll das laut Garmin schon bis zu drei Tagen dauern.
Alternativ kannst Du auch frische Batterien einlegen (AA-Zellen) und das GPS12 dann im ausgeschalteten Zustand ca. fünf Tage liegen lassen. Wichtig ist, daß es gute Alkali-Batterien sind und nicht etwa Akkus. Akkus haben eine zu geringe Spannung und der Ladevorgang kommt dann gar nicht erst in die Gänge.

War der Ladevorgang erfolgreich, sollte die Warnmeldung nicht mehr erscheinen.
Falls doch - dann hast Du ein Problem. Wie man zerstörungsfrei an die interne Batterie gelangt, kann ich Dir leider auch nicht verraten.
Bei GPS II/II+ und III/III+ sibd die Gehäuse verschraubt. Da hat Garmin ausnahmsweise mal aus Fehlern gelernt.

Gruß
Holgi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.01.2010, 07:12
QGrisu QGrisu ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 28
Cool GPS12 Gehäuse

Hallo Holgi,

besten Dank für deine Ausführung. Leider liegt das Gerät schon ca. 3 Jahre ohne Batterien in meinem Schrank (In Unkenntnis der Zellenproblematik). Ein Einlegen von frischen AA brachte nach 14 Tagen keinen Erfolg mehr. Denke die Zelle ist hin und muß getauscht werden.

Glaube nicht, daß Garmin meinen GPS12 noch tauscht. Gekauft habe ich den ziemlich am Anfang als er auf den Markt kam. Habe auch keine Ahnung mehr wo die Quittung ist

Werde mal versuchen das Gehäuse vorsichtig mit einem flachen Federstahl "aufzuziehen" in einer Art Schnitt. Bin da handwerklich nicht ganz unbedarft. Wollte halt vorher nur mal hören, ob es hier Erfahrungen gab. Auf englischen/amerikanischen Webseiten haben schon Leute den Tausch beschrieben, leider ohne die Beschreibung wie sie das Gehäuse ordentlich geöffnet haben.

Dir erst einmal vielen Dank!
Vielleicht gibt es ja noch weitere "Kenner"

Schönes Wochenende
Uwe


Zitat:
Zitat von HolgiH Beitrag anzeigen
...
früher auf Kulanz getauscht.
...

Dann läßt sich die interne Batterie normalerweise wieder aufladen.
...
War der Ladevorgang erfolgreich, sollte die Warnmeldung nicht mehr erscheinen.
__________________
ZUMO 660 FW:3.80|CN2010.20 - Etrex Vista Hcx FW:3.10 - Etrex Vista C - GPS 12 - HTC TytnII - TomTom MKII - Hicom HI-303MMF
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.01.2010, 14:37
Braucki Braucki ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 13.07.2008
Ort: Waltrop
Beiträge: 59
Hallo,
wenn ich mein GPS 12 so anschaue könnte da eine Schraube im oberen Bereich des Garmin Schriftzuges auf der Rückseite sein. Sieht irgendwie danach aus. Wenn du das Gerät ordentlich auf und zu bekommen hast dann poste das mal bitte...
Viel Erfolg
__________________
Gruß
Ralf
------------------------------------------
GPS 12, Zumo 550 FW4.9 Audio 2.2, MS 6.13.7, CN 2013.10
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.01.2010, 16:17
neuwerk neuwerk ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 07.11.2009
Beiträge: 118
Hallo,
auch ich habe mein gps 12 nun schon 12 Jahre. Allerdings immer mit vollen Akkus bestückt, auch wenn es nicht mehr so oft in Gebrauch ist. Es funktioniert nach wie vor perfekt. Eine Schraube unter dem rückwärtigen Schriftzug gibt es nicht. Zufällig fuhr ich mit dem Fingernagel in die seitliche Fuge, dabei löste sich scheinbar eine Abdichtung. Nun habe ich noch versucht das obere Teil anzuheben, so war dies bedingt möglich. Vielleicht ist der obere Teil nur eingerastet? Bei mir will ich nun nicht weiter ohne Grund suchen. Könnte aber für Dich ein Weg sein um weiter zukommen.
Viel Erfolg
Neuwerk

Geändert von neuwerk (29.01.2010 um 16:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.01.2010, 21:44
Benutzerbild von HolgiH
HolgiH HolgiH ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 618
So kompliziert scheint es doch nicht zu sein. Hab das hier gefunden:
Zitat:
Hi all, one of the 12's I recently got has a low memory. The Garmin web site FAQ advises that the AA batteries should always be left in the unit in order to keep the lithium memory battery charged. They go on to say that if it becomes discharged, to put fresh AA's in for 5 days or so. This should correct matters - if not it's off to the service agent.

Sooo, not being able to help myself, tackled my own 12 with a pocket knife and a few minutes later had it all open with no damage. The case is not plastic welded but simply sealed together with a type of silicone. It would be quite a simple matter to replace the battery for anyone handy with a fine tip soldering iron and common sense.

Removing the rubber strip off the back is no help. It’s just a matter of scraping the silicone out of the joint gap and then prising it apart - but be careful not to put nicks in the joint edges. They won’t do any harm, they just look grotty.

The memory battery is a Panasonic VL1220.
Aussagen wie "einfach mit einem Schraubenzieher aufhebeln" hab ich auch öfter gelesen. Viel zu verlieren hast Du ja nicht. Vielleicht ist das 12er hinterher nicht mehr ganz so wasserdicht, aber die Geräte halten mehr aus als man denkt.
Ich bin mit Enduro und eMap öfter schon abgesoffen oder im Schlamm versunken und es funzt immer noch, obwohl Garmin dafür nur IPX2 attestiert.

Gruß
Holgi
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nüvi 660 Gehäuse öffnen zum Akkuwechsel! Wie? Anleitung? nobbisorglos Nüvi Serie 22 03.10.2013 00:05
c550: Gehäuse öffnen? Romulofksy StreetPilot 3 14.10.2007 11:08
eTrex Venture Gehäuse öffnen mrahn eTrex und Geko Serie 5 29.05.2006 12:52
Gehäuse öffnen ?? geviertelt eMap 1 02.10.2005 17:00
Forerunner 201 Gehäuse öffnen? RobiTob GPS-Geräte: Herstellerübergreifend & Kaufberatung 0 03.03.2005 14:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Licensed to: pocketnavigation.de GmbH © 2001-2008 NaviBoard Team [rz]