Für GPS-Reiter: Simpel an Sattel getüddelt

  • Hallo,


    seid kurzem bin ich stolzer Besitzer eines 60CSx. Habe bisher nur ein wenig damit rumgespielt, aber ich bin voll begeistert.
    Bis vor kurzem hatte ich ein eTrex Legend, daß ich aber jetzt an meinen Papa "weitervererbt" habe.
    Mir stellte sich nur die Frage, wie ich am besten mein neues Teil beim Reiten unterbringen soll. Das alte hatte ich eigentlich fast immer in der Jackentasche, weil ich eher selten Vorderpacktaschen mit habe, an denen ich das GPS in der zugehörigen GPS-Tasche hätte festmachen können. Das 60CSx wirkt ja doch ein wenig größer als das Legend und mit der Antenne wird es teilweise doch recht eng in der Jacken- oder Westentasche.
    Simple Lösung für mein Problem:
    Ich habe einfach einen kurzen "Spanngurt" aus dem Wanderbedarf an der Rückseite des Geräts durch die GPS-Tasche geführt. Seitlich am Klettverschluß "herein" und durch das Loch für die Schraube wieder heraus. Anschließend den Spanngurt um das Fork des Westernsattels "getüddelt" und voila, das GPS ist fest und ich habe die Jackentaschen frei für Taschentücher (bei diesem Wetter kein Wunder) und sonstigen Kleinkram.


    Wer's nicht verstanden hat: Foto ist angehängt.


    Aber vielleicht hatten andere auch schon diese Idee. Dann will ich nur noch mitteilen, daß ich einfach nur total zufrieden mit meinem neuen Spielzeug bin.


    Weiterhin viel Spaß Euch allen.


    Anke

  • Soll nochmal einer sagen Frauen wären nicht einfallsreich! :o
    Auf diese Anwendung bin ich noch gar nicht gekommen.
    Ich benutze mein 60csx ja 'nur' an meinem 'Esel', um nicht zu sagen 'Drahtesel'. War aber nur insoweit einfallsreich, dass ich eine Handyhalterung für mein GPS verwende.
    Respekt also, ich persönlich finde deinen Beitrag sehr informativ! :)
    Ich hoffe nur, dass dein GPS nicht zu locker sitzt und nicht zu sehr durchgeschüttelt wird.



    Bis dann, MB:)

    GPSMap 60CSx (FW 3.7/3.0) • Topo Dv2 • CNE 2008 NT
    MapSource 6.13.6 • Google Earth
    4.3.7284.3916b

  • Hallo MarkoBolo,


    wackeln oder rutschen tut das GPS überhaupt nicht.
    Es wird halt genauso viel (oder wenig) durchgeschüttelt wie ich. ;)


    Anke

  • Aber das Pferd hat ja gar keinen Kopfhörer - da kann es die Abbiegeanweisungen doch gar nicht hören!!!
    :D

    Garmin zumo 220 auf dem Motorrad vorher: Streetpilot 2610 / 2GB
    Garmin nüvi 200 / 2GB im Auto
    CN Europe NT 2011, CN Europe v9, CN North America NT 2009

  • Aber das Pferd hat ja gar keinen Kopfhörer - da kann es die Abbiegeanweisungen doch gar nicht hören!!!
    :D



    Braucht es auch nicht, das das 60 CSx ohnehin keinen Audio-Ausgang hat.

    Aber vielleicht wären für das Pferd als Abbiegehinweise einige POI's in Form von Würfelzucker, Äpfel oder Mohrrüben hilfreich?

    Viele Grüße Armin

    GPSMap 60CSX, GPSMap 276C, GPSMap 64s

  • Braucht es auch nicht, das das 60 CSx ohnehin keinen Audio-Ausgang hat.

    Aber vielleicht wären für das Pferd als Abbiegehinweise einige POI's in Form von Würfelzucker, Äpfel oder Mohrrüben hilfreich?


    :lol::lol::lol:


    Die Kompassnadel steuert die Angel, an der die Mohrrübe hängt. ;)

  • Hi Anke,

    jaja, die Westernreiter mit ihrem Sattelknauf :D

    Aber was machste als Englischreiter mit deinem GPS?? :(

    Ich häng das Ding mit dem Gürtelclip an die Strupfenschlaufe der Satteldecke. Das Bändchen des GPS geht zur Sicherheit durch die Öse für den Angstriemen. Somit hängt das GPS seitlich am Pferd, bei meinem 60csx ist der Empfang aber ok, wenn ich es brauche, muss ich es halt in die Hand nehmen. :D

    Nicht perfekt, aber kostet nichts und funktioniert. Falls mich das nervt, werd ich wohl einen Spezial-Angstriemen für's GPS entwickeln, bis jetzt scheitert es daran, dass das GPS seine Lage beibehalten soll und abnehmbar sein muss.

    Viele Grüsse

    arno

  • Hey Arno,


    na ja, meine Tüddellei war ja auch für 'n Westernsattel gedacht. ;) Zum Glück bin ich ja kein Englischreiter ... Dann hätt ich mir wohl auch was anderes überlegt.
    Und bei dem Preis für's GPS stecken die 50 Cent für'n Riemen auch noch drin. Es sei denn, man schleimt ein wenig rum, dann gibt's noch gratis dazu. :D
    Bleibt Dein GPS denn einigermaßen fest liegen auch bei schnelleren Gangarten?


    Viel Spaß noch weiterhin


    Anke

  • Hi,

    ich nehm die Strupfenschlaufe wie einen Gürtel für den Gürtelclip, dementsprechend baumelt es zw. Pferd und Sattel (Kniepauschen), ist aber nicht schlimm. Die Strupfenschlaufen könnten etwas dicker sein, vielleicht kann sich bei dem dünnen "Stoff" der Gürtelclip selbständig machen.

    Am liebsten würd ich das GPS am Angstriemen festmachen, ich weiss nur nicht, wie ich da eine stabile Lage zusammenbring. Der blöde Gürtelclip taugt da leider nicht. :mad: Aber ich kann ja noch immer die USB-Schnittstelle in die Mähne flechten...:lol:

    Dein Trick mit dem Riemen der Länge nach durch die Schutzhülle ist ja super. Aber ich müsste ja quer durch, damit ich gerade auf's Display sehe. Was ev. noch geht, ist die Saugnapfhalterung fürs Auto zu vergewaltigen :cool:, vielleicht kann ich die irgendwie festbinden.

    Den Widerrist rasieren und mit dem Saugnapf festpappen hat jedenfalls nicht funktioniert:???:

    arno


  • Dein Trick mit dem Riemen der Länge nach durch die Schutzhülle ist ja super. Aber ich müsste ja quer durch, damit ich gerade auf's Display sehe.


    Hey,
    was wäre denn mit zwei waagerechten Schlitzen (wie Knopflöcher) im Gummi auf beiden Seiten der Schutzhülle? Aber ich glaube, wenn man das GPS so "frei" über dem Widerristausschnitt am Vorderzwiesel festtüddelt (ich wüßte garnicht wie) dann wird es wahrscheinlich ziemlich "rumschwingen". Also nicht wirklich eine Lösung.


    Den Widerrist rasieren und mit dem Saugnapf festpappen hat jedenfalls nicht funktioniert:???:


    Und den Saugnapf auf dem A... festpappen ist auch nicht wirklich schick und praktisch. :blink:


    Anke

  • Da hilft nur eins: einen Westernsattel kaufen :)


    Ne mal im ernst unterhalte dich mal mit dem Sattler deines Vertrauens vielleicht fällt dem was ein.


    Unser Wanderrittführer hat sich was von seinem Sattler anfertigen lassen, mal sehen das ich da mal ein Bild von mache und hier reinstell. Kann aber ein paar Tage dauern.


    mit Reiterlichem Gruß, Hein

    MeridianColor, Streetpilot c510 Delux, 60csx, Nüvi 765, 62st, Nüvi 3590

  • Hallo Anke,
    ich hatte früher ein 76c, das am Gürtel und die Zusatzantenne auf Schulter oder Satteldecke. Beim neuen 76cx kam ich bei Tests am Gürtel ohne zus. Antenne aus. Bezogen auf Ritte im Wald.
    Gruß
    Günther

  • Hi,

    hast du vielleicht Vorderzeug? Ich habe meinen Pulsmesser und die Pulsuhr am Vorderzeug festgemacht, klappt ganz gut.
    Meinen Forerunner für die Navigation trage ich am Handgelenk, sonst würde es eng werden.

    LG


  • Ich hoffe nur, dass dein GPS nicht zu locker sitzt und nicht zu sehr durchgeschüttelt wird.


    Was das "zu locker sitzen" und "durchschütteln" betrifft kann ich jetzt mit Fug und Recht behaupten: Es hält alles so, wie's soll:
    38,2km/h lt. meinem 60CSx im Galopp: die Frisur ist zerstört, das GPS sitzt perfekt.


    Grüße, Anke