MyNav 500 vs TwoNav Sportiva (für wandern und Auto/Motorrad)

  • Hallo Gemeinde, ich benötige Entscheidungshilfe:


    nach meinem Garmin iQue3600 war ich sehr verwöhnt, was Routenplanung und Trackverwaltung angeht. Für das Motorrad habe ich mir aber dann den Garmin ZUMO 550 zugelegt (iQue war defekt). Die kastrierten Funktionen (siehe hier diverse Beiträge) habe ich ungern hinnehmen müssen.


    Jetzt hab ich das Bedürfnis nach einem Outdoor-GPS für Wandern und Reiten. Dabei schadet es nicht, wenn ich das Gerät auch im Auto oder im Zweifelsfalle auch auf dem Motorrad verwenden kann. Der ZUMO wird dann ausrangiert (Karte ist ja irgendwann veraltet und ich wollte mir nicht für 2 Geräte routingfähige Karten kaufen). Ich will Vektor- und Rasterkarten benutzen können, auch OSM.
    Ich wandere und reite in (Süd-)Deutschland und Umgebung und fahre mit dem Moped gerne mal nach Italien und Westeuropa.


    Wichtig ist mir ein gutes, helles Display (wenns geht Touchscreen) und ein Kompass. Die Garminhandgeräte habe ich mir angeschaut und die entfallen (Oregon viel zu dunkel, gps-map62 gefällt nicht). Nach langem Studium (auch hier im Forum) bin ich an2 Geräten hängen geblieben:
    MyNav 500 und TwoNav Sportiva ( Aventura zu teuer, SatMapActive kein Touch).


    Das MyNav 500 kann mit Navteq-Europakarte und Topo Deutschland sowohl auf Strassen wie auch „Outdoor“ routen. Die Navteq-Karten kenne ich ja vom ZUMO und daher erscheint mir das ein gutes Bundel zu sein. Wird zurzeit angeboten für 580 Euro inkl. den Karten. Wenn man was sparen möchte könnte man auch nur die Topo D-Süd nehmen (ohne Strassenkarte) für 450 Euro, macht aber für mich wenig Sinn. (der Aventura kostet 600Euro und hat nur DACH-Karte Strasse + Topo Deutschland)
    Außerdem könnte ich in Zukunft die Navteq-Karten doch dann auch für den ZUMO gebrauchen, oder?


    Das TwoNav Sportiva mit Topo Deutschland 100k und einer Kachel Topo 25k kostet „nur“ 380 Euro. wenn man dann noch eine Autoroutingkarte von TeleAtlas mit West-Europa mit kauft (TouraTech 99 Euro) ist man bei 480 Euro. Immerhin 100 Euro gespart. Allerdings hab ich mit TeleAtlas keine Erfahrung.


    Fahrradhalterung ist bei beiden dabei, Autohalter gibt es nur beim MyNav dazu!!! Motorradhalter fehlt. TouraTech wird für den Sportiva aber was produzieren. Sportiva hat kleineres Display, aber höhere Auflösung, Kompass mit 3 Achsen. Der MyNav500 hat eine Sprachausgabe und kann kartenübergreifendes Routen (auch die Topo-Karten sind routingfähig).


    Ich überlege mir gerade bei einem Online-Händler beide Geräte zu ordern und das Gerät, was mir nicht so gut gefällt wieder zurückzuschicken. Ansonsten wüsste ich nicht so recht, wonach ich entscheiden soll. Die Handbücher hab ich mir von beiden Geräten durchgelesen. Erscheint mir beides gut genug für mich. Das genaue Handling bekommt man wahrscheinlich erst nach ein paar Wochen Nutzung heraus – da muss ich mich aber schon entschieden haben (Rückgaberecht 2 Wochen).


    Hat sonst einer hier sich schon mit den beiden Geräten beschäftigt und hat eine Entscheidungshilfe? Vielleicht habe ich ja noch etwas wichtiges übersehen? Knackpunkt sind wahrscheinlich die angebotenen Karten und die Kosten, die dadurch auf einen zukommen. Die Navteq-karten für das MyNav könnte ich wahrscheinlich auch für den ZUMO benutzen, den ich dann auf dem Motorrad weiter benutzen würde, oder?


    Für Input bin ich dankbar.

    Gruss von Frank McCorner aus dem Neanderthal
    (Garmin: iQue 3600 [+] und Zumo 550, Sony AcroS mit Copilot & Locus; BMW R1200GS, Jeep Liberty KJ [Cherokee])

  • Hallo Frank,


    du hast Recht - entscheidend sind die Karten.


    Auch wenn die Garmin und MyNav denselben Datenlieferanten (Navteq) haben sind die Strassenkarten nicht austauschbar sondern an das jeweilige System und Gerät gebunden.
    Die TeleAtlas Vektorkarte der Spanier kann man für 2 Geräte freischalten. Also auch für TwoNav auf dem PC. Wie das mit den MyNav-Karten auf dem PC ist weiss ich nicht.


    Auf MyNav kannst du AFAIK nur dafür produzierte Hybridkarten und Rasterkarten bestimmter Hersteller nutzen. Freie Karten sind AFAIK nur sehr eingeschränkt möglich - ähnlich wie Garmin Custom Maps.


    Nur TwoNav kann jede Rasterkarte und jedes Luftbild in beliebiger Auflösung und Abdeckung nutzen. Zusammen mit der Teleatlas-Vektorkarte und/oder selbergebastelten Vektorkarten ergibt das eine hybride Kartendarstellung.


    Grüsse - Anton

  • Danke für deine Antwort Anton, das hilft mir schon mal ein wenig weiter. Ich tendiere da im Moment mewhr zum Sportiva, zumal da auch von TT die Motorradhalterung rauskommen wird. Schade, das kein KFZ-Halter dabei ist wie beim MyNav.


    Das mit den Karten ist auch wirklich schwierig, die MyNav-Webseite hilft mir dabei auch nicht so richtig weiter, sie ist auch sehr träge und nicht so informativ. ist bei TwoNav schon anders.


    Vielleicht gibt es ja noch ein paar andere Leute, die hier noch Erfahrung haben.

    Gruss von Frank McCorner aus dem Neanderthal
    (Garmin: iQue 3600 [+] und Zumo 550, Sony AcroS mit Copilot & Locus; BMW R1200GS, Jeep Liberty KJ [Cherokee])

  • Hallo Volker,


    das selber erstellte Rasterkarten einzeln ab-/zuschaltbar ist anders als bei den Garmin Custom Maps.
    Ob die Grösse unbegrenzt ist wird sich zeigen (abgesehen von der Kapazität der Speicherkarte).
    Allein das Dateiformat JPG für den KMZ-Zwischenschritt setzt schon Grenzen.


    Grüsse - Anton

  • der letzte Link ist sehr interessant, danach stehen ja wohl eine Menge Möglichkeiten an Karten offen. Inkl. OSM.
    QV4 von TT schein sowohl für den Mynav wie auch für den Sportiva ein interessantes Zusatztool zu sein.


    Demnach rutscht bei den beiden Geräten vielleicht doch wieder mehr die Hardware in der Vordergrund...

    Gruss von Frank McCorner aus dem Neanderthal
    (Garmin: iQue 3600 [+] und Zumo 550, Sony AcroS mit Copilot & Locus; BMW R1200GS, Jeep Liberty KJ [Cherokee])

  • Openstreetmap Rasterkarte ist Dir hoffentlich schon ein Begriff. (Auf keinen Fall mit OSM-Vektoren vergleichen !!!)

    Liebe Grüsse, freeday
    AKTUELL:
    Montana 650T, GPSMAP 62s, AVENTURA, eTREX Vista HCX ---- iPhone 3GS/32, TomTom ONE v1
    GESCHICHTE:
    SPORTIVA, OREGON 300,GPSMAP 60 CSx,, Oregon 550t, Colorado 300, Geko 201, Gpsmap 60c, Explorist 500, Explorist 600, Explorist XL, Falcom Navi1, Roadmate..., versch. PPCs von HP und Qtek...

  • der letzte Link ist sehr interessant, danach stehen ja wohl eine Menge Möglichkeiten an Karten offen. Inkl. OSM.
    QV4 von TT schein sowohl für den Mynav wie auch für den Sportiva ein interessantes Zusatztool zu sein.


    Demnach rutscht bei den beiden Geräten vielleicht doch wieder mehr die Hardware in der Vordergrund...



    ... schau mal ins MyNav-Board.


    Der SM von Giove hat genervt aufgegeben, der Hard- und Softwarespezialist Inkognito hat zwar beim MyNav 600 noch ein bischen mitgemischt, tummelt sich jetzt aber bei Lowrance.


    Ob jetzt VDO mit dem GP7 - MyNav Sport 500 - in die Gänge kommt, ist fraglich. Für alpine Cross-Spezialisten ist mit dem digitalen Roadbook auf dem GP7 ein super Tool an die Hand gegeben, aber ob für den "Normalo" für die Offroad-Navigation auch brauchbar, habe ich nicht eruiert. :)

  • Eine Software wie TwoNav mit einem Hardware-Konzept, wie den MyNav, zu vergleichen ist schon gehirntot! :) Es gibt hier kein Versus!


    Meiner Ansicht nach kommt die MyNav -Hartware schon mit einem zu ungünstigen Preis-Leistungs - Verhältniss von Südkorea nach Europa


    Die das Kostenrisiko für die technische System-Integration möchte dann hier auch scheinbar niemand tragen...


    Bei den erforderliche einigen 10000 bis 100000Euro Risikokapital sind die Gewinnaussichten nur sehr gering...


    Hinzu käme noch ein Canssa-Gang zum Mitbewerber nach Spanien mjt unbekannten Ausgang. Anderseits wäre die Hardware die Basis für eine teure "Spielwiese" Nicht jeder Systemintegrator möchte dieses tragen


    Meiner Ansicht nach liegt das Problem schon in Asien!
    Man hätte die Hardwarw dort schon mit einem
    weltweien Konzept distributieren müssen, um den Pres niedrig zu halten.

  • Eine Software wie TwoNav mit einem Hardware-Konzept, wie den MyNav, zu vergleichen ist schon gehirntot! :)

    sag mal, welche Drogen nimmst du denn....,
    es geht um den Vergleich zweier Geräte die da heissen:
    MyNav 500 vs TwoNav Sportiva
    meinetwegen auch CompeGPS TwoNav Sportiva....
    :brav:Dankeschön.

    Gruss von Frank McCorner aus dem Neanderthal
    (Garmin: iQue 3600 [+] und Zumo 550, Sony AcroS mit Copilot & Locus; BMW R1200GS, Jeep Liberty KJ [Cherokee])