Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot?

  • Wer hat schon erste praktische Erfahrungen mit dem Blaupunkt Motopilot am Lenker?
    Verstreut in manchen Mopped-Foren findet man schon ein bisschen, aber hier noch nicht.
    Stille, weil es nix zu beanstanden gibt???
    Schwanke immer noch zwischen zumo 350, Rider 2013 und eben Motopilot ...
    Jedes hat so seine Vor- und Nachteile.
    Gruß vom followme-man

  • Unter a-rival wirst du den/das aber nicht finden. Die verkaufen immer noch ihr PNX35.


    Es steckt aber der gleiche Vertrieb dahinter.


    Muss etwas neues oder weiterentwickeltes sein, läuft unter Blaupunkt.


    Die Software auf dem PNX-35 ist Maptrip von Infoware, im Blaupunkt-Handbuch sieht es so aus, als sei auf dem Motopilot die nächste Generation dieser Software. Maptrip kann man auch als Software ohne Gerät kaufen, Navilock vertreibt das.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • So weit bin ich inzwischen auch gekommen. Baros ist für mich nicht der Vertrieb, sondern die Muttergesellschaft.
    Infoware scheint wohl diverse Nav-Lösungen auch für gewerbliche Nutzung zu entwickeln.
    Handbuch von Maptrip 3.0 gefunden. Da gibt es Fahrzeugprofile für Pkw mit Anhänger, Transporter, Lkw usw.
    Im Handbuch für Motopilot dagegen Motorrad Anfahrt, Motorrad Tour, Cabrio usw. Ist anscheinend eine eigenständige Variante. Oder nur andere Profile?
    Immerhin eine deutsche Firma. Vielleicht versteht die die Anforderungen von Motorradfahrern hierzulande besser als die Garmin-Entwickler?


    Fragt sich, wie jetzt Navilock und Infoware zusammenhängen?
    Bei Navilock gibt es schon Maptrip 3.2 in CAR und TRUCK Versionen. Aber keine BIKE Version :huh:
    )


    Wird Zeit, dass es noch mehr Konkurrenz gibt.
    Gruß gollo

  • Ich schaue mich schon länger nach einem neuen Motorrad-Navi um, will aber keine 500...600€ dafür ausgeben.
    Da bisher nur wenig über den recht neuen Blaupunkt Motopilot zu lesen war, habe ich kurzentschlossen einen gekauft, um es selbst zu testen.


    Meine Erfahrungen bisher sind gemischt, positives und negatives.
    Betriebssystem ist Windows CE, Software stammt von www.infoware.de
    Anscheinend eine Variante der MapTrip 3.x, die es auch für Pkws gibt.
    Ein bisschen in den .ini und .xml geschnüffelt. Da findet man auch noch was für "Truck" usw.
    Eine Spielwiese für Customizing:D


    + Das Hochformat ist gut (bevorzuge ich ohnehin aufgrund guter früherer Erfahrungen mit Falk Navigator). Zufällig herausgefunden, dass man die Fahrtinformationen unten rechts (km bis Ziel usw.) auch wegblenden kann. Dann wird auch der Abbiegepfeil links deutlich kleiner und leicht transparent. Man sieht dann trotz 3,5" Display viel mehr von der Karte/Route voraus. Vermute, über die xml kann man da noch mehr verschönern;)
    - Die Kartenfarben sind mir zu blass, man kann sie nicht ändern.


    + Bei der Planung (am Gerät!) kann man wählen: echte anzufahrende (Zwischen-)Ziele (in garmin Basecamp Wegpunkte mit Alarm) und sog. Via-Punkte (= Wegpunkte ohne Alarm), die nicht angefahren werden müssen. Habe es ausprobiert, funktioniert gut. Je nach Entfernung zum Via-Punkt und Straßen in der Nähe, versucht Motopilot evtl. noch eine Alternative, gibt dann aber schnell auf ... und rechnet neu zum nächsten Via-Punkt/Ziel.
    Sehr angenehm, keinerlei ablenkende Eingabe wie "Wegpunkt überspringen" während fahren notwendig.
    + Die Reihenfolge der Punkte lässt sich auch nachträglich noch verändern (Pfeile für rauf- oder runterschieben).
    + Das Ergebnis der Planung kann man durch "Simulation" sich ansehen, mit dem üblichen Zoomen usw.
    + Bei Simulation kann man den Startpunkt wählen: an der GPS-Position oder andere Start-Position (mit Adresseingabe usw.)
    - Leider läuft die Simulation sehr langsam, soll besser werden.
    - Aber Achtung: unbedingt vorher die Tour speichern! Nach dem Beenden der Simulation landet man nämlich nicht wieder im Planungsmodus. Schwach.
    - Ebenso kann man nach Eingabe der Stadt leider nicht mal eben in die Karte wechseln, um die gewünschte Ausfallstraße als Via-Punkt zu wählen.


    + Bei Start der (hoffentlich gespeicherten) Tour kommt die Abfrage
    * Richtung Start - Ziel
    * Richtung Ziel - Start
    * Zur Route, dann Richtung Ziel
    * Zur Route, dann Richtung Start
    Sehr gut gelöst.


    + Etwas ungewohnt und wie manch andere Funktionen auch im Handbuch nicht erwähnt:
    Bei einem Stop bleibt die errechnete Route/Tour nur dann gespeichert, wenn man nicht "Ausschalten" sondern "Sleep" wählt. Nach Einschalten ist man dann sofort wieder im Navigationsmodus - genau da wo man vorher war. Wiedereinstieg in die Route also kein Problem, schön.


    + Bluetooth mit baehr Bluephone funktionierte gut. Gut verständliche Ansagen, kein Krachen o.ä.
    Es werden sowohl A2DP (haben nur die neueren Bluephone) wie auch Headset Service angezeigt, funktioniert hat nur letzterer.
    - Leider wird nach jedem Ausschalten die Verbindung "vergessen", d.h. man muss das Gerät beim Einschalten neu verbinden. Dummer Fehler.:mad:
    + Interessanterweise wurde bei (laut Handbuch für später reserviertem) Pairing auch mein Handy erkannt, aber viel mehr ging dann mit der Version doch noch nicht.


    + Ansagen kamen nach meinem Gefühl rechtzeitig.
    - Aber manchmal stolperte das Mädel, wenn kurz nacheinander Abbiegeanweisungen rechts/links kamen. Display zeigte die Route aber immer korrekt an. Also bei mehreren Manövern kurz nach einander besser auf Display kontrollieren. Auch bei Kreisverkehren mit weiterem Abbiegemanöver danach.
    (NB: die Stimme klang mir verdammt ähnlich wie die bei meinem alten Falk Navigator, merkwürdig ...)


    + Es gibt 5 Fahrzeug-Profile: Motorrad-Anfahrt, Motorrad-Tour, Cabrio, Pkw langsam, Pkw schnell (und Truck in der xml ;))
    - Leider nirgendwo erläutert, wo jeweils die Prioritäten liegen.
    + Zusätzlich das übliche: kürzeste, schnellste, wirtschaftlichste Route.
    - Laut Blaupunkt ist aber derzeit kein Pkw-Halter geplant. Unverständlich, denn es gibt von RAMmount doch auch Saugnapf-Halter? Das Oberteil könnte gleich sein, hat nur 12V-Kabel. Frage mich nur, wofür die anderen Pins an der Halterung alle sind?:confused:


    - Ein Update auf neue Firmware habe ich gar nicht erst gemacht, da nach kurzem Mail-Wechsel mit Support herauskam, dass Update-Funktion wegen Problemen bis Ende September deaktiviert wird.


    Fazit: es könnte ein gutes handliches Einsteiger-Navi ohne Schnickschnack mit gutem Preis/Leistungsverhältnis werden, das den Platzhirschen tomtom umd garmin Konkurrenz machen könnte.
    WENN sie es schaffen, bald die ganzen Kinderkrankheiten zu beseitigen. Beim Kunden reifende Bananensoftware haben sie leider anscheinend alle :(
    Bleibt abzuwarten, wer den besseren/schnelleren Support hat.


    Nach einigem Abwägen habe ich es wegen der Kinderkrankheiten und dem derzeit nicht möglichen Update dann schließlich doch zurückgesandt.
    Mal schaun, wie es weitergeht. Vielleicht kaufe ich mir es dann im nächsten Frühjahr neu.


    Gruß vom followme-man


    Was vergessen:
    Geschwindigkeitswarnung gibt es auch. Schwelle ist einstellbar!

  • Beitrag aus dem Honda-Board

    Zitat von olaf-Frankfurt

    ...Wenn ich mit [MapTrip] 2.6 noch nicht am Ziel bin und das Gerät einfach ausschalte, ohne die Navigation abzubrechen und ohne das Programm zu beenden (oder es von selbst ausgeht, weil Akku leer), werde ich beim nächsten Start des Programms gefragt, ob ich die letzte Navigation fortsetzen will ...

    So was in der Richtung hatte ich eigentlich auch erwartet, kenne ich so vom zumo 660. Beim Abschalten gefragt werden, ob man weiter navigieren will oder nicht und beim Wiedereinschalten "Zurück zur Route oder zum Start?"
    Zumal diese Optionen vom Motopilot so ähnlich schon beim normalen Start einer Tour angeboten werden, s.o.
    Aber vielleicht können die nicht unterscheiden, ob die 12V vom Fahrzeug oder die Stromversorgung vom USB-Anschluss ein/ausgeschaltet werden?
    Gruß vom followme-man

  • Blaupunkt Moto Pilot,A-Rival und ViaNav sind sehr preisgünstige Motorradnavis,da meines (Navgear MX-350) nicht mehr funzt sehe ich mich auch nach einem anderen Gerät um,da ich keine bestimmten Touren fahre sondern eher um von A nach B zu kommen müsste solch ein billig Gerät sag ich mal doch auch genügen! Ich hab auch keine Lust 500 Euro dafür auszugeben um ein paarmal im Jahr in den Schwarzwald oder so zu fahren! Die andere Zeit liegt es im Schrank..
    Was meint ihr dazu? Dankesehr und schöne Grüsse an alle,John :)