Benutzerdefinierte Symbole für Ortsmarkierung

  • Moin,


    ich habe mir mehrere "Benutzerdefinierte Symbole" für die Ortsmarkierung erstellt und in einer Datei auf dem PC abgelegt/gespeichert.


    Das Hinzufügen ist kein Problem. Innerhalb einer Sitzung verbleiben die (...) Symbole auch in dem Auswahlfenster.


    Leider verschwinden die Symbole wenn ich die Sitzung schließe und ich muss die jedesmal wieder erneut

    in das Auswahllfenster aus meiner Datei hinzufügen.


    Mache ich etwas falsch? Gibt es eine komfortable Lösung?


    Danke im Voraus.


    Gruß


    Seeker


    Beispielbild unten rechts.

  • Könnte daran liegen, dass GE mit Standardpfaden arbeitet und beim Start und beim Laden von optionalen Daten nur auf diese Pfade "schaut".

    Deine Markierungen liegen offensichtlich in einem selbst erstellten Pfad.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Sehe gerade, dass Du in den Namen für Pfad und Datei Sonderzeichen verwendest. Ob GE damit umgehen kann müsste man durch Umbennen in übliche Bezeichnungen (keine Leerstellen, nur normale Zeichen, a-z, 0-9, keine Umlaute) mal ausprobieren.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Moin trailsurfer,


    Danke fürs draufschauen.


    Gute Idee mit den Sonderzeichen - habe ich sofort geprüft,


    Beispiel Keine Sonderzeichen, keine Leerstellen:

    S:/Archäologie 2020/TestGESymbole/TestSymbol.png


    Das Problem bleibt bestehen.


    Ich arbeite desöfteren mit dänischen Sonderzeichen, damit hatte ich bei GE noch keine Probleme. Aber hätte in diesem Fall (Pfad) ja sein können.


    Danke nochmal - nächste Idee bitte ;)


    Gruß


    Seeker

  • Moin frabu,


    siehe Beitrag zuvor.


    Gute Idee mit den Sonderzeichen - habe ich sofort geprüft,


    Beispiel Keine Sonderzeichen, keine Leerstellen, kein Umlaut:

    S:/Archäologie 2020/TestGESymbole/TestSymbol.png


    Das Problem bleibt bestehen.


    Danke dennoch - nächste Idee bitte ;)


    Gruß


    Seeker

  • Moin,


    Essen musst warten, ich war zu neugierig.


    Problem besteht leider weiterhin, auch mit diesem Pfad:

    S:/GoogleEarthSymbole/PinkDot.png


    Danke für die bisherige Hilfe - gebt euch mal Mühe ^^ :arbeit:

    Gruß


    Seeker

  • Im file "userpalette.kml" sind die pushpins (Ortsmarkierungen) und deren Herkunft beschrieben.

    Quelle ist jeweils "http://maps.google.com/mapfiles/kml/shapes/".

    Müsste man also ausprobieren, ob manuelle Einträge in "userpalette.kml" zu einem dauerhaften Angebot von User-pushpins in GoogleEarth führen.

    Der Pafd zur Datei ist auf meinem Win10-PC "C:\Program Files\Google\Google Earth Pro\client\res\"

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android