Beiträge von Danone

    Alles versucht. GE ließ sich weder komplett deinstallieren, noch neuinstallieren, noch starten.


    Erst mit einem Windows-Tool konnte ich GE löschen und die Neuinstallation anstoßen. Jetzt läuft wieder alles. Die neue Kartenversion ist auch bereits auf dem Rechner und dem Navi.

    weshalb importiert ihr nicht die KurvigerGPX in Basecamp, dort ggf. duplizieren und auf eurem "Navi-System" neu berechnen lassen?


    Fast immer finde ich bei reinen Kurviger-Routen Zinken, z. B. Ortsdurchfahrten, die ich so nicht haben möchte ... oder Wegpunkte sitzen neben der Strecke.


    Für mich ist es einfacher jede "Fremdroute" in Basecamp mit meinen Daten, Karten und Voreinstellungen kurz, das geht sehr schnell, nachzubearbeiten und erst dann auf mein Navi zu übertragen. Zudem habe ich dann die Möglichkeit bei Bedarf meine eigenen "Favoriten" zu berücksichtigen.


    Noch nie habe ich damit unterwegs Überraschungen erlebt. Wenn doch, lag es, wie meistens, an dem Menschen vor dem Navi.

    auf meinem zweiten Windows-PC lässt sich GE nicht updaten. Das deinstallieren der alten Version funktioniert auch nicht richtig/komplett. GE lässt sich nun nicht mehr starten, installieren oder sonst irgendwas. Administrator hilft auch nicht.


    Na ja, auf meinem Haupt-PC hat alles geklappt.

    zum Auswählen: Start und Ziel. Ich wähle Ziel aus. Ich hätte gedacht, dass die Auswahl keine Rolle spielt. Ich habe es gerade ausprobiert. Bei Auswahl von Start wird die Route neu berechnet und zerstört. Bei Auswahl von Ziel bleibt die Route unangetastet.

    "stehst"/startest du auf der Route? Während meiner letzten Tour habe ich ähnliches festgestellt; war sogar auf der ursprünglichen Route. Bisher kam ich sonst nach diesem Muster (GPS deaktivieren usw.) bestens klar.
    Was sich geändert hat??? Irgendwann komme ich sicherlich wieder dazu in der Praxis dies zu testen.

    Für mich ist es einfacher mit "kürzere Zeit" zu planen. Lieber verschiebe ich die Route von großen Straßen (u. a. AB) auf Land- und Kreisstraßen als in den Städten umzuplanen.


    Dieses "Generve" und auch "Zeitverschwendung" sind mir fremd. Und will mich das Navi tatsächlich wie oben gezeigt, nicht komplett über die Hauptstraße durch einen Ort leiten sondern "abkürzen", erkenne ich dies entweder auf der Straße (Beschilderung, Straßenführung) oder auf dem Display. Ich fahre ja auch nicht in den Kanal weil mein Navi dies so möchte.


    Jeder kann sich die für ihn beste Option auswählen.

    Nein, diese müssen nicht zwingend angefahren werden.


    Da ich hin und wieder gerne von einer vorgeplanten Route abweiche habe ich die automatische Routenneuberechnung deaktiviert und fahre lieber nach Display auf die ursprüngliche Route zurück. Ist die Routenneuberechnung aktiv, wirst du zum nächsten Alarmwegpunkt, sofern keiner vorhanden, zum Ziel geleitet. Allerdings mit einer komplett neuen Route, die sehr wahrscheinlich von der vorgeplanten abweicht.

    Eine Route wird nie beim Importieren neu berechnet. Sie wird an die "Einstellungen" (=> Geschwindigkeit etc.) angepasst - ohne jegliche Veränderungen der Streckenführung. Die Geschwindigkeitseinstellungen sind direkt im Navi hinterlegt, können nicht geändert werden und haben mit den Einstelllungen in Basecamp nichts zu tun. Deshalb kommen dann grundsätzlich andere Fahrtzeiten heraus.


    Erst beim Start dieser Route kommt es darauf an was der User sagt, z. B. welcher Punkt als erstes angefahren werden soll.

    Bei mir war es auf einem PC so, dass der Download erst nach Neuinstallation von Garmin Express geklappt hat.


    Vorher hatte ich auf diesem PC etwas aufgeräumt, gut möglich dass ich dabei irgendetwas beschädigt habe.