Brauche ich eine GPS-Antenne?

  • Hallo Zusammen.


    Ich bin echt froh, dass ich dieses Forum hier gefunden habe und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin zwar noch etwas unerfahren was GPS angeht aber ich denke das sollte kein Problem sein. Ich hoffe auch, dass das der richtige Platz für meinen Thread ist. Wenn nicht, dann bitte einfach verschieben.


    Mein Name ist Mike, ich komme aus dem Süden und ich wandere sehr gerne. Dabei zeichne ich meine Strecken auch auf und teile sie in einer Community. Bis jetzt hat mein Android-Handy, ein gutes, altes Samsung Galaxy S5, mir immer treue Dienste erwiesen. Aber manchmal haben die Tracks Aussetzer oder werden nicht korrekt aufgezeichnet. Ich habe auch noch ein altes, portables Garmin, was ich früher zum GEO-Caching genutzt habe. Aber mittlerweile nicht mehr.


    Das habe ich jetzt mal zum Testen genutzt. Die Ergebnisse waren aber identisch. Lückenhafte Tracks und Aussetzer. Ich meine, ich kann mir nicht vorstellen, dass beide Geräte defekt sind. Daher bin ich jetzt am überlegen mit eine einfache, günstige GPS-Antenne zu kaufen. Aus diesem Grund habe ich diese Woche online auf verschiedenen, einschlägig bekannten Shopping- und Aktions-Seiten sowie Webseiten für gebrauchte Elektronik gesucht. Dabei habe ich auch sehr günstige und auch gebraucht GPS-Antennen auf https://www.gebraucht-kaufen.at/gps-antenne gefunden. Aber ich weiß nun nicht, welche ich nehmen soll und ob diese auch kompatibel mit dem schon etwas älteren Garmin sind. Oder soll ich mir lieber was für mein Smartphone zulegen?


    Kann mir hier eventuell jemand von den erfahrenen Nutzern weiterhelfen? Gibt es bestimmt Modelle oder Marken, welche ihr empfehlen könnt? Und wie viel sollte ich sinnvollerweise investieren? Ich möchte nur eine einfache, günstige GPS-Antenne. Es kann auch eine aus zweiter Hand sein.


    Sorry für die ganzen Fragen, aber ich bin halt ein Neuling. Und so viel Ahnung von der ganzen Technik habe ich auch nicht. Daher bin ich für jede Rückmeldung oder Empfehlung sehr dankbar.


    Mike

  • ...... Aber manchmal haben die Tracks Aussetzer oder werden nicht korrekt aufgezeichnet.......


    Grundsätzlich:
    Tracks sind eigentlich nie genau und sollten vor eine Weitergabe an andere Nutzer überarbeitet werden.
    Hast Du die Aussetzer beim Durchwandern von engen Schluchten oder am Fuße von senkrechten Felswänden, so wird eine externe Antennen nicht viel Abhilfe bringen.


    Ebenfalls grundsätzlich:
    Beim Empfang spielt die Lage, resp. die Ausrichtung der im Gerät verbauten Antenne eine wesentliche Rolle bei der Ausfzeichnungsqualität.
    So wäre es einen Versuch wert die Antenne, die vom S5 oder die vom alten Garmin, so gut wie möglich zu positionieren. Während der Aufzeichnung auf keinen Fall in der Jackentasche oder im Rucksack transportieren. Beim Wandern ist ein guter Platz fürs Gerät in Schulternähe in einer geeigneten Halterung.


    Eine externe Antenne wird im besten Fall via Bluetooth mit einem Smartphone gekoppelt.
    Eine Antenne mit Antennenleitung ist ein umständliches Geraffel beim Wandern.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android


  • Grundsätzlich:
    Tracks sind eigentlich nie genau und sollten vor eine Weitergabe an andere Nutzer überarbeitet werden.


    Ja, dass weiß ich.



    Hast Du die Aussetzer beim Durchwandern von engen Schluchten oder am Fuße von senkrechten Felswänden, so wird eine externe Antennen nicht viel Abhilfe bringen.


    Ja, ich bin viel in bergigen Gegenden unterwegs.



    Während der Aufzeichnung auf keinen Fall in der Jackentasche oder im Rucksack transportieren.


    Ich hatte das mein Smartphone immer in der Tasche. Vielleicht liegt es daran. Was mich halt wundert ist, dass es erst seit Kurzem Probleme macht. Vorher ging es ja auch. Vielleicht ist die Abdeckung auf den neuen Strecken nicht so gut.


    Danke für die Tipps. Ich versuche es nochmal und melde mich dann wieder hier.

  • .....Vorher ging es ja auch. Vielleicht ist die Abdeckung auf den neuen Strecken nicht so gut.....


    Die "Abdeckung" variiert ständig !
    Jeder GPS-Satellit hat seine eigene Laufbahn um den Erdball. Garmin-Geräte verarbeiten die Signale von Navstar und von Glonass. NAVSTAR hat über 30 und GLONASS hat 26 Satelliten.
    Die Umlaufzeit der Navstar-Sat's beträgt etwa 12 Stunden. Glonass ist etwa 40 Minuten flotter mit dem Umlauf fertig.


    An einem fixen Standort ändert sich demnach ständig die Empfangssituation. Aus diesem Grund ist ein direkter Vergleich von Aufzeichnungen, welche bei identischem Streckenverlauf, jedoch an verschiedenen Tagen gemacht wurden, eher schwierig.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android