1024 Wochen Rollover Problem?

  • Mein Zumo 400 hat heute (07.04.2019) nach ca 100 km Fahrt aufgehört, die aktuelle Position anzuzeigen. Habe das Gerät aus- und wieder eingeschaltet und auch einen Reset mit Battereie rausnehmen probiert: findet keine GPS Position mehr.
    Dann draußen aufgestellt, ca. 5 Minuten gewartet bis die Meldung kam:
    … finde kein GPS …
    Sind sie in einem Gebäude? --> NEIN gewählt
    Ist heute der 07.04.'19 ? -----> NEIN gewählt (obwohl das Datum stimmt!)
    Daraufhin hat der Zumo vermutlich den Almanach komplett neu angelegt. Nach etwa 5 Minuten ging die Positionsfindung wieder normal.



    Ich vermute, beim 1024 Wochen Überlauf kommt der Garmin Zumo 400 irgendwo durcheinander. Ob das noch einmal auftritt, werde ich beobachten. Literatur zum Issue dazu findet man unter "GPS 1024 week problem". Ursache ist die GPS Spezifikation, dass bei 1024 der Wochenzähler wieder von Null anfängt. Wenn der Überlauf nicht richtig abgefangen wird, gibt es ein Problem. Die laufende Woche wird als 10 bit Zahl abgelegt und kann nur den Wertebereich 0 bis 1023 abbilden.



    Der GPS Softwareteil ist in allen Zumo 550, 400, 450 und 500 vermutlich gleich. Daher könnten auch die andere Modelle betroffen sein.



    Die Trackfunktion hat übrigens genau an der Stelle aufgehört mitzuschreiben, an der auch die Displayanzeige nicht mehr erneuert wurde.



    Chris

  • Meine beiden Zumo 550s zeigen ohne Probleme die jeweilige Positionen an und laufen auch nicht über ...


    P.S.: Habe mal gehört bzw. gelesen, dass die Zumos 400, 500 und 550 wie der 276c/278 einen Stützakku haben sollen (auf der Rückseite der Platine rechts oben in der Ecke) ... :confused: ;)


    Siehe hier mal den Post #4:


    Stützakku Zumo 550 ??? - NaviBoard GPS Forum


    und hier ebenfalls den Post #4:


    Puffer / Stütz Akku Zumo 550 ?? - www.bmw-bike-forum.info


    und hier:


    Tausch Zumo Stützakku - NaviBoard GPS Forum


    Gruß

  • Das hört sich für mich nicht nach einem kaputten Stützakku an.
    Wenn der seinen Geist aufgibt "vergisst" das Navi seine Uhrzeit und Datum und der Fix nach dem Einschalten dauert sehr lange, da der gesammte Almanach neu geladen werden muss. Wenn das Navi erstmal läuft, dann ist alles OK. Zumindest beim 276c.



    PS: Mein 276c hat (auch nicht mehr ganz taufrisch) gestern nicht rumgezickt.

  • Das kann nicht am Stützakku liegen. Die Uhrzeit hat ja richtig weitergezählt. es ist während der Fahrt passiert, bei voller Bordstromversorgung. Auch nach dem Ausschalten und wieder Einschalten war das Datum noch richtig, der Zumo hat lediglich kein GPS Signal mehr finden können, die Uhrzeit stimmte auch.


    Die 10 bit des Wochenzählers haben rechnerisch bis exakt zum 06. April 2019 gereicht. Beim nächsten schalten, am 7. April kommt ein bit dazu. Dann sind die unteren 10 bit wieder alle 0, so wie es sein muss. Nur wenn der Überlauf nicht abgefangen wird, ist dann aber das Bit 11 auf 1 gesetzt. Wenn man das ganze speichersparend programmiert hatte, wird diese Stelle aber für irgend eine ganz andere Funktion benutzt. Und das geht dann an ganz anderer Stelle in die Hose! Der Wochenzähler an sich stimmt ja, weil nach 1023, also 10 Einsen, als nächstes 10 Nullen im Zähler stehen.


    Denkbar ist schon, dass irgend ein anderer Teil der Software im Betrieb abgestürzt ist. Dann war das nur Zufall, dass es gerade am Tag mit dem "Rollover" des Wochenzählers abgestürzt ist. Immerhin bin ich schon über 100 km lang unterwegs gewesen und bis dahin hatte alles funktioniert, auch die Trackaufzeichnung endet an dem Punkt, an dem die Position nicht mehr gefunden wurde. Das war übrigens genau in einer 150 m langen Unterführung, wo das GPS Signal ja mal kurz aussetzt.


    Chris