Beiträge von GuSy

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...

    Was mir noch einfällt, die älteren Geräte konnten vor einiger Zeit nicht mehr das aktuelle Datum oder die Zeit oder beides Anzeigen. Dafür gab es mal für einige Geräte Updates. Wenn das der Fall ist, kann auch in der Trackaufzeichnung oder Dateinamen wahrscheinlich keine Zeit angezeigt werden (nur meine Vermutung).

    Das war der Überlauf der Wochenzählung.

    Da hat das Navi irgendeine Zeit in der Vergangenheit angezeigt.

    Das sollte sich aber nicht auf die Tagessicherung ausgewirkt haben ...

    Und ja, dafür gab es einen Firmware Fix.


    Such Mal nach "rollover" auch hier im Forum.

    Eine letzte Frage: Wenn ich den 276Cx im Auto benutze (mein Fall), ist er in der Montana-Halterung (die ich zusammen mit dem GPS-Gerät erhalten habe) installiert und wird daher über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt. Wenn es so angeschlossen ist, lädt es dann auch den Akku auf (parallel zum Betrieb)?

    Ja!

    MapSource braucht nicht freigeschaltet werden.

    Es braucht allerdings eine Karte um zu starten.

    Das kann auch eine OSM Karte sein.


    Der 25-stellige Code nützt dir nix.

    Die freischaltseite (für die Karten) hat daraus die "gma-Datei" generiert.

    Die musst Du auf deinem alten Rechner suchen.

    Üblicherweise irgendwo unter c:/Benutzer/... und auf den neuen Rechner kopieren.

    Der Versuch mit Garmin Express das Gerät zu verbinden schlägt fehl.

    Der 278 arbeitet nicht mit GarminExpress zusammen.

    Das ist u.A. auch der Grund für die "Aufkündigung" des Lifetime-Abos.


    Vom Betriebssystem ist nach meiner Kenntnis keine direkte Verbindung möglich.

    Nur die Garmin-Progamme MapSource, BaseCamp und der MapUpdater können m.E. eine Verbindung zu den alten Navis aufbauen.

    Versuch mal das "gut abgehangene" MapSource, ob damit eine Verbindung möglich ist.


    Ansonsten liegt das an der besonderen Verschaltung der Garmi-Kabel.


    Hast Du Zugriff auf andere Garmin Navis (mit Mini-USB) um zu testen ob das Problem auch dort auftritt?

    Und dann mal den Support kontaktieren ob die was dazu sagen können.

    So ähnlich ist das auch beim alten etrex:

    Track täglich auf SD sichern einstellen,

    dann wird täglich eine Trackdatei erstellt mit Tagesdatum im Namen.

    Auch die ist nur über den Rechner zu greifbar.

    Es gibt bei diesem Navi keine Track-Navigation. (*)

    Ein Track ist nur "ein Strich in der Landschaft (auf der Karte)"

    Du musst selber sehen ob Du dem Track folgst oder davon abweichst.

    Anders bei einer Route:

    Da werden Abbiege Hinweise gegeben.

    Eine Route folgt dafür aber immer einer Straße oder einem Weg.

    Ein Track kann Dich auch unabhängig von irgendwelchen Wegen "Quer durch die Landschaft" führen.


    (*) Einige ältere Garmin-Navis können sehr wohl Track-Navigation.

    Dann piepst das Navi wenn Du den Track verlässt oder es eine scharfe Biegung gibt (soweit ich mich erinnere)

    Ich habe keinen Montana 700.

    Auch sind bei meinen Mopped und Wander Navis keine vorinstallierten Karten dabei.

    Daher habe ich die Möglichkeit mittels MapSource oder MapInstall die Karten dahin zu schieben wo ich will. :)


    PS:

    Vielleicht bietet Garmin Express ja die Möglichkeit die Karten auf eine SD zu installieren wenn der interne Speicher voll ist.

    Z.b. mit Musik ;) (*)

    Aber das ist jetzt nur schlau geraten.


    Eine andere Möglichkeit ist es sich auf einer SD Karte einen Dummy zu bauen und dann GE das Update auf dem Dummy durchführen zu lassen.


    Such Mal hier im Forum nach dem Begriff Dummy.

    z.B. hier:

    Limbo


    (*) Du solltest aber schon wissen was Du tust um das Navi nicht zu schrotten!


    PPS: Kann aber sein, dass das bei dem aktuellen GE nicht mehr funktioniert :(

    Das beim Karten Update die Firmware geschrottet wird, kann ich fast nicht glauben.

    Da wird sicherlich die kaputte Karte das Problem sein.


    Daher habe ich mir angewöhnt die Karten immer auf die SD zu speichern. SD raus und alles ist wieder gut.


    Wie alt sind die Geräte?

    Wie verhalten sich die Geräte ohne Anschluss an den Rechner?

    Was sagt die garmin Hotline dazu?

    morgen1


    offensichtlich klappt es bei Dir wieder:

    Zitat

    Auf meinem Server stehen brandaktuelle OSM -Karten. Die Optik der Strassenkarte zeigt jetzt auch Einbahnstrassen mit Richtungspfeilen. Die Dateigröße aller Versionen konnte ich leicht runterdrücken, ohne Informationen wegzulassen, durch Optimierung der Adresssuche.


    Was war der Fehler?

    Wenn GE als Administrator läuft wird auch die Freischaltung beim Administrator Account gespeichert.

    BC läuft als normaler User und findet die Freischaltung nicht...


    Starte BC mal als Admin.

    Wenn das funktioniert ist die Freischaltung da, nur an der falschen Stelle.