Digitale Topo Karten NRW als rmap zum Download

  • Hab mir mal die Arbeit gemacht, die Digitalen Topografischen Karten von Nordrhein-Westfalen ins rmap-Format zu konvertieren. Damit das nicht auch Andere tun müssten und somit Energie gespart wird, biete ich die Karten hier zum Download an. Frei runtergeladen und genutzt werden können die DTK von NRW ja schön länger unter der "Datenlizenz Deutschland – Zero – Version 2.0".

    Karten im rmap-Format sind ja nicht nur in Twonav und Land nutzbar, sondern auch für Locus Map, OruxMaps und QMapShack.


    Gruß Detlef


    NRW_dtk100.zip 1:100000

    NRW_dtk50.zip 1:50000

    NRW_dtk25.zip 1:25000

    NRW-D+K_dtk25.zip 1: 25000 (nur Bezirke Düsseldorf und Köln)

    NRW-Arnsberg_dtk10.zip 1:10000 (Bezirksregierung AR)

    NRW-Detmold_dtk10.zip 1:10000 (Bezirksregierung DT)

    NRW-Duesseldorf_dtk10.zip 1:10000 (Bezirksregierung D)

    NRW-Koeln_dtk10.zip 1:10000 (Bezirksregierung K)

    NRW-Muenster_dtk10.zip 1:10000 (Bezirksregierung MS)

    Lizenzbedingungen_Geobasis_NRW

    [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/nrw-dtk25mljci.jpg]

  • electroluchs

    Hat den Titel des Themas von „Digitale Topographische Karten von NRW“ zu „Digitale Topo Karten NRW als rmap zum Download“ geändert.
  • Hallo electroluchs vielen Dank für deine Mühe und Arbeit.

    Gibt es irgendwo eine Anleitung wie du dies gemacht hast? Ich würde dies gerne für eine andere Region machen und mir fehlt der Ansatz. Bin noch neu im Karten Geschäft.

  • Generell kannst du:

    Die WMS-Quellen in LAND oder MOBAC einbinden und dann über diesen Weg die RMAP erzeugen lassen.

    Besser ist aber die angebotenen tif +tfw Dateien runterzuladen und in LAND öffnen und als RMAP speichern.


    Das kannst du händisch machen oder z.B. mit einem Compescript.

    Code
    1. CompeGPS.CloseAll;
    2. list = CompeGPS.DirScan ("E:\\DIGITALE_KARTEN\\D_Rohdaten\\NRW_DTK_25\\TEST\\*.tif");
    3. n = list.Count();
    4. for (i=0;i<n;i=i+1){
    5. mapname = list.Elem(i);
    6. maps = CompeGPS.Open (mapname);
    7. mapname.Replace(".tif",".RMAP");
    8. maps.SaveAs (mapname);
    9. maps.Close();
    10. };

    Quellcode in einen Editor kopieren und mit der Endung .cgs speichern.

    Zum ausführen kannst du entweder mit Rechter Maustaste und öffnen mit wählen oder in LAND die Tools Compescript-Debugger oder Compescript ausführen in die Menu/oder Symbolleiste einfügen, und diese dann nutzen.

    Zum vereinigen der einzelnen Karten gibt es in LAND im Kartenmenu die "Karten zusammenführen" Funktion.

    Das liesse sich auch mit einem Script automatisieren. Leider scheint LAND in der aktuellen Funktionen einen Bug zu haben. Jedenfalls bekomme ich dabei immer die Meldung das das Zusammenführen der rmaps nur Ydown erfolgen kann. Mit einer 7ner-Version geht das folgende Script aber.

    Code
    1. CompeGPS.CloseAll();
    2. list = CompeGPS.DirScan ("E:\\DIGITALE_KARTEN\\D_Rohdaten\\NRW_DTK_25\\TEST\\*.rmap");
    3. n = list.Count();
    4. for (i=0;i<n;i=i+1){
    5. mapname = list.Elem(i);
    6. CompeGPS.Open(mapname);
    7. };
    8. CompeGPS.UnifyMaps ("E:\\DIGITALE_KARTEN\\D_Rohdaten\\NRW_DTK_25\\TEST","E:\\DIGITALE_KARTEN\\D_Rohdaten\\NRW_DTK_25\\TEST\\unified.rmap",0,20,0);

    Willst du Karten nicht zusammenführen kannst du sie trotzdem in einem Rutsch laden wenn du eine Hipermap(imp) erstellst.

    Diese Datei würde wenn sie geöffnet wird alle *.rmap öffnen die im selben Verzeichnis sind.

    Man kann aber auch einen Pfad angeben.

    Die Datei selbst ist ein einfaches Text-dokument mit der Endung .imp

  • Vielen Dank für die umfassende Anleitung Papaluna Der Show-Stopper wird vermutlich mein Betriebssystem sein. Ich bin Linux User. Da sehe ich kein LAND ;)

    Ich sehe schon - das Unterfangen ist komplizierter als angenommen. Ich könnte ne Windows VM nutzen, allerdings wird die Performance nicht so berauschend sein.

  • Vor ein paar Jahren habe ich Land 7 mal in Wine laufen lassen. Das funktionierte einigermaßen.

    TwoNav auf Loox N110, Evadeo X50, Sportiva (3.2.7 Papaluna Edition), Ultra (3.3.4 Special Edition)
    Grüsse, Uwe

  • Apropo Linux:

    Du könntest dir evtl. QLandkarte GT installieren. Dort gab es ein Tool map2rmap.

    Im Nachfolger Qmapshack gibt es das nicht mehr.


    Ja, hat noch keiner die Muße gehabt es zu portieren. Man kann es aber auch im QLandkarte GT Repo finden und einzeln compilieren. Also ohne den ganzen QLGT Kram:


    https://github.com/kiozen/qlan…/master/3rdparty/map2rmap

  • kiozen:

    Dein Link für leider ins digitale Nirvana.

    TwoNav auf Loox N110, Evadeo X50, Sportiva (3.2.7 Papaluna Edition), Ultra (3.3.4 Special Edition)
    Grüsse, Uwe

  • Vielen Dank für die umfassende Anleitung Papaluna Der Show-Stopper wird vermutlich mein Betriebssystem sein. Ich bin Linux User. Da sehe ich kein LAND ;)

    Ich sehe schon - das Unterfangen ist komplizierter als angenommen. Ich könnte ne Windows VM nutzen, allerdings wird die Performance nicht so berauschend sein.

    Hi Schnoop,


    es gibt noch die Möglichkeit, das Konvertieren mit QGIS (open source) und Twonav-Land, evtl. in der Trial-Version, zu erledigen.

    Für NRW würde ich aber die Website verwenden, von der auch die einzelnen Regierungsbezirke bezogen werden können. Eine Gesamtkarte dürfte ansonsten zu mächtig sein.

    Die einzelnen Schritte für das Umwandeln über diesen Weg halte ich auch für Einsteiger noch für rel. einfach durchzuführen.


    Als weitere Bundesländer mit offenen Kartendaten wären nur noch Thüringen und Rheinland-Pfalz zu erwähnen. Letztere sind eine absolute Fleißarbeit, da pro Vorgang nur eine einzelne Kachel runtergeladen werden kann.

    Ich hätte diese Bundesländer schon hier veröffentlicht, wenn es da nicht anscheinend ein Problem mit Twonav Land geben würde.

    Nämlich werden nach dem Aufteilen der Gesamtkarte dtk25 in einzelne Bezirke (welche selber erstellt werden müssen, also nicht wie die NRW-Daten) und Umwandlung von TIF nach RMAP, die Flächen der äußeren Gesamtkarte "geschwärzt" dargestellt. Beim anschlie0enden Laden mehrerer Bezirke von RMAPs überdecken dann die schwarzen Außenbereiche den jeweiligen Bezirk nebenan. Das, obwohl im Ausgangsmaterial in QGIS keine Schwärzung bzw. Überdeckung der Bezirks-TIFs sichtbar ist.