Garmin Mobile XT for Symbian S60 3rd Edition, Ver. 5.00.30

  • Garmin Mobile XT for Symbian S60 3rd Edition, Ver. 5.00.30, as of Feb 13, 2009, Download

    Change History

    Changes made from version 5.00.20 to 5.00.30:


    • Provide support for Nokia 5800 (S60 touch screen).
    • Provide a background service that monitors incoming messages which may contain information used by Garmin Mobile XT. A new setting will allow the user to turn this option off (Tools -> Settings -> System -> Launch Background Service).
    • Improve map drawing performance.
  • Hallo Klaus
    Diese Version habe ich bereits.
    Ein Handy ist ein Handy. Selbst bei Fotos können diese Handys einer billigen Digitalkamera kein Paroli bieten. Nun gibt es auch Leute die schauen Filme und TV auf einem Handy und haben zu Hause einen 105cm Flachbild-TV.
    Genauso sehe ich es beim Navi. Ist für mich halt nur eine Notlösung. Die Bedienungsmöglichkeiten sind nicht gut, die Funktionen ebenfalls. Die Laufzeit des Akkus verringert sich drastisch. Natürlich kann man das Display ausschalten und der Stimme lauschen. Wer versteckt sein Zumo 660 und lauscht der Stimme? Doch keine Socke.
    Aber als Radarwarner, fest vertüddelt mit der Bordspannung, taugts was.
    Wers braucht ...

    Gruss Wolfgang
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Hallo, wie drastisch reduziert sich denn die Akkulaufzeit des 5800 bei Nutzung des GPS. Das würde mich brennend interessieren.


    Danke!!


    Ach, ganz vergessen, wie sind denn die Empfangseigenschaften des GPS, gerade in schlechten Situationen? z.B. Im Wald unter Bäumen.


    Danke.

    Nüvi 2495 LMT, Nüvi 3490 LMT, Nüvi 2597 LMT, Etrex Touch 25, Canmore GP-102+, Nüvi 760, TomTom Go 5200 / Android: Magic Earth, Mapy.cz, OSMAnt+

  • Hallo je.sig
    Die Empfangseigenschaften im Wald und Stadt sind sehr gut. Ich habe eine Frontscheibenheitung in meinem Wagen und wenn das Handy auf dem Beifahrersitz liegt, reicht der Empfang.
    Die Leistung des Akkus lässt drastisch nach. Wie genau hab ich noch nicht gemessen, aber merklich. Das 5800 kann man aber auch mit ausgeschalteten Display benutzen, die Stimme reicht ja zum navigieren.
    Die Radar-Points werden auch rechtzeitig angekündigt.

    Gruss Wolfgang
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • //MOD
    BEITRAG GELÖSCHT.


    Auch wenn es sowas "zu Hauf" im Netz geben soll, muss deswegen noch lange nicht hier stehen. MP3 gibt es auch Massenweise, erlaubt ist es deswegen noch lange nicht.


    RainerSurfer

    Gruss Wolfgang
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Hallo, wie drastisch reduziert sich denn die Akkulaufzeit des 5800 bei Nutzung des GPS. Das würde mich brennend interessieren


    Also mein Nokia N85 läuft läuft ca. 1,5 Std.... Wird beim 5800 wohl nicht anders sein.


    ...wie sind denn die Empfangseigenschaften des GPS, gerade in schlechten Situationen? z.B. Im Wald unter Bäumen.


    Im Vergleich zum 276C, Hervorragend!!!


    Gruß

    Gruß Tom
    GPSmap 276C / FW 5.3 / 512MB / CN8 & CN9NT / Nüvi 865t / GSX 1300RZ

  • @ AndreasL


    Warum war das bitte eine Anleitung zum Nutzen einer Raubkopie???


    Wenn ich dir schreibe: Bitte die CD in den Laufwerksschacht legen mag das in deinen Augen eine Anleitung zum Nutzen einer Raubkopie sein. Schon ein bischen lächerlich? Das ist ein Grund zum einstampfen von MobileXT???



    Da ich den Text noch vor mir und mehrach gelesen habe, kommt diese Frage zu Recht auf. Hat es dich gestört, das Handy auf Massenspeicher stellen soll, damit die Daten auf das Handy kommen ,?
    Oder war es
    Wenn sich ein Fenster öffnet wie folgt: Erwerben & Los; Gratistest starten; Produktschl. eingeben; Mit einem Garmin-GPS-Gerät verbinden.




    @ Rainer


    Natürlich kannst du Beiträge die dich stören löschen. Ich wüsste nur gerne warum. Einen User, der nicht weiß wie man Daten aufs Handy bekommt eine harmlose Erklärung gibt, kann doch nicht der Grund sein.


    Wenn du im Büro einen Kollegen zeigst wie man Papier in den Fotokopierer legt, machst du dich dann strafbar wegen RAUBKOPIEN???


    Wenn ich einen Laien erkläre wie man WIN 7 aufspielt, ist das einen Anleitung zum Nutzen einer Raubkopie???


    Ich verwehre mich AUSDRÜCKLICH gegen diese Darstellung


    Weder ein Aufruf zum Kopieren, Benutzung eines KeyGen oder sonstiges wurde hier erwähnt!!!
    Im übrigen ist auch nach einem Kopieren von SD- zu SD-Karte Garmin MobileXT unbrauchbar.

    Gruss Wolfgang
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Du hast ausdrücklich erwähnt was für eine Anleitung das ist, auch wenn diese lückenhaft war. Was mich persönlich stört ist was ganz anderes und da werde ich niemals einen Beitrag ändern oder löschen!
    Gelöscht wird generell nur in Ausnahmefällen. Deswegen ist dein Beitrag auch nicht weg, sondern steht im Mod-Bereich den anderen Mods zur Diskussion zur Verfügung.


  • Hallo, wie drastisch reduziert sich denn die Akkulaufzeit des 5800 bei Nutzung des GPS. Das würde mich brennend interessieren.


    Das hängt vom Einsatz ab. Wenn Du die Beleuchtung nur bei Ansagen einschalten läßt, die Ansagen auch nicht dauernd kommen und Du das Handy ansonsten in Ruhe läßt, dann kannst Du sicher mit 3 - 3,5 Std. Laufzeit rechnen.
    Häufige Ansagen und häufiges oder dauerndes Licht wird diese Zeit sicher bis auf 2 Std. reduzieren.


    Zitat von AndreasL

    Gibts hier jetzt auch Anleitungen zum Nutzen von Raubkopien? Mit ein Grund, warum MobileXT eingestampft wurde.


    Ein wenig komplexer ist das in meinen Augen schon.


    Die Raubkopien waren natürlich ein großes Problem. Allerdings war Garmin daran nicht ganz unschuldig. Denn während die Raubkopierer leichtes Spiel hatten, wurde es den ehrlichen Käufern fast unmöglich gemacht, die Software legal zu erwerben. Von den Einschränkungen durch die Bindung an eine viel zu kleine SD Karte ganz zu schweigen.


    Ein weiteres Problem war, dass Mobile XT je nach Plattform das Betastadium nie verlassen hat. Ich halte Mobile XT für eine sehr gute Navi Software mit sehr guten Anlagen. Trotzdem hatte Mobile XT zu viele Mängel, die der legale Nutzer auf Dauer sicher nicht tolerieren hat.


    Den letzten Grund sehe ich darin, dass Mobile XT einige Funktionen hatte (plattformabhängig), die den Garmin Outdoor Geräten bedenklich nahe kam.


    Die Raubkopien waren für Garmin natürlich ärgerlich aber Garmin hat bei der Vermarktung einfach gepfuscht. Garmin hat sich so verhalten, als wollten sie Mobile XT gar nicht verkaufen.


    Ein Garmin Mitarbeiter auf der IFA hat mir dieses Problem im Übrigen bestätigt und dass es bekannt sei.


    VG

  • Da gebe ich dir Recht. Wäre ich Garmin würde ich das wie folgt machen:


    Mobile XT für WindowsMobile und Symbian weiter entwickeln. Palm und Blackberry Version einstellen. Die BB sind eh immer online und nutzen GoogleMaps. Eine iPhone Version entwickeln.


    Dann als Installationspaket verkaufen. Lieferumfang das Programm und eine Basemap (Relief vom Oregon). Preis maximal €29,- Das kann jeder bezahlen der will. Das Programm wird über myGarmin mit einem beiliegenden 8-Stelligen Schlüssel registriert und freigeschaltet.


    Karten können dann separat einzeln als Lifetime gekauft werden. Freischaltung über die XT Registrierung in myGarmin.


    Bindung an einen Gamin Empfänger sollte entfallen.


    Optional kann ein Bundle aus Programm und Karten angeboten werden, das auch eine vorbespielte SD Karte für Plug&Play enthält. Die SD sollte nicht einzeln erhältlich sein. Damit legt man den Sumpf der entbundlungen trocken. Paket komplett zum Glücklich sein maximal €89,-


    Ich finde es sehr schade, das es eingestellt wurde, denn das Programm ist wirklich gut. Es ist schnell, verwendet das gleiche Kartenmaterial, kommt mit den unterschiedlichsten GPS Chips klar und lässt sich sowohl auf Tastenhandy als auch auf Touchscreen sehr gut handhaben.


    Sollte Garmin das noch einmal auflegen (was ich wegen dem nüvifon nicht glaube) müssen nur mal folgende Punkte überarbeitet werden:


    • Routen/Tracks import/export bei Windows Mobile
    • Kontakte mit Position versehen crashed oft die App
    • unterstützung von Gerät rotation bzw manuelles umschalten auf Querbetrieb
    • TTS einführen


    Damit wäre es nahezu perfekt für mich. Die Navigation unterscheidet sich in Sachen Response time nicht von einem Nüvi oder GPSmap.

  • Mobile XT für Windows Mobile und Symbian weiter entwickeln.


    Wenn ich es richtig sehe, dann wird Mobile XT für WindowsMobile zwar nicht eigenständig weiterentwickelt. Allerdings haben die Standalone Geräte ja einen Windows Mobile Unterbau. Von daher läuft die Entwicklung schon weiter. Eine eigenständige Portierung dürfte bei Bedarf also kein Aufand sein.


    Nur bei Symbian sehe ich da eher schwarz.


    Zitat

    Dann als Installationspaket verkaufen. Lieferumfang das Programm und eine Basemap (Relief vom Oregon). Preis maximal €29,- Das kann jeder bezahlen der will. Das Programm wird über myGarmin mit einem beiliegenden 8-Stelligen Schlüssel registriert und freigeschaltet.

    Auch wenn es einige "freie Nutzer" nicht freuen dürfte, so dürfte ein Installationspaket das alte Problem nicht lösen.


    Ich sehe zwei Möglichkeiten. Nokia macht es vor. Entweder Direktdownload wie bei OVI oder Garmin bietet einen Installer ähnlich wie Nokia Map Uploader an.


    Es gäbe vielleicht noch eine bessere Lösung. So könnten die Mobile XT Versionen schon bei den Karten dabei sein (kostenlos) oder gegen einen geringen Aufpreis. Beziehen könnte man Mobile XT dann Online über MyGarmin. Wobei natürlich wichtig wäre, dass dieser Vorgang auch für den Normalnutzer möglichst einfach ist.


    Zitat

    Bindung an einen Gamin Empfänger sollte entfallen.

    Die Bindung gibt es doch heute schon nicht mehr. Meines Wissens gab es die Bindung an den GPS Empfänger nur bei Mobile 10 und 20.
    Dafür gab es ja die kaum bessere Bindung an die SD-Karte.


    Zitat

    Ich finde es sehr schade, das es eingestellt wurde, denn das Programm ist wirklich gut. Es ist schnell, verwendet das gleiche Kartenmaterial, kommt mit den unterschiedlichsten GPS Chips klar und lässt sich sowohl auf Tastenhandy als auch auf Touchscreen sehr gut handhaben.

    Stimme ich voll zu. Nur die Geschwindigkeit beim Grafikaufbau war eher mäßig. Die POI Probleme und die POI Handhabung haben sie nie in den Griff bekommen und teilweise sogar noch verschlimmert.


    Mobile XT hat für mich immer noch das beste Gesamtpaket. Es hat einen großen Funktionsumfangs, man wird nicht von unnützen Meldung genervt und trotzdem ist die Bedienung "relativ" einfach.


    Zitat

    Sollte Garmin das noch einmal auflegen (was ich wegen dem nüvifon nicht glaube)

    Es würde mich wundern, wenn es am Nüviphone schitern würde. Mal ehrlich. Wiviele Garmin "Freaks" gibt es schon, die sich nur wegen der Navilösung ein Garmin Handy kaufen.
    Ich glaube da nicht an einen Massenmarkt.


    Ich glaube die Neuauflegung scheitert eher daran, dass die Probleme zwar bekannt sind, die Verantwortlichen daraus aber nicht die richtigen Schlüsse ziehen wollen.


    Beispiel: Viele Raubkopien = Einstellung des Produktes. Wo war denn Garmin selbstkritisch genug, dass Mobile XT legal kaum zu bekommen war. Schon gar nicht für den Massenmarkt.
    Warum wurde Mobile XT z.B. nie bei den Elektronik Märkten angeboten und auch ordentlich beworben.

    Zitat

    müssen nur mal folgende Punkte überarbeitet werden:


    * Kontakte mit Position versehen crashed oft die App

    Bei der Symbian Version konnte ich das nicht feststellen.


    Zitat

    * Routen/Tracks import/export bei Windows Mobile

    Stimmt. Ist leider nur bei der Symbian Version möglich


    Zitat

    * unterstützung von Gerät rotation bzw manuelles umschalten auf Querbetrieb

    Bei der Symbian Version wird das unterstützt und funktioniert auch.


    Zitat

    * TTS einführen

    Meinst Du die Verkehrshinweise ? Die gibt es doch heute schon. Nur sollte man sie nicht aktivieren. Da werden teilweise abenteuerlich und unnötige Umwege gefahren.


    VG

  • TTS=Text to Speech. ansage von Straßennamen.


    Aha. Ich bin diesbezüglich etwas zwiespältig. Hätte Garmin so etwas angeboten, dann hätte ich es wohl auch genutzt.


    Ich kann allerdings nicht sagen, dass ich es wirklich vermissen würden. Wobei die Ansagen von Mobile XT sowieso meistens etwas sehr spät kommen. Ich meine dabei nicht die GPS Position, die ist OK.


    In der Stadt kommt z.B. ein Abbiegehinweis 300 m und 2 Kreuzungen vorher. Der eigentliche Hinweis kommt dann aber erst 50 m vor dem Abbiegen. Da kann man kaum noch oder gar nicht mehr reagieren, weil man praktisch schon vorbei ist. Ich habe das extra mehrmals getestet.


    Wenn es die Strassen zulassen, dann müßte ein Hinweis schon 100-150 m vorher erfolgen.


    Aber gut. Auch davon geht die Welt nicht unter.


    VG