Geschenk für Geocacher?

  • Hallo zusammen,


    habt ihr eine Idee, was man einem Geocaching Fan so schenken könnte, der nahezu alles schon an Ausrüstung und Zubehör hat? Was braucht man immer mal wieder?

    "Die Freiheit, Du selbst zu sein, mit all Deinen Ecken und Kanten.


    Dein eigenes Wesen zu verwirklichen, ist das größte Geschenk im Leben."

  • Was hat er denn schon ?

    [SIGPIC][/SIGPIC] www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Also soweit ich weiß hat er sämtliches Zubehör, was ich sogar schon ab und zu für überflüssig halte… aber ok, das ist ja sowieso bei jedem anders, was für ihn nützlich ist und was nicht. Die Grundrüstung ist vorhanden (Stift + Notizblock, GPS-Gerät, Taschenmesser, Taschenlampe, Kamera, Handschuhe), dazu dann noch die ECA aus diversen Magneten, Maß- und Klebebändern, Zollstock, Kompass, UV-Lampe, Schnur, Fernglas, Pfefferspray, Klappspaten, Strickleiter, T.-Spiegel, Greifer und Prickstock. Naja und letztens hatte er schon erzählt, dass er wohl bald ein Funkgerät kauft und noch ein Schlauchboot braucht… ich mein das könnte ich ihm sicherlich auch schenken, doch wer braucht das dann tatsächlich? Wäre das eine gute Idee?

    "Die Freiheit, Du selbst zu sein, mit all Deinen Ecken und Kanten.


    Dein eigenes Wesen zu verwirklichen, ist das größte Geschenk im Leben."

  • Mit wie viel Zeug rennt er denn rum? Und was ist ein T.-Spiegel? Diese Teleskopspiegel oder was genau? Die UV Lampe wäre für mich auch sehr fraglich, außer man findet großen Gefallen daran auch nachts zu suchen... bei der Ausrüstung könnte ich mir das sogar gut vorstellen.


    Aber wenn er tatsächlich so ein Profi auf dem Gebiet ist, dann sag ihm doch einfach Bescheid, dass du ihm ja ein bisschen was dazu beisteuern kannst, egal ob nun Funkgerät oder Schlauchboot. Ich hab letztens auch gelesen, dass Funk recht beliebt sein soll, wenn man in Gruppen sucht oder andere in der Umgebung anfunken will. Und wenn dir absolut nix einfällt, dann kannst du ja mal auf http://www.fun4you.de/ nach Geocaching für Gruppen suchen. Finde ich besser als sich bei seinem „Kram“ einzumischen. Dort können dann 20-200 Leute teilnehmen und 2-4 h auf „Schatzsuche“ gehen. Ist ähnlich aufgebaut wie eine Schnitzeljagd, bei welcher jeder Cache ein kleiner Teil der Lösung ist, um mit seinem Team ans Ziel zu gelangen. Also ein kleiner Wettbewerb sozusagen ;-)


    Nur als kleine Anregung, Grüße

    Mein Hund jagte immer Leuten auf dem Fahrrad hinterher,
    bis ich ihm das Fahrrad wegnahm! :D

  • Die UV Lampe wäre für mich auch sehr fraglich, außer man findet großen Gefallen daran auch nachts zu suchen...


    Wenn man ein bisschen dabei ist, hat man eine UV-Lampe. Die gehört zur Standardausstattung und nicht nur für Nachtcaches.


    Zu fun4you:
    Geocachen mit 20 Leuten :gaga: ist ja schon arg, aber 200 :gaga::gaga::gaga:

  • Okay das ist gut zu wissen Rainer. Ja naja es ist schon krass, aber ich denke das sind wirklich nur Ausnahmen, dass es tatsächlich 200 Leute werden^^

    Mein Hund jagte immer Leuten auf dem Fahrrad hinterher,
    bis ich ihm das Fahrrad wegnahm! :D

  • Schau mal nach einem Travel-Bug oder einer Geo-Coin!!! Da gibts in den Shops verschiedene Varianten... die kann man zB einfach mal auf Reise schicken und sich ansehen, wo die so überall landen. Man kann denen eine Aufgabe geben (nur im Umkreis von 100km, nur an Flüssen/Brücken usw). Das ist wirklich sehr nett...
    Oder ein Travelbug Aufkleber für Motorrad/Auto... auch immer witzig.
    Ansonsten gehen auch immer nette Behältnisse (Nano oder Micro-Behälter zum verstecken, Logbücher usw...). Es gibt auch nette Merchandising Artikel vom Geocachen...
    Einfach mal im Internet nach Geosache-Shops suchen
    Gruss
    Chris