Benötige Kaufempfehlung da ganz spezielle Wünsche

  • Hallo,


    ich muss leider ein neues Thema aufmachen da ich ganz spezielle Anforderungen an ein Navi habe. Und zwar muss ich ab und zu als Kurier viele Adressen am Stück beliefern. Somit wäre die erste Voraussetzung, dass man in das Navi ca. 70 Adressen als Route im Vorhinein speichern kann. Wichtig wäre mir, dass man das auch über den PC einspeisen kann. Dann wäre eine gute Spracherkennung wichtig weil ich manchmal auch spontan fahren muss und nicht die Zeit habe die Adressen davor einzuspeichern. Falls ich es doch mal manuell eingeben muss fände ich es gut wenn einem die letzen eingegebenen Orte(Ortsnamen) angezeigt werden und ich nicht jedesmal den Ort neu eingeben muss um zur Straßeneingabe zu gelangen. Das kann bei 70 Adressen auch mal viel Zeit kosten. Dann habe ich bei meinem jetzigen Navi das Problem, dass er mir nicht sagt das ich wenden soll wenn ich eine neue Adresse eingebe und das Ziel hinter mir liegt. Er lässt mich dann gerade aus zur nächsten Straße und dann rechts und wieder rechts fahren was auch sehr viel Zeit kostet. Und da ich wie gesagt bis zu 70 Adressen anfahren muss wäre es wichtig wenn ich eine gespeicherte Route fahre das ich nicht nach erreichen eines Zieles erst in das Menü gehen muss um zu sagen das ich das Ziel erreicht habe sondern es nahtlos weiter geht. Also zusammengefasst folgende Dinge werden benötigt:
    - Ca. 70 Adressen als Route einspeichern
    - Route über Pc einspeisen
    - gute Sprachnavigation
    - Anzeige letzter eingegebener Orte
    - wenn kürzer dann wenden und nicht aussenrum
    - bei Route fahren nicht ins Menü müssen um neue Adresse auszuwählen


    Wäre ein Traum wenn es ein Navi gäbe was all diese Punkte kann. Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe. :-)


    Grüße


    Sven

  • ......Und zwar muss ich ab und zu als Kurier viele Adressen am Stück beliefern........Dann habe ich bei meinem jetzigen Navi das Problem, dass er mir nicht sagt das ich wenden soll wenn ich eine neue Adresse eingebe und das Ziel hinter mir liegt. Er lässt mich dann gerade aus zur nächsten Straße und dann rechts und wieder rechts fahren was auch sehr viel Zeit kostet.......


    Es fehlt noch eine Angabe, wie Du unterwegs bist. Fahrrad, Roller, Auto, LKW, zu Fuss......


    Über Kurierfahrten und einsetzbare Technik, Wegoptimierung, etc., wurde hier im Forum bereits einige Male diskutiert.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android


  • - Ca. 70 Adressen als Route einspeichern
    - Route über Pc einspeisen

    kann jedes halbwegs moderne Strassennavi


    - gute Sprachnavigation

    naja... was ist gut..


    - Anzeige letzter eingegebener Orte

    fast alle Navis verfügen über den Menüpunkt 'zuletzt gefunden' oder so ähnlich.


    - wenn kürzer dann wenden und nicht aussenrum

    kann man in den Vermeidungen einstellen.


    - bei Route fahren nicht ins Menü müssen um neue Adresse auszuwählen

    versteh nicht ganz, was Du damit meinst. Wenn Du die Route mit den 70
    Zielen abfährst, routet es automatisch von Zielpunkt zu Zielpunkt. Meist kommt die Meldung 'Zwischenziel erreicht'. Man muß das nächste Zwischenziel nicht extra aufrufen.

  • [quote='trailsurfer','http://www.naviboard.de/_wbb/index.php?thread/&postID=501411#post501411']Es fehlt noch eine Angabe, wie Du unterwegs bist. Fahrrad, Roller, Auto, LKW, zu Fuss......


    Ach ja Entschuldigung, mit dem Auto

  • Ich habe mir vor knapp 2 Jahren mein letztes Navi geholt(Garmin Nüvi 2598) und hatte ich nur eine recht kleine Auswahl an Navis die ca. 70 Adressen speichern konnten. Aber vielleicht hat sich das ja geändert. Gute Sprachnavigation meine ich halt das die einen gut versteht. Auch da hieß es damals die einen machen das besser und die anderen schlechter. Mit zu letzt eingegebener Orte meine ich nur den Ort und nicht die ganze Adresse. Zum Beispiel möchte ich als erstes in die Beispielstraße 1 in München und danach in die Beispielstraße 2 in München. Bei meinem jetzigen Navi muss ich auch bei der zweiten Adresse zuerst wieder "München" manuell eingeben. Bei meinem alten Navi hatte es mir dann "München" schon in der Vorauswahl angezeigt was ich nur anklicken musste. Das kostet halt bei 70 Adressen wie gesagt auch wieder viel Zeit wenn ich jedes mal den Ort wieder manuell eingeben muss. Und entweder ich habe es nicht gefunden aber bei meinem jetzigen Navi kann ich es nicht einstellen das er mich wenden lässt.
    Und der Punkt das ich bei der Route nicht ins Menü möchte um die nächste Adresse auszuwählen beziehe ich mich auf mein TomTom was ich vor meinem jetzigen hatte. Da musste ich als ich ein Ziel auf der Route erreicht hatte erst in das Menü gehen und sagen das ich das Ziel erreicht habe damit er mir das nächste Ziel anzeigt. Aber kann natürlich sein, dass die heutigen Navis das alle so machen das es automatisch weiter geht. Kenne mich da wie gesagt nicht so aus.

  • Ich habe mir die App Route4Me gerade angeschaut aber da kann ich keine Routen vom Pc einspeisen. Außer ich werde Premium Mitglied wo ich monatlich zahlen muss. Deswegen habe ich mich ja an dieses Forum gewendet weil ich etwas suche was alle Punkte kann und nicht nur einzelne. Und darum bin ich der Meinung das ich ein richtiges Navi nötig ist und keine App für das Handy weil man da immer monatlich zahlen muss wenn man alle Funktionen haben möchte. Falls ich mich täusche sagt Bescheid ;-)

  • Was ist dir denn lieber? Teure Hardware und Updates für Karten kaufen oder ein monatlicher/jährlicher Betrag und auf dem Stand der Technik bleiben. Kommt wohl auf das Selbe raus. Dabei rechne ich das Smartphone nicht als Kostenfaktor. Das hast du doch wahrscheinlich unabhängig davon.
    Ich nehme an, dass Du bei 70 Adressen je Route dies professionell nutzt und du ein Gewerbe angemeldet hast. Das sind dann Betriebsausgaben, die abgesetzt werden können.
    Aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

    Mobil-Geräte: Smartphone Blackview BV 8000 pro (Android 8 und LG G6 (Android 9)
    Mobil Apps: Pathaway 6 Pro
    Garmin: Fenix 3 HR (5.40), HRM-Tri Premium HF - Brustgurt
    PC: QuoVadis 7 mit Win 10

  • Was ist dir denn lieber? Teure Hardware und Updates für Karten kaufen oder ein monatlicher/jährlicher Betrag und auf dem Stand der Technik bleiben. Kommt wohl auf das Selbe raus. Dabei rechne ich das Smartphone nicht als Kostenfaktor. Das hast du doch wahrscheinlich unabhängig davon.
    Ich nehme an, dass Du bei 70 Adressen je Route dies professionell nutzt und du ein Gewerbe angemeldet hast. Das sind dann Betriebsausgaben, die abgesetzt werden können.
    Aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich.


    Ich nutze es nur ca. 10 mal im Jahr geschäftlich wo ich dann diese ca. 70 Adressen anfahren muss. Aber da mein jetziges Navi langsam den Geist aufgibt wollte ich mir ein neues holen und dann natürlich am besten eins was meinen Vorstellungen entspricht. Aber ich möchte auch keine Unsummen dafür zahlen müssen. Ich könnte es zwar in das Geschäft einlegen würde aber trotzdem gerne versuchen die kosten so gering wie möglich zu halten weil ich es ja nicht so oft dafür benötige. Sonst nutze ich es überwiegend privat aber da sind die Ansprüche an das Navi nicht so hoch. Muss mich nur von a nach b bringen. Von daher habe ich nicht so Lust monatlich dafür zu zahlen. Ja ein Smartphone habe ich natürlich. Ist es wirklich so, dass man bei den neuen Navis ständig zahlen muss für Kartenupdates? Ich habe gerade wie gesagt das Garmin Nüvi 2598 und da habe ich keine zusätzlichen kosten

  • Leute, das geht auch viel einfacher. Stichwort: Google Maps
    Plant eine Route am PC und lasst Euch die Route an Euer Smartphone senden.
    Kostet nix, Ihr zahlt nur mit Euren Daten. ;)


    Aber da kann ich ja keine 70 Adressen eingeben oder gibt es da einen Trick wie das geht? Sonst bringt mir das ja auch wieder nichts

  • Ist es wirklich so, dass man bei den neuen Navis ständig zahlen muss für Kartenupdates? Ich habe gerade wie gesagt das Garmin Nüvi 2598 und da habe ich keine zusätzlichen kosten


    Es gibt beide Modelle. Entweder einmaliger Kaufpreis incl. Karten und Updates oder eben für jedes Update bezahlen.
    Das Routen Start - Ziel beherrscht jedes Navi. Ich kenne aber keines, welche deine Anforderungen voll erfüllt. Schon die 70 Zwischenziele mit Optimierung der Route wirft die üblichen Geräte und Apps aus dem Rennen.


    Evtl. reicht dir diese FREE - Version:
    https://www.masis.de/preise

    Mobil-Geräte: Smartphone Blackview BV 8000 pro (Android 8 und LG G6 (Android 9)
    Mobil Apps: Pathaway 6 Pro
    Garmin: Fenix 3 HR (5.40), HRM-Tri Premium HF - Brustgurt
    PC: QuoVadis 7 mit Win 10

  • Schon die 70 Zwischenziele mit Optimierung der Route wirft die üblichen Geräte und Apps aus dem Rennen.

    TomTom kann nach meiner dunklen Erinnerung 98 Routenpunkte verarbeiten, iGO Primo sollte das ebenso können. Ich habe Primo mal mit einer Route mit etwa 90 Punkten gefüttert, die ich vorher zuhause am Rechner als KML-Datei vorbereitet hatte und die es klaglos abgefahren hat.


    TomTom verkauft seine eigenen Geräte, Primo läuft auf den neueren Becker-Navis und den NavGear-Navis als Software. Von Becker gab es iirc sogar mal Versionen mit Spracheingabe, aber dafür ist die Nachbarkneipe die bessere Adresse. Becker-Navis gibt es nicht mehr neu, United Navigation ist insolvent.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Es gibt beide Modelle. Entweder einmaliger Kaufpreis incl. Karten und Updates oder eben für jedes Update bezahlen.
    Das Routen Start - Ziel beherrscht jedes Navi. Ich kenne aber keines, welche deine Anforderungen voll erfüllt. Schon die 70 Zwischenziele mit Optimierung der Route wirft die üblichen Geräte und Apps aus dem Rennen.


    Evtl. reicht dir diese FREE - Version:
    https://www.masis.de/preise


    Eine Optimierung der Route brauche ich nicht zwangsweise. Ich spiele die Route schon in der Reihenfolge ein wie ich es benötige.