Garmin etrex - geplante Obsoleszenz?

  • Hallo,

    nachdem ich dem Angebot der Basecamp Software gefolgt bin und ein Update auf mein betagtes Garmin etrex eingespielt habe, ließ es sich nicht mehr starten. Daraufhin habe ich den Support kontaktiert. Nach ein paar Tagen kam die Aufforderung die Batterien zu entfernen und einen Werksreset zu machen. Das ist natürlich ohne Ergebnis erfolgt. Im Folgenden hat man mir einen Rückruf angeboten. Da dieser nicht wie versprochen erfolgt ist, musste ich wieder nachfragen. Und als ich ihn endlich erhalten habe musste ich feststellen, dass man mir nur ein Neues verkaufen will – mit einem Rabatt natürlich.:thumbdown:X( Spannend ist, dass ich schon so zu dem jetzigen Gerät gekommen bin. :rolleyes::/

    Per USB wird das Gerät auch nicht mehr anschließen. Hat noch jemand eine Idee?:?:

    Sonst wird es Zeit Garmin den Rücken zu kehren, wer weiß wann sie mir das nächste Gerät schrotten würden.

    Viele Grüße
    Bernd

  • Garmin hat über Jahre einige verschiedene Modelle mit der Bezeichnung eTrex auf den Markt gebracht.

    Die Absicht, Geräte mit Updates gezielt aus dem Verkehr zu ziehen, wäre neu.

    Welches eTrex ist denn betroffen?

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Es ist ein etrex 30, und ja es hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Auch wenn das Gerät aus meiner Sicht noch Vorteile hatte, zeugt es von schlechter Qualität während des Update.

  • Normalerweise klappt ein update ohne nachfolgenden Geräteausfall.

    Das eTrex30 hätte als aktuelle Version die V4.90 vom 19.Feb.2019

    Die TimeZoneMap hat aktuell die Version 24.00

    Die V4.90 könntes Du hier als File holen und manuell installieren.


    Ist der Diagnosemodus möglich ?

    1. Gerät ist ausgeschaltet

    2. Stick (Enter) gedrückt halten

    3. Power on

    Bei Erfolg werden Daten zum eTrex angezeigt, z.B. installierte Software und v.a.


    Werksreset:

    Vor dem Einschalten die 3 Tasten "menu" "Stick (Enter)" und "back" gedrückt halten

    Achtung: Dabei werden alle Benutzereinstellungen und Daten gelöscht.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Da ist möglicherweise beim upload-Vorgang etwas schief gegangen. Kritisch ist der Moment, in dem die neue Version der Firmware in den Speicher geschrieben werden soll. Kommt es da zu einem Fehler oder einer Unterbrechung des Vorgangs, ist die Firmware nur in Fragmenten installiert und nicht mehr lauffähig.

    Garmin hat eventuell Möglichkeiten solche Geräte durch einen direkten Zugriff auf die Programmierschnittstelle zu reparieren. Ob die das beim Service machen (können, wollen) ?

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • ich würde noch versuchen, mittels des webupdaters im preboot- modus die Firmware aufzuspielen. Infos hier : https://www.gpspower.net/garmi…0-30-without-cure-fw.html.

    Scheinbar defekte Navis aus den Jahrgängen wie das Deinige können häufig mit Tricks und einiger PC Erfahrung wiederbelebt werden. Das Zauberwort lautet hier Preboot Modus. Das ist sowas wie das BIOS am PC. Es startet den Prozessor und lädt den eigentlichen Firmwareloader. Da die Firmware aber vermutlich defekt ist, läuft es nicht hoch. Wenn es auch nicht mehr als USB Gerät erkannt wird, hilft nur noch zu versuchen in den Preboot Modus zu kommen und mit dem Updater das passende rgn File zu laden. Der updater.exe muß auf dem PC in einem leeren Ordner zusammen mit dem passenden rgn-File da sein. Die uralte Updater.exe kann ich bei Bedarf noch bereitstellen. rgn -files sollten bei perry zu finden sein. Falls bei perry nur die gcd sind , dann gibt es Tools, aus dem gcd ein rgn zu erzeugen. Suche dazu nach GarminCure3 by kunix. Oder lese hier : http://www.garniak.pl/viewtopic.php?t=11014. Die dortigen Links sind vermutlich bereits tot. Aber das ganze alte Softwarezeug habe ich immer noch in meinem Archiv.

    Da Dein eTrex momentan sowieso hinüber ist, kannst auch nichts mehr kaputtmachen, sondern nur gewinnen.

    morgen1