ECW-Karte aus WMS-Quelle erstellen

  • Also ich hab nun schon hier gelesen, aber irgendwie fehlen mir da n paar Schritte dazwischen. Selbst Youtube brachte mich nicht weiter.


    Ich habe eine WMS-Quelle für polnische Topo-Karten die bis 1:10k anzeigt.

    Weiterhin habe ich Global Mapper 20 in der 64-bit Version.


    Ich habe die Quelle eingebunden, die Karte wird mir entsprechend angezeigt.

    http://mapy.geoportal.gov.pl/w…/TOPO/MapServer/WMSServer


    Ich möchte nun eine ECW-Karte von ganz Polen für eine Reise zusammenstellen, eben aus jenen 1:10k Daten. Mir reicht auch dieses Auflösungslayer. Am liebsten hätte ich eine Kachelgröße von 1 GB. Gesamt-Datenmenge spielt keine Rolle.


    Und jetzt wo ich mir Hohn und Spot vermutlich zuziehen werde:


    Was muss ich(am besten Schritt für Schritt) einstellen, dass GM mir die entsprechende ECW-Karte in 1:10k à 1GB möglichst autonom generiert? oder am besten gleich RMAP-Kacheln.


    Wee kann ich sicher sein, dass die höchste Auflösung geladen ist, denn beim Reinzoomen begrenzt mich ja die Bildschirmgröße.

    Der Rechner kann gerne ne Woche durchlaufen, da die DL-Geschwindigkeit seitens des Servers eh recht gering ist. Ich kann die Kacheln aber auch nachträglich über ein anderes Programm "teilen". Oder muss ich den Schritt über PNG/JPEG200-Dateien gehen?


    Danke für die Unterstützung.

  • Ich möchte nun eine ECW-Karte von ganz Polen für eine Reise zusammenstellen, eben aus jenen 1:10k Daten. Mir reicht auch dieses Auflösungslayer. Am liebsten hätte ich eine Kachelgröße von 1 GB. Gesamt-Datenmenge spielt keine Rolle.

    Die Datenmenge spielt die Hauptrolle. 1:10k wird üblicherweise und auch auf dem polnischen WMS-Server mit 1 m/pixel aufgelöst, bei ca. 313000 km² (Polens Staatsfläche) und RGB sind das insgesamt etwa 1 TB Daten brutto unkomprimiert. Das wird auch nicht mit einer Woche erledigt sein, wenn der Server z.B. nur 100 kB/sec macht, würde der komplette Download 115 Tage dauern. Wenn dein Rechner jetzt kontinuierlich stundenlang Daten absaugt, wird deine IP-Adresse über kurz oder lang wegen Mißbrauch gesperrt.


    Alles, was Auflösung, Kachelung und Kompression eines Exports betrifft, wird in GM's Exportdialog festgelegt, der ist eigentlich selbsterklärend. Falls du mit RMAP das Compe-Format meinen solltest, vergiß es, das kann GM nicht.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Ja die gibt es dort, nur haben die sehr viele weiße Flecken und natürlich dort wo man fahren will. (unten habe ich einen Screenshot angehängt zu den weißen Flecken)

    Die Datenmenge spielt die Hauptrolle. 1:10k wird üblicherweise und auch auf dem polnischen WMS-Server mit 1 m/pixel aufgelöst, bei ca. 313000 km² (Polens Staatsfläche) und RGB sind das insgesamt etwa 1 TB Daten brutto unkomprimiert. Das wird auch nicht mit einer Woche erledigt sein, wenn der Server z.B. nur 100 kB/sec macht, würde der komplette Download 115 Tage dauern. Wenn dein Rechner jetzt kontinuierlich stundenlang Daten absaugt, wird deine IP-Adresse über kurz oder lang wegen Mißbrauch gesperrt.


    Alles, was Auflösung, Kachelung und Kompression eines Exports betrifft, wird in GM's Exportdialog festgelegt, der ist eigentlich selbsterklärend. Falls du mit RMAP das Compe-Format meinen solltest, vergiß es, das kann GM nicht.

    Zuerst will ich das ECW-Format. Mit Hilfe von TTQC bzw. QuoVadis kann man ecw dann konvertieren in Rmap. Das habe ich schon bei diversen anderen Karten gemacht.

    1:10k wäre optimal. 1:25k ist auch ok und 1:50k ginge auch gerade noch so.

    Wenn ich den WMS Server bei Locus als online-Quelle hinterlege, geht das schon auch, aber ich muss halt sicherstellen, dass ich im Wald auch eine Internetverbindung habe. Deswegen der Wunsch nach Offline.

    Leider ist es für mich nicht selbsterklärend...


    Auf dem Bild sehr ihr die weißen Flecken... und das sind nur die Großen. Da existieren Unmengen Kleinere.