Beiträge von Thomas D.

    Was die Pflege der älteren Geräte anbelangt, schau Dir doch mal an was bei den Smartphones abgeht, da ist ein Gerät das 24 Monate Betrieb hinter sich hat doch schon alt.

    Diese Aussage kann man durchaus differenzierter betrachten:

    - bei Garmin geht es um Updates von vorneherein fehlerbehafteter und immer noch nicht fehlerfreier Anwendungs- / Navigationssoftware auf einem bestehenden stabilen nicht veränderlichen Betriebssystem

    - bei Smartphones geht es es um:

    - Updates des Betriebssystems

    - Sicherheitsupdates


    Ein Smartphone, dass aus der Hersteller-Updatepolitik herausgefallen ist, mag nun nicht mehr für sicherheitsrelevante Anwendungen (Banking) einsetzbar sein - für die gängigen Navigationsapps ist es zumindest leistungstechnisch immer noch mehr wie ausreichend.

    Mein Sony Tablet ist aus 2014 - und alle Navi-Apps laufen sehr zufriedenstellend und ohne Verzögerungen.

    Android-Smartphone vorhanden?

    => Magic Earth - ist von Hause aus nicht sehr geschwätzig, nutzt die Online-Verkehrsdaten von Google, hat Offline-Karten und ist kostenlos. Hat bei mir im Auto mittlerweile iGO ersetzt (und das heißt was).


    Kein Android-Smartphone vorhanden? Für die Naviapps reicht ein 2 Jahre altes Mittelklassegerät für 50-100€ vollkommen aus. Dazu eine SIM von Netzclub, wo man nix aufladen muss und trotzdem (gegen seltene Werbe-SMS) jeden Monat 200MB Internet hat. Langt für Online-Verkehrsdaten locker aus.

    bin ich auf den Kyocera Duraforce gekommen. Wie ist das Zusammenspiel mit der Locus Map Pro? Ich finde diese Lösung sehr interessant.

    Locus läuft einwandfrei auf dem Kyocera Duraforce pro. Leistungstechnisch keine Probleme. Es lassen sich auch die seitliche Starttaste und der Kamerabutton in Locus zum Zoomen umprogrammieren.

    Falls Du das Gerät als nur als GPS betreiben möchtest und nicht damit telefonieren willst, kauf Dir ein Duraforce von Sprint oder AT&T. Nicht von Verizon. Grund: Nur bei erstgenannten lässt sich im Flugmodus das GPS einschalten.

    Ich hab seltsamerweise noch nicht wirklich was hierzu gefunden...

    Dann hast Du nicht richtig gesucht ;)

    Kyocera Duraforce Pro - Handy als Navi mit Bordstrom

    Tablet am Mopped

    "Zufälligerweise" beide von mir 8)

    Jetzt hab ich den chinesischen x-Grip im Stuerrohr befestigt und das Handy vor mir.

    Dann pass nur auf, dass Dir das Handy da nicht mal rausspringt - wärst nicht der erste. Sicherung mit Gummiband oder Klett ist eigentlich Pflicht.


    Eine Alternative, die auch Dein Ladeproblem lösen würde, wäre die aktive Ladeschale von Brodit. Den rückseitigen Knubbel von Brodit gegen eine AMPS-Base von RAM ausgetauscht und dann mit weiteren RAM-Komponenten nach Wunsch befestigen.



    Was die Apps angeht:

    - Calimoto mag ich nicht, Kurviger ist mir da lieber

    - Osmand verbraucht zuviel Strom

    - mein persönlicher Favorit ist Locus Map: http://decker4u.de/ausruestung…n-navigieren-archivieren/

    Zum Locus Abo: Das ist in der Mache, aber noch nicht fertiggestellt. Erst kürzlich wurde im Locus-Forum über die neue GUI diskutiert und es gab entsprechende Betas zum testen.

    Locus Pro wird es weiter geben und es wird auch insofern weiterentwickelt, als dass es mit der bestehenden Funktionalität auch unter künftigen Android-Versionen läuft.

    Ob ich das Abo abschließe, weiß ich noch nicht - das hängt neben den Kosten von den zusätzlichen Features ab und wieweit die für mich interessant sind. Schon jetzt kann Locus mehr wie ich brauche.

    Ich vermute mal, dass die Kompasskarten nur in der eigenen App funktionieren werden (digitaler Schlüssel). Aber probiere es ruhig aus, vielleicht hast Du Glück.


    Und ja: Locus ist auch meiner Meinung nach die Top-Navi-App!

    Moin,


    ich würde wie folgt vorgehen:

    1) die App Anwendungsinspektor installieren. Diese zeigt einem zum einen den genauen internen Namen der Kompass App als auch deren Datenverzeichnis an.

    2) wahrscheinlich liegt das Datenverzeichnis irgendwo unter ../Android/data

    3) dieses Verzeichnis auf die SD-Karte, ebenfalls unter ../Android/data kopieren. Falls es ein dediziertes Kartenverzeichnis gibt, nur dieses kopieren - dabei den Pfad beachten!

    4) Maps aus dem internen Speicher löschen

    5) es funktioniert - freuen. Es funktioniert nicht - dann gibt es keine Lösung.

    6) Bitte beachten: Bei Deinstallation der App werden deren eigene Verzeichnisse komplett gelöscht, also auch möglicherweise auf SD kopierte Karten.

    Erstens ist Deine Frage bereits beantwortet - lies bitte den Thread. Vorlesen tue ich ihn Dir nicht.

    Zweitens verbiete ich hier niemand seine Meinung - wo habe ich das bitte geschrieben?

    Drittens gibt es hier im Naviboard sehr viele Mitglieder, deren Meinung mich durchaus interessiert. Du gehörst so wie Du Dich hier aufführst, definitiv nicht dazu.

    Viertens: Man kann Entscheidungen seitens der Administration auch einfach mal akzeptieren. Das Leben geht schließlich weiter. Wenn Dir das nicht passt, mach Dein eigenes Forum auf.

    Fünftens: Für mich ist hier EOT. Weiteres Rumheulen Deinerseits ertrage ich nicht. Es gibt definitiv Wichtigeres als "Mimimi, aber die Links...". Tschüss.

    Erstens habe ich meine Meinung in diesem Thread zu diesem Thema geschrieben. Also lese Du bitte erstmal alles, bevor Du hier vorschnell urteilst.

    Deswegen überprüfe bitte auch Du erstmal Deinen Focus, sonst sprechen wir hier in Bezug auf Deine Äusserungen ganz schnell von einem Eigentor.

    Drittens: Was für ein Drama - hast Du nix Besseres zu tun?