AA Akkus fuer das Navi laden auf dem Rad

  • Hat jemand einen heissen Tipp fuer dieses Problem?


    Ich moechte wg. Dichtigkeitsproblem keine Verkabelung vom Dynamo zum Navi a la 'USB-Werk' installieren, lieber waere mir, die Akkus vom Dynamostrom laden zu lassen. Ich denke da an zwei Stromkreise, zum Umstoepseln, tagsueber Stromkreis (1) mit dem Ladegeraet, nachts Stromkreis (2) mit der Beleuchtung.
    So sollte es moeglich sein, Akkus immer nachzuladen, um immer zwei frische AA-Akkus fuers Navi (Dakota 20) vorraetig zu haben.
    Ein Satz Akkus sollte mehrere Tage halten, da ich das Navi auf 'gerader Fahrt' (laengere Strecke einer Wegweisung folgend) sowieso abschalten wuerde.


    Wie wuerde man da vorgehen?


    Eine andere Idee waere ein Solarlader. Da lese ich etwas gemischte Rezensionen im Internet und bin etwas verunsichert, ob es so ein Trum bringt.


    Bin fuer Anregungen dankbar;


    LG ... Wolfi ;)

  • Ich könnte mir vorstellen das dies eher eine Problematik für Reiseradler ist.
    Und hier vorallem jene, welche abends nicht Zugriff auf eine Stromzapfstation haben.
    Ich denke du hast bessere Chancen auf entsprechendes Knowhow in einem Radreiseforum. z.B. http://radreise-forum.de/topics/1133890#Post1133890


    Und würde es nicht z.b. auch reichen je nach Bedarf einen USB-Lader wie z.B. http://www.pixo.de/p/pixo_cusb.html
    an das USB-Werk zu stöpseln?

  • WOw, mega die coole Idee! Mir würde spontan auch nur der Vorschlag von papaluna einfallen... Berichte gerne wie du es gelöst hast!

    Mein Hund jagte immer Leuten auf dem Fahrrad hinterher,
    bis ich ihm das Fahrrad wegnahm! :D

  • So, Test ist bestanden. Die Sache funktioniert einwandfrei.
    Man muss natuerlich mit dem Rad fahren, und dabei vorzugshalber das Licht ausschalten ;)
    Als Ladegeraet hatte ich so eins besorgt:
    http://www.ebay.de/itm/300938699450
    Das kann man dann zusaetzlich noch nutzen, wenn man Pause macht und die Sonne ordentlich reinknallt. Ich seh grad, das ist eh quasi das gleiche Zeug, was roller verlinkt hat


    Mit dieser Kombination hatte ich immer genug geladene Akkus auf Reserve fuers Dakota GPS. Ich muss allerdings noch dazu sagen, dass ich das Navi auf gut ausgeschilderter Strecke (sowas gibt es in Frankreich :tup:) auch mal abschalte und nicht panisch staendig kontrolliere, ob ich noch auf dem Strich fahre oder nicht :D Ich merk mir halt meine D-Strassennummer und die Orte die unterwegs sind, und dann folge ich diesen Wegweisungen.


    LG ... Wolfi ;)