karten deutschland

  • es gibt laufend Änderungen im Strassennetz - es werden Brücken gebaut wo vorher Kreuzungen waren, Kreisverkehre kommen dazu, Wohn- und Gewerbegebiete werden neue ausgewiesen. Aber das ist immer regional, von daher kann man nicht pauschal sagen, ob der Unterschied groß ist. Kenne Gebiete, da hat sich seit Jahren nichts getan und andere, die sich halbjährlich geändert haben.

    Unter der Maßgabe dass Garmin 3 bis 4 mal jährlich seine Karten aktualisiert und voraussichtlich im Herbst bereits die erste 2021er Version kommt, würde ich eine 19er Karte schon als recht alt bezeichnen.


    Wenn der finanzielle Aspekt so gewichtig ist, würde ich vermutlich auf eine OSM-Karte setzen.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Unter der Maßgabe dass Garmin 3 bis 4 mal jährlich seine Karten aktualisiert und voraussichtlich im Herbst bereits die erste 2021er Version kommt, würde ich eine 19er Karte schon als recht alt bezeichnen.

    Nicht wirklich, Garmin und TomTom schleppen Kartenfehler manchmal über Jahre mit.

    Wenn der finanzielle Aspekt so gewichtig ist, würde ich vermutlich auf eine OSM-Karte setzen.

    Nicht nur beim finanziellen Aspekt, auch bei der Aktualität. In meinem Bekanntenkreis fahren inzwischen mehrere Leute mit der Freizeitkarte rum und sind top zufrieden. Wem deren etwa vierteljährliche Aktualisierung nicht reicht, kann sich hiermit oder hiermit seine Karten auch tagesaktuell selber bauen oder sich aus einer dieser Quellen was raussuchen.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • schleppen Kartenfehler manchmal über Jahre mit.

    es ist hier wie dort - hatte mich kürzlich bei einer OSM Karte gewundert, dass eine öffentliche (Neben-) Straße mit einer neuen Paketbildung plötzlich als Feldweg auswiesen wurde und vom KFZ-Routing ausgenommen war. Menschliche Fehler sind leider nicht ausschließbar.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Wenn man den Kopf nicht ausschaltet kann man wunderbar viele Jahre mit altem Kartenmaterial fahren

    ja, kann man, Man kann sich aber auch neueres Kartenmaterial gönnen und dann locker flockig zB auf die neu gebaute Ortsumgehung geführt werden, statt mit der alten Karte durch den Ort schleichen zu müssen. Man kann, man muss es nicht.

    Mir persönlich sind neue Karten lieber, wer aber gerne mit älterem Material fahren will soll das gerne tun und seine Aufmerksamkeit zusätzlich den Beschilderungen opfern.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung