Beiträge von Oppa

    Hi,


    Garmin GPSMAP 66St;

    Firmware 4.10;

    Topo Activ 2019.20;

    Profil Wandern.


    Habe mit Basecamp eine Wanderroute erstellt, diese dupliziert und die duplizierte Route umgekehrt (Rückweg). Beide Routen habe ich dann auf's GPSMAP übertragen.


    Auf dem Hinweg war die Anzeige der statistischen Daten (Restdistanz, Ankunftzeit etc. ) ganz normal.


    Als ich für den Rückweg die duplizierte und umgekehrte Route gestartet habe, waren die statistischen Daten falsch. Statt die Entfernung zurückzuzählen hat das Navi u. a. bei 0 angefangen und hochgezählt und die Angabe der Ankunftzeit war utopisch. Die Navigation selbst war korrekt.


    Falsche Einstellung, Denkfehler beim Erstellen oder Systemfehler???


    Bei meinem Zumo660 mache ich das regelmäßig, dort stimmen die statistischen Daten (dafür Anderes nicht ;)). Ich vermute also zunächst einmal keinen Bedienungsfehler.


    Hat jemand einen Rat oder das gleiche Phänomen beobachtet?


    Danke!

    Yepp, danke!


    Bin aber auch zwischenzeitlich selbst draufgekommen, dass Basecamp nur "abwärts" finden kann, d. h. man muss die Route in einem "Knoten" oberhalb der Liste erstellen, in der sich der Wegpunkt befindet.


    Habe die benötigten Wegpunkte mit dem "Link-Pfeil" in die entsprechende Liste gezogen, womit es auch erst mal funktioniert hat. Hat den Vorteil, dass sie mit der Methode mehrfach mit dem gleichen Namen erscheinen und die Route sich vermutlich die Positionsdaten aus dem ursprünglichen Wegpunkt rüberzieht.

    Hallo,


    ich verwende das ZUMO660 und da dieses Wegpunkte, die mit dem Routenwerkzeug in Basecamp erstellt wurden, beim Übertragen/Neuberechnen ignoriert, bin ich gehalten, meine Routen aus selbsterstellten Zwischenzielen (ähnlich POIs) zu erstellen. Diese werden "zwangsweise" vom ZUMO angefahren.


    Aktuell wollte ich einige ältere Routen aufarbeiten und zu diesem Zweck im Routenwerkzeug mittels "+"-Button solche selbsterstellten Zwischenziele einfügen. Der "+"-Button ist allerdings deaktiviert (grau statt grün).


    Die anderen Funktionen wie Verschieben innerhalb der Liste sind aktiv.


    Woran kann es liegen?


    Danke!

    Alles mit neuesten Karten, neuestem Betriebssystem durchgespielt.


    Einstellungen:
    Motorrad-Modus; Kürzere Zeit; alle Vermeidungen deaktiviert; keine eigenen Streckensperrungen vorhanden, Zumo ist weder in einer Fahrzeughalterung noch am PC angeschlossen. Mein Motorrad-Fahrstil ist relativ zügig, auf der AB lasse ich meine Rennziege auch schon mal laufen, wenn es die Situation hergibt. Auf jeden Fall kein Grund für's Navi, bei der automatischen Profilanpassung der AB ein Handicap zu aufzudrücken. Zudem habe ich letztes Jahr auch das BS des Zumo neu aufgespielt mit dem Reset aller Daten, sollten also keine "Altlasten" vorhanden sein.


    Folgende Route:
    Start: Kaiserslautern, Donnersbergstraße (östl. Stadteil, Parkplatz Friedhof).
    Ziel: Sohren (Flugplatz Hahn im Hunsrück)


    Zumo-Routingergebnis:


    B270/Landstraße(n) - Nordroute: Distanz ca. 85km; Dauer ca. 1:25h.


    Zwinge ich das Garmin durch Setzen eines Zwischenziels eine Westroute (A6/A62/B50) zu berechnen, habe ich eine Distanz von ca. 110km und eine Dauer von 1:12h.


    Zwinge ich das Garmin durch Setzen eines Zwischenziels eine Ostroute (A63/A61/B50) zu berechnen, habe ich eine Distanz von ca. 125km und eine Dauer von 1:04h.


    Das Umstellen auf den Automodus zeigt das gleiche Ergebnis.


    Kann das jemand nachvollziehen?

    Danke für die Antwort!


    Welche GE-Version hast Du?


    Bei mir war das Problem, dass ich auf Win10 umgestellt habe und mit Garmin ging gar nichts mehr! Dann wieder zurück auf Win7 und wenigstens Basecamp mit angeschlossenem Zumo hat funktioniert. Die Version 5.1.1 von Garmin ist funktionell total eingeschränkt, früher waren Funktionen für Kartenupdate mit den Optionen "auf Zumo" und "auf PC" vorhanden, auch Fahrzeugsymbole etc. konnten runtergeladen werden. Insbesondere habe ich ohne Anschluss des Zumo keine CN-Karte mehr am PC, nur noch die Globale.


    Alles weg, zumindest bei mir, war auch die Aussage September 2016 der Garmin-Hotline, weil sie Probleme mit Win10 hatten. Allerdings habe ich bis jetzt keine verbesserte Version von GE finden können.


    Ich habe zwar verschiedene Generationen von GE-Installern auf meinem PC gespeichert, die ziehen aber offensichtlich alle immer nur die neueste (eingeschränkte) Version von GE runter.


    Hast Du vielleicht noch 'ne Idee?


    Gruß!

    Darf das hier nochmal aufgreifen.


    Habe ein Zumo660, also nur ein "altes", kein "uraltes" Gerät, GarminExpress V. 5.1.1.0, City Navigator V. 2017.10 installiert.


    GE zeigt mir zwar schön mein Gerät an und betätigt mir, dass die Zumo-Systemsoftware akutell ist.


    Ansonsten keine Funktion im GE, um Karten etc. zu installieren.


    Mal abgesehen davon, dass ich auf keiner Garminseite zu keinem Produkt die aktuellen Versionsnummern einsehen kann, wieso funktioniert der GE nicht und zeigt mir auch die Kartenupdates an?


    Oder gehört das ZUMO660 jetzt auch schon zur Kategorie "uralt", wo man bei Garmin denkt, dass man sich an ursprüngliche Updatezusagen nicht mehr halten muss?

    Lasst doch bitte so durch nichts belegbare Unterstellungen wie "beratungsresistent" etc.!


    Wo lest Ihr denn raus, was Ihr beiden diesbezüglich schreibt? Da macht Ihr es Euch verdammt einfach! Aber hergeläster ist vermutlich einfacher als wirklich sinnvolle Tips!


    Und nach 6 Wochen "Beratung", Hinweisen auf angeblich anstehende Updates von Microsoft und Garmin, Neuinstallieren, Umbauen, Testen, wieder umbauen usw. usw. usw. bin ich einfach ausreichend genervt, um mich wiederholt durch die z. Teil unverständlichen Hintertürchen vom Hintertürchen von Microsoft Windows 10 bis in den letzten Winkel durchzukämpfen, und das bei einem Lösungsvorschlag, den ich für das Problem so wirksam halte wie Seife bei Windpocken.


    Sorry, aber wenn da ein Beitrag à la "Schau mal in die (Registry)", "hast Du den oder jenen Treiber installiert?" oder "Achtung, dieses oder jenes Programm verbiegt Dir die Treiber", "das Board oder die USB-Karte hat Probleme" ... dann könnte ich bei dem offensichtlich hardwarenahen Problem der Hilfestellung einen Sinn abgewinnen.


    Was bitteschön soll nach einer gerade erfolgten Neuinstallation denn ein zweites Nutzerprofil viel Anderes zur Lösung beitragen?


    Fakt ist auch, dass ich nicht unbedingt "das Neueste" haben wollte. Sollte Euch auch aufgefallen sein! Ich habe mit dem Update auf Win10 gewartet bis (fast) auf den letzten Tag und mich erst dran gemacht, nachdem mir angesichts dessen, was in diesem und anderen Foren kolportiert wurde, das Risiko eher gering erschien. Ich habe mich erst dran gemacht, als das komplette System auf dem Arbeitsplatzrechner einwandfrei lief. Somit bin ich wohl nicht raffgierig gleich mal "auf das Neueste" draufgesprungen, sondern habe sehr wohl und lange das Risiko bedacht. Also, was soll diese Aussage?


    Nein, diese Unterstellungen von Euch sind schlichtweg Mumpitz.


    Und Basecamp verwende ich deshalb, weil es bisher lief und läuft: unter Win 7 und Win 10 am Arbeitsplatzrechner. Und dass GarminExpress und Windows selbst den internen Zumospeicher nicht erkennt, habe ich auch geschrieben. Wieso sollte dann das ursächliche Problem bei Basecamp liegen?


    Kann aber abschießend Folgendes berichten: die Garmin-Hotline konnte nach Zusenden und Installation der neuesten USB-Treiber auch nicht mehr weiterhelfen und will den Zumo zur Überprüfung sehen. Den werde ich nach meinem Urlaub auch einsenden, die sehen auch eher ein Problem bei der Hardware bzw. an der Schnittstelle zwischen Windows 10, PC und Zumo.


    Damit ist für mich dieser Thread erledigt. Danke!

    Danke Travel,


    komme leider an Mapsource so nicht mehr ran, hatte ich früher auch mal drauf und bin - auch wegen dem Look&Feel - nur mit Grausen zu Basecamp gewechselt. Na ja, wie gesagt, Insellösungen und bei Sturmflut keine Palme in Sicht! :mad:


    Zu 3.)
    wollte gerade ein neues Benutzerkonto in Windows anlegen, müsste dazu wohl aber auch 'ne 2. Emailadresse haben. Da ich dem Ganzen aber keine großen Chancen gebe (denke da eher an eine Inkompatibilität zwischen Zumohardware & Garminsoftware einerseits und Windows 10 andererseits, die mit einem zweiten Benutzerkonto wohl nicht ausgeräumt werden kann), schenke ich mir das angesichts meiner knappen, verbleibenden Zeit!

    Guten Morgen bagosi,


    danke für Deine Antwort!


    Udate von gestern:


    habe versuchsweise zuerst den Zumo angeschlossen, dann Basecamp gestartet. Dann hat Basecamp die MicroSD-Karte erkannt, auch mit den darauf befindlichen Routen und Ihren Zwischenzielen. Auf die aktuelle CN-Karte des Zumo konnte ich auch zugreifen, zumindest auf den größeren Teil, der auf der MicroSD gespeichert ist. Auf den Internen Speicher habe ich weiterhin keinen Zugriff. (War gestern auch die MicroSD-Karte mit dem grünen Balken in Basecamp, sah nur so aus, als wäre es der interne Zumospeicher).


    Update von heute:


    wieder wie gehabt, kein Zugriff von GarminExpress und Basecamp auf den Zumo (interner Speicher + MicroSD), somit auch kein Absturz von Windows!:tup: Die Meldung war sinngemäß ein Gerätekonflikt.


    Zu 1)
    habe kein anderes Garmingerät, kaufe mir dafür auch keins.


    Zu 2)
    ja, habe ich (die ganzen Spielchen habe ich die letzten 6 Wochen schon x-mal durchgespielt), kein Erkennen von irgendwas durch Windows, geschweige denn durch die Garmin-Produkte.


    Zu 3)
    in Arbeit, nach dem, was ich bisher durchexerziert und ausprobiert habe, wird auch dies vermutlich ein nutzloses Stochern im Nebel bleiben.



    Zum Frust (muss mal sein):
    sorry, wenn ich das jetzt so schreibe, aber nach 6 Wochen null Fortschritt und ab Donnerstag die Megatour als Tourguide vor der Nase, bin ich langsam aber sicher stinkesauer. Weiß nicht, was Garmin sich denkt, das ganze Zeugs hat mich über 700,-- € gekostet und weit über diesen Preis hinaus viel sinnnlose Zeit (nicht erst jetzt, früher auch schon). Wenn ich - wie Garmin - Insellösungen für teuer Geld verkaufe, nur damit ja niemand 'ne andere Software oder Karte laden kann, dann bin ich's meinen Kunden verdammt noch mal schuldig, dafür zu sorgen, dass das Zeug auch läuft, auch wenn's nicht mehr das aktuelle Produkt ist!

    Hallo,


    ... Oddysee, Teil ??? ...


    wie an anderer Stelle geschildert, habe ich es nach anderthalb Monaten entnervender Versuche endlich geschafft, mein Zumo 660 an den PC anzuschließen. Basecamp stürzt zwar ab, wenn es den Zumo erkennen soll (also weiter Routen von Hand in den Zumo friemeln!), aber Windows kann jetzt immerhin mit ihm kommunizieren.


    Zum Express-Problem:


    glaube mich zu erinnen, dass es im Express die Möglichkeit gab, die Aktualität der Systemsoftware und der Karten zu prüfen, außerdem konnte man m. W. auch POI's, Fahrzeugsymbole, Stimmen etc. damit runterladen.
    Außer der Gerätekennnummer sieht man jetzt gar nichts und sonstige Funktionen sind nicht vorhanden. Habe so ziemlich jeden Button angeklickt und jeden Link verfolgt aber nichts gefunden.


    Hat jemand 'ne zielführende Idee?

    Hallo,


    ...und weiter geht die Oddysee...


    Nachdem ich Ende Juli Windows 10Pro (V.1511) installiert hatte und anschließend auch die Garminprogramme "Express V.4.1.25.0" und Basecamp V.4.6.2, hat mein PC das Zumo 660 nicht mehr erkannt. Lediglich die MicroSD-Karte war im Windows-Explorer zu sehen, nicht aber der interne Speicher des Zumo selbst.


    Habe heute auf Windows 10 Pro. V.1607 und den Garmin Express auf V.4.1.27.0 upgedatet und siehe da, plötzlich ist der Zumo 660 mit allen seinen "Laufwerken" sowohl im Windowsexplorer als auch im Systemtray ("Geräte sicher entfernen") gelistet. Im Express wird jetzt auch das Gerät mit seiner Gerätenummer erkannt.


    Ist leider bzgl. Basecamp nur die halbe Miete:


    1. Wenn Basecamp läuft und ich das Zumo anschließe, sieht man, wie links in der Übersicht der grüne Balken für den internen Speicher des Zumo durchkäuft, in dem Moment, wo der grüne Balken für die MicroSD loslegen will, gibt's auf dem Monitor Gries und Windows stürzt mit Fehlermeldung ab. Habe die komplette Garminsoftware deinstalliert und Alles neu vom Garminserver runtergeladen und wieder neu installiert, dazwischen den Rechner runtergefahren und neu gebootet... mehrfach das gleiche Phänomen.


    2. Glaube mich zu erinnen, dass es im Express die Möglichkeit gab, die Aktualität der Systemsoftware und der Karten zu prüfen, außerdem konnte man m. W. auch POI's, Fahrzeugsymbole, Stimmen etc. damit runterladen.
    Außer der Gerätekennnummer sieht man jetzt gar nichts und sonstige Funktionen sind nicht vorhanden. Habe so ziemlich jeden Button angeklickt und jeden Link verfolgt aber nichts gefunden.


    Hat jemand 'ne zielführende Idee?

    Kleines Update zum Thema:


    habe heute Windwos 10 Pro - Version 1607 (vorher 1511) installiert, ebenso Garmin Express V. 4.1.27.0.


    Leider nur halbe Fortschritte erzielt.


    Seit anderthalb Monaten viel, viel Zeit in Versuche gesteckt, das System an's lauften zu bringen.


    Seit anderthalb Monaten ohne Möglichkeit, am PC eine Route zu planen.


    Einfach nur ein Armutszeugnis von Garmin! Sorry, aber wer Insellösungen für teuer Geld verkauft, sollte seine Kunden auf dieser Insel nicht verhungern lassen!


    Befürchte nur, dass hier niemand mit Garminautorität mitliest!


    :mad:

    Wegen der Probleme mit Windows 10 habe ich jetzt das Zumo resettet, womit auch alle Routingparameter gelöscht sein sollten (kann man auch im Kartensetup Menü machen, da wo man die Fahr-Anzeigen auswählen kann).


    Die Vermeidungen habe ich allesamt abgeschaltet, eingestellt ist "kürzeste Zeit", das Ganze definitiv im Motorrad-Modus.


    Habe dann die Route Kaiserslautern - Flughafen Hahn eingegeben und rechnen lassen. Es kam wieder die Route "quer durch den Gemüsegarten" dabei raus mit Fahrzeit 1:21 h:mm.


    Dann habe ich in der Nähe von Bingen einen Routenpunkt auf die A61 gesetzt, wurde auch außenrum über die Autobahn geroutet, Fahzeit 1:02 h:mm.


    Jetzt würde mich mal der Algorithmus interessieren, den Garmin da reinprogrammiet hat! :mad:


    Hat jemand das 660er und kann das mal nachtesten?

    Melde mich mit etwas Verzögerung, weil aktuell meine 1. Baustelle ist, dass das Navi unter Windows 10 nicht erkannt wird (trotz Express 4.1.26-Update. Siehe Threadliste hier!


    Es ist defakto so, wie beschrieben, Einsetzen in die jeweilige Halterung wird man gefragt, ob auch auf das Profil der Halterung umgestellt werden kann. An den Einstellungen kann man nichts ändern außer man mach einen Totalreset.


    Nun ja, was soll man dazu sagen außer in die allgemeine Frustkerbe nochmal reinzuhauen!

    Wollte das nochmal auffrischen hier:


    der Support hatte sich dahingehend geäußert, dass es an Garmin Express 4.1.25.0 liegt, welches mit Windos 10 nicht kann, und sie mit Hochdruck an einem Update arbeiten. Das liegt jetzt vor und funktioniert auch nicht.


    PS: nachdem das Zumo am Arbeitsplatzrechner (64Bit) erkannt wird und Alles funktioniert, kann es sein, dass das Update auf 4.1.26 für 32Bit-Rechner nicht aktualisiert wurde?

    Bei mir das gleiche Spiel: Zumo 660, Alles auf dem neuesten Stand!


    Seit 3 Wochen (Windows 10-Pro-Installation) wird das Zumo nicht mehr erkannt. Die SIM-Karte erscheint noch im Windows-Explorer, das Gerät nicht mehr (in Windows 7 hatte ich 2 Einträge). Basecamp (Win 7): nach Anmelden des Zumo per PIN-Eingabe und Initialisierung des Gerätes am Rechner, dauerte es 1 Minuten, bis das Gerät in der Basecamp-Liste erschien. Jetzt (Win 10) keine Reaktion von Basecamp. Dort nur die nutzlose Basiskarte, also auch keine Planung möglich. Im Windows Tray ("Geräte sicher abmelden") erscheint das Zumo auch nicht mehr (Win 7: 2 Einträge). Express 4.1.26.0 findet das Gerät ebenfalls nach längerem Suchen nicht.


    Bisher 1x Garmin angemailt - 1 08/15-Antwort mit Ratschlägen, die ich schon xmal bekam (bei x Problemen). 2x telefoniert jeweils der Hinweis auf das Express .26-Update.


    Das geht nun auch nicht!


    Auf dem Arbeitsplatzrechner, schon länger mit Windows 10-Pro bestückt, lief's bis vor wenigen Tagen noch, ist jetzt auch "tot".


    Noch jemand 'ne Idee?

    Meine Vermutung geht eher in Richtung Registry, irgendein "moderner" Treiber o. ä. bei WIN 10. Eigenartiger Weise funktioniert auf meinem Arbeitsplatzrechner, ebenfall Windows 10 Alles ohne Probleme (s. o.). Da wurde Windows 10 nur als Upgrade aufgespielt, also alte Einstellungen u. vielleicht auch Treiber übernommen. Basecamp ist ja nun schon etwas älter und hat m. W. in den letzten paar Monaten kein Upgrade erfahren.


    Werde aber Deinen Vorschlag noch testen. Danke!

    Einträge im Gerätemanager unter "Laufwerke":
    ...
    - Garmin zumo Flash USB Device
    - Garmin zumo SD Card USB Device


    Das sollte eigentlich dann eigentlich korrekt sein?


    ...so, habe trotzdem die USB-Treiber von der Garminseite geladen, ausgeführt und Rechner neu gestartet... leider keine Änderungen, alles wie oben beschrieben!