Beiträge von wthaemelt

    Ganz so einfach ist das Ansprechen alter GPS-Geräte dann doch nicht. Wieviel man tun muss, kann man erkennen, wenn man sich mal den Quellcode von GPSBabel zum Ansprechen von alten Garmin-Geräten ansieht. Da wird man schnell sehen, dass jeder Gerätetyp gesondert behandelt sein möchte. Das kann man selbst ohne viel Programmierkenntnis abschätzen, wenn man sich mal die verschiedenen Protokolltypen ansieht, die da abgehandelt werden. Und GPSBabel hat sich an dieser Stelle auch seit Jahren nicht weiterentwickelt. "Schnipsel" scheint mir von GPSBabel her geurteilt wohl untertrieben, eher ist es ein ganzer Papierkorb voller Schnipsel mit dem man zu tun bekommt. Es sollte dann ja nicht nur Etrex, sondern auch GPSMap und und ... unterstützt werden. Ich besitze selbst 2 solche Altgeräte und nutze sie manchmal auch noch, auch mit QMS. Aber dann mit dem GPSBabel Zwischenschritt.


    Die GUI-Umgebung für GPSBabel gibt es noch. Da mir unter Windows das Kompilieren sowohl von GPSBabel als auch von GPSBabelFE (=GUI) ohne Schwierigkeiten gelungen ist, sollte es auch unter Linux klappen. GPSBabel wird durchaus noch weiterentwickelt und erfährt dann und wann ein Update.


    Kommentar zum snapshot:


    gpsbabel-gui = GPSBabelFE = Oberfläche zur Nutzung von GPSBabel. Ruft gpsbabel auf.

    gpsbabel = GPSBabel als Kommandozeilenprogramm


    Die von mir angegebenen Wiki-Links sollten ein Aufrufbeispiel für GPSBabel enthalten.

    Ich weiß nicht, ab wann es diese Art Suche gibt und kenne auch Deine QMS Version nicht. Aber: Kompilieren von QMS unter Ubuntu ist für mich (auch Ubuntu-Anfänger) narrensicher beschrieben unter


    https://github.com/Maproom/qmapshack/wiki/Ubuntu-18-HowTo


    Ist mir auf Anhieb geglückt.


    "Rad" erscheint in der aktuellen Version, wenn man im Menü "Arbeitsplatz - Geosearch" wählt und damit das entsprechende Eingabefeld öffnet. Und in diesem erscheint normalerweise auch das Rad, welches in Deinem snapshot fehlt. Also wohl zu alte QMS Version. Und dann hilft wohl nur noch der Versuch, QMS selbst zu kompilieren. Viel Glück dabei!


    Wolfgang

    zu 1.: Im Eingabefeld für die Suche links auf das Rad klicken. Es öffnet sich ein Menü, wo man zwischen 4 verschiedenen Diensten wählen kann. Ein weiterer Menüeintrag gestattet es, die zur Nutzung der Dienste erforderlichen Angaben zu machen.


    Vgl. auch https://github.com/Maproom/qmapshack/wiki/DocSearchGoogle


    zu 2. Schau mal ins Wiki:


    * https://github.com/Maproom/qmapshack/wiki/DocGisDevices


    * https://github.com/Maproom/qma…rom-legacy-garmin-devices


    Hier solltest Du auf die Frage eine Antwort finden.


    Gruß

    Wolfgang

    Dann nächster Versuch mit nach wie vor weggeschobener workspace.db: QMS starten mit


    qmapshack -f -c blabla.ini


    aus dem Verzeichnis, wo qmapshack.exe liegt und wo es keine Datei blabla.ini gibt. Dann wird keine Konfiguration gelesen, da Konfigurationsdatei leer ist.


    Es wird außerdem ein Logfile geschrieben:


    %temp%\org.qlandkarte.QMapShack.log


    s. Wiki-Seite DocCmdOptions.

    Wenn Du mit Windows arbeitest, dann finde die Datei


    c:\Users\your_user_name\.config\QLandkarte\workspace.db


    und benenne diese um, z.B. nach


    c:\Users\your_user_name\.config\QLandkarte\workspace.db.saved.


    Danach starte QMS neu. Vielleicht hilft das schon, QMS wiederzubeleben.


    Gruß

    Wolfgang

    Hallo Heinrich,


    sieht für mich danach aus, dass bei Dir ein ziemliches Durcheinander entstanden ist. Das kommt vor.


    Speichere zunächst alles, was da ist, in einer Datenbank. Damit sollte erst einmal nichts verloren gehen.


    Ich würde in dieser Situation auch von 0 anfangen: also Datenbank wie gewünscht anlegen. Dabei auf die erwähnte Warnung achten: Im Gegensatz zum OS-Dateisystem werden Doppelungen von Namen _nicht_ als Fehler angezeigt. Vermeide diese auf jeden Fall. Beim Testen wählt man schnell gleiche Namen!


    Danach fange an, mit dem Projektfenster zu arbeiten und versuche, oft zu speichern und dabei die Beziehungen zwischen Projekt- und Datenbankfenster zu verfolgen.


    Gruß


    WolfgangTh

    Versuch einer kurzen Hilfestellung:


    * Öffne, falls noch nicht geschehen, den "Arbeitsplatz" (Menü Fenster - Daten auswählen).
    * Reiter "Daten" aktivieren.
    * Jetzt ist der "Arbeitsplatz" sichtbar, der aus einem "Projektfenster" (oberer Teil) und einem "Datenbankfenster" (unterer Teil) besteht.
    * Das Datenbankfenster zeigt die in Datenbanken (physisch) gespeicherten Daten.
    * Das Projektfenster zeigt die zur Bearbeitung in QMS verfügbaren und noch nicht unbedingt physisch gespeicherten Daten. Handelt es sich um neue oder bearbeitete/geänderte Daten, so müssen diese über ein Kontextmenü gespeichert werden, bevor sie in einer Datenbank erscheinen!
    * Empfehlung: Für Deine Zwecke benutze eine Datenbank. Lege diese so an, wie in der deutschen Schnellstartanleitung beschrieben. Erzeuge in dieser alle gewünschten Ordner in der gewünschten hierarchischen Struktur (immer der Einfachheit halber als Projekt).
    * Das Projektfenster ist bis jetzt noch leer, das Datenbankfenster enthält die gewünschte baumförmige Ordnerstruktur.
    * Achtung: Es ist möglich, mehrere Ordner mit gleichem Namen anzulegen! Vermeide das! QMS hält diese Ordner intern auseinander, auf der Oberfläche ist das schwer zu erkennen. Gleiche Warnung gilt für Tracks, ...
    * Durch Setzen des Hakens vor dem Ordner-(Projekt-)namen im Datenbankfenster erreicht man, das das Projekt im Projektfenster angezeigt wird.
    * Beim Anlegen neuer Objekte (Wegpunkte, Tracks, Routen, ...) in QMS wird abgefragt, welchem Projekt die Daten zuzuordnen sind.
    * Werden Daten aus einer GPX- oder ähnlichen Datei geladen, so entsteht für die Datei ein eigenes neues Projekt, in dem die Wegpunkte, Tracks, ... der Datei enthalten sind.
    * Um letztere Daten in die Datenbank zu bekommen, die gewünschten Daten im Projektfenster auswählen und mittels Kontextmenü in das gewünschte Datenbankprojekt kopieren (dies geht mit den neuesten QMS-Versionen etwas einfacher).
    * Ein kleiner Punkt vor dem Projektnamen im Projektfenster zeigt an, dass noch nicht gespeicherte Daten vorhanden sind.
    * Über das Kontextmenü des Datenbankprojekts im Projektfenster die Daten in die Datenbank speichern. Danach sind die gespeicherten Daten auch im Datenbankordner des Datenbankfenster zu sehen.


    Gruß
    WolfgangTh

    Die Formatierung im QMapShack Wiki war irreführend. 1 Text sollte dort 2 Überschriften haben (2 Fragen beantworten). Wurde im Wiki korrigiert. Der dortige Text ist eine Variante der Antwort von Kiozen auf die gestellte Frage.