zu hohe Geschwindigkeit und falsche Kilometermessung!

  • Hallo zusammen,


    mein Garmin 705 zeigt seit den letzten beiden Touren eine zu hohe Geschwindigkeit und auch falsche Kilometerzahl an? Woran kann das liegen? Muss ich das Gerät jetzt wohl einschicken?


    Softwareupdate habe ich zwischenzeitig durchgeführt, hat aber nichts geändert...
    Ich verwende auch den Trittfrequenzmesser.


    Für eine Einschätzung wäre ich dankbar.


    Grüsse


    pemobo

  • Hallo zusammen,


    mein Garmin 705 zeigt seit den letzten beiden Touren eine zu hohe Geschwindigkeit und auch falsche Kilometerzahl an? Woran kann das liegen? Muss ich das Gerät jetzt wohl einschicken?

    Nein, musst du nicht. Damit musst du leben. Das kommt durch Empfangsprobleme, wenn plötzlich ein Punkt völlig falsch positioniert wird und das innerhalb von Sekunden. Dadurch ergibt sich eine rechnerische Geschwindigkeit, die nicht stimmt. Sieht man gut, wenn man den Track runter lädt und auswertet.


    Dem Gerät scheint ein Filter für solche Ausreißer zu fehlen oder, wenn vorhanden, ist er nicht aktiviert.

  • Das was Andreas schreibt, stimmt leider. Ich persönich halte es für einen Schmarrn, einen Fahrradtacho durch ein GPS-Gerät zu ersetzen. Der Fahrradtacho ermittelt die Wegstrecke und die momentane und die durchschnittliche Geschwindigkeit genauer und zuverlässiger.


    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß bei guten Empfangsbedingungen (mein Gerät Vista HCX, Anwendung: Rennrad, Straße) Abweichungen von unter 2% bei der Wegstrecke erreichbar sind. Die Durchschnittsgeschwindigkeit unterscheidet sich stärker vom Radtacho, weil sich die Zeit in Bewegung auch unterscheidet (hier spielt es eine Rolle, wann der Fahrradtacho im Stand das Zählen aufhört), meist liegen Radtacho und GPS um 0,5km/h bei der Durchschnittsgeschwindigkeit auseinander.


    Die Momentangeschwindigkeit kann bei beeinträchtigten Empfangsbedingungen ziemlich daneben liegen. Mein Vista HCX zeigt bei jeder(!) Walddurchfahrt eine deutlich zu geringe Geschwindigkeit an, i.d.R. um 1/3 zu niedrig. Das liegt daran, daß die aktuelle Geschwindigkeit aus der Dopplerverschiebung bestimmt wird und die reflektierten Signale im Wald führen zu falschen Ergebnissen. Das Vista HCX ist von diesem Problem stark betroffen, andere Geräte sind es vielleicht nicht so sehr.


    Dennoch: ein GPS-Gerät ist m.E. kein Ersatz für einen Fahrradtacho. Der ist bei korrekt eingestelltem Abrpllumfang an Genauigkeit kaum zu überbieten.

  • Der Fahrradtacho ermittelt die Wegstrecke und die momentane und die durchschnittliche Geschwindigkeit genauer und zuverlässiger.


    Schöne Zusammenfassung.


    Kleiner Einwurf, die Geschwindigkeitsmessung dürfte beim GPS-Empfänger bei weitem genauer sein als bei einem noch so gut eingestellten Fahrradtacho mit Magnetsensor. Der Punkt ist, daß der Empfänger von einem nicht immer verfügbaren Satellitensignal abhängig und somit in der Summe einfach unzuverlässiger ist als der Radtacho, der auf einer Drehzahl- und Zeitmessung mit konstanter Qualität basiert. --- Das ist aber nur eine Spitzfindigkeit, denn in der Essenz möchte ich Dich unterstützen und mag bisher auch noch nicht auf meinen Fahrradcomputer verzichten.



    viele Grüße


    Andreas


  • hi, wenn du den tritt-und geschwindigkeitssensor nutzt und er vom edge erkannt wurde, könnte es sein, dass der speichenmagnet verrutscht ist. ich nutze den edge als ersatz meines tachos und bin mit den tachofunktionen mehr als zufrieden. geschwindigkeit und entfernung werden mit großer genauigkeit aufgezeichnet.


    edit: ich habe übrigens die funktion automatischer radumfang/reifengröße eingestellt.

  • Wenn jemand einen Ausreisser im Tempo oder zB einem Trackpunkt hat, einfach das entsprechende GPX File mit dem Windows Editor laden und den Punkt rauslöschen. Lässt sich einfach anhand der vollkommen falschen Parameter identifizieren.

  • Zunächst einmal vielen Dank an alle, die Ihr Wissen weitergeben!


    Und auch gleich eine Entschuldigung, dass ich mich nicht korrekt ausgedrückt habe. Mein Edge fährt meistens noch mit einem Vista HCX. Der misst alles korrekt. Das wissen wir, weil es sich um unsere Hausstrecke handelt. Zudem kommt, dass es sich bei der Abweichung nicht um ein paar Prozent handelt sondern z.B: Messung auf Vista HCX 30 KM, mein Edge zeigt 40KM! Das sind leider nicht nur Messtoleranzen!?


    Natürlich habe ich dem Garmin Support auch geschrieben. Der meint ich soll es manuell kalibrieren. Seit wann geht dass beim edge?

  • hi, wenn du den tritt-und geschwindigkeitssensor nutzt und er vom edge erkannt wurde, könnte es sein, dass der speichenmagnet verrutscht ist. ich nutze den edge als ersatz meines tachos und bin mit den tachofunktionen mehr als zufrieden. geschwindigkeit und entfernung werden mit großer genauigkeit aufgezeichnet.


    edit: ich habe übrigens die funktion automatischer radumfang/reifengröße eingestellt.



    ich hatte es zwar anfangs eingegeben und da hat auch über 450 Km lang alles funktioniert! Ich habe es jetzt mal auf "automatisch" umgestellt, aber ich denke das wird das Problem nicht lösen!
    Und ich kann Dir beipflichten, dass die Messung, wenn Sie denn funktioniert, sehr gut ist!

  • Zunächst einmal vielen Dank an alle, die Ihr Wissen weitergeben!


    Und auch gleich eine Entschuldigung, dass ich mich nicht korrekt ausgedrückt habe. Mein Edge fährt meistens noch mit einem Vista HCX. Der misst alles korrekt. Das wissen wir, weil es sich um unsere Hausstrecke handelt. Zudem kommt, dass es sich bei der Abweichung nicht um ein paar Prozent handelt sondern z.B: Messung auf Vista HCX 30 KM, mein Edge zeigt 40KM! Das sind leider nicht nur Messtoleranzen!?


    Natürlich habe ich dem Garmin Support auch geschrieben. Der meint ich soll es manuell kalibrieren. Seit wann geht dass beim edge?

  • MIttlerweile gehe ich davon aus, dass die gar nichts glauben...
    Der nächst beste Vorschlag war Softwareupdate...
    Jetzt bin ich vom einschicken nicht mehr weit entfernt oder hat jemand von Euch noch eine Idee???


    Danke

  • Jetzt bin ich vom einschicken nicht mehr weit entfernt oder hat jemand von Euch noch eine Idee?


    Ja, der eingestellte Radumfang stimmt entweder nicht mit der Realität überein, oder die Software enthält einen Fehlerfaktor, möglicherweise durch Einheiteninterpretation o. ä. (Millimeter oder Inches, was erwartet das edge?)


    Hast Du Deinen Radumfang schon überprüft?


    Am besten nicht nach Tabellen eintragen, sondern selber messen. Umfang durch abrollen, oder Durchmesser mal Pi.



    schönes WE


    Andreas