kmz: JPGs optimieren

  • Guten Tag

    Ich stelle für mein Oregon 300 mittels MOBAC ab Map+ häufig CustomMaps her. In diesem Forum wird gelegentlich erwähnt, dass es sich lohne, die JPGs (wegen der bequemen Batchkonvertierung am einfachsten mit IrfanView) zu optimieren. Da ich mit Bildbearbeitung generell und mit IrfanVies im Speziellen keine Erfahrung habe, es dort aber andererseits eine Unmenge an Einstellungsmöglichkeiten gibt, meine Frage: Lässt sich etwas halbwegs Allgemeingültiges aussagen zu empfehlenswerten Einstellungswerten in IrfanView (so dass die Darstellung der Karte nicht nur am Bildschirm, sondern auch auf dem Gerätedisplay besser wird). Quelle wie erwähnt z.B. Topos CH (Eidg. Landestopographie). Da sich in MOBAC mit Zoomfaktor 16 nur ein sehr kleines Gebiet als CustomMap verwenden lässt (100-Kachel Grenze), verwende ich in der Regel Faktor 15, so dass eine Qualitätsverbesserung besonders hilfreich wäre.

    Dank und Gruss
    Walt Gallus

  • Da sich in MOBAC mit Zoomfaktor 16 nur ein sehr kleines Gebiet als CustomMap verwenden lässt (100-Kachel Grenze), verwende ich in der Regel Faktor 15, so dass eine Qualitätsverbesserung besonders hilfreich wäre.


    Nicht täuschen lassen (ist mir auch passiert), die angezeigten 100 Kacheln sind deutlich weniger in der .kmz.


    Schau Dir den erstellten Atlas an, erst so ca. 1400 Kacheln sind tatsächliche 100 Kartenbilder.

    Mike (mike_hd)

  • Hallo Mike

    die angezeigten 100 Kacheln sind deutlich weniger in der .kmz



    Uff - da bin ich aber einem bösen Irrtum anheim gefallen. Das erklärt natürlich auch, warum ich mit GM und TTQV viel grössere Gebiete erfassen kann, bis ich die 100er Grenze erreiche.

    Ich hatte bisher in MOBAC die "maximum to download tiles" für die relevante Grösse gehalten, und da sind die 100 eben sehr schnell erreicht. Liege ich richtig mit der Vermutung, dass die Zahl "map count" für die CustomMaps entscheidend ist?

    Da kehre ich natürlich gerne wieder zum qualitativ besseren Zoomlevel 16 zurück. Aber die Frage der JPG-Optimierung interessiert mich trotzdem noch.

    Habe Dank für die erlösende Aufklärung, Mike!

    Gruss
    Walt Gallus

  • Ups - da ist offenbar mein Posting vom 30.08.2010 untergegangen. Also habe nochmals Dank für die Klärung Anton.

    Leider kein Hirsch im Rechnen. Aber das würde wohl heissen:
    1 CustomMap Kachel = 16 Bildkacheln aus Map+. Oder: ich kann 1'600 Bildkacheln herunterladen, ohne die CustomMap 100-Kachel-Grenze zu durchbrechen (also in etwa die bereits von Mike erwähnte Grössenordnung).

    Die ursprüngliche Frage der IPG-Optimierung interessiert mich dennoch weiterhin. (Gerd - Fachmann auf dem Gebiet - bist du verschollen;)?)

    Gruss
    Walt Gallus

  • Hallo Walt,

    sende mir einige Kacheln, dann schau ich mir diese an, ob ich etwas zum optimieren erkenne.

    Bei der Optimierung denke ich an die Ablesbarkeit am Gerät. Du auch?

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Hallo Walt,

    habe mir die Karten online angeschaut.

    Die 8 bit Rastermap (normalerweise kein Format für jpeg) macht einen kontrastarmen Eindruck. Hier würde ich jpeg nach png konvertieren. Auf 8 bit reduzieren und in der Farbpalette die grau Töne teilweise auf schwarz vertiefen zur Kontrasterhöhung für die schlechten Garmin Displays . Anschließend in GM einlesen und zur Qualitätssteigerung eventuell die Pixelweite reduzieren.

    Werkzeuge: Irfanview/Globalmapper

    Die 24 bit Rastermaps (Sat) würde ich in GM anpassen. Eventuell in Irfanview ebenfalls Tests durchführen.

    Neben Irfanview verwende ich noch FixFoto, das sehr viele Nachbearbeitungsmöglichkeiten bietet.

    OT:
    Die Möglichkeiten von TwoNav in Punkto Rastermaps/VektorOverlay VMAP/MPVF (eigene)/Hypermaps/kommender TTQV 5 Export incl. anpassbaren Darstellungen der Vektoroverlays und nahtloser Kartenexport in Grenzregionen, sind für mich genial. Rastermaps auf Garmingeräten in Verbindung mit der Garmin Hybriddarstellung rudimentär. Auch die WPT Anzeige mit automatischen Verlinkungsmöglichkeit von JPEG/png, Textfiles und PDF Dateien (Generierung via TTQV Infofeld) ist für On/Offroad ideal. Als GM/TTQV User stehen dir sehr viele Möglichkeiten offen, die du zur Zeit noch nicht nutzt.

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Die ursprüngliche Frage der IPG-Optimierung interessiert mich dennoch weiterhin.


    Hallo Walt,


    ein sehr gutes und einsteigerfreundliches Werkzeug dafür ist der JPG-Illuminator, es kann alles, was du zur Aufbereitung der Mapplus-Bilder brauchst. Es wird nicht installiert, einfach die runtergeladene ZIP-Datei in ein Verzeichnis deiner Wahl entpacken und jpgIlluminator.exe starten. In dem Download ist ein ziemlich umfangreiches PDF-Handbuch enthalten, das die meisten Fragen beantwortet.


    Die Mapplus-Karten sind künstlich aufgehellt, was mir für die Anzeige auf einem Mobilgerät durchaus willkommen ist. Bei den Kartenausschnitten, die ich kürzlich für den Urlaub vorbereitet habe, habe ich nur den Kontrast erhöht, um die Lesbarkeit zu verbessern. Wieviel da für dein Oregon-Display nötig ist und ob vielleicht durch andere Manipulationen eine weitere Verbesserung erreichbar ist, müßtest du mit ein paar selbstgebastelten "Testbilder" selber rausfinden.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Hallo Gerd

    Uff, bist du aber flink. Bevor ich mich auch nur für dein gestriges grosszügiges Angebot bedanken kann, bist du bereits mit einer Lösung zur Hand. Habe dafür herzlichen Dank! Natürlich bleiben für den Laien noch Fragen offen:



    Hier würde ich jpeg nach png konvertieren.

    • Welche Überlegung steckt hinter dieser Empfelung?
    • Bisher war ich der Meinung, die doc.kml dürfe nur JPGs enthalten. Liege ich da schief?

    Zitat

    eventuell die Pixelweite reduzieren.

    Was ist damit gemeint - laienverständlich?

    Zitat

    OT:


    Diese OTs haben ihre Tücken. Ich bin leider anfällig dafür.


    Zitat

    Die Möglichkeiten von TwoNav (...)

    • Von welchem sprichts du - Aventura, Sportiva, ...? Bedenke, dass ich mein Gerät ausschliesslich fürs Hiking nutze.
    • Ist die Qualität der Vektorkarten vergleichbar mit Garmin, etwa Topo CH V2 o.ä.?
    • Gibt es ähnliche Software wie z.B. Mapsource/BaseCamp?
    • Zugunsten von Garmin spricht für mich nicht zuletzt dieses Forum, wo ich mir jederzeit wertvolle Hilfe holen kann. Oft wäre ich ohne das Forum aufgeschmissen oder müsste auf Vieles verzichten, weil ich die Featrues nicht beherrsche. Gibt es Ähnoliches auch für TwoNav?
    • Du weisst, dass mich hier im Forum schon andere Teilnehmer zu ungeplanten Ausgaben verleitet haben (die ich zugegebenermassen im nachhinein nie bereut habe). Mit deiner Hartnäckigkeit hast du also etwelche Chancen, mich auch noch weich zu kopfen.

    Dank und Gruss

    Walt Gallus

  • Hallo Walt,
    wie der Kartendownload von der hier verlinkten download-Seite und die Weiterverarbeitung für dein Garmingerät geht, kann ich leider nicht sagen.

    Ich arbeite zur Planung und auf dem Gerät mit der gleichen Karte in TTQV, aus dem der RMAP Export für TwoNav bis zu 4 GB erfolgt. Die ganze Schweiz erfordert ca. 4-6 GB RMAP in einer Top-Qualität. Das Format JPEG ist ein Speicherfresser für 8 bit Karten (normale Rasterlandkarten) und findet keine Verwendung bei Kartenherstellern für 8 Bit Maps. Bei Interesse würde ich mal in Wikipedia die Formate nachlagen. Das Thema ist sehr interessant. Nicht nur für Maps. Bin auch leidenschaftlicher Fotograf.

    Du solltest mich mal bitte aufklären, weshalb du dich immer wieder für Rasterkarten, zusätzlich zu der hervorragenden Swiss Topo v2, interessierst? Dann kann ich auf die TwoNav Fragen von dir besser eingehen. Ein Screen vom Garmingerät, wie die Swissraster zusammen mit der v2 kommt, wäre sehr gut. Falls überhaupt aussagekräftg möglich.

    Als TTQV- und Globalmapperanwender, wohnhaft in einem traumhaften Land mit wunderbaren grenzüberschreitenden Touren, in denen ab und an die Swiss Topo v2 abrupt endet, könnten alternative Navigationslösungen von Interessse sein. Bitte verstehe meinen OT Hinweis in dieser Richtung.

    Welche Auswirkungen die Pixelweite durch Veränderung in Globalmapper hat, erkläre ich nächste Woche mit Beispielen. Dazu wäre eine kleine jpeg Kachel mit Geodaten von dir recht hilfreich, dann kann ich damit demonstrieren, wie aus jpeg eine png/tif wird, damit gezielte Veränderungen vorgenommen werden können.

    Die Topo 10/25K Bayern von den LVM, eingeschränkt auch BW, sind für mich auf den Geräten nicht gut im Orignalzustand einsetzbar. Wir brauchen auf den Geräten kontrastreiche, helle Maps und keine Aquarelle.

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Hallo Gerd

    Eine provisorische Antwort in Kürze (ich komme auf das Thema zurück), nur dmait du mir nicht schon wieder zuvorkommst:

    wie der Kartendownload von der hier verlinkten download-Seite


    Was übersehe ich da? Oder was verstehe ich nicht?

    Zitat

    Bei Interesse würde ich mal in Wikipedia die Formate nachlagen.


    Ich bin zwar alles andere als ein Fachmann, aber völlig unvertraut ist mir das Thema nicht. Dennoch verstehe ich deine Empfehlung, die JPGs in PNGs zu konvertieren noch nicht, nachdem doch die doc.kml nur JPGs akzeptiert.

    Zitat

    Du solltest mich mal bitte aufklären, weshalb du dich immer wieder für Rasterkarten, zusätzlich zu der hervorragenden Swiss Topo v2, interessierst?



    Deine Frage ist gut nachvollziehbar und regt auch mich an, mir darüber immer wieder von Neuem Gedanken zu machen. Da ist einmal das: ich bin mich halt von Alters her, lange vor der GPS-Zeit, gewohnt, mit der traditionellen, bewährten, papierenen Landeskarte umzugehen; ich beherrsche sie. Darauf zu verzichten, fällt mir immer noch schwer. Aber das hat durchaus auch sachliche Gründe. Die Karte ist präzise, detailreich, exakt, kurz: exzellent. Die Garminkarte ist auch präzise, aber skizzenhaft. Sobald ich die Vektorpfade verlasse, hift sie nicht mehr weiter. Anhand der Swisstopo kann ich entscheiden, ob und wie ich einen Gipfel erklimmen kann - darum geht es mir in der Regel. Aus der SwissMap kann ich das Terrain ablesen, aus der Garmin nicht. Daher ist der Hybrid Vektor (zum Navigieren) + Raster (zur Beurteilung des Terrains ausserhalb der programmierten Pfade) für mich eine gute Lösung.

    Zitat

    Dann kann ich auf die TwoNav Fragen von dir besser eingehen.


    Vielleicht hilft das schon für den Entscheid Avetura / Sportiva?

    Gruss
    Walt Gallus

  • Hallo Walt,


    auch wenn die Schweiz zu den kleineren Ländern in Europa zählt hat die Schweizer Topo 1:25k einen Datenumfang der mit "normalen" Grafik-Formaten nicht handhabbar ist.


    Daher geht der kundige Kartenbastler so vor:


    - Speicherung der Download-Kacheln im PNG-Format (8192x8192 Pixel)
    - Anpassung der Farbtiefe und evtl. Farb- und Kontrast-Änderungen
    - Speicherung der Gesamtkarte durch GlobalMapper als GeoTiff
    - Export von KMZ für Garmin Custom Maps mit TTQV oder GlobalMapper


    Du kannst noch eine Woche die Version 12 beta1 von GlobalMapper kostenlos testen


    Viel Spass dabei
    Anton

  • Danke für den verheissungsvollen Lehrgangs, Anton! Um deine Empfehlungen zu testen, brauche ich ein Wochenende - und schlechtes Wetter. Aber ich biln sehr gespannt.

    Gruss
    Walt Gallus

  • HalloWalt,
    hier einige Beispiele von Kartenabänderungen (ginge in der Form mit jpeg nicht) und Swiss Topo mit angrenzenden Ländern. Als routbare Karte wird die Straßenkarte von TwoNav (VMAP) als Overlay angezeigt.
    Die VMAP stimme ich passend auf die Rastermaps via eines einfach zu erstellenden Clay Files ab. In Schweden verwende ich ein anderes ClayFile über die Gröna Map als in DACH.
    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/5120774.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://s1.up.picr.de/5120775.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://s2.up.picr.de/5120776.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://s3.up.picr.de/5120777.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://s4.up.picr.de/5120778.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://s5.up.picr.de/5120779.jpg]
    Aus der Swiss Topo v2 könnte man Vektor-Overlays (nicht routbar und vornehmlich nur Wander-Wege/Pfade) erstellen, die zusammen mit der VMAP in TwoNav angezeigt werden können.
    Deine Einschätzung Raster/Vektor deckt sich mit meiner. Zum Wandern/Biken/neue Skitouren Saison, verwende ich den kleinen, unauffälligen Sportiva mit dem sehr guten Display.

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Hallo Gerd
    Vorab wiederum herzlichen Dank für Mühe und Aufwand. Was das Ergebnis anbelangt gibt es nur eine Qualifikation: perfekt - echt beneidenswert. Da kann ich mit meinen Maps bei Weitem nicht mithalten. Wenn deine Karten auf dem Display auch nur annähernd so scharf und brilliant aussehen, hast du mit Sicherheit das Nonplusultra erreicht. Ich bin mir aber auch bewusst, dass ich selber auch mit deiner Hardware so etwas in absehbarer Zeit kaum erreichen könnte. Da steckt ganz offensichtlich eine Menge Wissen und Erfahrung dahinter, die man sich zuerst erarbeiten muss.

    Dass der Auschnitt aus der SwissTopo (Sellamatt) einen Ausschnitt aus meiner Gegend abdeckt, den ich wie meine Hosentasche kenne, ist wohl Zufall. Erst vor zwei Tagen musste ich da eine Tour - geplant war Zuestoll - wegen zu viel Neuschnees auf den Churfirsten abbrechen.

    Gruss
    Walt Gallus