Magicmaps bringt takwak700 . . .

  • Verstehe ich das richtig, daß die Verbindung nicht per USB, sondern vom PC zum Smartphone über das WLan-Netzwerk hergestellt werden muß?


    Ich nutze noch kein Android-Smartphone, plane eines zu kaufen.
    Ob der Datenaustausch nur per WLAN geht kann Anton oder Ray besser beantworten.


    Grüße
    Teleskopix

  • Lange hat es gedauert, aber nun wird es nach Auskunft meines Händlers ab sofort ausgeliefert:
    http://www.takwak.com/updates-downloads.html

    Datenaustausch mit dem Tour Explorer
    Beim Tour Explorer handelt es sich um eine Windows-
    Software von MagicMaps zum Planen von Touren (siehe



    www.magicmaps.de

    ). Der Tour Explorer ist mit topografischen


    Karten im Maßstab von 1:25.000 oder

    1:50.000 erhältlich. Der Tour Explorer ist derzeit nur in
    deutscher Sprache verfügbar.
    Sie können die topografischen Karten, die Sie für den
    Tour Explorer 25 oder 50 gekauft haben, exportieren
    und auf Ihrem tw700 verwenden. Darüber hinaus können
    Sie gespeicherte Touren zwischen dem Tour Explorer
    und Ihrem tw700 in beiden Richtungen




    austauschen.



    Für einen Austausch von Touren oder Karten muss das


    tw700 über Wi-Fi mit demselben LAN wie der PC verbunden
    sein (Breitband-Router oder Subnetz identisch).
    Aktualisieren Sie vorher Ihren Tour Explorer auf
    die neueste Version. Sie brauchen mindestens Version




    5.0.8.

    Karten kaufen:


    ........Die gewählte Kartenregion ist direkt nach dem Kauf
    online verfügbar und bereits für Ihre persönliche Nutzung
    freigeschaltet. Bei einer vorhandenen WLAN-Verbindung
    sollten Sie die Karte am besten sofort
    herunterladen. Über eine Mobilfunknetz-Verbindung


    ist ein Kartendownload nicht möglich.



    Grüße



    Walter

    Mobil-Geräte: Smartphone Blackview BV 8000 pro (Android 8 und LG G6 (Android 9)
    Mobil Apps: Pathaway 6 Pro
    Garmin: Fenix 3 HR (5.40), HRM-Tri Premium HF - Brustgurt
    PC: QuoVadis 7 mit Win 10

  • Nun soll es also soweit sein? Auf der Webseite ist immer noch nichts zu finden.
    Die Information wurde von Takwak nochmal an anderer Stelle auf Ende September geändert s. http://www.takwak.com/kontakt.html.


    Vor einem Jahr fand ich das Gerät interessant. Ich hatte mir deshalb den Newsletter von Takwak bestellt, bis heute aber nie einen erhalten. Telefonisch wurde mir im November 2011! ein Verkaufsstart-Termin für Januar 2012 mitgeteilt.


    Heute, "ein Jahr" später hat sich die restliche Welt allerdings auch weitergedreht, 3,5" Displays sind längst nicht mehr "State of the Art". Mir ist z.B. das 3,7" Display des Defys inzwischen zu klein, unterwegs gewöhnt man sich halt schnell an größere Displays. :D
    Der Preis ist mit 549,-€ auch deutlich über dem des S3 (489,-€ bei Amazon). Ohne gute Rezensionen werden sich die Kunden bei dem Preis vermutlich zurückhalten.
    Aus meiner Sicht: Der Zug ist leider inzwischen abgefahren.


  • Aus meiner Sicht: Der Zug ist leider inzwischen abgefahren.



    Sehe ich auch so. Laut Handbuch werden Updates, auch für das Betriebssystem Android, bereitgestellt. Aber das reißt es auch nicht raus.
    Und die Prozessorleistung entspricht nicht mehr dem Stand der Technik.

    Grüße

    Walter

    Mobil-Geräte: Smartphone Blackview BV 8000 pro (Android 8 und LG G6 (Android 9)
    Mobil Apps: Pathaway 6 Pro
    Garmin: Fenix 3 HR (5.40), HRM-Tri Premium HF - Brustgurt
    PC: QuoVadis 7 mit Win 10

  • Da doch recht viele energielastige Komponenten verbaut sind, macht die Beschränkung bei Display und CPU durchaus noch immer Sinn.
    Dennoch bekommt man für weniger Geld Vergleichbares und fürs selbe Geld noch Zubehör dazu. Etwa ein universeller einsetzbares Funkgerät zusätzlich zum Smartphone und voll bezahltes Kartenmaterial.

  • Wäre es zeitnah zur ersten Ankündigung herausgekommen, wäre es evtl. für viele sehr interessant gewesen- jetzt ist es aus meiner Sicht eher technisch veraltet und wesentlich zu teuer dafür.


    Dürfte nen Ladenhüter werden..., wenn der Preis nicht deutlich nach unten geht.

  • Das Gerät müsste man testen. Werde mal eins bei Amazon bestellen, falls die überhaupt mal dort gelistet sind.:D
    Aber die Karten:
    Kauft man ganz Deutschland ist man bei stolzen 470 Euro!
    Und das für veraltete LVMA-Daten.
    Nein danke.


  • Aber die Karten:
    Kauft man ganz Deutschland ist man bei stolzen 470 Euro!
    Und das für veraltete LVMA-Daten.
    Nein danke.



    Es geht auch preiswerter: http://www.magicmaps.de/shop/p…rie/magicmaps-karten.html

    Händler: http://www.takwak.com/haendlersuche-outdoor.html

    Heute kam ein Newsletter:

    Liebe takwak Freunde,



    Oktober 2012



    zum Marktstart des tw700, unseres robusten Outdoor-Navigationsgeräts, erhalten Sie hiermit den ersten takwak Newsletter. Seit der Erstvorstellung unseres Prototyps auf der OutDoor Messe 2011 haben wir mit Hochdruck an der Marktreife gearbeitet und können heute stolz unser Multifunktions-Outdoor-Navigationsgerät präsentieren.
    Von Anfang an haben wir uns das Ziel gesetzt, ein multifunktionelles Outdoor-Navigationsgerät zu entwickeln. Hierbei standen die Robustheit und die Ausdauer des Produkts genauso im Vordergrund wie die kommunikativen Eigenschaften, ob alleine oder in der Gruppe. Mit dem takwak tw700 ist dabei ein für alle Outdoor-Enthusiasten zuverlässiger Navigations- und Kommunikationspartner mit zusätzlicher Smartphone- und Walkie-Talkie-Funktionalität entstanden.
    Über diesen Newsletter möchten wir Sie zukünftig regelmäßig über unsere Produkte und Services sowie über das Unternehmen informieren. Gerne lassen wir uns auch von Ihnen inspirieren. Schreiben Sie uns einfach eine info@takwak.com und teilen uns Ihre Ideen mit.



    Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.
    Ihr Wolfgang Weiss




    Grüße

    Walter

    Mobil-Geräte: Smartphone Blackview BV 8000 pro (Android 8 und LG G6 (Android 9)
    Mobil Apps: Pathaway 6 Pro
    Garmin: Fenix 3 HR (5.40), HRM-Tri Premium HF - Brustgurt
    PC: QuoVadis 7 mit Win 10

  • Ist seit ca. drei Wochen auf dem Markt.


    Habe ein Testgerät und es schon mal ausprobiert.
    Siehe:
    http://www.bergsuechtig.de/takwak-tw700-ein-gerat-fur-alles/

    Zitat

    Zitat von brainwave
    Aber die Karten:
    Kauft man ganz Deutschland ist man bei stolzen 470 Euro!
    Und das für veraltete LVMA-Daten.
    Nein danke.


    Naja.
    Nicht so ganz.
    Da die tw Navisoftware eine gebrandete Magic Maps Scout App ist, kann man auch direkt aus Tourexplorer ab V. 5 aufwärts die Karten auf das tw700 exportieren und zahlt so nur den Preis für Tourexplorer extra. D Gesamt ist ja laut Shop "nur" ca. 320 €. Sicher. Auch nicht gerade ein Schnäppchen. Für Besitzer der Vorversionen kann man ja deutlich preiswerter das Upgrade kaufen.


    Wenn ich aber jetzt mal mit den Preisen, die Garmin für die Topo Select aufruft vergleiche.... Mehrere Tausend € für gesamt Deutschland.


    Seit etwa drei Wochen ist das Gerät nun am Markt und ich habe ein Testgerät schon mal ausprobiert.
    Siehe:
    http://www.bergsuechtig.de/takwak-tw700-ein-gerat-fur-alles/

  • Nachdem in der Plauderecke bereits einige Postings zum Takwak zu lesen sind würde ich gerne hier noch ein paar Fragen loswerden.


    a. Wie kann man das TW700 mit Tasten bedienen?
    Hier <klick> auf der Abbildung erkennt man 3 Hardware-Tasten, die wohl auch noch mit Handschuhen bedienbar sind. Bei viellen Apps muss man sich dann aber per Touchscreen "weiterhangeln". Mit "trockenen" Lederhandschuhen ist man an der Stelle bei einem normalen Smartphone bereits aufgeschmissen. Funktioniert die Bedienung beim Takwak weiter?


    b. Wie leicht läßt sich die Takwak eigene Software z. B. beim Radfahren mit den Hardwaretasten bedienen?
    Mit Locus kann man das Display z. B. mit mit einem Druck auf die Hometaste einschalten und befindet sich direkt wieder in der Kartenansicht ohne den Bildschirm entsperren zu müssen. Zoomen geht über die Laut/Leise-Tasten, was zumindest eine Kleinigkeit zur besseren Bedienung während der Fahrt, auch mit Handschuhen, beiträgt. Die Bedienung des Touchscreens dagegen finde ich vor allem während der Fahrt grundsätzlich grenzwertig, weil man auf holprigen Waldwegen kaum noch in der Lage ist genau zu zielen.
    Worauf ich hinaus will, wenn die Software nicht mitspielt, also an die Hardware angepasst wurde, ist man vermutlich nicht viel weiter als mit einem "normalen" Smartphone?


    Vielen Dank im voraus

  • Hallo Juventura,
    das tw700 hat einen resistiven Touchscreen. Keinen kapazitiven, wie die üblichen Smartphones.


    Dadurch kann man das tw700 auch mit dicken und trockenen Handschuhen wie jedes andere Outdoor GPS bedienen.
    Ausserdem funktionieren die üblichen von dir genannten Tasten auch auf dem tw700 bestens.


    Nachteil des resistiven Touchscreens ist dann aber das der übliche Gesten Multitouch (Fingerzoom etc.) nicht funktioniert. Aber dafür bieten alle Apps ja die entsprechenden Tasten bzw. unterstützen die Hardwaretasten.


    Da du Locus nennst, das läuft absolut problemlos und richtig flüssig auf dem tw700.

  • Diverse neue Geräte wie die Lumia 8xx/9xx Serie haben Touchscreens mit beiden Technologien. Neben der brauchbaren Touchscreen Bedienung, können also auch die Fingernägel, Handschuhe oder Kugelschreiber ohne Einschränkungen verwendet werden. Derartiges wird man vermutlich in der nächsten Generation von Outdoor GPS Geräten auch finden.