Tablet als Navi

  • Möchte euch nur kurz mein System vorstellen:


    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/842/xjyf.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/594/qq3s.jpg]


    Galaxy Tab 3 8.0 LTE
    mumbi Schutzhülle
    Brodit 511548 passiv-Halter


    Als Navi-Programm verwendet ich meist TwoNav (oft mit selbst gescannten Karten) oder Upmove.


    Die Halterung habe ich mit einen Richter-Mount am Fahrrad und einem Richter-Adapter an der Halterung verwirklicht. Die mumbi-Hülle ist ein bisschen Schutz, falls das Tablet mal fallen sollte. Es passt mit der Hülle gerade noch in die Halterung, dürfte fest sitzen.


    Ich hab mich für dieses Tablet entschieden, da es noch in Sakko- und Jackentaschen passt, die meist 14cm breit sind. Die Formel wäre die Breite des Tablets an der Schmalseite plus 2x Dicke < 14 cm


    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/853/fccz.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/834/r42o.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/191/n9tz.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/197/u15q.jpg]

  • ...da wo ich mit dem mtb unterwegs bin, muss man das bike auch mal ein paar höhen meter tragen. Da wär mir nicht nur das tablet zu schwer...
    Abgesehen davon, ein tablet finde ich toll zur routenplanung. Im gelände würde mir das grössere display aber nicht mehr information bieten als ein etrex oder oregon (ohne anzuhalten). Falls es bei sonne überhaupt ablesbar ist.
    Aber jeden das seine.

  • Dieses 'Tablet hat einen wesentich geringeren Enerigiebedarf als noch mein Note der 1.Generation. Grund wahrscheinlich die mäßigen technischen Daten (Dual-core CPU) und kein AMOLED Display. Bin komplett zufrieden mit dem Tab auch abseits der Nutzung als Navi.


    Auch bei langen Turen kein Problem, da ich in der schmalen Vaude-Tasche am Mittelrohr ein Batteriepack von Anker habe, dass mittels USB-Kabel soviel Enegie speist, dass der Ladezustand des Tablet sogar leich zunimmt bzw. jedenfalls gehalten werden kann. Das hab ich fürs Note zwingend gebraucht, fürs Tab nur ein Zusatz für Notfälle.


    Anschluss an Batterie des Pedalec ist bei Bosch übrigens über die Tachoeinheit möglich. Den Akku möcht ich aber nach Möglichkeit schonen!


    Ob es Stürze überleben wird, kann ich noch nicht sagen. Mein Note ist ca. 3x auf den Weg gekugelt ohne merkliche Schäden. Ich habe durch die weiße Kunststoffhülle einem möglichen Beschädigungen hoffentlich vorgebeugt. Ich kann jedenfalls sagen, dass es sich durch die üblichen Erschütterungen nicht aus der Halterung löst.


    Die Größe des Phablets/Tablets ist Geschmackssache, wollte nur darstellen, dass es geht. Für mich das größte "Handy" derzeit. Unter 6 Zoll würd ich aber für ähnliche Lösungen nicht gehen wollen, wenn auch ein stoßsicheres und wasserdichtes Gerät von Vorteil wäre.


    Gewicht 314g, also das ist wohl egal beim Tragen.


    Vaude-Tasche:
    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/685/20120318120834carbobag.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/35/20120318120919carbobago.jpg]

  • Keine Waden und auch noch digitale Demenz?


    Mit so einem Bescheißer MTB bist du so was von raus, da macht der Fernseher am Lenker schon gar nichts mehr. :D


    Ich hab so ein Pedelec mit Unterstützung bis 40km/h mal ausprobiert, da bleibt schon ein Grinsen im Gesicht. Da geht der Trend hin, genauso, wie zu immer größeren Phones.
    Andererseits sehe ich auch immer noch Leute mit Klemmbrettern und Papierkarte am Lenker. Die schmunzeln sicher über die Etrex / GPSMap Fraktion. ;)

  • Find ich echt cool :)
    Hätte wohl auch zu große Angst, dass es bei nem möglichen Sturz kaputt geht, aber die Idee und Umsetzung ist klasse.
    Ich hab nur mal gehört, dass das Display bei Sonnenlicht nicht gut erkennbar sein soll.
    Kannst du das bestätigen oder verneinen?

  • Soviel Elektrik im Wald ? Hmmmmm....?
    MTB ist nicht gleich MTB.
    So gibt es, wie ich gerade lerne, offensichtlich auch "MTB-ler", die sich bestens elektrifiziert, sowie supermegamässignaviausgestattet, auf nicht asphaltierten Forstautobahnen tummeln wollen.
    Beim normalen MTB-Einsatz würde sich das Teil nämlich schon sehr bald auflösen, irgendwo beim Bremshebel rumlümmeln, oder den entgegenkommenden Verkehr blenden, oder.....:)

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Ich hab so ein Pedelec mit Unterstützung bis 40km/h mal ausprobiert, da bleibt schon ein Grinsen im Gesicht. Da geht der Trend hin, genauso, wie zu immer größeren Phones.
    Andererseits sehe ich auch immer noch Leute mit Klemmbrettern und Papierkarte am Lenker. Die schmunzeln sicher über die Etrex / GPSMap Fraktion. ;)


    "Akkuhilfe" das wird der zukünftige Haupteinsatz der Bergwacht werden. So ist es, dank Navi, auch ganz gut, wenn die Radelelektriker beim Notruf ihren genauen Standort mitteilen können :)

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android


  • Ich hab nur mal gehört, dass das Display bei Sonnenlicht nicht gut erkennbar sein soll.
    Kannst du das bestätigen oder verneinen?


    Ja bei AMOLED displays, soll aber auch mit jeder Generation besser werden.
    Bei LCD-Displays wie den Tab 3 ist es wesentlich besser. Muss aber manchmal die Helligkeit maneull erhöhen.

  • Hallo,
    Ich habe auch schon einmal darüber nachgedacht ein Tablett am Motorrad zu verwenden.
    Wichtig wäre eine autoroutingfähige outdoor app in der man einfach routen erstellen und verändern kann.
    Gpx import ist pflicht
    Offlinekarten wünschenswert
    Android tablet sollte es aus preisgründen sein
    Das ganze sollte quasi analog karten ersatz sein mit den vorzügen von gps


    Welche apps gibt es?
    Sind 99€ geräte überhaupt bei sonne ablesbar?
    Ist gps in allen android geräten eingebaut? (Ich kenn mich nur mit ios aus)



    Sent from my iPad using Tapatalk

  • Das Tablet ist auf jeden Fall recht groß und ermöglicht dir sicher einen guten Blick auf die Karte.
    Allerdings frage ich mich nur wie du es schaffst das Teil am Lenker zu lassen ohne es beim Fahren versehentlich mit den Knien abzureißen. Was passiert damit wenn du in die Pedale steigst weil du einen steilen Berg raus willst?
    Also mich würde das behindern...ich reiße mir schon die Lampe durch solche Aktionen ab.

  • FriedelXT : Ich verwende TwoNav am Tablet/Handy und CompeGPS Land am PC. Damit kannst du Routen/Tracks für Rasterkarten erstellen, die dich optional auch warnen können, wenn du vom Weg abkommst.
    Ich glaube man kann auch autoroutingfähige Karten (aka: "in 100m links abbiegen"), wo man wohl auch Routen selbst erstellen kann.


    quaddl : Für dich wäre vielleicht ein Phablet (6-6.5 Zoll Display) oder gar ein klassisches Handy sinnvoller. Zunindest hast du recht: Hauptproblem scheint das Runterreißen mit Armen oder Beinen zu sein, Erschütterungen dagegen lösen das Tablet weniger. Teilweise hab ich auch Sicherungen mit Gummibändern verwendet.
    Hängt wohl vom Rad ab (mein 29"-E-MTB ist vielleicht ein bisschen größer) und auch wie extrem man den MTB-Sport betreibt.