Freizeitkarte_DE suchen nach Quellen / Trinkwasser

  • Hallo zusammen,


    ich nutze derzeit die Freizeitkarte DE die ich unter dem, in der Schnellstartanleitung angegebenen, Link heruntergeladen habe. Gegenüber der OSM-Onlinekarte finde ich gut dass ich, wenn ich über einen Objekt (Quelle, Trinkwasser, Unterstand, Hütte etc) mit der Maus fahre, dies entsprechend angezeigt wird. Für die Tourenplanung interessieren mich solche Objekte bzw. dessen Lage. Am wichtigsten sind Quelle und Trinkwasser. Die Geo-Suche habe ich für die Dienste: Nominatim und Geonames konfiguriert und meine Mail bzw. den Benutzername eingetragen.


    Ich schaffe es jedoch nicht nach Objekten "Quelle" oder "Trinkwasser" anschließend suche. Wenn ich OSM Nominatim als Suchdienst auswähle und einen der beiden Suchbegriffe eingebe bekomme ich irgendwelche europäische Adressen als Ergebnis.


    Wähle ich "Geonames Orte" als Dienst eingebe findet er mit dem Suchbegriff "Quelle" zwar Ergebnisse aber dabei handelt es sich um Flussquellen (Ruhr) oder Haltestellen die "Quelle" im Namen tragen.


    Gibt es irgendeine Möglichkeit nach den Objekten: Quelle & Trinkwasser in der Karte zu suchen um die Streckenplanung danach zu planen?


    Viele Grüße

    pixel

  • Das wäre eigentlich der Sinn einer DB in einem GPS-Gerät

    Auf dem GERÄT (zumindes bei Garmin) kannst du schon expliziet nach den Quellen suchen:





    Hier gehts aber wohl eher um Qmapshack.


    Für Windows gibt es ja genügend Tools und Programme zur Verarbeitung von OSM-Karten. Unter Linux ist die Auswahl sicherlich eingeschränkt.

    Vielleicht könnte man meine Vorgehensweise auch mit zb mkgmap "simulieren".


    Ich hab mal folgendes unter Windows ausprobiert:

    - die Freizeitkarte in eine gmapsupp.img umgewandelt (durch Übertragen aus Mapsource auf eine virtuelle Speicherkarte)

    - die gmapsupp.img mit gmaptool in seine Einzelkacheln zerlegt

    - die für mein Gebiet relevanten Kacheln herausgesucht (dafür ist Mapsource eine große Hilfe)

    - diese Kacheln jeweils in GPSMapedit geladen (waren eh nur 2 Stück)

    - alle Objekte ausser dem Hintergrund ("Raum der Kartenabdeckung") und der Quellen (0x6511) rausgelöscht

    - die Sichtbarkeit der Quellen auf sämtliche Zoomlevel (bis auf den letzten der frei bleiben muss) ausgeweitet

    - den Hintergrund auf transparent gesetzt (für QMapshack eigentlich gar nicht nötig)

    - das ganze jeweils wieder als .img exportiert

    - noch irgendein Typfile genommen und das Symbol in einen fetten blauen Punkt geändert (hätte eigentlich ein Wassertropfen werden sollen)

    - aus den neuen Einzelkacheln wieder eine gmapsupp.img zusammengebastelt (kann ich auch auf mein Garmin laden und dort als Overlay ein- und ausblenden)


    In QMapshack mit einer Hintergrundkarte (4UMaps) kombiniert.

    Suchen lässt sich nach den Quellen natürlich immer noch nicht. Aber je nach Einstellung der Transparenz sind sie doch eindeutig sichtbar.


    Könnte in etwa so ausschauen:



    So ganz zufrieden bin ich mit diesem Workaround natürlich nicht. Erst lädt man sich eine riesiege Datei herunter um die ein paarmal zu konvertieren und mindestens 99,99% der enthaltenen Informationen wieder rauszulöschen.

    Wie gesagt: Wer sich mit den OSM-Tool wie mkgmap usw auskennt kann mit Sicherheit gleich aus den OSM-Rohdaten was ähnliches basteln. Wäre sicher eleganter.

    ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo

    Einmal editiert, zuletzt von MiLeo ()