Ersatz nroute und 60csx

  • Hallo zusammen,


    ich fahre seit Jahren mit einem 60csx (welches ich nur als GPS Empfänger nutze) und nroute auf einem Fujitsu T901 Offroad.

    Bei der diesjährigen Tour mußte ich feststellen, daß das 60csx kein aktuelles Datum und Uhrzeit mehr erhält (Ursache hab ich schon gegoogelt) und seit dem mein nroute permanent einfriert.


    Ja, es soll ein Firmware Update fürs 60csx geben, aber einige haben ihr Gerät damit wohl geschossen, was man so ließt.


    Nun suche ich Ersatz. Wunschliste:

    - OSM, Reit- und Wanderkarte etc. weiterhin verwendbar
    - Software für PC wie nroute

    Gibt es etwas von Garmin, das ich als Ersatz für mein bisheriges Setup?

    Grüße Karsten

  • Ich werde das natürlich irgendwann versuchen, wenn alle Stricke reißen.

    Trotzem:
    Es war schon auf Win7 manchmal nicht so einfach nroute zum laufen zu bringen.

    Durch die verschiedenen Win10 Versionen wurde es nicht besser.


    Irgendwann muß ich mich von dem System so oder so verabschieden.

    Wäre schön, wenn es eine Alternative gibt.


    Grüße Karsten

  • Das gesamte, bei Dir zum Einsatz kommende Navigationssystem, inclusive nRoute, soll abgelöst werden ?

    [SIGPIC][/SIGPIC] www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Ja, alles neu. Das wäre mein momentaner Plan.


    Was laufen sollte ist:

    meine alten Karten

    irgendeine Software für PC (muß nicht Garmin sein) auf der die alten Karten angezeigt werden und die live GPS Position wie auf dem nroute

    Ich finde den großen Touchscreen vom T901 im Gelände einfach optimal zur Orientierung.

  • Schon mal Garmin Mobile PC probiert ?. Ist auch schon älter. Die letzte Version war die 50.7. Hatte ich vor Jahren mal am laufen. Ebenfalls in der Kombination mit dem 60'er als GPS Empfänger. Falls Du mit Google nicht fündig wirst, könnte ich Dir die Setup.exe aus meinem Archiv bereitstellen. Anleitung kann ich nicht geben. Ich kann mich dunkel erinnern (ohne Garantie..) dass Mobile PC wohl eine gmapsupp.img im Anwendungsverzeichniss braucht, statt die Karten wie nRoute aus der Registry zu lesen. Eine gmapsupp.img zu generieren ist ja mit Mapsource möglich.


    morgen1

  • Danke für die Info. Nein, das habe ich noch nicht probiert.

    Habe ein wenig gesucht und eine Version gefunden und mich bezüglich der Karten auch eingelesen. Werde damit versuchen.

    Läuft das unter Windows 10 problemlos?
    Welches aktuelle Garmin Navi arbeitet mit Mobile PC zusammen?


    Grüße Karsten

  • Habe ich unter W10 nie probiert und kann deshalb nichts zu sagen. Damals hatte ich das Garmin-Programm 'Spanner' zusätzlich installiert. Es diente dazu, die vom GPS eingelesenen NMEA -Daten an Mobile PC weiterzuleiten. Es gab auch Anleitungen, wie man Vorgehen muß, wenn man statt der von Garmin gewünschten GPS-Maus das GPSMap 60 als Mausersatz benutzt und wie die Freischaltung zu erfolgen hat. Leider kann ich nicht mit genauen Infos dienen, da ich den Laptop schon verschrottet habe und die Konfiguration vergessen habe. Probier Dein Glück mit Google...

    morgen1

  • Ich werde berichten und falls es läuft eine Anleitung zur Verfügung stellen, falls noch jemand auf die Gerätekonstellation wechselt.


    Grundsätzliches:

    Kann man aktuelle Garmin Geräte (mit oder ohne Spanner) an nroute oder Mobile PC anbinden?



    Grüße Karsten

  • Für die Garmin USB-Geräte hilft das Programm GPSGate-Splitter

    Es stellt unter Windows, wenn das Garmin im Spanner-Modus betrieben wird, einen virtuellen COM-Port zur Verfügung. Da ist auch ein "COM1" dabei, welcher für nRoute als NMEA-Input verwendet werden kann.

    Probieren konnte ich es nur bis zur Ausgabe von NMEA an COM1 unter Windows10 mit meinem GPSMap 66s. nRoute habe ich nicht verfügbar.


    NEMA-Daten-Block:

    $GPRMC,123317,A,4802.5940,N,00752.5852,E,0.9,324.5,150919,2.2,E,A*1E

    $GPRMB,A,,,,,,,,,,,,V,A*1C

    $GPGGA,123317,4802.5940,N,00752.5852,E,1,12,1.9,244.3,M,46.8,M,,*4B

    $GPGLL,4802.5940,N,00752.5852,E,123317,A,A*4E

    $GPBOD,,T,,M,,*47

    $GPBWC,123317,,,,,,T,,M,,N,,A*7E

    $GPVTG,324.5,T,322.4,M,0.9,N,1.6,K,A*2A

    $GPXTE,A,A,,,N,A*51

    $PGRME,13.2,M,8.1,M,15.5,M*26

    $PGRMZ,496,f,*23

    $PGRMM,WGS 84*06

    $HCHDG,320.6,,,2.2,E*2E

    [SIGPIC][/SIGPIC] www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

    Einmal editiert, zuletzt von trailsurfer ()

  • nRoute konnte ich in der Version 2.7.6 von diesem link laden und unter WIN10 installieren.

    Die USB-Verbindung vom GPSMAP 66s zum GPSGate-Splitter liefert mir via COM1 den Standort auf der Karte.

    [SIGPIC][/SIGPIC] www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Vielen Dank für die Infos!
    Ich habe mich an das Update meines 60csx getraut. Nach dem gefühlten 20 Versuch hat es geklappt. Der Webupdater 2.5.7 startete zwar, fand das Gerät, im Display erschien loading … dann Absturz. Irgendwann klappte es jedoch. Nebenher hatte ich mir die aktuellen Garmin Geräte angesehen.
    https://buy.garmin.com/de-DE/D…455/pn/010-01918-01#specs
    Dein 66s würde mir schon auch zusagen. NMEA kann dies auch, nur warum benötigt man dann die Software dazwischen?


    Für Garmin downloads kann ich das hier empfehlen: http://www.gawisp.com/perry/
    Falls nochmal jemand etwas sucht.

    Grüße Karsten

  • ......
    Dein 66s würde mir schon auch zusagen. NMEA kann dies auch, nur warum benötigt man dann die Software dazwischen?......


    Die Software dazwischen nimmt die aus dem Gerät kommenden NMEA-Daten vom USB-Anschluss und transferiert diese unter Windows auf einen virtuellen RS232-Schnittstellenport. Das ist dann die von nRoute erwartete COM-Schnittstelle.

    USB ist zwar ebenfalls eine serielle Schnittstelle jedoch in der Art der Datenübertragung völlig verschieden von der alten RS232.

    Bei Einsatz des GPSGate-Splitter-Programms ist keine weitere Hardware, wie etwa eine spezielle Garmin-Verbindungsleitung notwendig. Es funktioniert mit einer Standard-USB-Leitung.

    [SIGPIC][/SIGPIC] www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

    2 Mal editiert, zuletzt von trailsurfer ()

  • Habe mein altes 60CSX ( Version 4.00 ) angeschlossen. Die NMEA-Daten kommen nicht direkt zu einem virtuellen COM-Port. Dazu ist das Programm GPSGate-Splitter notwendig. Ist beim 66s ebenfalls nicht ohne das Zusatzprogramm möglich.


    Hattest Du in der bisher verwendeten Konstallation eine serielle Verbindungsleitung mit Schnittstellenwandler ( COM auf USB ) zwischen 60CSx und dem Fujitsu-T901 im Einsatz ?

    [SIGPIC][/SIGPIC] www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

    3 Mal editiert, zuletzt von trailsurfer ()

  • Nein, ich stecke das 60csx mit dem mitgelieferten USB Kabel einfach an das T901.

    Version 4.00
    GPS 2.60m

    Unter Schnittstelle: NMEA In/NMEA Out

    4800Baud


    Im nroute 2.7.6: GPS wählen auf USB-Gerät setzen und dort das 60csx markieren.

    Läuft seit Jahren ohne Probleme.
    Ich hatte auch nie ein Serielles Kabel oder etwas anderes im Einsatz.

  • Prima. nRoute unterstützt USB auch direkt. Das hatte ich bisher so nicht wahrgenommen.

    In meinen nRoute-Zeiten war das möglicherweise so noch nicht implementiert.

    Das 66s lässt sich dann ebenfalls so verbinden :)


    [SIGPIC][/SIGPIC] www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Danke für die Info. Damit bin ich erst mal wieder beruhigt und werde mir das 66s im Laden ansehen. Nach knapp 10 Jahren darf man sich auch ein Upgrade gönnen :)