Landwirtschaftliche Flottenüberwachung

  • Hallo liebe Leute,


    ich bin der Johannes und bin ganz neu hier. Für einen Freund informiere ich mich gerade über möglichst kostengünstige Flottenüberwachung.


    Ausgangslage:


    Der Lohnunternehmer kommt in der Saison ca. 10 Tage im Jahr mit ca. 20 Fahrzeugen auf den Hof. Chaos und ständiges telefonieren vorprogrammiert. Um einiges an Arbeit abzunehmen, sollen die Fahrzeuge besendert werden. Da Google Earth auch die landw. Flächen super darstellt, soll sich die "Ortung" über Google Earth statt finden.


    Seit 2 Tagen versuche ich vergeblich, mich im Internet schlau zu machen. Leider finde ich nichts passendes.


    Wunsch:


    Mittels GPS Tracker sollen die Fahrzeuge alle 4 Sekunden geortet werden, um zu sehen, wo sie sich gerade aufhalten.


    Das habe ich mir gedacht:


    Mittels GPS Tracker + SIM Karte werden die Fahrzeuge geortet und in Google Earth visualisiert.


    Meine Fragen:


    1.Kennt sich hier jemand aus?

    2.Welchen GPS Tracker empfiehlt ihr mir?

    3.Wie richte ich diesen in Google Earth ein (sehr spärlich ausgestattet)

    4.Wie "connecte" ich den Tracker mit Google Earth.


    Ich bedanke mich schon recht herzlich im voraus.


    MFG Johannes.

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet
  • auch wenn es deine Frage selbst nicht beantwortet, aber das was du vorhast kollidiert mit Datenschutzthemen. Letztlich sind diese Ortungsdaten auch personenbezogene Daten des Geräteführers und unterliegen damit besonderen Regelungen.


    Zum einen ist es Verhaltenskontrolle eines Mitarbeiters - egal ob eigene oder Dienstleister - und zum anderen würde hier eine Einwilligung nicht ausreichen, da die Rechtsprechung hier die Freiwilligkeit aberkennt - ergo braucht es hier eine datenschutzrechtliche Interessensabwägung die dem berechtigten Interesse des Unternehmers Vorrang gibt.


    Frag daher bei den Dienstleistern nach, ob es hierfür grünes Licht gibt und lasst euch von ihm bestätigen, dass er hierfür gerade steht.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Moin zusammen, Moin Johannes,


    ich glaube, hier muss mal ein wenig Licht ins Dunkel gebracht werden ;-)


    Erlaube mir aber, mich kurz vorzustellen: Ich bin Boris und betreibe seit 2008 das my-GPS.org GPS Trackingportal.


    Nun zu deinen Fragen:


    1.) Das 4 Sekunden Sendeintervall


    Warum sollen es ausgerechnet 4 Sekunden sein?

    Grundsätzlich und allgemein betrachtet kannst du einen GPS Tracker meist in 5 Sekunden Schritten konfigurieren, also z. B. 5, 20, 30, 60 Sekunden, aber natürlich auch noch höher.


    2.) Warum Google Earth?


    Auch hier ein paar Worte der Erklärung:


    Du ortest einen GPS Tracker entweder per SMS oder per ►►► GPS Trackingportal.

    Wenn du eine SMS Ortung durchführst, bekommst du eine SMS mit den Koordinaten oder als Google Maps Link. Die Koordinaten kannst du dann entweder händisch in einer Kartensoftware eingeben oder auf den meist mitgelieferten Google Maps Link klicken und damit eine Karte aufrufen.

    Das ist aber nicht Live, also keine Live Ortung, keine GPS Ortung in Echtzeit. Kommt eine neue Koordinate, musst du das Spiel wiederholen. Das ist natürlich umständlich.


    Google Earth ist ein Programm, das sich lokal auf deinem Computer befindet. Du bekommst die Live Daten deines Trackers aber nicht "einfach so" auf Google Earth, da es keine direkte Schnittstelle zwischen einem Tracker und Google Earth gibt.


    3.) Live GPS Ortung per GPS Trackingportal


    Der normale und übliche Weg ist, dass du deinen GPS Tracker mit einem GPS Ortungsportal verbindest. Dies kann man einem GPS Tracker meist mit einem kleinen SMS Befehl einrichten. In der Praxis mache ich das kostenlos per SMS aus der Entfernung für die Nutzer meiner Plattform, damit sich der Nutzer im Wirrwarr von SMS Befehlen verfängt.

    Das GPS Ortungsportal, also die Ortungsplattform empfängt diese Daten nun in dem Intervall, den du (wie oben angesprochen) eingerichtet hast.

    Diese Daten zeigt dir das Portal dann auf einer Live Karte (Openstreetmap) an.

    Technisches Wissen benötigst du dafür nicht, die gesamte Kommunikation regeln Tracker und Portal-Server untereinander.


    4.) GPS Tracker, Modelle, Kosten


    GPS Tracker gibt es wie Sand am Meer.

    Aktuell gibt es 2 Modelle, die ich immer wieder mit ruhigem Gewissen empfehle.

    Ich nutze die beiden Geräte nämlich 1.) auch privat und 2.) werden beide Geräte zu Tausenden auch von meinen GPS Tracking Nutzern verwendet. Die beiden Geräte kosten ca. 37 und ca. 65 EUR.


    Bei einem Langzeittracker würde ich dir den ►►► Hangang TK915 empfehlen:


    • großer Akku (10.000 mAh)
    • Bis zu 6 Monate Akkulaufzeit
    • keine Verkabelung
    • Antennen im Gehäuse
    • Starker Magnet auf der Unterseite
    • Größe: ca. Zigarettenschachtel
    • Passende ►►► GPS Tracker SIM Karte

    Wenn du einen GPS Tracker für den Festeinbau suchst, schau dir den ►►► Afterpartz OVO-103B an.


    • Externe GPS- und GSM Antenne
    • Interner Pufferakku zur Überbrückung, falls Stromversorgung von außen getrennt wird
    • Alarm bei Stromunterbrechung
    • Spannungsbereich 12-24 Volt, also für Motorräder, PKW, LKW, Wohnmobile und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge geeignet
    • Passende ►►► GPS Tracker SIM Karte



    Falls du weitere Fragen hast oder etwas unklar ist lass es mich gerne wissen.


    Viele Grüße

    Boris

    Einmal editiert, zuletzt von my-GPS.org ()

  • Im einfachsten und vermtl. auch günstigsten Fall, kann eine App dies leisten. Fahrzeugführer haben ein gängiges Smartphone an Bord und senden über eine Tracking-App ihre Standortdaten. Diese Standorte werden in der "Zentrale" auf einer Karte, auch Satellitenbilder sind möglich, dargestellt.

    Locus-Map (Android-App) bietet alle erforderlichen Funktionen.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android