Garmin Drivesmart 76/86 Unterschiede MT-D und MT-S Alexa. Frage zu Features

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo,


    ich überlege mir für mein Auto ein Garmin Drivesmart 76 oder 86 für unser Stadtauto ohne Navi (VW e-Up) zu kaufen.

    Bin mir aber unsicher, welche Version.


    Habe die Unterschiede und Feature noch nicht verstanden und bin bei der Suche im Forum auch nicht schlau geworden.


    Was ich verstanden habe:

    - MT-D und MS-S unterscheidet sich nur durch den DAB-Empfänger im Kabel. Man kann aber mit dem MT-D auch die Verkehrsfunkinfos auch optional online empfangen. Dazu muss aber die App auf dem Handy laufen und dieses braucht Internet-Zugang.

    - Die Alexa-Funktion funktioniert auch nur, wenn man die App auf dem Handy laufen hat und Internet-Zugang hat.


    Was ich noch nicht verstehe:

    -1- Es gibt neben dem MT-S auch das MT-S Alexa. Kann das MT-D und MT-S kein Alexa? Bzw. Was ist der Unterschied zwischen den Geräten bzgl. der Features?

    -2- Die Offline-Spracherkennung z.B. von Zielen scheint bei Garmin und auch anderen Herstellern nicht gut zu funktionieren. Verbessert sich das mit Alexa oder kann Alexa nicht für die Zieleingabe genutzt werden?

    -3- Kann man von Google Maps Ziele an das Garmin Drivesmart schicken? Das geht beispielsweise mit der Tesla-App ohne Probleme. Man gibt das Ziel in Google maps ein, wählt "Teilen" und wählt die App aus. Kann man auf diese Weise ein Ziel an das Navi senden?


    Danke für Eure Erfahrungen. Hintergrund der vielen Fragen: Hatte mir vor ein paar Monaten ein TomTom Navi gekauft (TOMTOM Go Superior 7 Zoll PKW). Habe es aber nach wenigen Tagen wieder zurückgesendet. Spracherkennung war absolut grottig und Ziele konnte man von Google Maps nicht zum Navi senden. Man musste eine spezielle TomTom-App nutzen, um dort die Ziele in einer Karte einzugeben. D.H. die einzige gute Zieleingabe war über den Touchscreen. DA ich meine Fahrten gerne per Googlemaps vorplane, möchte ich das Ziel nicht immer wieder erneut eingeben.


    Wenn man beim Garmin zumindest die Ziele aus Google Maps teilen könnte und die Freisprecheinrichtung gut funktioniert, wäre das echt ein Mehrwert. Beim e-Up ist die Freisprecheinrichtung leider sehr schlecht.

  • hubi85120

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • DA ich meine Fahrten gerne per Googlemaps vorplane,

    auch bei Garmin braucht es dazu eine Zwischen-App, Garmin Drive, an die du von Google Ziele senden kannst; Drive stellt dann diese Ziele an das Drivesmart bereit.


    Aber wenn du eh schon alles über Google vorbereitest, warum nutzt du dann nicht Android Auto und navigierst direkt damit im eUp? Auch die Sprachbedienung sollte dann kein Problem sein. Der eUp sollte doch Android Auto/Carplay können - je nach Ausstattung oder über Carlink Adapter auch wireless.


    Zur Sprachbedienung kann ich nichts sagen, weil ich selbst diese Technik aus persönlicher Überzeugung nicht nutze. Meine Ziele / Routen plane ich entweder am Drivesmart selbst oder am Mac mit Garmin Basecamp um sie dann ans Navi, ohne digitalen Exhibitionismus, per Kabel zu übertragen.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i, Etrex 32x, GPSMap 64s (und noch ein paar Relikte)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • ich kann nur zum 76 MT-D was schreiben. Doch vorab, vom 86er Modell im VW-Up müsste ich abraten. Auch wenn „groß“ immer besser ist und das 76er zu den früheren 5 und 6 Zoll Navis eine wahre Freude ist, das 8 Zoll Gerät ist gerade in dem doch kleineren Innenraum des Up ‚ne Nummer zu groß, speziell, wenn man es mit dem Saufnapf an die Frontscheibe pappt. Auch ist der Saugfuß und Halter für dieses Navi größer.

    Eine Direktverbindung zu Google Maps kennt Garmin nicht. Jedoch lassen sich GPX- Dateien als Route von A nach B oder von A nach x mit bis zu 29 festen Zwischenzielen oder gar noch mehr Shapingpunkte via der App GarminDrive auf das Gerät laden und das funktioniert sehr gut und relativ einfach. Es gibt Tricks, auch aus Google Maps Routen in GPX zu speichern, es gibt aber deutlich bessere Planer als Google Maps. Aktuell ist da mein Favorit MyRoute App. Diese funktioniert hervorragend als Web-Version, aber ebenso zielsicher auf meinem iPad oder halt auch Android Tablett. Etwas einarbeiten ist allerdings immer notwendig.

    Spracherkennung habe ich bisher auf meinem 76 nicht benutzt, da ich meist nur vorgeplante Routen damit abfahre und der Frust zu früheren sprachgesteuerten Navis im Festeinbau meiner Dienstautos noch immer tief sitzt und sogar im neuesten Auto wieder zugenommen hat, Freisprecher habe ich im Festeinbau, daher auch nicht am Navi 76 benutzt.

    Zu MT-D und MT-S. Mein 76 als auch der Vorgänger hat MT-D. Nutzen ist eher mäßig. Du schreibst VW Up Stadtauto. Bleibt es ein Stadtauto für die Fahrt in der Stadt, ist MT-D sogar noch schlechter im Nutzwert als auf der Autobahn. Grund ist die Datenherkunft auf Basis von TMC und anderer Quellen, mittlerweile nicht mehr so genau nachzuvollziehen und komplex, jedoch immer noch stärker fokussiert auf des Fernstraßennetz und Ausstrahlung über das DAB+Radio.

    MT-S ist der erweiterte Verkehrsdienst, der die Bewegungsprofile aller berechtigten Smartphones mit benutzt und so Live-Profile auf allen Straßen erfasst, wie man es auf Google Maps, Apple-Maps und TT Karten gut sehen kann. Ausstrahlung übers Internet praktisch weltweit.

    Ich habe selbst dies mal auf einer Testfahrt im Kölner Stadtgebiet erprobt. Mit MT-D war auf der Karte und Stauanzeige fast nicht angezeigt, mit MT-S wurde die Karte bunt und die Liste lang. Nutze daher nur noch MT-S. Macht mittlerweile jeder neue Festeinbau der Autohersteller, wenn dort Live-Dienste angeboten werden.

    Tja, zu Alexa! Denke, dazu hat Garmin eine spezielle Softwarevariante in den Geräten, da möglicherweise Lizenzgebühren anfallen. Die 7“ Alexa-Version ist 30,- € teuerer. Wer‘s braucht, muss halt mehr bezahlen.

    Alexa kommt bei uns nicht ins Haus und auch nicht ins Auto (solange es sich vermeiden läßt)

    Auch ich bin in der Apple-Welt und Siri benutzte ich mittlerweile nur, aber wirklich nur in der Muckibude um die Kopfhörerlautstärke zu regeln oder anzurufen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Cabriote ()

  • Danke. Wenn man die Ziele an die Drive-App schicken kann, ist das in Ordnung.

    Aber wenn du eh schon alles über Google vorbereitest, warum nutzt du dann nicht Android Auto und navigierst direkt damit im eUp? A

    Obwohl ich alle Zusatzpakete beim e-Up aus 2022 habe, hat der kein Android Auto. Vokswagen hat den e-Up sehr spartanisch ausgestattet. Der hat nur Radio (mit DAB+). Kein Entertainement. Und die Freisprecheinrichtung ist grottig.


    Mein Tesla (Familienauto) hat auch kein Android Auto.......

    2 Mal editiert, zuletzt von whz ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • Ja, danke. Das ist generell meine Alternative.

    Hast Du das im Einsatz? Gibt bei vielen Problemen mit Android Auto über Bluetooth.


    Das Carpuride W903 ist derzeit meine Präferenz.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...
  • Mit den AndroidAuro/Carplay Displays, egal ob im PKW Festeinbau oder als separates Display muss man aber berücksichtigen, dass nicht die volle Funktionalität und Anzeige der App, die Carplay/AndroidAuto erlauben, bietet. Beide Systeme CP und AA haben, warum auch immer Einschränkungen, sei es wegen der Funktion auf den verschiedenen Displays deren Größe und Auflösungen, sei es aus gesetzlichen Auflagen zur Betriebs und Verkehrssicherheit.

    Trotz- und alledem, seit ich im Dienstauto Wireless CarPlay habe, also das IPhone nicht anschließen muss und dieses im Cabrio nachgerüstet habe, nutze ich das Garmin immer seltener. Wie schon erwähnt, MRA mit seiner Routenplanung am PC oder iPad und der Carplay-NaviApp wird immer mehr zur Killerapplikation für mein DS76

  • -1- Es gibt neben dem MT-S auch das MT-S Alexa. Kann das MT-D und MT-S kein Alexa? Bzw. Was ist der Unterschied zwischen den Geräten bzgl. der Features?t ein Mehrwert. Beim e-Up ist die

    Mir hat Garmin dazu gesagt, dass sowohl MT-S als auch MT-D Alexa können. Ich hatte damals auch das 86er MT-D im Handel erworben. Laut Garmin wird aus Marketinggründen das MT-D nur im Handel vertrieben, aber nicht bei Garmin direkt. Verstehe das wer will.


    -2- Die Offline-Spracherkennung z.B. von Zielen scheint bei Garmin und auch anderen Herstellern nicht gut zu funktionieren. Verbessert sich das mit Alexa oder kann Alexa nicht für die Zieleingabe genutzt werden?

    Ich habe Alexa nie ausprobiert. Wobei ich sagen muss, ich hatte jetzt keine Probleme mit der Garmin Spracherkennung, wurde bisher immer gut verstanden.


    -3- Kann man von Google Maps Ziele an das Garmin Drivesmart schicken? Das geht beispielsweise mit der Tesla-App ohne Probleme. Man gibt das Ziel in Google maps ein, wählt "Teilen" und wählt die App aus. Kann man auf diese Weise ein Ziel an das Navi senden?

    Scheinbar nicht, jedenfalls bietet mein Google Maps keine Option unter iOS an, um es an die Drive App zu teilen. Was jedoch geht, ist die direkte Eingabe (oder Suche nach POI) in der Drive App, was man dann ans Navi senden kann. Das funktioniert.

    Garmin DriveSmart 86 MT-D (FW 6.80, HW V8, GPS 9.00.50, 32GB SD)

    Garmin Montana 750i (FW 20.30, HW V6, GPS 2.90, Touchscreen 85.07, 64GB SD)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben! Vielen vielen Dank...