Beiträge von mkossmann

    Aus aktuellem Anlass: Gehe ich recht in der Annahme, das man auf SPAM Posts niemals antworten sollte, weil das die Arbeit für den Moderator erschwert, indem nun auch die Antworten entfernt werden müssen ?

    Sondern man sollte den Post immer nur melden.

    Bedingung wäre nun, dass er entweder über genügend Spurpunktkapazität verfügt, dass ich quasi 28 Tage lang jeweils 12 bis 14 Stunden lang aufzeichnen kann

    Dir ist aber klar, das es kein Gerät gibt, das diese Betriebsdauer ohne Batteriewechsel/Akku laden erlaubt ? Wenn du jeden Tag die Möglichkeit hast das Gerät an ein Ladegerät anzuschließen, ist das natürlich kein Problem. Ansonsten wäre ein Gerät mit wechselbaren Akkus/Batterien Pflicht.

    Die Ära des eTrex HCx ist seit 10 Jahren sicher vorbei! Wenn ich den alten Kram weiter benutzen will, dann muss ich eben auch das Drumherum auf dem Stand von vor 10 Jahren halten. Alter Laptop, altes OS, alte Software.

    Wobei "alter Laptop" wohl auch nicht notwendig ist . Die Software incl. OS in eine VM, die den notwendigen Serial Port von einem USB-Serial-Adapter am neuen Laptop durchreicht.

    Ich sehe die gleichen Probleme
    Zunächst bis heute nur manchmal
    "Application is not available
    The application is currently not serving requests at this endpoint. It may not have been started or is still starting. "


    Nun auch den 504er und Probleme beim Seitenaufbau.

    Gibt es auch bei euch den Effekt das nach dem Einschalten die Uhrzeit nicht ganz korrekt angezeigt wird ? Bei mir: Zuerst keine Anzeige (OK) dann Winterzeit und dann ( mit dem Sat-Fix) Sommerzeit ( auch OK) . Gerät Aventura mit 4.1.4. ( 4.1.2 hat das ebenfalls gezeigt).

    Apropos http://forum.twonav.com/: Im französischem und spanischen Forum gibt es da bereits einen eigenen Bereich für die neuen Trail/Aventura Geräte, im deutschen und englischen Forum gibt es nur den Bereich für den alten Aventura. Oder soll dieser Bereich auch für die neuen Geräte benutzt werden ?

    Könnte es sein, das das Problem mit großen SD-Karten ( >= 64GB ) nur am fehlenden exFAT Support liegt ? Denn exFAT-Support wird bei Linux wegen der Lizenzbedingungen normalerweise über FUSE und nicht über einen Kerneltreiber realisiert.

    Ich habe die Antworten des Supports inzwischen bekommen:

    Zitat


    ( Akku) Einzelheiten und genaue Preise liegen uns zur Zeit noch nicht vor, werden aber aller Voraussucht nach um den 15. herum publiziert.


    (Stromversorgung) Der wesentliche Unterschied zum Aventura besteht nur in de Ram-Mount-Halterung und dem Cradle mir Ladekabel, ansonsten sind die Geräte identisch.

    moona
    Ich sehe da nicht so sehr die Abdichtung als Problem sondern eher wie gut/lange so eine Buchse mit gestecktem Stecker Vibrationen aushält. Mit extra Ladekontakten gibt es dieses Problem nicht.


    Danke für die Zusammenstellung.


    Wobei die "Trail"-Varianten mit dem kleineren, nicht wechselbaren 4000 mAh Akku auskommen müssen. Und keinen SD-Kartenslot besitzen.


    Und was auch nicht klar dokumentiert ist: Wie ist die Ladefunktion im Craddle bei der Aventura Motor Version realisiert ? Über die USB-Buchse oder über zusätzliche Kontakte in der Rückwand ? Wenn letzteres der Fall ist, könnten sich auch noch die Rückseitendeckel von "Aventura" und "Aventura Motor" unterscheiden.
    Und hat jemand schon den 5000mAh Wechselakku für den neuen Aventura im Shop gefunden ? Ich finde nur den Akku für den alten Aventura.
    Zu beiden Punkten habe ich eine Anfrage an den Support gestellt. Bisher gab es noch keine Antwort.

    Hallo, zum einen ist der Akku stärker, ein zärtlicher Slot für eine SD Karte und der andere Rückseitendeckel, die Halterung für Motorrad/Quad (Ram Mounts™) und das Cradle des Geräts mit Ladekabel machen den Preisunterschied aus.


    Grüße
    LUDGER


    Hmm, die Akkugröße wird bei beiden Aventura2 Versionen auf den Twonav-Seiten ( https://www.twonav.com/de/gps/aventura-motor bzw. https://www.twonav.com/de/gps/aventura) mit 5000 mAh angegeben, das Trail ( https://www.twonav.com/de/gps/trail bzw. https://www.twonav.com/de/gps/trail-bike) ist wohl die Version ohne SD-Karte und mit kleinerem Akku.

    Wenn man Gerät wirklich Outdoor auch bei schlechtem Wetter benutzt und nicht nur in einer Fahrzeugkabine, muss man sich das Smartphone doch sehr genau aussuchen um nicht in einigen Punkten deutliche Nachteile zu bekommen. Zumindest der Touchscreen meines S5 mag es nicht, wenn er feucht ist oder gar Regen darauf tropft. Dann lässt er nur noch schlecht bedienen. Die Ablesbarkeit bei hellem Sonnenlicht ist auch schlechter. Um wenn es darum geht mitzutracken, stösst man eher an die Grenzen des Akkus. Und barometrische Höhenmesser sind auch die Ausnahme.
    Spezielle Outdoorsmartphones mögen dann da zwar mithalten werden dann aber nicht besonders gut mit Android-Sicherheitsupdates versorgt. Was meiner Meinung nach aber für die Nutzung als Smartphone notwendig ist.

    Gerätemäßig kommen neben den GPS-Geräten von Garmin wohl auch noch das Twonav Anima in Frage.


    Das große Problem stellen aber die Karten dar. Südamerika ist groß. Einigermaßen flächendeckend vorhanden und günstig zu bekommen sind nur Karten , die auf dem OSM-Projekt basieren ( beim Inreach ist das sogar die einzige Option). Bei OSM-Karten stellt sich aber immer die Frage, wie aktiv die Freiwilligen des OSM-Projektes in der Gegend waren, die bewandert werden soll. Da ist von dann gut brauchbar bis unbrauchbar alles drin.
    Wenn du größere Flächen mit hochauflösenden kommerziellen Karten ( soweit überhaupt verfügbar) abdecken willst, sollte dir klar sein, das das ins Geld geht und du schnell mehr Geld für Karten als für das GPS-Gerät ausgegeben hast.
    Es gibt dann auch noch die Möglichkeit Papierkarten einzuscannen und auf das Gerät zu bringen. Diese Option wird von Twonav deutlich besser unterstützt wie von Garmin ( speziell für das Inreach ist das sogar keine Option) .


    Du solltest möglichst im voraus genau eingrenzen wo gewandert werden soll und dann checken, was dort an Karten verfügbar ist und ob die OSM ausreichend erscheint.
    Erst danach kommt dann die Geräteauswahl.