Oregon 700 - Outdooractive geplante Touren übertragen

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo,


    ich habe bisher meine Touren meistens in Komoot auf dem Mac geplant und dann mit dem IQ Plugin auf mein Oregon 700 übertragen. Alle soweit prima.


    Inzwischen habe ich gelernt, dass Outdooractive, Alpenvereinskarten, die Harz App alle auf der Plattform von Outdooractive aufsetzen. Diese kann im Pro+ Abo auch auf die Kompass Karten, Alpenvereinskarten etc. zugreifen kann. Hab das auf dem iPhone im Urlaub im Rahmen eines Probeabos mal probiert - alles chic. Spricht also nix gegen zukünftige Planung unter Outdooractive 8)


    Outdooractive lässt sich prinzipiell auch mit Garmin connect verbinden (wie Komoot). Allerdings gibt es keine IQ App dazu, und das Garmin interne "An Gerät senden..." quittiert mit "Nicht kompatibel" :rolleyes: Das Oregon 700 unterstützt keine Strecken... Erst Montana & Co.


    Was hätte ich denn noch für einfache Möglichkeiten eine Tour in outdooractice zu planen und ans Oregon zu übertragen :/


    Also eine Alternative zu GPX in Outdooractive exportieren, in Komoot importieren und dann per IQ App auf dem Garmin nutzen...

  • Moin Moin,


    ich plane auch meine Routen über Outdooractive, lade dann die GPX - Datei runter und importiere die Datei dann nach Base Camp und von dort zum Gerät.


    Etwas Umständlich aber es funktioniert.

    Auf gezeichnete Tracks werden mit Outdooractive synchronisiert.


    Aber mal den Support von Outdooractive anschreiben und den Wunsch geplante Touren von Outdooractive direkt zum Garmin übertragen zu können, mitteilen

    MB Air

    Oregon 300 - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 64st - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 66sr - Topo Deutschland V9 Pro

  • Hm, mit Base Camp bin ich nie richtig warm geworden. Aber ist natürlich auch eine Möglichkeit.


    Wobei mir da der Weg über Komoot besser gefällt: braucht keine USB Verbindung... Geht alles drahtlos. Das möchte ich ja genau mit Outdooractive irgendwie erreichen...

    Ich werde mal den Support von Outdooractive anschreiben!

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • RausUndLos ,


    ich werd morgen auch mal den Outdooractive Support anschreiben, mal schauen was dabei rauskommt und das Ergebnis hier teilen, wäre schön wenn du deine Antwort hier auch teilst

    MB Air

    Oregon 300 - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 64st - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 66sr - Topo Deutschland V9 Pro

  • So, Anfrage ist raus.

    Mein aktueller workaround bleibt jetzt erst mal

    • GPX Export in Outdooractive
    • GPX Import in Komoot
    • Nutzung des Komoot IQs

    Die ersten beiden Punkte gehen glücklicherweise auch "nur" auf einem iPhone. Aber heisst halt immer Umweg über die iCloud und ist umständlich.


    Mal sehen, was Outdooractive antwortet.

  • Und schon eine erste Antwort:


    [...]

    Hallo A.,



    danke für deine Nachricht.


    Unsere Technik arbeitet an weiteren Optimierungen bezüglich der Garmin-Verknüpfung.
    Ich weiß aber leider nicht, ob diese auch bereits etwas ältere Geräte wie das Oregon 700 betreffen.



    Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unseres Angebotes und freuen uns daher immer über Anregungen.

    Ich werde deinen Vorschlag an die entsprechende Abteilung in unserem Hause weiterleiten, kann aber leider keine Aussage dazu treffen, ob und wann er umgesetzt wird.


    Viel Spaß bei deinen Unternehmungen!



    Viele Grüße, M

    [...]

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Und schon eine erste Antwort:


    ………

    oh, das ging ja schnell.


    Ich nutze Basecamp auch um die geplante Route auf der active genutzten Karte, die Route zu kontrollieren, ob sie so machbar ist

    MB Air

    Oregon 300 - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 64st - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 66sr - Topo Deutschland V9 Pro

  • Hallo,

    ich hatte heute auch den Support von Outdooractive angeschrieben und folgende Antwort bekommen

    MB Air

    Oregon 300 - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 64st - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 66sr - Topo Deutschland V9 Pro

  • Also Textbausteine...


    Ich hab gestern mal noch mit anderen IQ Apps rumgespielt: Dabei bin ich über die GRouteLoader App gestolpert. In Verbindung mit einem lokalen Server auf dem iPhone (TinyServer).


    Nach Einrichtung auch nicht wesentlich einfacher:

    1. Route in Outdooractive exportieren (in iCloud Verzeichnis)
    2. Datei auf dem iPhone in der iCloud runterladen
    3. TinyServer starten
    4. GRouteLoaderApp Track importieren

    Momentan hat dieGRouteLoaderApp leider ein Problem, dass ein Track nicht sofort zur Navigation gestartet werden kann (der Entwickler hat seit 2 Jahren ein Ticket bei Garmin offen), also


    5. in den Track Manager auf dem Garmin wechseln, die eben heruntergeladene Rute manuell starten :-(


    Alles irgendwie ein Krampf...


    Wenn Garmin (und andere Hersteller) da nicht mal was an Ihren Ökosystemen macht, geht der komplette Markt an die Smartphone Hersteller. Ist da alles irgendwie einfacher, schneller, stabiler...

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Also Textbausteine...


    Ich hab gestern mal noch mit anderen IQ Apps rumgespielt

    Ja das ist alles nicht das richtige ………….

    Alles irgendwie ein Krampf...


    Wenn Garmin (und andere Hersteller) da nicht mal was an Ihren Ökosystemen macht, geht der komplette Markt an die Smartphone Hersteller. Ist da alles irgendwie einfacher, schneller, stabiler...

    Ja jeder Anbieter schottet sein Ökosystem so gut wie möglich ab, ich hab da auch nicht die Hoffnung das da viel passiert


    Ich glaube nicht das der komplette Markt an die Smartphone Herstelller geht dafür hat das Outdoor - navigieren mit dem Smartphone zuviele Nachteile alleine dadurch das die GPS - Antenne innerliegend ist und nicht viel Platz einnehmen darf dadurch auch Empfangsprobleme hat Zweitens der Akku der schnell leer gesaugt ist und ich Powerbanks mit nehmen muß. Beim GPS hab ich die Antenne außen liegend dadurch eine viel besseren Empfang der Sateliten und auch die Batterien halten länger bzw kan ich je nach Gerät einfach tauschen.


    Aber sicherlich ist entscheidend welche Ansprüche man hat - ich würde nicht nur mit einem Smartphone in den Mittelgebirgen wandern gehen - die sind mir einfach auch zu ungenau als Backup ok ..



    Gruß Ingo

    MB Air

    Oregon 300 - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 64st - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 66sr - Topo Deutschland V9 Pro

  • oh Mann…

    Zitat

    ich würde nicht nur mit einem Smartphone in den Mittelgebirgen wandern gehen

    In Westeuropäischen Mittelgebirgen sind wir doch nicht in der Sahara oder Wüste Gobi oder anderen Welt entlegenen Gegenden, wo man auf die nächsten 300 - 500 Kilometer keine Zivilisationsspuren in Form von mindestens angelegten Pfaden, Straßen oder gar Ansiedlungen antrifft.


    Wer tatsächlich etwas abseits und weiter weg von Pfaden querfeldein geht und gar in der „Wildnis“ des Westerwaldes oder der Eifel übernachtet, wenn dies ob der vielen Naturschutz- und Privatgebiete erlaubt ist, muss eh eine entsprechende Papierkarte und auch Kompass mitnehmen.

    Eins ist doch klar. Spätesten nach 10 Kilometern irgendwo durchs Gelände trifft man in unseren Breiten immer auf anpeilbare, identifizierbare Kennzeichnungen, die man in einer Karte, dem Navi oder auch Smartphone ausmachen kann.

    Und ein zumindest voll geladenes Smartphone und eine Powerbank für mindestens 3 Ladungen bzw. dem Strecken des Akkus bringt einen dann doch über einen oder gar mehr Tage.


    Wie unten zu lesen, ich habe ein Outdoornavi nur, weil es am Fahrrad robuster und besser lesbar ist als jedes Smartphone, zumal bei mir es auch ein Gerät der nicht billigen Apfelmarke ist.

    Gehe ich für ein paar Stunden so in den Wald wandern, kommt seltener vor, nehme ich das Smartphone.

    Einmal editiert, zuletzt von PSRNavi ()

  • Zitat

    Wer tatsächlich etwas abseits und weiter weg von Pfaden querfeldein geht und gar in der „Wildnis“ des Westerwaldes oder der Eifel übernachtet,

    Das Übernachten in Naturschutzgebieten ist erstmal grundsätzlich verbotene, sogar in Schutzhütten , außer an ausgewiesen Plätzen wie es sie zb.. im Nationalpark Eifel gibt und vorher buchen muss.


    Zitat

    Gehe ich für ein paar Stunden so in den Wald wandern, kommt seltener vor, nehme ich das Smartphone.

    Sobald du in Gebiete kommst wie zB. im Erzgebirge oder im Nationalpark Kellerwald und sogar im Sauerland gibt es noch Ecken mit große Lücken ohne oder sehr schlechten Mobilfunkempfang,, bist du mit deinem Smartphone auf geschmissen.


    Zitat

    Papierkarte und auch Kompass ..

    nehme ich mit wenn ich auf große Expedition in den Rocky Mountains gehe ;), aber bestimmt nicht in den Deutschen Nationalparks / Naturschutzgebiete, wo man die Wege nicht verlassen darf und auch nicht sollte - könnte schmerzlich für die Geldbörse werden


    Wie schon in meinem Beitrag #10 geschrieben kommst es immer auf die Ansprüche an die man hat und jeder soll es so halten wie er es möchte und gut zurecht kommt !:/

    MB Air

    Oregon 300 - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 64st - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 66sr - Topo Deutschland V9 Pro

    3 Mal editiert, zuletzt von Malamutenwandern ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • ich finde es immer lustig wenn Argumente nicht vollständig wiedergegeben werden und man mit dem „berichtigt“ wird, ws man selber auch erwähnt hat.


    Mein vollständiger Satz war

    Zitat

    Wer tatsächlich etwas abseits und weiter weg von Pfaden querfeldein geht und gar in der „Wildnis“ des Westerwaldes oder der Eifel übernachtet, wenn dies ob der vielen Naturschutz- und Privatgebiete erlaubt ist,

    heißt doch nichts anderes, als das es zunächst, wie Du mich berichtigst bzw. meinen Kommentar ergänzt, dass es zuvorderst erst mal in den genannten Zonen verboten ist.

    Aber gut, somit ist es nun allen klar.


    Und schlechter Mobilfunkempfang heißt nicht kein GPS Empfang.

    Das sind zwei Paar Schuhe bzw. unterschiedliche Antennen unf Frequenzen.

    Allerdings erhöht der Mobilfunkempfang die Genauigkeit der Ortung weil die Systeme in der Software verknüpft werden.

    Nur GPS zeitweise auf dem Smartphone dürfte und darauf zielte ich ab, in unseren Breiten immer noch ausreichend sein um sich nicht extrem tödlich😎 zu verlaufen, genug Akku vorausgesetzt.


    Ansonsten, klar ist ein reines GPS Outdoor Gerät wie ein Garmin SR, ein GPSmap oder eTrex dem Smartphone überlegen.


    Ansonsten, die Garminbedienung fast aller Geräte ist so was von vorgestern, da könnte wirklich was passieren.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSRNavi ()

  • Sobald du in Gebiete kommst wie zB. im Erzgebirge oder im Nationalpark Kellerwald und sogar im Sauerland gibt es noch Ecken mit große Lücken ohne oder sehr schlechten Mobilfunkempfang,, bist du mit deinem Smartphone auf geschmissen.

    Das ist m.E nicht das Problem. Gute Navigations-Apps erlauben die Kartendaten vorab auf das Gerät zu laden. Und beide Gerätetypen sind zur Positionsbestimmung auf GPS-Empfang angewiesen. Nicht auf Mobilfunkempfang. Mobilfunkempfang bei Smartphones bringt nur den Vorteil, das sie AGPS nutzen können und damit nach dem Einschalten eventuell schneller einen GPS-Fix haben wie reine GPS-Geräte.


    Vorteile von "reinen" GPS-Geräten sind :

    1. Sie sind mechanisch robuster und haben längere Batterie/Akku-Laufzeiten. Wobei "Outdoor"-Smartphones diese Lücke deutlich verringern

    2. Ich kenne kein Smartphone, dessen Touchscreen noch gut bedienbar ist, wenn Regen darauf prasselt.

    Dieses Problem haben allerdings rein mit Touchscreen bediente GPS-Geräte auch.


    Zusammenfassend kann man sagen: In einem Großteil der Anwendungsfälle kann ein Smartphone ein reines GPS-Gerät ersetzen. Ähnlich wie ein Smartphone auch eine Kamera ersetzen kann.

    Trotzdem gibt es Anwendungsfälle wo man ein reines GPS-Gerät dabei haben sollte.

  • Hallo zusammen, auch wenn wir etwas vom Thema abgleiten, aber ich unterschreibe fast alle Argumente von euch:


    1, Ich war lange mit Smartphone, Offlinekarte, und Powerbank unterwegs. Das ist überhaupt kein Problem, ausser bei Regen, und höllisch aufpassen, dass das Smartphone nicht runterfällt.


    2. ich mag den Garmin wegen seiner Robustheit. Ausserdem kann ich den meinem Kurzen in die Hand drücken und brauch keine Angst haben, dass er's kaputt bekommt.


    3. Der Garmin ist technisch zu langsam, das Ökosystem ist eine Katastrophe, Batterie hält nicht unbedingt länger. Stürzt definitiv öfter ab, als das iPhone...


    4. ich mag den Garmin trotzdem :-)


    5. PSRNavi : selbst die Autofesteinbauten können heute per Smartphone von zu Hause aus mit Touren oder Zielen versorgt werden!


    Gerade das (drahtlose) Übertragen von geplanten Routen, POIs, Kartenaktualisierungen usw. sollte doch die Königsdisziplin bei Outdoorgeräten sein, und hier versagt das Garmin auf ganzer Linie - da ist auch unser Auto nicht perfekt, aber deutlich besser.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hallo RausUndLos,

    zu

    Zitat

    selbst die Autofesteinbauten können heute per Smartphone von zu Hause aus mit Touren oder Zielen versorgt werden!

    Ja und nein, hängt vom Auto bzw. Marke und dem verbauten Navisystem ab.

    Bei einigen Autos geht es, bei einigen Autos ging es rudimentär nur ohne Zwischenziele, bei vielen Autos geht da gar nichts über Zuspielen.

    So mein Audio 20 im 2016er SLC mit dem Garmin System. Wie bei den Kenwood-Navis zum Nachrüsten läßt das Garmin-System kein Zuspielen von Routen zu. Ebenso nicht das Erstellen mehrerer Routen mit abspeichern. Nur eine aktiv dann zu fahrende Route kann „geplant“ werden und das ist kein Vergnügen.

    Ford Sync3 mein 2. Festeinbau-System kann auch keine Routen von extern aufnehmen. Die Funktion wurde gar kürzlich in der zugehörigen Ford App weggenommen.

    Das eine solche Killerfunktion, wie Zuspielen geplanter Touren so selten in den Festeinbauten gegeben ist, das beklage ich seit Jahren.

    Ausweg bietet aber mittlerweile Apple CarPlay oder/und Android Auto.

    Das habe ich jetzt vor wenigen Wochen für nicht wenig Geld im Cabrio mit dem Audio 20 nachrüsten lassen. Dazu noch noch den CarlinKit Wireless-Adapter und ich bin echt angetan.

    Einige Apps erlauben auch das Planen von Routen am PC, senden ans Smartphone und abspielen mit Carplay

    3 Mal editiert, zuletzt von PSRNavi ()

  • Ein Argument gegen ein einziges Gerät wäre noch, dass man ein gut verstautes und geladenes Telefon noch zum Telefonieren, z.B. in Notsituationen, verwenden kann, was u.U. mit leergesaugtem Akku (Bildschirm, GPS-Betrieb) oder sonstigen Beschädigungen durch Stürze etc.. nicht mehr kann.

    Gruß, Spaziergaenger.

  • Moin,


    und zurück zum eigengendlichen Thema.

    Ich hatte in den letzten Tagen kontakt mit dem Support von Outdooractive


    Geplante Touren kann man über Garmin Connect synchronisieren


    - GSPmap 66sr oder anderes Outdoorgerät mit Connect verbinden


    - Outdooractive ( findet unter Einstellungen - Verknüpfungen ) mit Connect verbinden


    - Tour mit dem Tourenplaner planen und abspeichern

    - geplante Tour aufrufen und unter auf Tour erstellen gehen

    - geplante Tour befindet sich in Outdooractive jetzt unter Touren

    und

    - die geplante Tour befind sich auf dem Gerät im Streckenplaner


    ——————————

    Möchte man eine fertige Tour von Outddoractive auf das Gerät senden


    Karten suche aufrufen

    Gewünschtes Gebiet aufrufen

    ausgesuchte Tour aufrufen

    untern auf die 3 Punkte ( Mehr )klicken

    und aus dem Menü „An verknüpfte Konten senden


    Ob das bei allen Geräten funktioniert oder nur bei den neueren kann ich nicht sagen


    Gruß Ingo

    MB Air

    Oregon 300 - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 64st - Freizeitkarte Deutschland

    GPSmap 66sr - Topo Deutschland V9 Pro

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...