Beiträge von hans.j

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...

    ...den String "out body" in der Abfrage durch "out center" ersetzen...

    Funktioniert einwandfrei. Man muss allerdings den ganzen Teil unterhalb von

    // gather results

    (


    anpassen

    Danke für den Tipp!

    Insofern bringt die Overpass-turbo keine anderen bzw. zusätzlichen Erkentnisse, als in einer OSM Karte eh schon drin sind. ...

    Ja, das stimmt. Nur habe ich vielleicht eine etwas atypische Arbeitsweise.

    Ich stelle mir zuerst eine Datenbank mit den möglichen und gewünschten Zielen zusammen. Die sind in Kategorien geordnet und werden, je nach Bedarf in die verschiedenen Listen reinkopiert. Somit habe ich nur die Punkte in der Liste die mich dort Interessieren. Damit es nicht zu verwirrend wird, erstelle ich zum Teil pro Tag eine neue Liste.

    Die Wegpunkte haben den Vorteil, dass ich sie immer sehe, egal wie weit ich in die Karte reinzoome oder auch nicht. Den Detailgrad auf "Mitte" eingestellt kann ich mich so schnell von Wegpunkt zu Wegpunkt hangeln, sehe was es ungefähr an Strecke gibt, werde nicht von Kartendetails abgelenkt und beende den Tag wenn ich genug Strecke geplant habe. In einem 2. / 3. / 4..... Schritt wird dann mithilfe von (Michelin-)Karten oder dem Motorrad-Routenplaner, Google Earth.... die Route mittels "grauen Wegpunkte" so zurechtgebogen, dass sie (hoffentlich) auch landschaftlich überzeugt. Gelingt nicht immer aber sehr oft.

    Und da ich so arbeite, habe ich gerne Wegpunkte und mittlerweile auch eine gute Sammlung davon.

    Tolle Seite, danke für den Link!

    ...Die fertige Datei muß durchgesehen werden, weil "flächige" POIs nicht immer als Punkt, sondern auch oder nur als Track um die Fläche herum hinterlegt sind.

    Hoppla, von denen hat es 618 Stück. Hast Du eine Idee wie ich aus einem Track mit BaseCamp oder sonstwas einen Wegpunkt machen kann. Denn wenn ich aus der Karte rauszoome, dann wird der Track unerkennbar klein und ist somit nicht mehr als Zeltplatz erkennbar :/

    ....Aber das kenen ich von der Arbeit: Programmierer und Automatisierer haben ihr eigenen Gedankengänge.....

    Gut, wenn das unsere IT programmiert hätte, wöre es wohl die siebte Stelle von hinten gerechnet und man müsste während dem Start des Navi sicher 3 x das Passwort eingeben und dann während der Fahrt alle paar Minuten mal. Schlimmer geht immer.


    Mal schauen ob Volkers Reklamation was bringt.


    Wo kann man denn „so was“ anbringen? Im alten Garmin-Forum gab es eine Fehler-Abteilung. Sogar recht gut von den Admin besucht. Gibt es, glaub ich, auch nicht mehr.

    Hallo,
    Ich such mir wieder mal einen Wolf. Für die Ferien auf Neuseeland bin ich auf der Suche nach Wegpunkten / POIs der Zeltplätze.
    Bei poidirectory.com wäre ich eigentlich fündig geworden. Leitet aber zum Abschluss an lp.storagesafe.cloud weiter wo man zum erstellen des Login seine Kreditkartennummer angeben muss. Angeblich um die „geografische Region“ des Nutzers zu bestimmen. Kennt das jemand? Ist das vertrauenswürdig?
    Oder hat irgendwer einen Link zu einer POI-Samlung? Gab es nicht früher „so was“ sogar von Garmin selbst?

    Danke für die Mithilfe

    Gruss Hans

    Hallo Robert,
    Ja, ganz sicher, der 590, immer noch in meinem Besitz und in Betrieb, sortiert Alphabetisch / Numerisch. Garantiert, jedenfalls wenn man die Startzeiten leer lässt.

    Ob er die Startzeiten auch berücksichtigt? Weiss ich nicht da ich das noch nie gebraucht habe :)

    Tschuldigung Garmin, aber das ist jetzt so ziemlich das Dümmste was in Sachen Sortierung zu erwarten war. Beim 660 und 590 hat es mit den Dateinamen einwandfrei geklappt und auch meine verschiedenen PCs / MACs sortieren einwandfrei nach dem Alphabet / Numerisch.
    Was solls, lebe ich halt mit dem Chaos. Jetzt nochmal alle Routen mit einer Abfahrtszeit versehen, ich glaub das lasse ich.

    In der Tat. Wenn ich eine Woche Südfrankreich plane, dann habe ich locker 20 Routen dabei, weil ich für die einzelnen Tage Varianten plane, die je nach Wetter, Laune, persönlicher Verfassung usw. gewählt werden. Das wird dann schnell unübersichtlich. Zum Glück haben wir herausgefunden, wie das sortiert werden kann.

    Tom

    Da ich den XT neu habe: Nach was wird denn sortiert? Wirklich die Abfahrtszeit? Also wenn ich 15 Touren habe, davon einige mit mehreren Varianten, dann fange ich bei Tour 1 mit Abfahrtszeit 01:00 an, Tour 2 wäre 02:00, Variante 2 von Tour 4 wäre 04:02....
    Oder ist das falsch überlegt?

    Wie ich das erkenne?
    Indem ich die Route mit der fürs Zumo590 vorhandenen Karte gezeichnet habe.

    Die vorhandene OSM-Karte in BaseCamp anzeigen liess.

    Die Route mit der OSM-Karte nachrechnen liess.

    Festgestellt habe, dass die Route zum Teil ganz anders läuft.

    Den Grund in einer unterbrochenen Strasse im OSM-Satz gefunden habe.

    Die Stelle mit Google Maps und Earth kontrolliert.

    Google Maps und Earth sowie die 2023.10 Ausgabe der USA-Karte von Garmin zeigen die Strasse als durchgehend an, nur die OSM-Karte sieht da einen Unterbruch.


    So ging das.

    Ja, das weiss ich. Da ich die Karte aber "Pfannenfertig" als Installation fürs BaseCamp beziehe, geht das natürlich nicht so einfach. Das dauert bis der Anbieter seine Karten jeweils aktualisiert. Oder greift der im Hintergrund online auf die soeben aktualisierte Karte zu?

    Gibt es eine Kurzanweisung wie ich einen OSM-Account erstelle, die Karte korrigiere und daraus dann in derselben Minute eine für BaseCamp lauffähige Karte erstellen kann? So was fehlt mir, weshalb ich auf die (dünn gesäten) Anbieter der fix-fertig-Lösung angewiesen bin.

    ... die USA DVD (gab es damals noch, sogar mit Lifetimeupgrade) gekauft...

    Hab ich DVD oder Download? Ich meine Dowload, ist schon lange her:)
    Jedenfalls mit Lifetime-Update. Konnte man das für die Downloads nicht auch mal nachkaufen?
    Egal, natürlich könnte ich eine USA-SD-Karte kaufen. Will ich aber nicht da ich ja eine Lifetime-Version der USA habe. Und die will ich auf mein XT bekommen. Das müsste doch zu machen sein, wenn man dann auch will. Immerhin habe ich die Karte mal offiziell gekauft. Gehört somit mir.

    Hallo,
    Da mein Zumo 590 langsam auseinander fällt habe ich eine Aktion und diverse Kundenkarten-Punkte genutzt und mir für 250.- ein Zumo XT gekauft.
    Für mein Zumo 590 habe ich die Download.-Version der USA-Karte. Gibt es eine Möglichkeit diese für das XT freizuschalten?

    Garmin habe ich schon mal angeschrieben. Das grosse Schweigen. Bucher & Walt, die früheren Hauptvertreter von Garmin Schweiz, haben leider nichts mehr zu sagen, wurden abgesägt. Mit denen war gut und schnell zu geschäften.


    Oder bleibt mir wur die Lösung mit Karten kaufen oder OSM? Wobei mich OSM noch nicht überzeugt. Da ich wieder mal eine Gruppenreise durch die USA begleite, habe ich mal etwas rumgespielt und Fehler gefunden die man als „Rudelführer“ nicht akzeptieren kann :(

    Das mit den OSM werde ich wohl machen. Wobei ich bei https://garmin.bbbike.org/ nicht weiter komme. Das reklamiert immer von wegen "Please fill out all fields!“, dabei habe ich alles ausgefüllt. Oder was erwartet das System für Eingaben? Ich ahbe Neuseeland gesucht und angeklickt, eine gültige Mailadresse und das Polygon auf Neuseeland gerichtet. Will trotzdem nicht :(

    Genau, Travel Edition hiessen die. Karten nur als Download auf dem Gerät. Einen Trick gab es aber um die Karten auch auf den PC zu bekommen.

    Danke fürs Liefern des Stichwortes :thumbup:

    Und da es vom XT keine Travel Edition gibt, wird es wohl auf „Europa und der Rest als OSM“ rauslaufen.

    Hallo,

    Da sich mein 590-er-Gehäuse langsam aber sicher auflöst, bin ich mal ganz gemütlich, wie wir Schweizer so sind, auf der Suche nach einem Nachfolger. Handy-Navigation kommt nicht in Frage, ich bleibe beim Zumo.

    Und jetzt das „Problem“ / die Frage: Es gab mal Zumos mit weltweitem Karten-Material. Da konnte man die jeweils gebrauchten Karten aufs Gerät laden. Und mit irgendwelchen Tricks auch auf den PC.
    Wie hiessen die Modelle nochmal? Und gibt es das zufälligerweise auch für den XT? Da es im Winter nach Neuseeland geht, wäre das eine Alternative zu den OSM-Karten. Wobei die auch recht gut sind.

    Ich habe den V900, mittlerweile defekt und den V990. Den V900 konnte man während des Tracken mittels eines PowerPack aufladen und hatte so beinahe unendliche Standzeiten. Beim V990 funktioniert das bei mir nicht mehr.

    Hast Du das Problem allenfalls auch oder brauchst Du so was gar nicht?

    So, nun habe ich vom Laptop die Karten und Freischalt-Codes in den grossen Rechner kopiert. Und obwohl ich die Freischalt-Codes im gleichen Ordner abgelegt habe wie die Karten funktioniert es einwandfrei. Das finde ich nun doch interessant und hätte es so nicht erwartet. Sicherheitshalber habe ich die Codes nun doch noch an den richtigen Ort verschoben.


    So ein Erfolg macht übermütig. Auf dem MacMini die alten Karten und Codes gesichert, gelöscht und durch die Karten vom Windows-Rechner ersetzt. Und siehe da, es funktioniert:!:


    Fazit: Das kopieren der Karten und deren Freischalt-Codes zwischen verschiedenen Rechnern funktioniert und dies sogar zwischen Mac und Windows. Wer verschiedene Rechner im Einsatz hat, kann sich somit die Downloads ersparen und per Memory-Stick die Karten übertragen :)


    Was aber nach wie vor nicht funktioniert ist der Austausch der BaseCamp-Datenbanken. Windows hängt bei Version 4.7 fest währenddem der Mac schon bei 4.8 ist. Und leider sind die nicht kompatibel. Oder mache ich was falsch? Da ist mein Experimentierwille doch etwas eingeschränkt denn in den Datenbanken und deren Organisation steckt einiges an Arbeit und die will ich mir nicht versauen :huh: