Beiträge von mario_b

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...

    a nichts anderes als "die natürliche Intelligenz unter dem Helm".

    Klar ... wenn die Sperrung nicht vorher schon vom Navi berücksichtigt ist. Ich wollte damit nur sagen "Dann folge ich einfach der Umleitung" funktioniert halt auch nur bedingt. Meist hat man ja auch gar keine Info auf welcher Länger die Sperrung nun ist um zu erkennen ob der Abzweig noch drinnen oder draußen ist ...

    Doof ist halt das man nicht zwingend weis wie die Sperre die geplante Route beeinflusst. Letztes Wochenende im Erzgebirge, sperre - ok folgen wir der Umleitung - tja später stand ich auf der anderen Seite der Sperre mit der Erkenntnis mein Abzweig ist innerhalb des gesperrten bereiches. Das ist immer irgendwie murks.


    Ist aber eher ein Deutsches Problem, im Ausland sind totalsperren sehr selten ... in Deutschland sind Straßen dann gerne mal für Jahre dauerhaft gesperrt. Hab hier so eine Straßenbaustelle - seit gut 2 Jahren bauen die da. Ab und an kommt man mit Mopped illegal durch - weis man aber nie so genau vorher.

    Entgegen der Einbahnstraße ist normal bei den city Navigator Karten.

    Ich hatte letztens das Thema das es eine Vollsperrung war (und nein über den 5m hohen Zaun kamen wir mit der Maschine nicht drüber) im Display sogar die Sperre angezeigt wurde aber er sie nicht berücksichtigt hat - also genau das was immer alle wollen. *merkwürdig* für mich ist da kein System erkennbar.

    Das Fehler-Ticket *automatische Neuberechnung bei Strassensperre* sei wieder geschlossen worden, die Softwareabteilung in USA beharrt darauf, dass es kein Bug sondern absichtlich so sei und auch so bleiben wird!

    Das hab ich vor Wochen hier schon geschrieben das Garmin das wohl so sieht und wurde fast gesteinigt dafür. Wenn man wie gesagt die Orriginal Englische Anleitung liest könnte man auch zu dem Entschluss kommen das es so gewünscht ist.


    Einmal mehr die Antwort es sei kein Bug.

    Also von dem Wochenende zurück und das Problem nur ein mal gehabt, in dem Falle lag es aber wirklich auf der Route (Routenpunkt im Wasser einer Fähre die nur Fußgänger mit nimmt) - an allen anderen Orten funktionierte es weiterhin fehlerfrei. Habe dann den gegencheck gemacht und die Europa Karte wieder angeschaltet -> kam recht schnell Routenberechnung nicht möglich.

    Es gibt Menschen, die legen die Intelligenz der Routenplanung "Nicht" vom eigenen Hirn ins Navi.

    Das eine schließt das andere nicht aus. Sorry Deine Frage war so Sinnlos wie meine gegenfrage. Beides sind legitime Wege und soll doch jeder machen wie er denkt.


    Deine Variante A,B,C schließt nicht aus den XT vorschläge machen zu lassen und denen ggf. zu folgen. Schließt aber auch nicht aus zu sagen , nöö ich mach was anderes.

    gibt es 2 Möglichkeiten

    3 Möglichkeiten

    C) Wenn die Routenberechnung an ist, einfach abbiegen und der Zumo denkt sich eh was anderes aus. Vielfach muss ich nicht mal eine Sperrung eingeben und C funktioniert wunder bar.


    Ich schrieb es schon mal, ich stehe so oft vor Sperrung wo nicht mal eine Umleitung ausgeschildert ist oder die Umleitung ist zwischendrinnen nciht mehr ausgeschildert und man muss raten oder was Deutschland auch gut kann: Umleitung in der Umleitung ...


    Wenn ich immer den Umleitungsschildern gefolgt wäre wären schon einige Touren echt lang und doof geworden weil die uns völlig sinnlos von der eigentlichen Route weggebracht hätten obwohl ein anderer Weg viel besser gewesen wäre zur Tour passend.

    ich hab eine Testroute, eigentlich erstellt um Straßensperren BUG zu testen, bei dieser Route stürzt der Zumo nach wie vor bei der 1. oder 2. Neuberechnung ab.

    Missverständnis denke ich was wir hier haben - bei Straßensperren weis ich nicht ob meines hilft !


    Ganz ohne Straßensperren (Verkehrsfunkt aus !) stürzt der Zumo bei der Neuberechnung ab stellenweise wenn man die Route verlässt und automatische Routenneuberechnung an hat. nur dieses Problem ist bei mir durch das Karte abschalten behoben !


    Das sind zwei Unterschiedliche Themen - zwei Unterschiedliche Bugs.

    2. Zerschossene Route mit ZickZack Routing nach Neuberechnung bei Strassensperre

    3. Routenabsturz bei Neuberechnung, Fehlermeldung "Route kann nicht berechnet werden"


    Punkt 3 liegt irgendwie am Kartenmaterial - hab dazu gerade einen Thread geöffnet. Passiert nicht wenn Du mit OSM Maps fährst bei CN Karten habe ich es weg bekommen als ich die Parkplatz,Foursquare und Europe Karte abgeschaltet habe. Also nur noch die Nord und Süd von CN aktiv. Ab da hab ich den Fehler nie wieder gesehen ! Ich vermute es liegt an der Neubrechnung in Verbindung mit der Global Europe karte.


    Punkt 2 hatte ich nun auch zum ersten mal , da war tatsächlich Verkehrsfunk schuld auch wenn ich in der Karte nicht mal eine Stelle finden konnte die meine Route blockieren würde. Da läuft irgendwas richtig schief aktuell bei Verkehrsdienst.


    Anderen Usern hier wurde gesagt, das dieses Verhalten so gewollt ist ('bei einer Vollsperrung muss(?) neu berechnet werden, egal was eingestellt ist').

    Hier - müsste die Ticket nummer raussuchen ...

    Bei mir keine Chance. Ich habe ein Poco F3; die neueste Version der APP (4.19.37) und der App sämtliche Rechte eingeräumt. Bei mir kommt keine Benachrichtigung an.


    Scheint tatsächlich an meine Handy zu liegen.

    Das liegt eventuell an dem erweiterten Batteriemanagment von Xiaomi. Ich hab auf auf meinen Xiaomi unter App -> Drive -> Energiesparmodus keine Einschränkungen eingestellt und es funktioniert.

    Ich hatte das jetzt im Urlaub auch zum ersten mal (Zickzack Routing in Luftlinie) und das mehrfach. Konnte das Problem aber komplett auf Verkehrsfunk eingrenzen ... mit Verkehrsfunk aus trat das Problem nicht auf auch nicht wenn ich von der Route abweiche und er deshalb neu berechnet.

    Da muss ein schwerer Bug in der Neuberechnung bei Verkehrsmeldungen sein - die aber auch nicht immer zu schlägt. Wan habe ich noch nicht eingrenzen können.

    Das Thema ist ja schon viel Diskutiert worden ob es an der Firmware liegt oder an was sonst. Ich habe auf unserer aktuellen Schottland Tour das Problem mehrfach gehabt - abweichen von der Route navi rechnet -> Routenberechnung nicht möglich. Lädt man die Route neu, nächster Zugang -> Geht. Das deutet für mich eigentlich auf Firmware hin bisher.

    Dann hatte ich einen Tag wegen der Routenwahl auf reine OSM Karten umgestellt und das teile rechnete Automatisch neu wie immer - keine Probleme. Damit wurde ich stutzig das es doch am aktuellen Citynavigator liegt. Ich habe dann folgendes in der zweiten Urlaubswoche gemacht:

    Alle Karten aus - BIS auf Nord/Süd. Sprich die Parkplatz,Foursquar und Europe aus knipsen damit hat er das Routenneuberechnungsproblem nie wieder gezeigt. Was ich nicht nicht probiert habe, an welchen der drei Karten da Problem liegt - ich rate es ist die Europe.


    ggf. kann das ein anderer der das Problem auch schon hatte entsprechend damit auch beheben, dann würde sich da ein Muster ergeben und wir könnten einen Qualifiziertes Ticket bei Garmin stellen.