Beiträge von akradler

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...

    Ich habe zur letzten Reise 2018 auf Grund der „Mobilität“ die dabei notwendig wurde .....

    .....

    Bin verwundert, dass für diese Dingerchen überhaupt ein Markt da ist.......

    Na, Du schreibst doch selbst, daß du auch so was Kleines gesucht hast.

    Ich habe da für meine Radreisen einen Lenovo Miix8 dabei, der ist gerade mal DINA5 groß, dazu eine Bluetooth-Tastatur in gleicher Größe. Der hat sogar nur 32 GB-"Platte", aber dafür nuch einen SD-Karteneinschub der nochmal 64 GB verträgt.

    Da muss man dann schon überlegen, welche Programme man da mitnimmt. Aber für so ne 4-Wochentour ist das völlig ausreichend, alles drauf, was ich brauche: Email, Textverarbeitung (natürlich kein MS-Office!),Basecamp, alle nötigen Karten, Musikplayer, Fotobearbeitung.

    Und wenn die eine SD mit Fotos voll ist, steck ich eine zweite rein.

    Natürlich lahm, das Ding, aber es ist doch Urlaub, und wenn die Fotos während des Abendessens übertragen werden macht das doch auch nix.

    Also, so wie ich es oben lese, hat er nur ein Rechnerchen mit 64 GB Speicherplatte.

    Ja, so Dinger gibt es, und da muss man dann schon tricksen, um alles auf "Platte" zu bekommen. Deshalb entweder die gmap-Karte auf ein USB-Speicher und einen Link von Garmin/Maps zum USB-Speicher.

    Oder die Geräte-img-Karte ebenfalls auf SD-Karte im USB-Leser oder auf USB-Stick in einen Ordner "Garmin", das liest BC ebenfalls aus. Zweite Version ist sicherer, weil evtl. durch noch andere USB-Sachen der gmap-Link ins Leere zeigt, der Ordner "Garmin" (als oberster Ordner auf dem externen Speicher) aber überall gefunden wird.

    Es sollten aber trotzdem noch so um 6 GB Speicher auf der "Platte" freisein.

    Das ist richtig!

    weil BC geht davon aus, wenn du die Karte mit Mapinstall auf das Gerät geladen hast, ist die Karte ja vorher auf dem PC und muss deshalb nicht mehr zurückgeladen werden.

    Wenn du das so gemacht hast, müsste doch die Karte schon auf dem Rechner sein??

    Tschulligung, hab mich vom OP täuschen lassen, er schreibt von 3300 mAh, die hab ich nur in 3,2V gefunden,

    Ich habe aber geregelte 3300 mWh Akkus (=2000 mAh) gefunden, die sind elektronisch geregelt, halten bis zum Ende die 1,5 V durch und schalten dann kurz vor Tiefentladung hart ab.

    So welche hast du warscheinlich gekauft, und da nutzt dann die Anzeige im Gerätchen nix mehr, weil bis zum Schluß Maximalspannung anliegt, und das Gerät misst die Spannung.

    Die Kapazität entspricht aber genau der weissen eneloops, die halten genau so lange.

    PSRNavi: "Auch die Leiste Werkzeuge kann direkt, wie die anderen Icons auf die Kopfleiste gezogen werden und die Icons für H und I direkt auswählen. Problem bleibt, man muss immer über die Icons oder halt mit H oder I umschalten.

    Die Maus schiebt nur mit gedrückter Taste bei „Hand“ den Kartenausschnit. Drückt man nicht, bewegt sich die Hand nur über den Screen."


    Brauchst auch die Leiste nicht ins Menu zu ziehen, die entsprechenden Tasten auf der Tastatur funktionieren auch so.

    Bei mir liegt die linke Hand auf der Tastatur, kleiner Finger auf E, Mittelfinger auf H und Zeigefinger auf M, das sind bei mir die wichtigsten Arbeitsschritte. Wobei die H Taste eigentlich nicht gebraucht wird, da bei einem doppelten Klick auf die eingestellte Taste sowieso auf Hand umgeschaltet wird.

    Das funktioniert flüssig und einwandfrei.

    "Die Karte": ist das immer nur bei einer Karte, oder bei allen anderen Karten auf dem Gerät auch?

    die Sd mit FAT32 formatiert? und kein Dateibrocken größer als 4 GB?

    Ich gehe allerdings von zu viel Karten aus und zu wenig Restplatz im Gerät oder auf der SD, 90% heisst, Du hast fast 30 GB Karten da drauf, wieviele Karten sind das in Summe, und die brauchst Du alle gleichzeitig?

    Die Karte, bei der das passiert, geht auf einem PC korrekt? ich tippe da auf defekte Kacheln, evtl. diese Karte auf der SD löschen und nochmal neu aufspielen.

    Und dieser Ordner ist normalerweise versteckt in:


    C:\Users\<DeinName>\AppData\Roaming\Garmin\BaseCamp\Database


    evtl musst du im Explorer unter Ansicht - Optionen - wieder Ansicht bei "versteckte Ordner anzeigen" das Häkchen machen. Das weis ich nicht, alte Festplatten hab ich so noch nicht ins System eingebunden.


    Wenn du diesen Database-Ordner dort auf der alten Platte gefunden hast, diesen ganzen Ordner "Database" einfach kopieren und gegen die neue Database im neuen Rechner im gleichen Pfad austauschen. Basecamp darf dabei nicht laufen!


    Grüße... Ali

    Na, ist jetzt ein bischen OT,

    aber WIN hat da doch ein bischen mehr Übersicht reingebracht:

    Programme werden, wenn sie denn die korrekte Installationsroutine benutzen, immer in Programme bzw Programme(x86) gespeichert, die Programme dürfen ihre Daten in ProgData ablegen und in AppData-Roaming.

    Und Du als Benutzer solltest Deine Daten in User-Dokumente schreiben.

    Für alle anderen Ordner brauchst Du extra Rechte, die du aber relativ einfach mit dem "Fortsetzen" Button erreichen kannst.

    So ist es auch mit Basecamp das legt (bzw. Basecamp ja nicht, sondern der Kartenistaller) die Karten nach Prog-Data/Garmin/Maps. und die internen Daten der Basecamp Datenbank, weil du da sowieso nicht daran fummeln sollst, die liegen im (normal) versteckten Ordner AppData.

    Du kannst auch weiterhin als Admin Programme installieren, die können dann von allen Usern benutzt werden, wenn du aber eh nur alleine am Rechner sitzt, ist das egal.

    Grüße... Ali

    GE hat nur die normalen Benutzerrechte, wird nicht als Admin ausgeführt und speichert trotzdem die Daten nach "Programdata" - was ist da bei meinem WIN 10 kaputt

    Am Win ist nix kaputt, der Fehler sitzt davor :)

    Entweder hast du schon mal, als du irgendwas nach ProgData schreiben wolltest , auf "Fortsetzten" geklickt, oder GE hat gefragt, ob es speichern soll. Wenn du da irgendwann bei der einen oder anderen Möglichkeit mal ja gesagt hast, ist es passiert, dann dürfen die immer.

    Grüße... Ali

    Und das Limit wäre? Hast du da genaue Zahlen? Meine BaseCamp Backupdatei liegt aktuell bei etwa 10GB. Über 700 Routen und Tracks in der Datenbank. Kein einziges Problem bisher. Wobei ich auch regelmäßig Backups erzeuge.

    Kann ich nicht mehr nachschauen, da Garmin sein altes Forum ja gekillt hat, es waren aber meines Wissens mehr als Tausend.

    ..Aber bei Sicherheit und "Backup", ich benutze das Basecamp Backup nie, hast Du überhaupt mal getestet, ob ein altes Backup von dir in einer neueren Basecamp-Version überhaupt funktioniert?

    Ich mach es anders, ich habe auf meinem Rechner eine Ordnerstruktur angelegt ähnlich der Basecamp-Struktur und da rein werden alle Tracks, Waypoints und Routen alle als *.gpx dann exportiert.

    Die Tracks daraus kann man dann auch mit jedem anderen Programm ansehen etc.

    Das finde ich auf jeden Fall sicherer.

    Grüße... Ali


    Ps.: hab nämlich schon mit Backups schlechte Erfahrung: habe meinen Rechner immer mit Nero-Backup gesichert. Dann neuen Laptop gekauft und bei der Einrichtung gedacht, ich brauch nicht alles neu zu installieren, ich spiel einfach das PC-Backup da auf - schei.. - Nero vermeldet stolz "Die Festplattenstruktur stimmt nicht überein".

    Wenn ich dann denke, wenn da die Platte im Rechner gegen einen neue getauscht wird und das gleiche da passiert??