Beiträge von most

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...

    Kleines Update: Habe das i3 mehr so aus nostalgischen Gründen nun ein paar Tage im Einsatz gehabt. Die Sprachansagen laufen zumindest mit den Kartenextrakten aus Extrakt.bbbike.org nicht, aber das ist Wurscht. Schön, dass es nach manchmal sehr langer Suche nach einem Fix dann seinen Dienst wieder verrichtet!


    Euch allen herzlichen Dank für die Hilfestellung!

    Moin zusammen,


    danke mit dem Tipp des Hochladens auf den internen Speicher. Das ist mir jedoch zu heiß, dass ich da was dauerhaft beschädige (*mimimi*) - ich bleibe bei Karten auf der mSD.

    Danke auch für den Tipp http://osm-karten.img2ms.de.

    Ich hatte zwischenzeitlich eine Seite gefunden (und mittlerweile ;( wieder verloren), wo ich mir einen beliebigen Ausschnitt erstellen und dann auch direkt als gmasupp.img laden kann. Das erscheint mir für "mal eben auf die schnelle" einfacher als der Umweg per GMAP Installation. Und damit ging es dann!

    Aaalso, in Kürze: Es hat sich ZUERST nix verändert.


    Ausführlicher:

    - Update geladen, i3 angeschlossen (4GB mSD war eingelegt) & der i3 wurde vom Updater erkannt

    - neuestes Update war bereits drauf, er hat (nach Auswahl) den "Speicher" gelöscht und neu installiert

    - SD-Karte immer noch leer**, auf den internen Speicher i3 habe ich keinen Zugriff

    - auch direkt an den PC angeschlossen habe ich keinen Zugriff auf die mSD-Karte (überrascht mich jetzt nicht, das ging schon immer nur per Kartenleser)

    - extern per Kartenleser: mSD leer bis auf den von mir angelegten Ordner <SD>:\Garmin\gmapsupp.img (OSM Freizeitkarte D, 2.2GB)


    Dann mit der 2GB Karte: ERFOLG!! Darauf testweise eine OSM Freizeitkarte AU mit 478MB (selbstredend wieder <SD>:\Garmin\gmapsupp.img). Das Gerät startet und lässt sich nutzen. Österreich ist leider zu weit weg von Hannover. Aber die Basiskarte ist drauf.


    Fazit: Es gibt doch ein internen Speicher. Zumindest ich komme da nur nicht ran. OSM-Karten funktionieren auch mit dem 2006'er i3.


    So, jetzt muss ich offenbar ne OSM-Karte von D suchen, die mit weniger als 2GB auskommt.


    An alle herzlichen Dank für die Hinweise. Das spornt an, die Lösung zu suchen... ;-)

    Moinsen, am Mac (kein PC) wird das i3 nur bedingt erkannt - es soll eine aktuelle Version von MapInstall installiert werden, die aber bei mir beim aktuellen MacOS 12.6 Monterey nicht mehr lauffähig ist. Ich habe einen PC, darüber versuche ich das Update und auch, ob der PC da was erkennt (nach meiner Erinnerung nach hat der i3 aber kein internes Laufwerk - wirklich nur die SD. Kann mich aber auch täuschen…).

    Wenn nach Update-Installation ausser der Karte nichts fehlt, dann sollte ich mit der OSM ja am Ziel sein.


    Euch allen besten Dank - ich berichte alsbald wieder!

    Hi, erstmal Danke für die schnelle Antwort.


    Dann kommt "Bitte stecken Sie die Transflash-Speicherkarte in das Gerät"...


    Ist denn beim C510 noch was anderes drauf als die gmapsupp?



    Dein Punkt 5. ist dann vermutlich der Casus Knacktus... wenn meine Erinnerungen stimmen, waren die lebensnotwendigen Files beim i3 auf der SD :-(

    Moin Schwarmintelligenz,


    habe ein altes i3 ohne mircoSD-Karte im Fundus, welches ich gerne reaktivieren und nutzen wollen würde.

    Als ersten Versuch habe ich eine OSM-Karte (nur Deutschland) auf eine 2GB-microSD im Ordner Garmin hinterlegt (2GB sind das max, was gemäß Support-Center unterstützt wird). Sobald ich den i3 einschalte, dann kommt "lade Karten..." für >5min.

    Ich kann mich dunkel erinnern, dass *früher* mal auf der originalen microSD einige/etliche Dateien drauf waren, also ähnlich wie der interne Speicher eines neueren Gerätes (z.B. mal Garmin zumo 590lm).

    Im Garmin Support-Center steht lapidar: "Software und Kartenupdates sind für dieses Gerät nicht mehr verfügbar. Diese Geräte sind nicht mehr in der Lage, die derzeit verfügbaren größeren Kartendateien zu verarbeiten." Damit will ich mich im ersten Ansatz nicht zufrieden geben.

    Welche Dateien müssen sich auf einer microSD sein, damit das i3 nutzbar wird?

    Kann ich auf dem i3 überhaupt OSM-Karten nutzen?


    Wäre natürlich auch über ein Image der SD glücklich - falls es Bedenken wegen Copyright gibt auch gerne "mit ohne" Straßenkarte.8o


    Herzlichen Dank für Eure Tipps oder Hinweise!

    Moinsen, als Interessent eines XT frage ich mich nach lesen der Beiträge, was wirklich das Problem ist?

    Klar, das Zumo kann man in der Halterung ganz leicht rotieren, wenn man mit laut dem Facebook Video doch ordentlicher Kraft daran zerrt. Aber DAS ist subjektiv für mich kein Problem und sollte während einer Tour so auch nicht passieren. Die Vibrationen und Massenkräfte während der Fahrt sollten sich solche Bewegungen nicht auslösen - so zumindest meine Einschätzung.


    Hat denn jemand von Euch schon ein sich daraus resultierendes Problem beobachtet? Also z.B. Verschleiß der Kontaktpins gesehen, oder unterbrechende Stromversorgung? Oder bewegt es sich tatsächlich doch während der Fahrt und man kann den Bildschirm nur verschwommen wahrnehmen?


    Danke!

    Moin Kollegen,


    Also jetzt bin ich baff!
    Habe aus Verzweifelung bei Amazon WHD einen zweiten zumo 390 ohne PLUS(also ohne beiliegende Drucksensoren) zum Gegenprüfen der Sensoren gekauft. Vor dem Koppeln noch kurz die Spannung der beiden vor gefühlt 3 Wochen neu gekauften Knopfzellen gemessen - 0,1V die eine (war noch eingebaut)und 2,55V die andere (Batterie lag ausgebaut daneben) :eek:.


    Das darf doch nicht sein?!? Batterien leer nach so kurzer Zeit??


    Als Test habe ich mal vorsichtig eine leere LiPo-Zelle mit gemessenen 3,75V (voll hat die 4,1V) an den Sensor angeschlossen, umd was soll ich sagen? Der Sensor wurde an beide. zumos sofort erkannt!


    Also lag der Fehler bei mir offenbar an der Batteriespannung. Da ich aber schon neue Batterien gekauft hatte, bin ich echt am Verzweifeln.


    Hat wer von Euch Erfahrungen mit der Batterielaufzeit?



    Für sachdienliche Hinweise wird eine Belohnung in Höhe eines großen Danks ausgesetzt...


    Zu den Ventilen: In der Anleitung steht auch, dass unbedingt Stahlventile eingesetzt werden sollen. Bei TL Reifen sind zwar die Ventileinsätze aus Metall, diese stecken aber in einer Gummitülle. Mit dem Mehrgewicht unter Fliehkraft bei höheren Geschwindigkeiten würde ich keine Experimente machen... Das Gummi kann sich unter der Kraft deformieren und es kann fix mal zu Druckverlust kommen. Durch den Hebelarm bei Winkelventilen sind diese natürlich für Deformierungen noch anfälliger... siehe oben!




    ciao,
    Matthias

    Moin,


    Die Frage ist nicht blöd, die ist sogar richtig gut. Ja, bin sicher.
    Habe sogar extra neue gekauft, da eine nur noch 0,3V hatte und die andere 2,7V (was mich für neue Batterien echt überrascht hat). Die neuen haben 3,1 / 3,2V.
    Die Polarität ist ja aufgedruckt. Ich habe bei einem Sensor auch mal bewusst falsch herum eingelegt - ohne Erfolg (was Wunder :D). Und das nur bei einem, damit ich einen Defekt durch Verpolen ausschließen kann.


    Ich halte die Sensoren auch für iO (weil halt BEIDE nicht gehen) und vermute das zümo... aber das ist halt ein 'blind guess '.


    Ciao,
    most

    frank: Besten Dank - das muss ich dann wohl tatsächlich machen.
    ralph: Ich glaube schon, dass es prinzipiell super funktioniert. Bei mir liegt da ein Fehler vor, ich hatte keinen der beiden Sensoren auch nur kurzzeitig verbinden können.


    Na ja, der Service wird da sicher was vorschlagen können...


    Danke,
    Matthias

    Hallo Leute,


    ich habe mir ein 390LM PLUS gegönnt - also inkl. 2 Sensoren. Ich bekomme die jedoch nicht mit dem 390 gebunden. Habe schon alles Mögliche versucht, neue Batterien in den Sensoren bis hin zum Reset des 390.
    Ich vermute, dass die Sensoren per BT angebunden werden - kann das jemand bestätigen?
    Grundsätzlich funktioniert die BT Verbindung, wie sie soll.


    Es wäre super, wenn Ihr ein paar Anregungen hättet...


    Danke,
    most

    Mion Kollegen,


    wenn Garmin uns mal was Gutes tun will, dann kombinieren sie Touchscreen mit einer sinnvollen Auswahl an Hardwarebuttons.
    Den Touchscreen kann ich mir beim Verschieben und Texteingabe vorstellen, ggf noch beim Zoom. Weiteres erledigt man per Button. Die ertastet man nämlich auch - beim TS muss man schon bei der Bedienung hinsehen.
    Ich mags nicht.


    ciao,
    most

    Servus,


    schon mal einen Hardreset versucht? Leuchtet noch die LED? Glimmt ganz dunkel die Hintergrundbeleuchtung? Nochmal das Netzteil angeschlossen und dann geschaut? Mit Netzteil einen Reset versucht?


    ciao,
    most

    Hi Leute,


    ich kenne das von meinem 278. Habe, als er nagelneu war, den Akku nicht komplett aufgeladen. Erzeigte danach immer weniger an, als an Ladung tatsächlich da war - er zeigte aber nie mehr an.


    Es hilft wirklich nur, den 278 komplett zu leeren. Wirklich komplett, d.h. nach "Battery low" nochmals Enter drücken, bis er sich abschaltet. Wiederholt man das, dann nähert sich mit jedem Ladezyklus die Anzeige dem realen Zustand. Dies hat bei mir so ca. 5 mal gedauert, nun stimmt es aber sehr gut überein.


    ciao
    most

    Moin,


    ist zwar ein bisserl spät zur Antwort (diesen Thread gerade erst entdeckt), aber ich hab's getan. Habe ein GPS10 gekauft und sofort die Mobile XT auf meinem PalmOne Treo 650 installiert. Läuft sehr zäh, aber es geht.


    Ich nutze es mit CS7 (war dabei, Update auf CN9 aber schon geordert!) - hier kann man leider keine Tracks speichern. Ich hatte diesen Punkt in dem Review auf GPSPassion auch gelesen, jedoch hatten die das unter WinMobile getestet, oder nicht?


    Könnte evtl. auch sein, daß Tracks nicht mit CS geht. Mobile XT unterstützt ja auch NT Karten, vielleicht gehts mit denen!?


    Wie geht es bei Dir weiter?



    ciao,
    most


    PS: Bin für 1 1/2 Wochen weg, lese also erst in KW2 wieder hier...

    Hi Leute,


    das alles hört sich nach einem USB-Treiber-Problem an. Ich habe es bei mir wie folgt gelöst:


    Öffnet den Windows-Gerätemanager. Wenn nun die Hotsync-Taste gedrückt wird, kommt dann ein neues "unbekanntes Garmin-USB-Gerät"?


    Wenn ja: Einfach Linksclick darauf, "Treiber aktualisieren...", NICHT ins Internet gehen, "den zu installierenden Treiber selbst wählen" und dann die Datei PalmUSBD.SYS und PalmUSBD.inf suchen und als Quelle angeben.


    Diese Dateien sind u.a. in der Data1.cab enthalten (kann man mit 7-Zip dort extrahieren). Da mein Windows aber schon mal vergessen hat, daß es diese Dateien bereits ausgepackt hat, reichte es auch, die in /Windows/system32/. zu suchen und anzugeben.


    Viel Erfolg!


    ciao,
    most

    Moin Leute,


    hat hier jemand Erfahrungen im unmittelbaren Vergleich der Empfangsqualität obiger Geräte?


    Ich habe einen Quest1, der mich im Vergleich zu meinem müvi 350 im Bezug auf den Empfang nur zu 95% zufrieden stellt. Ich nutze den Quest (ohne Zusatzantenne) auf meiner R100GS, wo ich in Waldstücken durchaus schon mal Verbindungsabbrüche habe.
    Aufgrund der Displaygröße erwäge ich den Umstieg auf ein 276 oder auch 278 - auch ohne Zusatzantenne. Mir ist klar, daß wohl auch ein 27x nicht komplett ans nüvi herankommt - aber wie gut ist es im direkten Vergleich zum Quest?


    Danke,
    ciao,
    most

    Moin!


    Vielleicht solltest Du Dir mal den Forerunner 205 ansehen. Der Emphang ist gut, man kann routen mit MS übertragen und Teilstrecken durch Druck auf eine einzige Taste "LAP" resetten. Nur ist das Display ganz erheblich viel kleiner und es hat keinen Kartendarstellung (kann aber immerhin Routen plotten).
    Aber mit Notebook im MS im Hintergrund vielleicht dafür (mis-)brauchbar?!


    ciao,
    most