Berechnung von Gehzeiten

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • mit dem Export zu MapSource.


    Habe mir auch mal die Bedienungsanleitung ( teilweise ) angeschaut.;)


    Hier ein neuer Vergleich :
    - Streckenlänge : 23,99 km
    - überwundene Höhenmeter ( Summe der Auf- und Abstiege ) :
    >>> lt. Anzeige im GTC vom Garmin FR 305 = 1.099 m
    >>> mit der Höhenglättung von GTA.NET = 1.094 m


    - ergibt damit eine auf die Streckenlänge bezogene Höhendifferenz von : 4,6 %

    FR 310 XT (SV 4.50) MapSource 6.13.7


  • - ergibt damit eine auf die Streckenlänge bezogene Höhendifferenz von : 4,6 %


    Ja ja, immer diese Probleme mit der Stelleninterpretation. :p


    Ich würde mal sagen, das sind 0,46 %.

  • Ja ja, immer diese Probleme mit der Stelleninterpretation. :p


    Ich würde mal sagen, das sind 0,46 %.


    Nein blackwilli,


    das sind schon 4,6 %


    Die Lösung :
    23,99 km sind 23.990 m


    1.099 m / 23.990 m * 100 = 4,6 %


    Die Probe :
    23.990 * 4,6 % = 1.099 m


    Was hast Du in der Schule gemacht ?:D


    Wahrscheinlich schon programmiert.:cool:

    FR 310 XT (SV 4.50) MapSource 6.13.7

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • das ist relativ einfach
    1.099 Höhenmeter und 1.094 Höhenmeter haben einen Unterschied von 5 Höhenmetern, so versteh ich es jedenfalls....

    Silvia und Kurt aus Wien 10.
    SP3 v2.80--CN klassisch--MS 6.16.3 --GPS Trackanalyse gta.net v6.0.0.4
    -- eeepc 1000h--- zumo350lm v3.80---CNEU2015.30NTU---BC 4.4.1 --- GEx 3.2.22.0
    Unsere GPS webseite

  • Ich ja auch deshalb verstehe ich ja die Rechnung von kg340 auch nicht.
    Ich habe gerade keine lust nachzurechnen aber die 5 Meter machen auf keinen Fall 4,6% aus. Bei der Rechnung würde ich eher von Blackwillis 0,46% ausgehen.



    Grüße, Hein

    MeridianColor, Streetpilot c510 Delux, 60csx, Nüvi 765, 62st, Nüvi 3590

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • :???:
    Bin gespannt was Blackwilli dazu meint


    Ganz einfach: blackwilli hat recht! :lol:


    Also wenn man die Angaben verschiedener Höhensummen vergleichen will, geht es wohl nicht anders. ;)


    Was kg340 da gerechnet hat ist mir auch vollkommen schleierhaft.
    Wenn er wenigstens die Steigungsprozente errechnet hätte, aber das wäre ja der reine Aufstieg bezogen auf die Länge über den Aufstieg.


    Was die Summe aller Höhenunterschiede, auf und ab, geteilt durch die Streckenlänge bedeuten soll, verschließt sich mir geometrisch und mathematisch gesehen vollständig. In den Mathestunden, in denen die Definition dieser prozentualen Größe durchgenommen wurde, muß ich tatsächlich gefehlt haben.
    :lol:


    Aber kg340 wird uns das bestimmt noch exakt erläutern.

  • Ok, und ich dachte schon das nur meine Wenigkeit nicht in der Lage
    ist kg340`s Rechnung nachzuvollziehen.


    Danke Willi



    Grüße, Hein

    MeridianColor, Streetpilot c510 Delux, 60csx, Nüvi 765, 62st, Nüvi 3590

  • Ok, und ich dachte schon das nur meine Wenigkeit nicht in der Lage ist kg340`s Rechnung nachzuvollziehen.


    Ich schätze mal, da sind wir nicht allein. ;)


    Aber vielleicht hat kg340 auch was ganz anderes sagen wollen und hat e snur schlecht rüber gebracht. Mal schauen.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...

  • Was macht den Spass? Wenn Du diese beiden Werte:

    Zitat

    >>> lt. Anzeige im GTC vom Garmin FR 305 = 1.099 m
    >>> mit der Höhenglättung von GTA.NET = 1.094 m

    miteinander vergleichen willst; musst Du die Differenz (Fehler) der beiden Werte einander gegenüberstellen und den Fehler davon als % Berechnen:o
    Was würdest Du sonst beim rennen auf einen 4000 für einen Fehler berechnen? :eek:

    Sportiva 2.4.3, CompeGPS Land 7.2.1, Touratech-QV 5.0.7.2x, Win7-32 4GB-RAM, NVIDIA GeForce 8600 GTS,

  • und hast wenigstens die 4 m erkannt.


    Das andere ist MEINE Kennzahl für den Schwierigkeitsgrad einer Strecke.


    Strecken, deren Summe der Auf- und Abstiege ( Höhendifferenz ) einen größeren Prozentwert haben, sind anspruchsvoller, als Strecken, die nur einen geringeren Prozentwert haben.


    Und, das gilt auch für die Strecken, deren " Abstiegsmeter " größer als die Aufstiegsmeter sind.;)


    Ganz einfach, weil ich einen Sport ( Cross-Skating ) betreibe, bei dem die Abfahrten u.U. schwieriger sind, als die Aufstiege.


    Doch, das sehe ich ja an den Einzelwerten, worauf es mehr ankommt.


    Mein Rechenweg ist mehr als sonnenklar.
    Wenn Ihr damit nicht klar kommt, einfach mal nachrechnen.:)

    FR 310 XT (SV 4.50) MapSource 6.13.7

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • @ kg340,
    Da du uns jetzt erklärt hast das du mit der Rechnung einen Beurteilungswert für dich errechnest, können wir auch deine Rechnung nachvollziehen.


    Grüße, Hein

    MeridianColor, Streetpilot c510 Delux, 60csx, Nüvi 765, 62st, Nüvi 3590

  • Das andere ist MEINE Kennzahl für den Schwierigkeitsgrad einer Strecke.


    Dann lass die Prozente weg, wenn es DEINE Kennzahl ist, das verwirrt nur.


    Strecken, deren Summe der Auf- und Abstiege ( Höhendifferenz ) einen größeren Prozentwert haben, sind anspruchsvoller, als Strecken, die nur einen geringeren Prozentwert haben.


    Das kommt auf die Strecke an ...


    Und, das gilt auch für die Strecken, deren " Abstiegsmeter " größer als die Aufstiegsmeter sind.;)


    Das kommt auf die Strecke an ...


    Ganz einfach, weil ich einen Sport ( Cross-Skating ) betreibe, bei dem die Abfahrten u.U. schwieriger sind, als die Aufstiege.


    Das ist das erste Mal, dass du diesen Sport hier anführst und nur für diesen Fall mag das auch gelten.


    Mein Rechenweg ist mehr als sonnenklar.
    Wenn Ihr damit nicht klar kommt, einfach mal nachrechnen.:)


    Nein , da ist nichts klar!


    - ergibt damit eine auf die Streckenlänge bezogene Höhendifferenz von : 4,6 %


    Das was du hier mit Worten beschreibst, ist mathematisch gesehen eine Steigung (y2-y1)/(x2-x1) = m. Du wurschtelst Auf- und Abstiege da rein und behauptest dann das sei eine Kennzahl. Kein Wunder, dass da keiner mehr durch steigt :confused:


    Ciao Carlo

  • Strecken, deren Summe der Auf- und Abstiege ( Höhendifferenz ) einen größeren Prozentwert haben ...


    Wie kann die Summe mehrerer Werte eine Differenz sein? Eine Differenz gibt es doch nur beim Vergleich von Werten. Oder sind da Mathematiker anderer Meinung?


    Heinz, wissbegierig

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • was habt Ihr nur in der Schule gemacht.:confused:


    Ob ich da nun % hinschreibe oder nicht, spielt absolut keine Mandoline.


    Letztmalig meine Erklärung, wie ich das rechne :


    1.099 m geteilt durch 23.990 m * 100 = 4,58107 >>> 4,6 %


    Die 1.099 m ist die Summe aller Auf- und Abstiege und die 23.990 m ist die Entfernung ( 23,99 km ).


    Ist denn das wirklich so schwer zu kapieren ?


    Ob Ihr mit dieser MEINER Streckenkannzahl was anfangen könnt, ist mir eigentlich egal.
    Ich habe das hier nur mal kund getan.


    Wer möchte, der kann ja auch nur die Summe der Aufstiege nehmen.:cool:


    Ist vielleicht für die Mountenbiker interessant.

    FR 310 XT (SV 4.50) MapSource 6.13.7

  • Wie kann die Summe mehrerer Werte eine Differenz sein? Eine Differenz gibt es doch nur beim Vergleich von Werten. Oder sind da Mathematiker anderer Meinung?


    Heinz, wissbegierig


    Stimmt,


    es müßte Höhendifferenzen heißen.


    So stehts auch in blackwillis Programm.

    FR 310 XT (SV 4.50) MapSource 6.13.7

  • 1.099 m geteilt durch 23.990 m * 100 = 4,58107 >>> 4,6 %
    Die 1.099 m ist die Summe aller Auf- und Abstiege und die 23.990 m ist die Entfernung ( 23,99 km ).


    Danke, kg340, jetzt hast Du es zum ersten Mal in Deinem Zusammenhang und mit korrekten Begriffen dargestellt, sodass es auch wir Nicht-Cross-Skater verstehen können.


    Heinz

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Hallo zusammen,



    Ist denn das wirklich so schwer zu kapieren ?


    Ob Ihr mit dieser MEINER Streckenkannzahl was anfangen könnt, ist mir eigentlich egal.
    Ich habe das hier nur mal kund getan.


    Wer möchte, der kann ja auch nur die Summe der Aufstiege nehmen.:cool:


    Ich schaue mir nun schon eine ganze Weile diese Diskussion hier an. Wenn wir über die prinzipielle Berechnung Gehzeit im Gebirge diskutieren wollen, sollten wir das ein wenig emotionsloser und in einen separaten Thread tun. Hier ist es IMHO Offtopic.


    Wer stiftet den neuen Thread zum Thema Gehzeitberechnung?


    Ich betrachte den Tiroler Standard zwar auch nicht als der Weisheit letzter Schluss, aber er ist erstmal eine solide Diskussionsgrundlage. Deshalb bitte mal diesen Thread hier aus der KOMPASS-Community lesen. http://www.kompass.at/forum/viewtopic.php?t=2493 Der Programmierer des KOMPASS-Vievers hat damals einen sehr interessanten Vorschlag umgesetzt. Dieses Feature ist somit in allen Viewern des KOMPASS-Verlages, Alpenvereins und der Deutschland Digital 25/50 bereits verfügbar.


    Gruss Joern Weber

  • was habt Ihr nur in der Schule gemacht.:confused:


    Entschuldigung Herr Professor :D


    Ob ich da nun % hinschreibe oder nicht, spielt absolut keine Mandoline.


    Sind es nun Prozente oder nicht? Oder kann jeder hinschreiben was er will, egal was gerechnet wird?


    Hier dein Beispiel von weiter oben, mit dem das "Missverständnis" wohl anfing:


    Hier ein neuer Vergleich :
    - Streckenlänge : 23,99 km
    - überwundene Höhenmeter ( Summe der Auf- und Abstiege ) :
    >>> lt. Anzeige im GTC vom Garmin FR 305 = 1.099 m
    >>> mit der Höhenglättung von GTA.NET = 1.094 m
    - ergibt damit eine auf die Streckenlänge bezogene Höhendifferenz von : 4,6 %


    Da gibst du 2 besonders hervorgehobene Höhenmeter an und sagst, die ... bezogene Höhendifferenz beträgt 4,6 % und das ist so halt nicht richtig. Das du die eine Höhe kommentarlos unter den Tisch fallen lässt und deine private Kennzahl "errechnest", konnte da wohl niemand erkennen ...


    Letztmalig meine Erklärung, wie ich das rechne [...]


    Ist denn das wirklich so schwer zu kapieren ?


    Anscheinend ja, da du die falschen Begriffe zur Erklärung DEINER Kennzahl verwendet hast.


    Ob Ihr mit dieser MEINER Streckenkannzahl was anfangen könnt, ist mir eigentlich egal.


    Dafür reitest du aber in verschiedenen Threads oft genug darauf herum :cool: Außer Leute deiner Sportart kann anscheinend kaum einer etwas damit anfangen. Das ist nicht negativ gemeint, erklärt evtl. aber unser (ok, mein) Unverständnis deiner Gedankengänge ...


    Lassen wir es also dabei, dass deine Kennzahl für ganz bestimmte Sportarten eine Bereicherung sein kann ...


    Ciao Carlo