Kartenentscheidung Montana 610

  • Hallo ihr Garmin-Experten!


    Ich bin ganz neu hier, heisse Philipp bin 27 Jahre jung und möchte in die Garmin-Welt einsteigen. Den Hang zum Masochismus habe ich, hab ja auch die Alpen auf dem Rad überquert. :D:) Zumindest was man so liest braucht man den ja bei Garmin teilweise. Ich hoffe hier viel Hilfe zu finden falls nötig.


    Zu meiner GPS-Vergangenheit:
    Einstieg mit etrex Vista und "Navigation" per Track auf dem Motorrad. Damals nur als User, mein Vater hat die Tracks aufgespielt usw. Aber der ist lange raus aus der Materie.
    Danach habe ich ein Pearl SLX350 gekauft, mit Navigon Software und Navteq-Karten. Routen mit Drag&Drop importiert, im Navi gegengecheckt und los. Das funktionierte auch mit älteren Karten von 2011 ganz gut. Läuft auch heute noch ziemlich einwandfrei. Es ist halt recht klein, langsam und die Halterung einfach billig. Manche wege kennt die Software nicht, und Routenberechnung nach Löschen eines Punktes ist selbst auf dem Rennrad zu langsam. Ich muss anhalten, warten, ggf. weitere Punkte löschen und kann dann weiter. Wer selber Rennrad fährt kann auch vorstellen wo lästig das ist. Zudem ist der RamMount am Rennrad einfach klobig und das Navi vibriert sehr stark.


    Mein geplanter Einsatzbereich:
    Zum einen habe ich ein Navigationsgerat gesucht, dass ich auf dem Motorrad nutzen kann. Ich will damit geplante Routen abfahren wie ich es vom SLX gewohnt bin. Sprachansagen brauche ich dabei nicht, Abbiegehinweise sind nett aber kein Muss. In diesen Fällen wäre auch das Fahren nur nach Track möglich. Zum anderen will ich aber auch sagen können: "Navi, bring mich schnell nach Hause an Adresse xy" - Richtige Navigation mit Adresssuche also.


    Zweiter Einsatzbereich ist das Rennrad, ähnlich wie auf dem Motorrad ein abfahren einer geplanten Strecke. Das "Nach Hause bringen"hier eher weniger. Ein Einsatz auf dem MTB zum Alpencross ist denkbar.


    Eingeschossen habe ich mich auf das Montana 610. Auch wenn ein Zumo 390lm vllt auch alles kann was ich brauche,halte ich es einfach nicht für so robust. Zudem die unschlagbaren Akkulaufzeiten des Montana und das recht grosse Display. Trotzdem Robust und mit 100000 Möglichkeiten. Der Entschluss steht ziemlich. Dazu Aktiv- und Fahrradhalter.


    Und nach dieser laaaangen Einleitung nun zu meinem Problem: Welche Karten nehme ich am besten?


    a) Erstmal nur OSM-Karten testen.
    b) Garmin Topo Deutschland und OSM.
    c) Garmin CN Europe + Lifetime und OSM.
    d) Garmin CN Europe + Lifetime und Topo Deutschland.


    Zu a)
    Wie gut funktioniert eine Adressnavigation und das Routing auf dem Motorrad/ Rennrad/MTB mit OSM- Karten. Ich habe ein wenig die Befürchtung von Lücken und der Kartierung von Strassen. Sowas hat mein SLX teilweise und es nervt tierisch! Die Optik der OSM gefällt mir nicht so gut wie die der Garmin Topo, selbige finde ich einfach ansehnlicher und klarer. Dafür sind OSM gratis und für meine Zwecke ggf. genau so gut geeignet wie du Garmin-Karten.


    Zu b)
    Wie gut eignet sich die Topo für meine Zwecke? Adressnavigation möglich? Wie gut sind Vollständigkeit und Routing? Auch in Wäldern, Bergregionen tauglich? Wie gut kann ich damit auf dem Motorrad navigieren? Ich würde die Topo wenn es geht sowohl für's Motorrad als auch das Rennrad nutzen. Als Notfallersatz könnte ich die OSM nutzen.
    Und ich finde die Topo irgendwie einfach hübsch! Wie gesagt gefällt die mir am besten. Könnte ich dafür auch lifetime Updates erwerben oder ist die Topo ausgeschlossen? DVD-Version vorausgesetzt.


    Zu c)
    Der Garmin CN Europa als kompromisslose Karte nur für Touren mit dem Motorrad. Kann navigationstechnisch alles und in Verbindung mit Lifetime Updates wäre das "Motorradproblem" dauerhaft gelöst. Naja zumindest 30 Jahre lang...:D


    Fürs Rad dann die günstigen OSM - Karten als Alternative zur nochmal 100€ teuren Topo Deutschland. Wie glücklich sind denn Rennradler allgemein mit der opencyvlemap?


    d) Die absolute Luxuslösung. Viel zu teuer und eigentlich nur eine gedankliche Spielerei.



    Ich persönlich habe gestern den ganzen Sonntag hin und her überlegt. Gelesen, gegooglt, mehr gelesen und sogar von Karten und Kartenupdates geträumt! Die Investition die ich da überdenke liegt schnell über 480€ im günstigsten Fall. Und das ist schon SEHR viel Geld in meinen Augen. Besonders die originalen Karten treiben den Preis. Ich weiss im Moment nicht mehr was ich kaufen soll.


    Also: Zu welchen Karten würdet Ihr mir raten?


    Danke für eure Hilfe!


    Gruß, Phil

  • Hallo Phil,


    willkommen im naviboard :)


    ich würde die Einsatzgebiete trennen.
    Ein Motorrad-Navi mit Strassenkarte und ein Fahrrad-Navi mit topografischen Karten.


    übrigens: weder die Topo von Garmin noch die OSM hat AFAIK eine Adress-Datenbank.


    Viel Erfolg bei der Auswahl
    Anton

  • Hallo Phil,


    auch von mir ein herzliches willkommen.


    Zu Deiner Frage:
    Ich hab die besten Erfahrungen mit OSM auf dem Fahrrad gemacht.
    Da musst Du evtl. ein bisschen suchen, bis Du die für Dich passende Karte gefunden hast.
    Mittlerweile funktioniert die Adresssuche (manchmal sogar bis auf Hausnummern genau)
    und das Routing ist auch OK. Aber das Routing ist Geschmackssache und da gibt es vieeeele Anbieter.


    Die Garmin-Topo hat wohl noch ein paar zusätzliche Gimmicks (Routing geringe Steigung etc.)
    Aber da kenn ich mich nicht aus.


    Auf dem Mopped verlasse ich mich lieber auf die CN Europe. :-)

  • Zuerst : Die OSM-Karte gibt es nicht ! Jeder Konvertierer macht was anderes, sowohl optisch als auch inhaltlich aus der OSM-Datenbank. Schau Dir mal meine 2 Demokarten an : Strassenkarte : http://img2ms.de/Downloads/Dem…sen_Europa_(OSM).gmap.zip und Topokarte: http://img2ms.de/Downloads/DemoTopo_Europa_(OSM).gmap.zip. Die Ausgangsdaten sind 100 % identisch. Allerdings mehr als 1 Jahr alt. Deshalb must Du im OSM -Bereich nach einer Version suchen, die Dir gefällt. Und durchaus nicht alle Konvertierer erzeugen routingfähige Karten. Steht meist dabei. Meine Vorliebe für die Fortbewegung auf der Strasse (Auto bzw. Fahrrad) gehört der OSM Strassenkarte im CityNavigator -Look. Weil die nicht so überladen ist. Die ist gut ablesbar und jedes nebensächliche Detail, wie bei Topos üblich, stört nur. Nur zu Fuß nehme ich eine Topo.
    Und eine aktuelle mit dem neusten Build von mkgmap erzeugte Karte kann zumindest in weiten Teilen Europas auch eine Adresssuche haben. Es liegt aber am Kartenersteller, ob der diese Adressdatenbank mitgibt. Die Erstellung braucht nämlich richtig viel Speicher. Europaweit läßt die sich mit einem 32 bit PC nicht erstellen wegen fehlendem RAM. Also ein guter Grund, drauf zu verzichten. Die Adressdatenbank meiner Karten von Europa hat 482 MB.
    morgen1

  • Hast du das Ding mal in der Hand gehabt? Ich liebe meinen 600er, aufm Mopped, im Auto und auch zu Fuß. Aber auf dem Rennrad ist das ein ganz schöner Klopper. Selbst auf der strassenschl*mpe (Stadtrad) ist er mir zu groß. Am MTB ok.
    Aber das ist ja Geschmackssache.
    Ich habe mit den osm Karten bisher leider mehr schlechte als rechte Erfahrungen gemacht, es kommt auch sehr darauf an wo du unterwegs bist.
    Eine Karte die am PC toll aussieht, ist unterwegs evtl nicht zu gebrauchen.
    Fang mit dem CN an, guck dir die freien Karten an, und dann kannst du ja später die Topo nachkaufen.

  • Toll, wie du deine Kartenbedürfnisse beschreibst, damit kann man was anfangen.


    Hier ein paar Websites, die das Thema ausleuchten:


    http://gpsradler.de/ratgeber/k…fuer-garmin-im-vergleich/
    sehr übersichtlich, interessante Vergleiche.


    http://www.naviboard.de/vb/forumdisplay.php?f=84
    ein Forum mit "allem" über GPS- Karten und mit vielen Querverweisen. Hohes Niveau, Fachleute, Komplex und manchmal verwirrend. Etwas zum Durchbeißen...


    die wohl meist verwendeten osm- Karten für Outdoor:
    http://www.freizeitkarte-osm.de
    und
    https://openmtbmap.org/de/
    für die Erstgenannte gibt es Zusatzdateien, um den besten Kontrast auf dem Montana-Display zu erzeugen. Auch die Openmtb hat einen guten Kontrast


    Meine Outdoor- Philosophie
    Für mich ist sehr wichtig, dass ich weiss, an welchem Wehr ich einen Fluss mit dem Rad überqueren kann, wo ein Poller oder ein Gatter den Weg versperrt, wie ein Wattweg verläuft, ob eine Treppe kurz genug ist, das Rad auch hochzutragen etc.. Auch die Qualitätsangabe für die Wege ist für mich wichtig, denn bei Regen fahre ich dann sicher anders als bei Sonnenschein.
    Vor allem sehe ich diese Details auf der osm-Karte schon bei Planung des Tracks auf dem PC.
    Überraschungen im Gelände hasse ich, da will ich nur dem Track hinterher.


    für die Straßennavigation verwende ich Garmins CityNavigator (CN). Sie hat eine so umfangreiche POI- Sammlung, dass du den nächsten Bäcker/Geldautomaten/Supermarkt etc. schnell findest (über die Zieleingabe), egal wo du bist, -zumindest in D. Auch manchmal wichtig...


    meine Kartenwahl für das Montana deshalb:
    osm-freizeitkarte (topaktuell und sehr vielseitige Wegeklassifizierung)
    und die CN für die Strassennavigation.


    In Profilen lege ich dabei die angepassten Geräteeigenschaften und Anzeigen fest


    meine Bewertungskriterien für GPS-Karten auf dem Navi:


    - Aktualität der Karte (osm ist unschlagbar)
    - Höhenangaben und deren Nutzung
    - Verarbeitungsgeschwindigkeit im Navi
    -Speicherbedarf
    - Routingfähigkeit
    - POI's
    -3D (hier glänzt die Garmin Topo)
    -Kontrast/Ablesbarkeit


    zu den Einzelkriterien gäbe es einiges zu sagen, siehe auch in den Links


    viel Erfolg


    kjk44

  • Hier mal eine Übersicht von Garmin-Karten auf OSM-Datenbasis.
    Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
    http://wiki.openstreetmap.org/…SM_Map_On_Garmin/Download


    Der Schwerpunkt scheint mir hier doch thematisch eher auf Rad und Wanderkarten zu liegen.


    Das Design der Karten ist Geschmacksache, läßt sich aber nach etwas Einarbeitung mittels von Tools wie typviewer etc. anpassen.
    Bzlg. der Routingeigenschaften dieser Karten sind die spezifischen Hinweise der Kartenersteller zu beachten.
    Speziell für Radfahrer oder Wanderer "gebaute" Karten sind gegebenenfalls nicht fürs Auto zu gebrauchen und umgekehrt.
    Wenn du Höhendaten in Form eines DEM haben willst, mußt du allerdings auf Garmins TOPO D zurückgreifen, da die Karten auf OSM-Basis diese Info lediglich in Form von Höhenlinien zur Verfügung stellen können(sofern sie eingebaut wurden)


    Sofern du keinen speziellen Druck hast möglichst schnell die optimale Lösung zu haben, würde ich einfach verschiedene Karten auf OSM-Basis ausprobieren.
    http://garmin.opentopomap.org/


    Ansonsten c) Garmin CN Europe + Lifetime und OSM.


    Wenn du dein bisheriges Gerät + Rammount als zu klobig am Rennrad empfindest, würde ich mir Das Montana + Halterung in dieser Konstellation aber erst noch mal anschauen. Klar wenn du ein Gerät für alles willst, sind zwangsläufig Kompromisse zu machen.

  • Und nach dieser laaaangen Einleitung nun zu meinem Problem: Welche Karten nehme ich am besten?


    a) Erstmal nur OSM-Karten testen.
    b) Garmin Topo Deutschland und OSM.
    c) Garmin CN Europe + Lifetime und OSM.
    d) Garmin CN Europe + Lifetime und Topo Deutschland.


    Ein Update (egal ob Lifetime oder Onetime) auf die CN Europe gibt es nur, wenn die CN auf DVD gekauft wird. Gab es nur! Garmin hat den Vertrieb der CN auf DVD eingestellt und vertreibt die Karten nur noch im Download oder auf SD-Karten, was beides nicht updatefähig ist.


    Falls du CN Europe + Lifetime haben willst, solltest du schnell zuschlagen, solange es noch Anbieter gibt, die die DVDs auf Lager haben.

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Garmin Zumo 550: SW 5.00, Audio 2.30 (Steffi), GPS FW 3.00, BT FW 3.40 an Midland-BT Rider FM und SE K810i
    CN Europa NT neueste Version - MapSource 6.16.3 - MTP 2008/2009

  • (Garmin hat den DVD Vertrieb der CN Europa NT Karten eingestellt.)
    Und was ist mit den NTU Karten?

    MapSource 6.16.3 und Base-Camp.
    Garmin Monterra GOA 1.26 mit 64 GB SanDisk Karte,
    Locus mit OpenAndroMaps-Karten
    Sanyo Eneloop XX Akkus.

  • Hallo zusammen!


    Nur schonmal ganz kurz, es ist jetzt nicht darf Montana geworden. Ich hab noch länger überlegt und Vor- und Nachteile mehrere Modelle gelistet, Preise verglichen etc und es ist das Oregon 600 geworde. Mehr dazu heute Abend. Wollte nur mal schnell Meldung geben.


    Gruß, Phil

  • Und was ist mit den NTU Karten?


    Im Shop von Garmin Deutschland gibt es speziell mit NTU gekennzeichnete Karten nur für die Türkei. Als Onetime-Update oder als "Erstbezug". Beides nur im Download.


    Bei allen anderen nachträglich kaufbaren CN Karten ist nur die Rede von NT. Und egal, ob das jetzt nur NTs sind oder evtl. auch NTUs: Diese Karten gibt es nur im Download und/oder auf SD-Karte.

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Garmin Zumo 550: SW 5.00, Audio 2.30 (Steffi), GPS FW 3.00, BT FW 3.40 an Midland-BT Rider FM und SE K810i
    CN Europa NT neueste Version - MapSource 6.16.3 - MTP 2008/2009

  • Guten Abend!


    Zuerst danke ich allen Schreibern herzlich für Ihre Tipps! Ich werde mir eure empfohlenen Karten nach und nach vorknüpfen und testen! Dann finde ich für mich hoffentlich die beste! Gefallene Stichworte wie "OSM-Map im CN-Look" machen mich sehr sehr neugierig!


    Wie schon erwähnt habe ich nochmal das Montana als "Alleskönner" für meine Zwecke überdacht, bin allerdings nur eine Stufe tiefer gesunken und habe mich für das etwas dezentere Oregon 600 entschieden. Die 650iger und 680iger haben für mich keine Vorteile! Dazu gabs zunächst mal eine Ram-Mount Schalte samt Lenkerhalter. Finde ich sowohl fürs Rad als auch ggf. fürs Motorrad wesentlich überzeugender als Garmins Fahrradhalterung. Zumal ich gerne den Halter dämpfen möchte. Habe da bereits eine seht nette Seite gefunden ([url]www.bikertech.de)[/URL] auf der ich mir zumindest Anregungen holen kann. Eine ähnlich gedämpfte Halterung verwendet mein Vater seit Jahren für seinen etrex. Hat sich auch beim Alpencross bewährt und wird aus eben diesem Grund von mir als gut übernommen werden.


    Zum Thema Karten:
    Ich habe den Oregon mit Absicht nackig gekauft. Zum Einen kann ich die Garmin Topo immernoch nachkaufen und zum Anderen will ich einfach erstmal die OSM ausprobieren. Ich denke damit fahre ich gar nicht schlecht. Fürs Motorrad wird dann, falls mein SLX350 irgendwann mal abgeraucht ist, ein Zumo390LM angeschafft. Da ist der CN samt Liveupdates schon dabei und das System abgestimmt aufs Motorrad.


    Allerdings überlege ich wirklich, ob ich mir nicht noch eien CN Europa DVD sichern soll... Noch gibts den als 2011er Version auf Amazon. Wäre der dann eigentlich Updatefähig oder hat Garmin sich da irgendwie abgesichert álá "Updates müssen spätestens zwei Jahre nach Erscheinungsdatum freigeschaltet werden" - Denkbar wäre das!


    Jetzt werde ich mich erstmal in die Garmin-Welt einarbeiten und hoffentlich nicht zu viel fluchen müssen. Erstmal installieren wir Basecamp und Garmin Express und lesen uns schlauer.


    Falls ich nicht weiter komme bietet das Forum ja erste Hilfe.


    Gruß, Phil

  • Wäre der dann eigentlich Updatefähig ...


    Ja, für das erste Update auf die aktuelle Version innerhalb von 90 Tagen sogar kostenlos. Du würdest vermutlich sowieso nicht eine 2011er, sondern eine jüngere Version auf DVD bekommen.


    Für ein Lifetime Update müsste man allerdings noch die Scratchcard dazu kaufen.

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Garmin Zumo 550: SW 5.00, Audio 2.30 (Steffi), GPS FW 3.00, BT FW 3.40 an Midland-BT Rider FM und SE K810i
    CN Europa NT neueste Version - MapSource 6.16.3 - MTP 2008/2009

  • Danke für die Aufklärung Heinz!


    Das ist doch schonmal gut. Für 140€ bekommt man demnach ein CN-Paket mit Lifetime-Updates bei Amazon. Das behalte ich mal im Hinterkopf.


    Hallo Phil,


    dar du dich nicht für ein "neues" Gerät sondern für ein "altes" entschieden hast,
    wollte ich dich mal auf die Möglichkeit hinweisen, Karten aus alternativen download Quellen zu beziehen. Diese Möglichkeit wurde seitens Garmin bei neueren Geräten in Verbindung mit CN Karten nach 2012.40 (glaube ich) verhindert.
    Topo Karten waren früher davon ausgenommen, ob das immer noch gilt weiß ich nicht.
    Natürlich möchte ich dich nicht dazu ermutigen Karten zu "klauen" aber zum testen welches teure Kartenprodukt für dich Sinn macht um es später anzuschaffen kannst du dich auf diesen Seiten mal umgucken.:blink:
    Die meisten Karten findest du beim GPS Underground.


    So dann mal viel Spass mit Deinem Gerät!

  • Fürs Rennradfahren:speichenkarte.de Ebenso fürs MTB. hier muss dem Routing mit Zwischenzielen geholfen werde.
    In OSM stecken viele Infos für Radfahrer: Radrouten *Relationen", Zustand der Wege, Wegbeschaffenheit, Kommentare usw. Etc. Pp.
    Eine Abgrenzung Rennradtauglich ja/nein ist mit OSM wesentlich zuverlässiger als bei Garminkarten. Natürlich auch nicht fehlerlos, aber DU kannst mithelfen, das weiter zu verbessern!


    Für das Motorrad ist vielleicht die CityNavigator immer noch gut. Auf einem Telefon würde ich OSM benutzen Ob es OSM speziell für Mopeds und Garmin gibt weiß ich nicht.