Höhendaten in Qmapshack einbinden

  • Aha! Danke erst mal!


    Wenn ich z.B. von hier downloade, muss ich dann alle Dateien nehmen für Europa? http://www.eea.europa.eu/data-and-maps/data/eu-dem


    Du musst nicht alle nehmen. Allerdings wird GDAL für die Stellen an denen es keine Daten gibt irgendwas zurückgeben. Das kann zu komischen Ergebnissen führen.



    Und ist es so richtig - wie ich es verstehe - dass ich alle Dateien zunächst in ein und dasselbe Verzeichnis legen muss, um danach mit dem VRT-Builder die Höhendaten in QmapShack zu erzeugen?


    Richtig. Die VRT Datei und die eigentlichen Höhendaten dürfen danach nicht mehr verschoben werden. Sonst muss die VRT Datei neu erstellt werden.

  • Du musst nicht alle nehmen. Allerdings wird GDAL für die Stellen an denen es keine Daten gibt irgendwas zurückgeben. Das kann zu komischen Ergebnissen führen.


    Für alle Benutzer die gerne ein wenig weiter denken und vor der Kommandozeile nicht zurückschrecken:


    Natürlich kann man in GDAL auch einen "nodata" Wert angeben. Wenn die Quelldateien keinen definiert haben, dann kann man irgendeinen unmöglichen Wert nehmen. Haben die Quelldateien allerdings schon einen Wert definiert, dann sollte man den auch tunlichst für die VRT Datei verwenden.


    Weil das nicht klar ist, definiert der VRT Builder in QMapShack keinen solchen Wert und deswegen kommt es zu dem oben beschriebenen Verhalten. Wer seine Quellen kennt (gdalinfo) und die Kommandozeile benutzt hat das natürlich gut im Griff.

  • Du musst nicht alle nehmen. Allerdings wird GDAL für die Stellen an denen es keine Daten gibt irgendwas zurückgeben. Das kann zu komischen Ergebnissen führen.


    Wenn nicht alle, dann welche - heißt wie kann ich denn rauskriegen, welche Datei welches Gebiet in Europa abdeckt? Und was bedeutet GDAL?:huh:


    Ich habe mich nun bis hierhin "durchgehangelt": http://www.viewfinderpanoramas…wfinderpanoramas_org3.htm
    Nach deinen Antworten ist mir jetzt klar, dass ich jedes mich interessierende Quadrat in Europa downloaden und in ein und denselben Ordner auspacken kann, danach den VRT-Builder die Höhendatei erstellen lassen. Wenn ich jedoch einmal nur in Asien wandern wöllte, müsste ich alles neu laden und eine neue VRT erstellen, wenn denn irgendwas an den bereits geladenen Dateien verändert wird.


    Fazit: Also, was ich sagen will: Ich glaube die zuletzt genannte Alternative könnte für mich die bessere sein, weil ich genau weiß welches Gebiet ich lade.


  • Nach deinen Antworten ist mir jetzt klar, dass ich jedes mich interessierende Quadrat in Europa downloaden und in ein und denselben Ordner auspacken kann, danach den VRT-Builder die Höhendatei erstellen lassen. Wenn ich jedoch einmal nur in Asien wandern wöllte, müsste ich alles neu laden und eine neue VRT erstellen, wenn denn irgendwas an den bereits geladenen Dateien verändert wird.


    Nicht nötig weil Du mehrere VRT Dateien zugleich aktivieren kannst. Ich habe z.B. alle Alpenkacheln gezogen und eine VRT Datei davon erstellt. Dann habe ich die Österreichdaten gezogen und eine VRT Datei erstellt usw.


    Alle diese VRT Dateien sind aktiv. QMapShack fängt für einen Punkt oben in der Liste an, bis es eine Datei trifft, die den Punkt beinhaltet[1]. Deswegen sollten die qualitativ besseren Daten in der aktiven Liste immer möglichst weit oben sein.


    Würde jetzt Asien dazukommen, würde ich die Daten ziehen, eine VRT Datei erstellen und diese aktivieren. Meine bisherigen Datensätze bleiben davon komplett unberührt.



    [1] genau hier sind nicht vorhandene Kacheln im rechteckigen Bereich der VRT Datei ein Problem, weil die VRT Datei das Gebiet abdeckt, aber keinen sinnvollen Wert liefert. Ist ein nodata Wert definiert, sucht QMapShack in der nächsten aktiven DEM Datei weiter, die möglicherweise für den Punkt einen gültigen Wert hat. ->Am besten immer ganze Rechtecke in einer VRT Datei füllen, oder nodata Werte benützen.

  • Also vielen Dank!


    Es hat geklappt. Die VRT habe ich erzeugt und dann aktiviert - allerdings liegt sie in meinem Ordner unter Downloads und nicht in ~/.QmapShack.


    Jetzt werden mir in der Freizeitkarte Deutschland auch rechts unten die Höhen angezeigt. Habe schon festgestellt, dass z.B. bei Bad Harzburg die Höhen fehlen, aber da müsste ich wohl noch mehr Daten downloaden?

  • Sehr gut!


    Zu Punkt 1: am besten legst du dir eine Ordnerstruktur an. Ich habe es so gemacht (in meinem HOME Ordner):


    QMapShack
    l Maps (*.img)
    l DEM (*.vrt + die *.hgt)
    l Onlinemaps (*.tms)
    I Routino


    in diese Ordner stelle ich die jeweils relevanten Daten.


    Zu Punkt 2:
    Wenn du DEM-mäßig gesehen in einem Randgebiet wohnst, musst du auch die angrenzende Datei herunterladen. Wenn du die Daten von oben beschriebenen Link hast, wäre dies: N32, N33, M32, M33, L32 und L33. Somit hast du Deutschland und die Alpen abgedeckt! Bad Harzburg sollte von N32 abgedeckt werden!

  • Vielen Dank!


    Ich glaube ich muss noch viel üben mit QMS. Für den Anfang bin ich jetzt gerüstet: Freizeitkarte Deutschland, Routino und Höhendaten funktionieren.


    Jetzt geht´s in die Praxis und ich will Routen erstellen und mit meinem Garmin wandern!


    Bis zum nächsten Problemchen! Dieses ist für mich super gelöst!

  • Bei einem Track den "Bearbeiten" Dialog öffnen und mit dem Filter "Höhe von Trackpunkten ändern"-> "Höhendaten ersetzen" eben die Höhendaten ersetzen, bzw überhaupt welche hinzufügen.


    Bei Wegpunkten auch auf "Bearbeiten" klicken und dann im Dialog auf die Höhenangabe klicken, bzw den Strich wenn keine vorhanden ist. Rechts neben dem Eingabefeld für die Höhe ist ein Knopf mit dem man die Höhe aus den DEM Karten zuweist.