Kaufhilfe für Dashcam

  • Hello,


    Ich würde mir gerne eine Dashcam zulegen. Und da ich bereits ganz gute Erfahrung mit Garmin Navis habe würde ich zu einer Garmin Dashcam tendieren.


    Nun gibt es deren aber einige verschiedene, von einer sehr kleinen mini, bis zu welchen mit Displays usw.


    Die Inline Reviews sind komischerweise mehr als durchwachsen, vor allem was Bildqualität und auch Handhabung betrifft.


    Konkret schwanke ich zwischen den Modellen Garmin Mini Dashcam (einfach super klein) und dem Modell Garmin Dashcam 56.



    Hat von euch jemand damit Erfahrung? Oder sind Garmin Dashcams eh doof? Wenn ja, was wäre besser?


    Es dankt

    Der flo

  • Von der Seite, rechts oder links, könnte auch noch jemand, quasi in die Quere kommen 😎

    Bin der Meinung, wenn schon die Bereitschaft für die eindeutige Beweisführung installiert wird, dann sollten Videos den kompletten Raum abdecken in dem Du dich gerade mit deinem PKW bewegst. Es wäre doch nur ärgerlich, wenn nach einem Crash der alles entscheidende Blickwinkel nicht per Dashcam dokumentiert ist.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Also wir benutzen bei uns auch die Garmin Dashcam 55 und wir sind bisher sehr damit zufrieden und konnten schon einige gute Beweise damit machen.

    Ich kann dir die sehr empfehlen!

    Schau ansonsten mal hier bei *** rein da siehst du ein perfekten Vergleich;)


    Anmerkung Mod: Bitte keine Reklame-Links verwenden

  • Leute, bleibt freundlich, es war eine vernünftige Frage und sie wurde höflich im korrekten Forum gestellt - da braucht´s keinen Spott oder Häme

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Also ich habe eine GoPro 5

    der kleine aber feine Unterschied ist, dass im Gegensatz zur Gopro die Dashcam aufwacht und filmt, wenn das Auto im Parkhaus angerempelt wird.


    Hatte kürzlich erst beim zurückkommen einen angeschürften Stoßfänger ohne Zettel etc - Gott schenke ihm regelmäßig einen gesunden Stuhlgang, aber immer schon 5m vor dem Klo

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Parkhaus ist ja genau so ein Fall, wo mit einer nur nach vorne ausgerichteten Kamera das Nummernschild des benachbarten PKW, welcher sich rückwärts entfernt, nur von zusätzlichen Kameras, diese seitlich und möglichst tief angebracht, erfasst werden kann. Tief, weil ansonsten, bedingt durch die kurzen Abstände des rangierenden PKW, eine im Innenraum montierte Kamera nicht weit genug nach unten "schaut".

    Eine nach hinten ausgerichtete Dashcam sieht dann zwar das Kennzeichen des wegfahrenden PKW, jedoch müsste dann noch bewiesen werden, dass der Rempler auch von diesem PKW-Fahrer verursacht wurde

    Dann bleibt jedoch immer noch offen: Wie sieht der Fahrer, die Fahrerin aus. Auswertbare Bilder wird es nicht geben. Die Dashcam läuft ja erst los, wenn es gerumpelt hat. In diesem Moment befindet sich der Verursacher bereits im Fahrzeug. Die meist schummrigen Lichtverhältnisse und die Lichtreflexionen auf den Autoscheiben, führen vermutlich zu kaum auswertbaren Ansichten.

    Beim Versuch der Beweisführung sind das dann auch Videos für die sich der gegnerische Anwalt, die gegnerische Versicherung, interessiert.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android