XT setzt sich selbstständig zurück

  • Hallo hat jemand ne Ahnung ...hab mein neues XT ausgeschaltet und geladen, als ich es vorhin wieder angeschaltet habe, war es komplett zurück gesetzt... alle Kopplungen waren weg, Wie Auslieferung... hat jemand ne Ahnung.

    VG

    Ralph

  • Oha ... das macht mir Angst, das hatte ich damals am Zumo 2xx ... während der Fahrt, einmal alles dunkel, starte neu -> Begrüßt mich mit dem Einrichtungsassistenten. Alles weg, alle Wegpunkte, Tracks , Routen etc ...


    Seit dem hab ich immer eine SD Karte in meinen Zumos und alles auch an die SD Karte übertragen so das ich im falle des falles mir Wegpunkte/Routen wieder zurück holen kann.


    Ist mir mit der Zumo 3xx Serie dann aber nie wieder passiert und hoffe das ereilt mich beim XT jetzt nicht wieder.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Das ist ein Gau. Wenn du on Tour bist haste die A-Karte.


    Habe ich noch nicht gehabt mit meinen Navis.

    Meine Motorrad Navis. TomTom Rider, TomTom Rider 2nd Edition, TomTom Rider Urban.

    Becker crocodile, TomTom Rider 450, Garmin Zûmo 395, Garmin Zûmo XT. ;)

  • never change a running system - gemessen an dem Thema und auch vielen anderen Softwarethemen am XT - Garmin scheint der Umstieg auf Android nicht leicht zu fallen. Aber sie sind nicht allein - VW hat mit demselben Umstieg bei seiner dritten Infotainmentgeneration auch heftige Probleme

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Sowas hatte ich mal beim Oregon 300. Damals mit USB-Spannungsversorgung auf dem Motorrad. Durch Wackelkontakt und mehrfachem ein/aus der Spannung hat es irgendwann einen reset durchgeführt. Ist mir mehrmals passiert. Ist vielleicht ein Tipp zum Fehler eingrenzen.

    GPS Map60cs, Zumo 390lm. Oregon 300 und ZumoXT wird benutzt.

  • Das ist ein Gau. Wenn du on Tour bist haste die A-Karte.


    Habe ich noch nicht gehabt mit meinen Navis.

    Wie ich schrieb, Wegpunkte und Routen einfach auf einer SD Karte im Garmin noch haben als Backup. Die SD Karte wird beim Werksreset nicht gelöscht

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Die ***.gpx Touren habe ich bis dato immer auf der SD Karte abgelegt und von dort aus dann importiert.


    Mein 395 hat bei Routenneuberechnung die Tour komplett neu gerechnet und die war dann nicht mehr so wie am PC mit Basecamp geplant.


    Jetzt habe ich mal eine ***.gpx Datei per drive app zum Zumo geschickt, mal sehen wo der die abgelegt hat.

    Meine Motorrad Navis. TomTom Rider, TomTom Rider 2nd Edition, TomTom Rider Urban.

    Becker crocodile, TomTom Rider 450, Garmin Zûmo 395, Garmin Zûmo XT. ;)

  • Ob Du die Route vom Basecamp ins Interne oder auf die SD Karte schiebst macht vom Importieren bei mir keinen Unterschied. Solange halt die Route im Basecamp mit den selben kartenmaterial berechnet ist.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Ich will das auch gar nicht schön reden ... den Zumo 2xx hab ich irgendwann wegen diverser Bugs abgestoßen.


    Wie gesagt die Zumo 3xx sowie das XT hat dieses Problem bei mir noch nie gemacht. Zumo 3xx über 100TKm.

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Ob Du die Route vom Basecamp ins Interne oder auf die SD Karte schiebst macht vom Importieren bei mir keinen Unterschied. Solange halt die Route im Basecamp mit den selben kartenmaterial berechnet ist.

    Das ist richtig, aber wenn sich das Navi resettet und auf Werkseinstellung geht bleibt die SD Karte so wie sie ist und du kannst dann wieder importieren. Nach Werksresett ist die Im Gerätespeicher weg.


    Beim 395 war das problematisch eine Route mittendrin anzufangen oder fortzusetzen nach Absturz.
    Wenn ich auf der Route war dann half schon mal ein Aus und Einschalten.


    Mit dem xt soll es ja einfacher gehen und man quer in die Route einsteigen können.

    Meine Motorrad Navis. TomTom Rider, TomTom Rider 2nd Edition, TomTom Rider Urban.

    Becker crocodile, TomTom Rider 450, Garmin Zûmo 395, Garmin Zûmo XT. ;)

  • Beim 395 war das problematisch eine Route mittendrin anzufangen oder fortzusetzen nach Absturz.

    Kann ich nicht bestätigen ... hab ich auf den letzten 40TKm so oft gemacht. Ja man sollte auf der Route stehen und wissen wo man ist (wenn man Punkte mit Alarm hat).

    Garmin GPS 60 * Garmin GPS 64s * Navgear MX350 (Navigon) * Navgear MX350 (iGO) * Zumo 210 (verkauft) * Zumo 390 * Zumo 345 * Zumo XT

  • Wenn man auf der Route steht war das kein Problem, da ging das dann weiter, aber "zur Route führen" klappte ja nicht.


    Wenn ich die Route verlassen musste (Baustelle etc.pp) ging es so einfach nicht. Da musste ich immer nach Gefühl fahren z.B. wenn die Route rechts verlassen wurde nach links fahren bis die wieder auftauchte.


    Wenn das eine Riesenumleitung war und ich mit ganz wenigen Alarmpunkten fahr war das schwierig da neu berechnen zu lassen.




    Bei Neuberechnung zum Ziel wurden die Shapingpoints ja nicht berücksichtigt und die Route war dann eine andere.

    Meine Motorrad Navis. TomTom Rider, TomTom Rider 2nd Edition, TomTom Rider Urban.

    Becker crocodile, TomTom Rider 450, Garmin Zûmo 395, Garmin Zûmo XT. ;)