• Hallo


    nur wegen dem Interesse. Wenn ich in MS eine Route plane dann wird eine Reisezeit berechnet. Soweit so gut. Wenn ich die Route dann auf den Zumo 660 übertrage, dann steht da sofort eine andere Reisezeit. Der 660 soll doch die Route nicht neu berechnen. Die Kilometerangaben sind in beiden fällen gleich.


    Wenn der 660 nicht neu berechnet, wie kommt dann die neue Zeit zustande? Dass der 660 und MS andere Geschwindigkeitsprofile zugrunde legt ist mir bewusst. Aber dazu müsste die Route doch auch neu berechnet werden.


    Verstehe ich nicht. Kann mich jemand aufklären? Danke!

  • Er berechnet die Reisezeit ganz einfach nach den im Zumo hinterlegten Geschwindigkeiten ,das die zu MS unterschiedlich sind ist bekannt .Das hat nix mit einer generellen Neuberechnung zu tun . Mit den Geschwindigkeiten in MS spielen und sehen wann es im direkten Vergleich zum ZUMO passt ...

    Gruss

    Canon EOS 80 Canon EF-S 18-135 4,0-5,6 Nano Canon EFS 10-18 STM 70-300 Tamron iPhovne 7+ und iPad 4 mit Navigon und Jabra Motion für das Rad&Auto die Topeak Halterung und der Mobile Power Pack Navi Festeinbaut im Hyundai i30 N Performance

  • Dann gleich noch eine Frage hinterher. Wenn ich die selbe Route (Anfangs und Endpunkte sind vorgegeben) im 660 berechnen lasse, dann ich mir einen Kaffee holen. (Übertreibung macht anschaulich). Die Reisezeitberechnung merke ich zeitlich gesehen gar nicht. Wo kommt denn nur Die Rechenleistung her????

  • Gegen Frage worauf willst du raus?? Die Zeiten sind vom Zumo vorgegeben. Nimm es einfach so hin. Die strassenpraeferenzen lassen sich nicht veraendern und die Geschwindigkeiten auch nicht.


    Gruss

    Canon EOS 80 Canon EF-S 18-135 4,0-5,6 Nano Canon EFS 10-18 STM 70-300 Tamron iPhovne 7+ und iPad 4 mit Navigon und Jabra Motion für das Rad&Auto die Topeak Halterung und der Mobile Power Pack Navi Festeinbaut im Hyundai i30 N Performance

  • Danke: Das war mal wieder eine erschöpfende Antwort die ich ja eigentlich vom tourenfahrer gewohnt bin. Nimm es so hin ist halt so.


    Klar ist es so. Ist ja auch DAS MOTORRADNAVI schlecht hin. Gibbet ja, mangels Konkurrenz, kein anderes/besseres.


    Aber warum warum interessiert mich. Hab ich ganz oben schon geschrieben "interesse". Und wo der Geschwindigkeitssprung herkommt??


    Dann lass ich das halt und nimms so hin. Sorry dass ich gefragt habe. Ich werd's so schnell nicht wieder tun!

  • Das kommt wohl eher davon, dass diese Frage so gestellt ist, dass auch ich nicht verstehe auf was Du da hinaus willst.

    Dann gleich noch eine Frage hinterher. Wenn ich die selbe Route (Anfangs und Endpunkte sind vorgegeben) im 660 berechnen lasse, dann ich mir einen Kaffee holen. (Übertreibung macht anschaulich). Die Reisezeitberechnung merke ich zeitlich gesehen gar nicht. Wo kommt denn nur Die Rechenleistung her????


    Mehrmals durchgelesen und nix verstanden. Wird tf54 wohl auch so ergangen sein :(


    Aber warum warum interessiert mich.


    Darum darum.

    Und wo der Geschwindigkeitssprung herkommt??


    Gucksch Du oben. Oder Du formulierst die Frage anders. So wie es jetzt steht, finde ich die Antwort richtig, die Frage verwirrend.

    Dann lass ich das halt und nimms so hin.


    Und übst in der Zwischenzeit etwas an Deinem Stil.

  • IMHO wird die Route sehr wohl nach jedem Kopieren auf das 660 neu berechnet(oder eben Importiert). Das heisst aber ja nicht zwangsweise, das ein anderes Ergebniss rauskommen muss.
    Merkt Mann immer sehr schon daran, das der Zumo nach dem kopieren einer grösseren Route und dem Neustart etlichse Sekunden braucht, bis er bedienbar ist.
    Persönlich finde ich die Zeitberechnung im 660 auch daneben, weil vollkommen Prasisfremd. Es werden die max. Geschwindigkeiten angenommen (soweit sie in den Karten hinterlegt sind, ansonsten immer 100km/h) was einen am Ende garnicht weiter bringt. Fährt Mann schneller als 100km/h (oder 130km/h auf der Dosenbahn) dann läuft der Zähler rückwärts, sonst an jeder Ampel vorwärts:(.


    Nach dem Import ins 660 und der neuen Ankunftszeit rechne ich, je nach Routenlänge bis zu 2 Stunden hinzu, am Ende des Tages passt es dann wieder:D

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • IMHO wird die Route sehr wohl nach jedem Kopieren auf das 660 neu berechnet(oder eben Importiert).


    Das stimmt nicht.
    Die Route wird vom Zumo beim Import nicht neu berechnet, wenn im Zumo die gleiche Kartenversion installiert ist, mit der in MapSource die Route erstellt wurde. Das gilt für Routen die aus MapSource via "An Gerät senden" importiert werden, sowie ab Fw3.80 für Routen die aus GPX-Dateien via "Eigene Daten > Daten importieren > Routen" importiert werden.


    Das kann man einfach prüfen, dazu z.B. in MapSource eine Route von A nach B erstellen (ohne Zwischenziele), die über eine Autobahn führt. Im Zumo unter Vermeidungen "Autobahnen" aktivieren und die eben geplante "Autobahn"-Route in den Zumo importieren. Die importierte Route führt wie geplant über die Autobahn. Würde die Route beim Import neu berechnet, dann dürfte auf Grund der eingestellten Vermeidung die Route nicht mehr über die Autobahn führen.




    Es werden die max. Geschwindigkeiten angenommen (soweit sie in den Karten hinterlegt sind, ansonsten immer 100km/h) was einen am Ende garnicht weiter bringt.


    Das stimmt auch nicht.
    Anderenfalls würden z.B. innerorts Nebenstrassen auch mit 100km/h bewertet.
    Jede Strasse ist einer bestimmten Strassenkategorie zugeordnet und der Zumo "lernt" die zuletzt gefahren Durchschnittsgeschwindigkeit je Strassenkategorie. Siehe dazu auch Z660 Merkwürdige Planung am Gerät.

    Beste Grüße vom
    StreetPilot 2610 Verwöhnten
    StreetPilot 2610 ~ FW4.80 ~ CNEUv8--:simplify:--Zûmo 660 ( Nr.1 ϯ , Nr.2 ) ~ FW5.10 ~ CNEUNT2019.20


  • Das stimmt auch nicht.
    Anderenfalls würden z.B. innerorts Nebenstrassen auch mit 100km/h bewertet.


    Tja. Ich kann Dir leider ncht das Gegenteil beweisen, aber aus meiner "Erfahrung" (12.000 in den letzten 4 Monaten) ist die Berechnung so wie ich sie geschildert habe.


    Ich sende grundsätzlich nur Routen mit MS auf meinen Zumo. Daher kenne ich diese "Neuberechnung" auch nur so....

    Gruß Andi#87
    ------------------------------------------------------
    "Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)

  • ..Persönlich finde ich die Zeitberechnung im 660 auch daneben, weil vollkommen Prasisfremd. Es werden die max. Geschwindigkeiten angenommen (soweit sie in den Karten hinterlegt sind, ansonsten immer 100km/h) was einen am Ende garnicht weiter bringt. Fährt Mann schneller als 100km/h (oder 130km/h auf der Dosenbahn) dann läuft der Zähler rückwärts, sonst an jeder Ampel vorwärts:(.


    mal etwas Positives für den zumo: 'Wir' konnten hier http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=44699 Nachweisen, dass der zumo Geschwindigkeiten des jeweiligen Nutzers "lernt" ( allerdings rechnet er auch Falsch A->B != B->A ).


    Gruß Micha