Beiträge von Andi#87

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...

    Warum ist das überhaupt notwendig?
    Einfach in die (aktive) Route einfahren reicht nicht?

    Natürlich. Reicht vollkommen.


    Ist auch interessant, wie manche Leute das verschlimmbessern wollen, was seit 20 Jahren mit einem Minimum an Grips störungsfrei funktioniert.


    Nach meiner Erfahrung kann man die Funktion der Drive App abseits von Autobahnen ganz einfach in die Tonne treten. Neuberechnung hin oder her.


    Stressfrei funktioniert das nur, wenn man die Route über die Umleitung (Schild oder Kreativ) verlässt und irgendwann einfach wieder auf die Route fährt. Dafür hat das Xt ein 1A Display nebst nem schnellen Zoom.


    Erspart ne Menge Frust (und Häme, wenn man Tour Guide ist)

    Moin,


    das kommt drauf an, wie (gut) die Karten aufbereitet wurden.

    Für das XT, 276CX und den eTrax30 kann ich sagen, dass die Karten von Axel (Nachdem er was geändert hat) einwandfrei funktionieren. (Wobei ich zugeben muss, noch nie nach einer PLZ gesucht zu haben, der Ort hat mir immer gereicht.)

    Da die Karten vom Axel ja nix kosten, kannste das easy ausprobieren. Sind allerdings fast 10GB, die dein Gerät irgendwie verwursten muss.....

    Ergänzung.....

    Ich habe auf der externen SD "Nur" Musik, aber ca. 8GB.

    Und wie das bei MP3 so ist, oftmals sind die Stücke unterschiedlich laut.

    Mit Software (z.B. MP3 Gain) läst sich das beheben/einregeln) aber die USB Schnittstelle im XT ist hierfür extrem langsam. Bearbeite ich die MP3 Dateien im Speicher des XT, dauert es ca. 5 Stunden bis alle Stücke durch sind.

    Stecke ich die SD Karte direkt in den Rechner, ist die Sache nach ca. 45 Minuten erledigt.

    Das war für mich der Grund, eine SD Karte zu benutzen.

    Ich hole das Thema für ein Update mal wieder hoch.

    Ich musste die Tage Staubedingt einmal quer durch Köln. Ich habe dann den MP3 Player ausgeschaltet und nur die Ansagen im SRL-2 und? Vollkommen ohne Störungen. Sobald Musik dazu kommt, kracht es beim Musikende/Beginn der Navi Ansagen.

    Also eindeutig ein Fehler im XT und nicht am Sena......

    Das habe ich bei bestimmten Routen durch die Eifel auch. War auch beim 276CX so. ICh denke da ist irgendwo bei der Planung ein Bug passiert. Irgendwann nach 150km kommen die Navi ansagen dann wieder.

    Oder wenn es extremst nervt, die Route nochmal komplett neu nachzeichnen. Danach war bei mir der Spuk vorbei:bigok:

    Dieses Phänomen kenne ich von den BMW Navigatoren 4/5/6 zur Genüge. Vollseuche.

    Beim XT eigentlich kein Thema mehr. Ja, er liegt ab und an neben der Straße, vor allem wenn das Mopped oft nach links/rechts geschwenkt wurde, aber es hat noch selten zu einer Fehlermeldung geführt.

    Wobei ich nicht einschätzen kann, inwieweit der Glonas Empfang sich hier positiv auswirkt

    Ich empfinde diese Radar warn Geschichte als nettes Gimmick. Da ich auf den meisten Strecken die Blitzer kenne, muss ich über die Warnung immer schmunzeln.

    Neben dem "Nicht zu schnell fahren" tät mich mal interessieren, wie die Exekutive diese eingeschaltete Funktion erkennen will. Grade dann eine Kontrolle, wenn eine Warnmeldung im DIsplay steht?

    Ich war übers Wochenende in den Luxemburgischen Ardennen. Hier wimmelt es nur so von Kartenfehlern. Primär durchfahrt von gesperrten Straßen. Alleine das zu Reporten würde Tage dauern..wer also dort unterwegs ist: Am besten die Route mit Google Maps abgleichen, sonst könnte es Teuer und/oder peinlich werden. (Mit dem Motorrad wenden auf Feldweg)=O

    Hmmm, heuer noch nicht so viel unterwegs gewesen - aber normalerweise zoomt der Zumo XT da weich heraus und wieder hinein...

    Genau so ist es bei mir auch. Alles flüssig und gut. Wobei der Blick eh besser auf die Straße gehen sollte;)