Beiträge von Andi#87

    Also mir geht es primär um die Bedienbarkeit mit Winterhandschuhen.

    Und da, grade während der Fahrt, ist so ein Plömpel doch eine große Erleicherung...

    Moin,


    es gehört eigentlich die die FAQ vom 276Cx (die ich aktuell nicht gefunden habe).

    Die Knöppe der Spielekonsole der Nintendo Playstation sind a: Sehr teuer und b: schon a bissi groß..


    Lösung: 8mm Dichtungsstopfen aus Gummi (10er Pack 50 Cent) mit nem bisschen Sugro aufkleben.

    Dann klappt die Bedienung auch mit Winterhandschuhen;).

    Dazu noch schick integriert. Was will man mehr ?

    Ganz einfach. Ein Navi das dass tut was ich will und das Denken bei der Planung mir überläst. Und nicht bei einer kurvenreichen Strecke jeden Supermarkt mitnimmt.


    Wenn man sich anschaut, wieviele Motorräder BMW mit der Nav. 6 Halterung ausgerüstet hat, dann macht ein Push Up auf eine neue Navigeneration a la Nav.7 durchaus Sinn. Auch wenn man damit nur den Aftermarket bedient.

    Und ob die 800er Modelle und druntr so eine Softwarenavigation erhalten, wage ich mal zu beweifeln.

    Auch hier würde ein neuer Nav.7 durchaus Sinn machen.

    AFAIK...Wenn du Autozoom auf ein hast, wird nach dem Berechnen der Route die komplette Route auf dem Screen angezeiht. Allerdings zoomt das Gerät dann nur beim Abbiegen in die Route rein, danach siehst DU wieder die ville Route, was je nach Streckenfühung und Länge extrem unübersichtlich ist und eine ganze Zeit dauern kann, bis der Bildschim aufgebaut ist.

    Zu Zeiten des selingen 278 (Dort konnte man noch keine Tracks speichern), gab es die Möglichkeit über ein spezielles serielles Kabel und einem PDA (ja, die gab es auch) die Tracks vom Gerät auszulesen und auf dem PDA zu speichern.


    Wenn es nun die "Cloud" Lösung gibt (Die ich persönlich weder mag und als "Krücke" empfinde), dann funktioniert es ja "Irgendwie".


    Ein Smartphone koppeln und die Tracks per BT einfach auf dem Handy speichern, wäre natürlich die eleganteste Lösung, aber warscheinlich zu einfach.


    Danke für die Hinweise..

    Moin,


    ich bin Tracksammler. (Lange Geschichte).

    Als Vielfahrer nervt es mich, jedesmal das Gerät aus der Halterung nehmen zu müssen, an den PC anschließen und die Tracks manuell auslesen/speichern.

    Ich könnte das natürlich im Gerät speichern lassen und nur einmal Monatlich machen, aber trotzdem die Frage:

    Gibt es da eine andere Möglichkeit? So wie ich das verstanden habe, unterstützen die beiden Garminprogramme weder den Rounten Im/Export noch das auslesen/Speichern der Tracks?

    Nur mal so.....unwissend daher gesagt.

    Zu Nav.6 zeiten habe ich mir angewöhnt, im BC alle Alarme in der Route auszugrauen.

    Plant man Routen im BC (mit dem Routenwerkzeug) klappt das auch so, also nix zu machen. In den MS Routen sind aber immer wieder Alarmpunkte in der Route. Wenn die durch das 276 dann geändert werden (würden) täte das die Importzeit auch verlängern

    Nach meiner Erfahrung (und beim Rumspielen) passiert das immer dann, wenn die Karten auf dem Gerät und dem PC nicht die gleichen sind .

    Ich habe drei verschiedene Karten installiert, da kann man schonmal schnell die Übersicht verlieren...;)

    Wenn ich eine Route aufs 276 CX geschoben habe, rufe ich sie direkt auf. Dann sieht man sofort ob es funtioniert hat und nicht erst im Urlaub:saint:

    Bei mir hat GE auch die neue Firmware ohne zu fragen aufs Navi kopiert.

    War schon echt konsterniert, was da nach dem Einschalten auf dem Screen war....


    Garmin halt;(

    Das tut der Torx aus meinem Set auch. Aber die nachbestellten T10 von Bosch nicht. Und die sind innen nicht hohl. Wenn man sich die Spitzen genau anschaut, dann sieht man das die nicht gleich sind. Das war der grund meiner Frage....

    Danke,


    ich weiß das der gut sortierte Schraubenhandel Torx Einsätze hat.

    Aber Garmin kocht hier wieder sein eigenes Süppchen.

    Ein regulärer T10 Torx passt nämlich nicht. Es muss ein T10 "h" sein, der ist innen Hohl und hat eine andere Zahnung...


    Hätte ja sein können, das jemand ne Bezugsquelle hat;)

    Aaaalso: Das Pairen als zweites Handy funktioniert mit dem SRL auch nicht. Aber das Koppeln als "Navigationsgerät" funktioniert.

    Man muss nach den Einstellungen das 276 CX aus/einschalten. Total blöde das.

    Nordpfeil habe ich auch nur in der Kartenansicht, nicht meim Navigieren. (Wird überblendet)


    Bein Ansagen der Abbiegehinweise verschluckt sich das 276 CX des öfteren. Es fehlen dann drei Worte. Und: Auch beim manuellen Leiserstellen im SRL quatscht die Garmintante bei der nächsten Ansage wieder mit voller Lautstärke...das nervt ohne Ende. Zumal es für jeden Abbiegevorgang 3 Ansagen sind.


    Ich hab Bluetooth wieder deaktiviert. Bis auf Fahrten durch große Städte ist der Nervfactor größer als die Hilfe.

    Es ist nichts signifikant schlechter geworden..;).


    Wie schon geschrieben: Ich bilde mir ein das der Bildschirmaufbau nach dem abbiegen schneller ist.

    Berechnungsgeschwindigkeit hängt vom Kartenmaterial ab und gibt bei mir keinerlei Anlass zur Beschwerde.

    Da habe ich doch grade sogar von Garmin Deutschland eine E-Mail bekommen, mit dem Hinweis auf die neue Firmware und der Schließung meines Tickets da der Fehler nun behoben sei...:thumbup:

    Alle BT Verbindungen gelöscht, alles neu gekoppelt...es funktioniert:thumbup:.


    Wie gesagt: Ob ich das dauernd nutze weiß ich noch nicht aber die fehlenden Naviansagen im Helm war eines der Killerargumente für 2 Freunde das 276cx NICHT zu kaufen..


    Mal schaun was sie nun machen