Austria ÖK50 als ein File

  • Hallo,

    ich weiss nicht, ob das schon mal diskutiert wurde. Aber ich hab da folgendes Problem: Wie ist die beste Vorgehensweise, um ein Land, das sich mehr in die Breite erstreckt, blattschnittfrei auf eine Projektionsfläche zu bekommen. Sprich auf eine einzige digitale Karte.

    Im Konkreten gehts darum:

    Ich hab einen Ostteil und einen Westteil der Amap (ÖK50, ältere Version) und möchte mir daraus eine einige Österreichkarte machen, welche ich dann in CompeGPS Land verwenden kann.

    Wie reprojezieren? Oder besser doch in 2 Hälften belassen?

    Ich habe beide Teile reprojeziert zu UTM Zone 33 und WGS84. Beim Zusammenfügen sollten dann die Teile stossfrei aneinander passen. Allerdings gibts doch einen keilförmigen Spalt zwischen den 2 Teilen.

    Zum Rasterkartenexperten fehlt mir also noch einiges :confused:.

    lg, Paul

  • Hallo Paul,


    du kannst dich ja mit freeday zusammentun - dann kann ich besser lästern ;)


    Die Habsburger K&K-Monarchie hat das Problem durch eine Dreiteilung bezogen auf den Ferro-Nullmeridian gelöst.
    Der Kompass-Verlag hat eine Vorarlberg-Lösung gewählt die IMHO nicht sehr praktisch ist.
    Ich empfehle als Projektion Merkator wie es auch bei Satellitenbildern/Luftbildern üblich ist.


    Grüsse
    Anton

  • Hallo Paul,
    in der Regel bringt jedes Reprojizieren mit GM eine Verschlechterung mit sich. Beispiele:

    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/9486138irj.jpg]

    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/9486139hfs.jpg]

    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/9486140slh.jpg]

    Ich verwende die Amap5 als RMAP in 3 Tiles in Mercator WGS 84 blattschnittfrei ohne Spalt :). CGPSL produziert die besten RMAPS kann aber schlecht mit Geotiff umgehen. ECW 1:1>RMAP ergibt durchaus Spitzenergebnisse. Amap erfordert in der Regel einen 24Bit Export. Die Unterschiede hier in den Screens sind nicht so wahrnehmbar, doch auf dem PC und den Geräten deutlicher.

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Beim Zusammenfügen sollten dann die Teile stossfrei aneinander passen. Allerdings gibts doch einen keilförmigen Spalt zwischen den 2 Teilen.


    Hallo Paul,


    das liegt daran, daß beide Kartenteile sich etwas überlappen und zudem noch weiße Ränder haben.


    Schalte im Overlay Control Center die A50West ab, gehe bei der A50Ost auf Options -> Cropping - Specify Lat/Lon Crop Boundary, schneide an deren Westgrenze soviel weg, daß der weiße Rand verschwindet, und wähle die anderen Werte so, daß sie sicher außerhalb des Kartenbereichs liegen, sonst gibt's unerwünschte Nebenwirkungen. Anschließend die A50West wieder zuschalten und die A50Ost ans Ende der Overlay-Control-Center-Liste schieben, damit sie als letzte gerendert wird und zuoberst liegt. Wenn du dann noch die Hintergrundfarbe von GM auf Weiß setzt, bekommst du auch beim Export einen vollständig weißen Rand.


    UTM33 ist die Wahl des BEV für die einteilige Amap50 ab V4, ob du auf Mercator übergehst, ist deine Entscheidung. Wenn du bei UTM bleiben möchtest, bedeutet es, daß die Österreichkarte nach Westen deutlich über die Grenze zur Zone 32 weggeht. Falls CompeGPS damit nicht umgehen kann, gib in Global Mapper die Projektion als Transverse Mercator selber vor: Lon_0=15, Lat_0=0, Scale_Factor=0.9996, False_Easting 500000, False_Northing=0.


    Anton : Vorarlberg trifft's nicht ganz, Kompass hat ein tirolzentrisches Weltbild ^_^

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Hallo allerseits,

    danke für die ganzen Tipps und Infos. Ich werd das mal alles ausprobieren und einige Varianten durchspielen. Im Grunde ist es mir jetzt klar, falls noch Fragen auftreten, melde ich mich eh wieder.

    Hintergrund zum Ganzen ist: Die Amap läuft bei mir noch mit Fugawi. Nur bin ich mit Fugawi mehr und mehr unzufrieden. Das Ding kann ja garnichts. Ich schäme mich sogar, das mal als Favorit für ich bezeichnet zu haben. Deshalb beschäftige ich mich jetzt mehr und mehr (je nach Zeit) mit CompeGPS Land als Planungssoftware. Und deshalb möchte ich step-by-step meine wenigen Kartenwerke auf de-facto Standards umwandeln.

    Eine Zusatzfrage hätt ich allerdings noch:

    Wie regeln das wirklich grosse Länder? Die kriegen doch ihre Fläche nie auf EINE Karte.

    lg, Paul

    Ah, noch was vergessen, zu sagen: Die Projektion auf die Zone UTM33 hin hab ich mir selbst ausgedacht, weil das das Plausibelste ist. Gut zu wissen, dass die beim BEV das auch so sehen. Auch wenn der Westen dann etwas ausserhalb der Zone liegt.

  • Wie regeln das wirklich grosse Länder? Die kriegen doch ihre Fläche nie auf EINE Karte.


    Wenn man "wirklich groß" mal mit Australien/China/Kanada/Rußland/USA übersetzt: mit einer Kegelprojektion nach Lambert oder Albers, und auch nur für kleine Maßstäbe. Bei Detailkarten in großen Maßstäben wird überwiegend (U)TM verwendet, da baut aber auch keiner landesweite Datensätze draus.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • Hallo Paul,


    wirklich grosse Länder - reicht die Erde? - werden bei Online-Kartenservern wie GoogleMaps meistens in Merkator-Projektion gespeichert. Die früher übliche geografische Projektion (z.B. Landsat-Satellitenbilder) hat sich nicht bewährt.


    Grüsse
    Anton

  • Bei Detailkarten in großen Maßstäben wird überwiegend (U)TM verwendet, da baut aber auch keiner landesweite Datensätze draus.



    Ah, darum gings mir. Dann ist eine 1:50.000 UTM Karte für die USA ein Ding der Unmöglichkeit. Ja, logisch wärs ja. Aber ich dachte/hoffte, dass die grossen Kartenfirmen da einen Geheimtip hätten.

    danke und lg,
    Paul

  • Ah, darum gings mir. Dann ist eine 1:50.000 UTM Karte für die USA ein Ding der Unmöglichkeit. Ja, logisch wärs ja. Aber ich dachte/hoffte, dass die grossen Kartenfirmen da einen Geheimtip hätten.

    danke und lg,
    Paul


    es ist durchaus machbar, aber die karte wird groß. 1:24k für den großteil des südwestens sind ohne zoomstufen schon mal 40gb.

  • Hallo Paul,
    eine der universellsten Projektionen ist Mercator. Die von der Seefahrt bevorzugte Projektion ist in den VMAP's hinterliegt. Dies hat den Vorteil, dass bei der hybriden Darstellung in CGPSL nicht reprojiziert werden muss.

    Weite Teile von Canada und USA (25/50K) und Europa (25/50K)werden lagegenau Hybrid in CGPSL dargestellt in einem ausgezeichneten Zoomverhalten (>350 GB ist in der Darstellung ohne Probleme ) . Die Mapauswahl beinhaltet UTM/TM/Mercator Projektionen.

    Beispiele:

    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/9494815iwl.jpg]

    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/9494816sxs.png]

    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/9494817bgl.jpg]

    OT:
    hier noch die Möglichkeiten mit CGPSL bei der Tourenplanung (OSM per OnlineKlick aktiviert). Crissy beach ist ein idealer Start-Platz zum Windsurfen unter der Golden Gate. In der Regel wehen 5/6 Bft. Die Wasserqualität war miserabel.

    [Blockierte Grafik: http://thumbs.picr.de/9495071qmg.jpg]

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Hi,


    so, nun hab ich die Amap in Mercator und UTM33 erzeugt. Ergebnis ist ok, ich hab nur das mit dem weissen Hintergrund nicht sofort geschnallt, somit sind an den Aussengrenzen gelbe Streifen zu sehen, das ist aber nur ein Schönheitsfehler.


    Karte läuft auch, nur gibts den hier (http://www.naviboard.de/vb/sho…=40699&highlight=mrafrica) beschriebenen Fehler mit der Mercator Projektion und CGPSL noch immer.


    GPSMapEdit als Kartenviewer ist ja auch genial (benutze ich immer zum Überprüfen von ECWs). Der frisst alles, stellt die Karte dann aber in Merkator dar. Jedenfalls kommt es mir so vor, um es 100%ig zu sagen, muss ich noch mehr testen.


    lg, Paul

  • Paul,
    die mit GM erzeugten Mercator ecw's werden in der 7.3.1 und in TwoNav automatisch eingelesen.

    Ohne Kalibrierungsfile imp gehen auf jeden Fall folgende Projektionen in CGPSL/TwoNav: UTM, Lat/Long, Mercator (elliptical Mercator). Sollte mal etwas nicht gehen, einfach ein imp Kalibrierungsfile erzeugen.

    CGPSL kann so eingestellt werden, dass die erste Map bestimmend ist für die Projektion, in der die anschließend geladenen Maps reprojiziert werden, sollte eine abweichende Projektion/Datum zur Erstmap vorliegen.

    Für gemeinsame Weltdarstellungen inMaßstäben ~1:25 ist eine DummyMap aus Mercator zu empfehlen.

    Servus
    Gerd
    Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
    TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation

  • Hallo,

    ah, ich habe noch eine CGPSL 7.2.x auf meinem Rechner. Werd das mal testen. Ich bin, was updates angeht, nicht so fleissig. Wenn eine Version bei mir super läuft, behalte ich die bei.

    Grad getestet: Funktioniert mit beiden Projektionen.

    lg, Paul

    PS: Kleine Offtopic-Frage: Ich möchte mir eine Volllizenz von CGPSL kaufen und die auf meinem Firmennotebook draufgeben (ist zur Zeit das modernste, was ich habe :) ). Wenn das Notebook in so einem Jahr getauscht wird, kann ich bei Compe dann das ändern lassen?

    PPS als kleiner Nachtrag: Ab heute bin ich offizieller CompeGPS User :D.

  • Leider sieht Compe keien Migration einer Lizenz vor.
    Man erwirbt beim Kauf aber 3 Lizenzen, falls man direkt bei Compe kauft!
    Also z.B. nicht im MacStore, Android Market erwirbt.


    Diese 3 Lizenen kannst du sowohl unter Windows als auch unter Mac OS X installieren.


    Grundsätzlich finde ich das sehr fair, aber eine Möglichkeit der Migration einer Lizenz fände ich super.
    Wir sollten dies mal Compe vorschlagen.
    Aber lass uns das besser im passenden Subforum weiter diskutieren.


    ray

    MTB- und RR-Tourenforum an der Bergstraße www.melibokus-biker.de
    TwoNav Aventura 2 4.7, TwoNav Anima+ 3.3.4/OS 2.0.1, TwoNav Android 3.3.8 + CompeGPS Land PC 7.7.2 + Mac 8.8 (History: Papierkarte ;), Magellan Meridian Platinum, Garmin GPSmap 60CSx (SIRF3!),Aventura 3.2/OS 1.3.60R, Sportiva+ 3.2.7/OS 2.2.4)
    Perl-Script gpsconv.pl zum Konvertieren von Tracks und Waypoints, TwoNav Wissensbasis

  • Danke für die Info. Werds sehen, wenns soweit ist. Hab ja am 14. 2. zugeschlagen, also die Lizenz eh günstig bekommen.


    Für den Rest (weil mir schon so was aufgefallen ist) sehen wir uns hier im CGPSL Subforum .....


    lg, Paul