Gibt es GPS-Tracker die verhindern, dass ich meinen Koffer im Zug vergesse mitzunehmen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage: Gibt es eine GPS-Tracker oder etwas ähnliches, der ein Signal gibt, wenn man seinen Koffer im Zug vergisst mitzunehmen? Das ist mir leider schon drei mal passiert. Konkret: Ich suche nach einem Gerät, das mir ein Signal gibt, wenn ich mich z.B. mehr als 2 oder 3 Meter von meinem Koffer entferne. Die handelsüblichen Tracker helfen einem ja bloß bei der Ortung, wenn der Koffer bereits vergessen oder verloren wurde. Soweit soll es aber ja gar nicht erst kommen. Ich habe gesehen, dass manche Tracker auch einen "Geo-Zaun" haben, aber in den Beschreibungen wird nicht gesagt, wie genau man diesen Zaun einstellen kann, ob das also auch auf 3 Meter einstellbar ist.


    Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen DanK

    Noergelmir

  • Die Kombi Smartphone mit Bluetooth und Schlüsselfindegerät wäre doch dafür ideal.

    GPS funktioniert in den Waggons der Züge nicht sicher genug. Nur in uraltwaggons mit nicht beschichteten Scheiben und dann nur in der Nähe dieser Fenster ergeben einen einigermassen sicheren GPS-Empfang.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Danke für diese Hinweise, vor allem auch, dass GPS im Zug nicht immer funktioniert.


    Zum Schlüsselfindegerrät: Ich kenne diese Dinger nicht, vermute aber, dass sie nur dabei helfen, den verlegten Schlüssel wieder zu finden - nicht aber selbstständig ein Signal von sich geben, wenn man sich zu weit vom Schlüssel entfernt. Oder gibt es so eine Funktion bei diesen Geräten.

  • Zu Apple

    Man kann es angeblich auch so einstellen - wenn man sich zu weit vom Token entfernt, gibt es einen Alarm am Handy - unabhängig ob GPS-Empfang oder Handyempfang.


    Also sind dann beispielsweise Schlüssel und Handy immer in unmittelbarer Nähe.

  • ........Zum Schlüsselfindegerrät: Ich kenne diese Dinger nicht, vermute aber, dass sie nur dabei helfen, den verlegten Schlüssel wieder zu finden - nicht aber selbstständig ein Signal von sich geben, wenn man sich zu weit vom Schlüssel entfernt. Oder gibt es so eine Funktion bei diesen Geräten......


    Das von pelicase genannte "token" ist ein kleiner Bluetooth-Sender, welcher am Gepäck angebracht wird.

    Über die im Smartphone installierte APP lässt sich das "token" erreichen und kann somit einen gut hörbaren Ton von sich geben. Es gibt auch Ausführungen bei den "tokens" welche sich selbstätig melden, sobald man mit dem Smartphone eine zuvor eingestellte Entfernung überschreitet. Die Abstandswarnung funktioniert natürlich auch, wenn das Gepäck über die eingestellte maximale Entfernung zum Smartphone getragen wird.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Kann so etwas wirklich gut funktionieren ? Eher nicht.

    Das Teil sollte nicht schon warnen, wenn du mal auf die Toilette am anderen Ende des Wagens gehst. Aber wenn du den Koffer wirklich vergisst, bist du nach Murphy noch unterhalb der eingestellten Warnentfernung, wenn dir Türen des Zuges geschlossen werden und du damit nicht zum Koffer zurückkommst.

  • Da hilft nur noch die einzelnen Orte ( Sitzplatz, das Örtchen, beide Waggontüren und den Platz des Koffers sorgfältig zu planen. Die einzelnen Distanzen so einzurichten, dass es mit der Abstandswarnung passt. Um Murphy auszutricksen niemals die nächst gelegene Ausstiegsmöglichkeit nutzen, sondern erst die Türen des übernächsten Waggons zu nutzen. 🙂

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Ach was, planen ...
    Schnell ist der Akku vom Handy leer und dann ist's schon passiert ...
    Besser ist eine Direktverbindung in ausreichender Länge:
    https://www.fressnapf.de/p/flexi-new-classic-gurt#pinkm-5-m-


    8o

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 4GB - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Mopped: R1150RT - Auto: MX5-NCFL

  • Sollte die Frage nicht am 1. April kommen?


    Ernsthaft, wie kann man bereits 3 x seinen Koffer vergessen, daran würde ich mal arbeiten.

    Ich reise sehr viel, habe aber noch nie etwas vergessen, nicht einmal einen Schirm im Restaurant.


    Ich glaube hier ist das Zauberwort: "Konzentration", einen anderen Rat kann und will ich Dir nicht geben.

  • Danke nochmal an alle Beitrags-Geber. Ehrlich gesagt geht es nicht um mich, sondern um eine mir nahe stehende Person. Es gibt eben solche Menschen, die sowas dreimal innerhalb eines Jahres fertig bringen.


    Eine Anschaffung eines solchen Apple-Gerätes wird wohl nicht die Lösung sein. Leider ist das eine Marktlücke: Es gibt tausend Geräte die einem helfen, etwas wieder zu finden. Aber keines was einem hilft, etwas gar nicht erst zu verlieren oder zu vergessen. Es müsste doch möglich sein so ein Ding zu entwickeln, dass ich am Koffergriff anbringen kann, und per Knopfdruck aktivieren oder deaktivieren kann. Ist aber noch keiner drauf gekommen.

    Ich habe der Person auch geraten, den Handy-Wecker zu stellen auf Ankunftszeit des Zuges. Mal sehen, ich hoffe, dass sie es macht. Danke nochmal an alle!

  • Das funktioniert in einem ICE wegen nicht vorhandenem GPS-Empfang nicht.

    Der Fragesteller wollte ja gewarnt werden, bevor er den Zug verlässt.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Tja ,dann musst du es so machen, wie die Geldtransporteure: nimm ein Stück Kordel und bind dir den Koffer ans Bein.

    Siehe Posting #9 ... :evil:

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 4GB - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Mopped: R1150RT - Auto: MX5-NCFL

  • Ach was, Tackern sollte auch genügen :D

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 4GB - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Mopped: R1150RT - Auto: MX5-NCFL