Beiträge von spaziergaenger

    Dieses aus dem "Ruder laufen" gab es vor einiger Zeit auch bei anderen Garmin-Geräten, bis es Firmwaremäßig gefixt wurde. Deshalb kann ich nur ins Blaue hinein mal das übliche empfehlen, Gerät zurücksetzen und evtl. aktuelle Firmware neu installieren. Wenn es dann nicht geht, ist es wohl doch ein Hardwaredefekt.

    Wenn es dein aufgezeichneter Track ist, probiere mal die Einstellung "tägliche Sicherung" Wie es genau beim Dakota ist weiß ich nicht, am eTrex 30 ist der aufgezeichnete Vortagestrack dann im Archivordner und wird nicht mehr angezeigt.

    Hilfreich ist natürlich auch immer ein optimaler Empfang von Satellitensignalen, also den Empfänger bzw. dessen Antenne gen Himmel ausrichten. Beim eTrex ist wohl der Empfang am besten, wenn er waagerecht gehalten wird.

    Das Navi verwendet die aktive Karte beim Einlesen der Route und stellt fest: Andere Karte, ergo wird neu berechnet. Das ist nurmal.

    Auf meinem Zumo 590 geht folgendes.

    Aktiviere die auf dem Navi installierte CN Karte. Die sollte mit der Karte auf dem PC übereinstimmen. Dann importiere die Route. Wenn die Route gestartet wurde, kannst du anschließend auf die Topo Karte umschalten.

    So wie ich es verstanden habe, plant er schon auf der Topo V9 des Navis in Basecamp, weil sie am Rechner nicht installiert ist. Somit erklärt sich die Neuberechnung nicht.

    Schön das du eine Lösung für dich gefunden hast. Ich denke aber, es liegt an Folgendem: Manchmal werden GPX-Dateien nach Geräteneustart nicht sofort eingelesen. Abhilfe: GPX-Dateien immer auf der Speicherkarte ablegen. Gerät ohne Speicherkarte einschalten und hochfahren lassen. Gerät wieder ausschalten. Speicherkarte einlegen und danach Gerät starten. Jetzt werden alle auf der Speicherkarte befindlichen GPX-Dateien neu eingelesen und im Gerät angezeigt. Ist ein altes, geräteübergreifendes Garminproblem. Wurde so schon oft in verschiedenen Foren beschrieben.

    Hallo Tobias,


    habe die App mal runtergeladen und werde sie ab und an mal benutzen. Sieht auf den ersten Blick sehr gut aus, die Routenfunktion ist sicher sehr nützlich. Was ich bei anderen vergleichbaren Apps auch als nützlich empfand, war die Vorhersage der Preisentwicklung in den nächsten Stunden, sprich man konnte entscheiden, ob es günstiger ist, mit dem Tanken noch etwas zu warten. Diese Funktion würde das "Tankschwein" perfektionieren. Danke für die Entwicklungsarbeit!

    Hallo Tobias,


    habe die App mal runtergeladen und werde sie ab und an mal benutzen. Sieht auf den ersten Blick sehr gut aus, die Routenfunktion ist sicher sehr nützlich. Was ich bei anderen vergleichbaren Apps auch als nützlich empfand, war die Vorhersage der Preisentwicklung in den nächsten Stunden, sprich man konnte entscheiden, ob es günstiger ist, mit dem Tanken noch etwas zu warten. Diese Funktion würde das "Tankschwein" perfektionieren. Danke für die Entwicklungsarbeit!

    Was ist das denn füe ein "GPSMAp"? Soweit ich weiß, trifft die Verwaltung von Wegpunkten durch das Kopieren von GPX-Files in den Garminordner für alte Geräte nicht zu. Bei diesen konnte man die Wegpunkte nur mit Mapsource, evtl. auch mit Basecamp verwalten und nur von dort aus direkt an das Gerät senden.

    Vielleicht verstehe ich es auch falsch, aber die Installation auf einem Stick und auf dem PC ist grundsätzlich verschieden. BaseCamp liest vom PC nur aus einem bestimmten Verzeichnis mit bestimmter Struktur (wird vom Installer angelegt). Vom Stick liest es Karten nur, wenn sie im Ordner Garmin liegen und aus einer einzigen Datei bestehen ( z.B. gmapsupp.img). Diese gmapsupp.img kann man sich entweder direkt von der Seite des Kartenanbieters herunterladen und in den Ordner Garmin auf einen Stick kopieren (dann braucht es keine Installation), oder man stellt sich selbst Kartenkacheln in BaseCamp zusammen und überträgt sie auf das Gerät bzw. den Stick. Dann legt BaseCamp die gmapsupp.img an.

    Selbstverständlich kann man es bei Bedarf auch so machen. Persönlich besitze ich kein Smartphone und werde auch nie eines besitzen. Ich bin und bleibe abhängig von GPS (oder einer Papierkarte). Es erscheint mir auch lächerlich, während wir ein modernes, leistungsstarkes GPS haben, das verschiedene Informationen, Musik, Fotos, Radars usw. anzeigt, um eine wichtige Information (für mich) unvollständig angezeigt zu bekommen (Telefonnummer) und deshalb nach einer Telefonzelle zu suchen! Glücklicherweise gibt es Menschen, die diese Schwachstelle verbessern können. Ich bedanke mich bei ihnen.

    Aber ohne Telefon nützt Dir doch die vollständige Telefonnummer auch nichts.