Beiträge von spaziergaenger

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...

    Danke Volker, ich habe das Prozedere am Wochenende bei der Planung einer Wandertour erfolgreich durchgeführt. Die Option mit dem Luftlinienstück in der sonst automatisch berechneten Route kannte ich bisher noch nicht. Hilft vor allem dann, wenn Wege in der OSM fehlen aber in der Topo vorhanden sind oder umgekehrt.

    Das Verhalten, dass Karten die vorher deaktiviert waren bei Neustart wieder aktiv sind, habe ich teilweise (eTrex30) nur, wenn ich zwischenzeitlich die Speicherkarte (auf der die Karten sind) entnommen hatte.

    Danke für die ausführlichen Erklärungen. Nach Deinen zitierten Schilderungen im letzten Absatz, sollte es eigentlich genügen, statt 3 Routen nur eine zu erstellen und an den Offroadübergängen die Punkte der Route auf direkt / Luftlinie umzustellen. Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Hallo Andreas,


    sehe es genau so wie du. Hatte bis jetzt nur eTrexe (ca. seit 2004) und finde es nach wie vor einfach genial in Bezug auf Akkulaufzeit, Robustheit und Ablesbarkeit. Wobei die Geräte ohne x bei schlechteren Lichtverhältnissen noch etwas besser ablesbar waren. Bei den x-Geräten wird hier schon eher die Hintergrundbeleuchtung benötigt. Der langsame Prozessor nervt zuweilen. Das Handy möchte ich lieber nicht zur Navigation benutzen, nehme es lieber für eine kurze Internetrecherche oder für diverse Foto- Schnappschüsse. Im Notfall soll es noch genug Energie für Anrufe etc.. haben.

    Bin immer wieder vom langen Durchhaltevermögen und vom vergleichsweise stabilen Betrieb eines eTrex ohne Touch begeistert. Einzig der lahme Prozessor stellt die Geduld manchmal auf die Probe, im Gegenzug dafür keine Energieprobleme.

    ...

    Ich mache die GPS-Einstellungen nicht unterwegs oder wenn ich auf Reisen bin, sondern zu Hause auf meiner Couch! Es besteht also keine Notwendigkeit für GPS-Empfang. Aber diese Einstellungen habe ich immer im "GPS-Off"-Modus vorgenommen. Es macht für mich Sinn, dass man das GPS nicht nach Satelliten suchen lässt, während ich damit beschäftigt bin, verschiedene Anpassungen vorzunehmen ...


    2) Es geht auch nicht um "Trackaufzeichnung"! Darüber habe ich nicht gesprochen...


    Gruß, Eugen

    Hallo Eugen, da hatte ich dich falsch verstanden. Inzwischen weiß auch ich, worum es dir geht. Die Bedienung der Geräte hält schon so manche Tücke bereit, aber auch dank diese Forums sind gute Lösungsansätze meist nicht weit.

    Sorry xxlradler, da kann ich die leider auch nicht weiterhelfen.


    RainerSurfer hat recht, in Basecamp kann man immer nur Einzelkarten anschauen, auf dem GPS-Gerät kann man mehrere Karten gleichzeitig zur Ansicht bringen, siehe Screenshot.


    Wenn es bei der Installation auf dem Rechner bei dir nicht klappt, kannst du ja mal nur die "TK-DACH-Bicycling.img" in den Garmin - Ordner deines Gerätes kopieren und nach Aktivierung schauen, wie es aussieht und sehen, ob es dir etwas nutzt. Zumindest wären die Radwege nun am Gerät hervorgehoben.

    Nein, die "TK-DACH-Bicycling.exe" nicht in das Verzeichnis kopieren, wo die Freizeitkarte liegt, sondern die Installation so durchführen, wie es in dem ersten Bild deines letzten Beitrags abgebildet ist. Die Karte kann nur durch Installation in Basecamp eingefügt werden. Es gibt zwar auch noch einen anderen Weg, aber der ist weitaus komplizierter. Also einfach der Installationsroutine folgen.

    Dein Bild ist nicht sehr aussagekräftig. Ich gehe davon aus, dass du die heruntergeladene Datei entpackt hast. Dann erhältst du folgende 2 Dateien:


    "TK-DACH-Bicycling.exe"

    "TK-DACH-Bicycling.img"


    Wenn du die "TK-DACH-Bicycling.exe" ausführst, wird die Karte in Basecamp / Mapcource installiert und du kannst sie auf dem Computer verwenden bzw. auch von dort aus komplett oder in Teilen auf dein Gerät übertragen (so mache ich es).


    Mit der 2. Datei habe ich noch nicht gearbeitet aber ich nehme stark an, dass du sie direkt auf dein Gerät zu den anderen Karten kopieren kannst, so dass sie nach Aktivierung zusammen mit den anderen aktivierten Karten als Overlay am Gerät angezeigt wird. Du hast dann immer die komplette Karte auf dem Gerät ohne die Installation auf dem Computer.