Entfernung falsch

  • Hallo,

    nach meiner heutigen Wanderung zeigt GarminBaseCamp in den Eigenschaften 26,9 km an.

    Gehe ich auf Grafik wird die richtige Strecke 10 km angezeigt.

    Anbei die beiden Dateien.

    Wo liegt der Fehler ?

    Die Route wird korrekt angezeigt.

    Gruß Werner

  • In dem aufgezeichneten Track ist vermutlich ein "Sprung" auf eine, von der Wanderstrecke entfernt liegende Koordinate enthalten.

    Das kann z.B. passieren, wenn das Gerät nach der Wanderung ausgeschaltet wurde, danach der etwa 15 km lange Heimweg angetreten wurde und das GPS-Gerät daheim wieder eingeschaltet wurde. Dieser Ort kommt dann zur Aufzeichnung hinzu. Auf der Karte müsste das dann auch so zu sehen sein. Zwischen "Ende Wanderweg" und "Daheim" gibt es einen geraden Strich (Luftlinienverbindung) in der Aufzeichnung.

    Wäre das so, dann kann der entsprechende Eintrag in der Trackliste gelöscht werden.

    Allerdings müsste dies in der Grafik auch zu erkennen sein (?)


    Die "Reisedaten" passen so auch nicht zusammen:

    Höhenmeter über 8000 m ?

    Gesamtzeit 5:19

    Zeit in Bewegung 2:54

    Pausenzeit 39 Minuten

    Wie sieht der Track auf der Karte aus ?

    Kannst Du die gpx-Datei hier zur Verfügung stellen ?

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

    4 Mal editiert, zuletzt von trailsurfer ()

  • Wenn ich mir die 8000 HM angucke, könnte das ein Ausreisser in die Höhe sein, der die falschen15km verursacht ...

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Zumo 550 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - CN NT LifeTimeAbo

  • Also irgendwie kurios, dieser Track :unsure:


    Mit den Höhenmetern habe ich null Ahnung, da müsste ich mal meine Tracks in Augenschein nehmen, was so üblich zu sein scheint.

    Spannend sind auch die 79 km/h als MAX-Wert :blink:

    Die kann ich in der GRAFIK auch nicht erkennen und in den Tabellenwerten auch nicht :denk:

    Ich befürchte, ich hab davon nicht genug Ahnung :blush:


    Trotzdem vielen Dank für den Track.:fahned:

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Zumo 550 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - CN NT LifeTimeAbo

  • Die 10km sind IMHO als flache Strecke zu sehen.

    Die Höhenmeter, keine Ahnung, ob das hier realistisch ist, verlängern die Strecke etwas.

    Aber genau dieses 'etwas' kann ich aus Mangel an Beschäftigung nicht einschätzen.

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Zumo 550 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - CN NT LifeTimeAbo

  • Das kommt weil Garmin beschissene Workarounds einbaut, um Unzulänglichkeiten in seiner beschissenen Software auszugleichen. Garmin hat es nie geschafft den selben Algorithmus auf den Geräten sowie in Basecamp zu verwenden, um Trackaufzeichnungen auszuwerten. Wäre ja auch zu einfach im Tripcomputer, in der Zusammenfassung und in Basecamp immer mit dem selben Stück Code über alle Punkte zu gehen und das Ergebnis darzustellen.


    Wie macht man eine ohnehin schon schlechte Sache noch schlechter? Richtig man trickst dumm herum, weil das eigentliche Problem anzugehen ja zu einfach wäre. Garmin speichert deswegen die Daten des Tripcomputers mit in der GPX Datei ab:


    Wenn diese Felder in der GPX Datei vorhanden sind wird der Schmarren, der da drinnen steht, angezeigt und nicht die Auswertung der Trackpunkte. Also ganz großes Kino by Garmin.


    Im Anhang eine Auswertung der Trackpunkte.

  • Solche Probleme sind leicht zu lösen. Lösche einfach einen Aufzeichnungspunkt. In Deinem Fall habe ich den letzten genommen. Ich muß mir mit dieser "Krücke" immer behelfen wenn ich mehrere Tracks verbinde. In meinen Augen liegt das an Basecamp. Man kann damit leben.1.zip

  • Der Analyse und Darstellung von kiozen ist nichts hinzuzufügen --- außer einem kleinen Trick in BC:


    Damit BC "rechnet" muss eine Änderung am Track stattfinden, eine Möglichkeit ist einfach einen Punkt löschen. Dann wird mit den Trackdaten neu berechnet.


    PS: Ups - Atzelino hat schneller getippt.

  • Die Frage ist zeichnet Garmin GPSMAP 64 falsch auf, oder gibt es BaseCamp falsch wieder.

    Noch habe ich Garantie auf das Garmin Navi.

    Am GPSMAP64 liegt es offensichtlich nicht. Technisch stimmmt der Track, jedoch werden beim Speichern des Tracks im Gerät falsche Auswertungen in die Trackdatei geschrieben. So wie es von "kiozen" bereits beschrieben wurde, ist die Auswertung/Darstellung durch Basecamp in diesem Fall nicht okay, da Basecamp lediglich diese vorgefertiget Auswertung aus der gpx-Datei übernimmt.

    Die Hilfe mit dem Löschen eines Trackpunktes in Basecamp führt dann ja auch zum Ziel.

    Das die Daten so danebenliegen kommt eher selten vor. Aus meiner langjährigen Erfahrung mit den Garmin-Produkten bewerte ich die Geräte und auch die Software als verlässlich. Es gibt die "Kinderkrankheiten" bei Neuerscheinungen, welche die Fans regelmässig und zu Recht in Aufruhr versetzen. Nach updates der Software kehrt aber meist Ruhe ein und dies ist auch beim GPSMAP64 der Fall :)

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

    Einmal editiert, zuletzt von trailsurfer ()

  • .........

    Wenn diese Felder in der GPX Datei vorhanden sind wird der Schmarren, der da drinnen steht, angezeigt und nicht die Auswertung der Trackpunkte. Also ganz großes Kino by Garmin.


    Im Anhang eine Auswertung der Trackpunkte.

    In welchen Fällen schreibt der Empfänger die statistischen Daten (TrackStatsExtension) in das gpx-file ?

    Wenn ich meine, mit GPSMAP66 aufgezeichneten Tracks anschaue, sind keine Werte für "TrackStatsExtension" enthalten.

    Ist das abhängig von der Aufzeichnungsart, bzw. abhängig von der Art der Archivierung der Tracks ?

    Mein 66er ist eingestellt auf "Autom. GPX-Archiv. Täglich"

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Habe diverse Trackaufzeichnungen ( von Oregon605, GPSMAP60 bis 66 ) durchgeschaut. In keiner davon sind die Werte für "TrackStatsExtension" enthalten. Ist das eine Eigenart vom GPSMAP64 ?

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • In welchen Fällen schreibt der Empfänger die statistischen Daten (TrackStatsExtension) in das gpx-file ?

    Immer dann, wenn der Track explizit gespeichert wird. Nur dann könnte der Benutzer auf die irre Idee kommen, dass Tripcomputer und Trackauswertung womöglich gleich sein sollten.


    Die Geräte sind sicherlich zuverlässig, wenn es um die Grundfunktion Position anzeigen und aufzeichnen geht. Alles darüber hinaus ist undurchdacht und schlampig programmiert. Und das schon seit Gerätegenerationen. Das Chaos bei der Trackauswertung vs Tripcomputer ist sicherlich nicht "mission critical", hinterlässt aber regelmäßig einen schlechten Eindruck und führt zu unnötiger Verwirrung.

  • zu # 13

    Die Archivierung der Tracks stand bisher "automatisch wenn voll".

    Habe auf "täglich" umgestellt.

    Ich habe mindestens 200 Tracks gespeichert, aber bei keinem einen solch großer Unterschied festgestellt.