Kein Routenexport wenn SD Karte eingelegt

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Servus Leute,


    ich habe die Tage was (für mich) sonderbares festgestellt.

    Ich wollte eine Tour, die ich in MyRoutApp erstellt habe, per Connector an den XT senden. Laufend kam eine Fehlermeldung und die Route konnte nicht exportiert werden. Ich dachte mir das es vielleicht am Pc liegt und habe es an einem anderen getestet...aber die gleiche Geschichte.

    Darauf hin bin ich auf die Idee gekommen mal die Speicherkarte aus dem XT zu nehmen. Und was soll ich sagen? Plötzlich ging es ohne Probleme.


    Bin ich nur zu Doof um das zu kapieren? Hat da jemand Erfahrung damit und kann mir erklären warum das so ist? Auf welche Art und Weise sollte der Zumo eigentlich auf die Karte zugreifen?


    Grüße

    Christian

  • Die Speicherkarte muss im FAT32 Format formatiert sein und es muss sich ein Ordner mit dem Namen Garmin darauf befinden.

    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • 1. Speicherkarte aus xt nehmen

    2. Speicherkarte in PC einschieben

    3. Alle vorhandenen Daten und Ordner von Speicherkarte löschen

    4. xt einschalten

    5. Speicherkarte in xt schieben

    6. Aufforderung im Display zum Formatieren bestätigen

    7. Nach dem Formatieren xt ausschalten und Speicherkarte aus dem xt entnehmen und in PC einschieben

    8. Ordner Garmin auf Speicherkarte erstellen

    9. Speicherkarte in ausgeschalteten xt schieben

    10. xt mit PC verbinden

    11. Daten vom PC auf "Memory" übertragen oder direkt auf xt

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Ich weiß, der schon wieder

    Aber gestern selber eine Eigenheit am neuen DriveSmart 76 festgestellt.

    Route auf Basecamp die ich zuvor immer auch aus der BC Datenbank nach den älteren Navis bis zum DS 65 per Drag und Drop auf dem Register des BC in die SD ziehen konnte, öffnet der Routenplaner des Drive Smart nicht. Sie erscheint nicht mal in der Liste, obwohl sie in den Ordner Garmin „als Route GPX“ gelistet ist. Mehrfach versucht, Drag, Drop auf DriveSmart SD, nichts. Obwohl im Register an dem Symbol für die SD ein Häkchen für das kopieren gesetzt wird, nichts. Erst als ich die „offizielle“ Transformation in BC, oben aus dem Reiter „Nach Gerät transformieren“, gewählt hatte, hier wird dann ein Auswahlfenster Gerät/SD angezeigt, SD gewählt, lief nach dem Abkoppeln der USB Verbindung beim DS76 beim Öffnen der App Routenplanung eine Weile die „Eieruhr“ und dann erschien die Route im Register.

    Ich meine, im Juni mit dem Export aus MyRoute ein ähnliches Problem gehabt zu haben, dass der Export dort nicht funktionierte und der Export der Route erst in BC und dann aufs DS76 ging.


    Scheint, das der Routenexport auf exakte Benutzung mit BC angewiesen ist und andere Wege nicht akzeptiert werden, außer zusätzlich über Garmin Explore beim XT, nicht beim DS.


    Übrigens, den Punkt „Nächster Zugang“ haben die neuen DriveSmarts auch jetzt in der Routenliste der Shaping und Waypoints. Gab es auf den älteren Geräten auch nicht.


    Nun diese Funktion und die Bei Euch aufgetretenen Probleme hatte ich in der Form noch nicht so festgestellt, habe das Teil sehr neu erst seit Juni.

    Aufgefallen war mir aber in Salzburg auch, dass wegen einer Oldtimerrallye ich mit der automatischen Berechnung einer Umleitung zurück zur FeWo in Salzburg in Wohnsiedlungen geleitet wurde, die absolut nicht mit dem lt. Karte möglichen Weg und von mir gesetzten Alternativpunkt zu matchen war.

    Ich habe nach dem mir das doch irgendwie absolut nicht mehr sinnig war, wo ich als nächstes hin abbiegen sollte, dieses Wohngebiet dann erst mal wieder eigenständig bis zur Ausfallstraße Richtung Hallein verlassen und auf einer Tanke angehalten. Ich habe mich „nur“ Retten können, in dem ich die Route abbrach, Hallein neu als neues Direktziel eingegeben habe und von dort dann nochmal mit Abbruch neu Ziel FeWo.


    Alleine und im Cabrio ist dies sicher einfacher als in voller Montur auf dem Mopped, bis meine die Beifahrerin, die dann mosert, warum man nicht dies oder das täte, was mir dann den Stressfaktor auch erhöht. Allerdings kennt meine Liebe die Navis nur aus der Beifahrersicht. Sie ist noch nie selber mit so was gefahren und versteht noch weniger, wie die Dinger ticken oder halt hier auch nicht funktionieren.


    Scheint so, ich werde es in wenigen Wochen wieder mehr erproben, dass die neuen Serien der Straßennavis allgemein nicht so richtig funktionieren bei geplanten Routen oder Umleitungen. Über das Desaster Salzburg Miesbach und den Staus, sowie der unsäglichen im Kreisfahrt vor dem Intaldreieck schrieb ich ja schon. Da war ich, nachdem ich ratlos genervt keine manuelle Planung hinbekam, bis ich einigermaßen ‚ne Richtung hatte, auf G-Maps mit verbaler Ansage an meine nun fahrende Frau gewechselt.

    Die Routenplanung ist übrigens bei den neuen DS neu programmiert worden, habe es jetzt auf YT an einen Vid zum XT gesehen. Dort ist die alte Variante. Die neue Version, wer will kann sich das mal auch auf YT zur neuen Drivesmartreihe ansehen, ist grausam. Könnt froh sein, dass dies nicht auf dem XT schon eingeführt ist.

    War eh nie ein Fan von der Routenplanung auf dem Gerät, aber das ist der Wahnsinn, falls man mal was einfügen will.

    Also, ich meckere hier mal mit und schreibe ggf. auch mal an Garmin.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    4 Mal editiert, zuletzt von PSRNavi ()

  • So, nachdem bisher einige Jahre es zumindest bei mir mit Routenexport, wenn auch mit seltenen Hakeleien an meinen Navis funktionierte und ich gestern schrieb, am neuen DS76 gibt es Probleme, wollte ich nun wissen, wie es mit dem älteren Camper funktioniert.


    Um es diesmal kürzer zu fassen.

    Ich habe Routenexport von im letzten Jahr hier im Bergischen mal gefahrenen Routen aus BC auf die SD in den Ordner Garmin/GPX als auch auf dem Internal Storage durchgeführt.

    Ebenso die Route in die MyRoute App gezogen und über das Hilfstool auf das Gerät im Format GPX1.0 exportiert. Die Route erscheint dann sogar mit dem Dateinamen "berg... im Ordner GPX des internal Storage.

    Geht man dann nach dem Trennen vom USB am Gerät über App auf Tourenplanung bleibt die Anzeige in allen Varianten auf 0 (Null). Ist so, als wären die Routen nicht da.

    Dabei läßt sich die in den jeweiligen Ordner importierte GPX Datei "Route" im Ordner GPX, "Temp" in Storage auf BC und SD Karte anzeigen als auch direkt aus dem Windows Explorer mit der Startverknüpfung "RouteConverter" öffnen.

    Leert man auf dem Gerät den Ordner "Wo war ich" und geht dann wieder auf Routenplanung steht dort unter gespeicherte Routen die 1 und man kann die Route öffnen.

    Das geht aber nicht immer so.

    Löscht man die Datei im Explorer, erscheint die Route aber immer noch unter Gerät im BC.

    Leeren aller GPX Ordner war klar selbstverständlich und beim Hochladen waren die KB Zahlen immer gleich. Also Datenkorruptheit scheidet aus, zumal Öffnen lässt ja sich die GPX.

    Ich habe nun 1,5 Stunden hier am PC verbracht, ich bekomme keine Logik rein, was da nun richtig oder falsch ist oder wie man vorgehen muss, damit es eindeutig funktioniert.

    Das es mal hakelte, nun hatte ich auch schon zuvor, aber so schlimm, nein das war es nie.

    Entweder ist bei einem der letzten Geräteupdates und dies nicht nur bei einem, der Wurm in den Navis oder im Export via BC.

    Ich tippe auf Navi, weil auch MyRoute nicht so richtig mitspielt.


    Weiß da nun auch nicht weiter. :-(

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • "Routen aus BC auf die SD in den Ordner Garmin/GPX "

    Mich würde interessieren warum man die Routen und Tracks auf die SD Karte statt im Gerät selbst speichern soll, ich habe das noch nie so gemacht, außer größere Speicherkapazität sehe ich da keinen Grund! Gibt es da gewisse Vorteile?!, und wenn Ja dann gibt es doch auch sicher bestimmte Nachteile.Schön wäre es wenn man am Gerät endlich mal selbst Ortner anlegen könnte, um eine funktionelleren Übersicht zu bekommen statt diesen Unfug mit Sammlungen Synchronisieren in der Explorer App die funktioniert wenn sie Lust hat, und die Datenmenge ist da schnell überschritten wodurch es dann wieder gar nicht funktioniert:cursing:

    Montana 700 FW 13.20
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00

    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0

    Linux Mint 20.3 Cinnamon + QMapShack 1.14.0


    Einmal editiert, zuletzt von Trackman ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Trackman

    GuSy hat Dir die Frage beantwortet…

    Sei‘s drum mit dem DS 76 hat es heute mit dem Import übers BC Menü im ersten Anlauf mit 2 Routen funktioniert. Lediglich das Einlesen von der SD bis zur Anzeige im Register der Touren dauert sehr lange.


    War zuvor mit den Navigons und den RTE bzw. BCR Routen alles einfacher.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • wenn die Routen , Tracks oder WPs kaputt sind kannst es passieren, dass das Navi nicht mehr startet.

    SD raus und alles ist wieder gut .

    Vielen Dank für dein reply, aber wieso kaputt, und durch dieses händling dann wieder OK., verstehe nur Bahnhof.

    Montana 700 FW 13.20
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00

    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0

    Linux Mint 20.3 Cinnamon + QMapShack 1.14.0


  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • aber wieso kaputt, und durch dieses händling dann wieder OK

    Eine exportierte GPX-Datei kann u.U. falsche oder nicht standardisierte Elemente enthalten und ist daher als Kaputt zu bezeichnen.

    Die NAVIs von Garmin lesen beim Hochfahren solche Dateien ein und 'fallen dann eben aufs Maul' ... noch bevor Du in der Lage bist, per Filesystem die kaputte Datei zu entfernen.

    Liegt die Datei auf einer SD-Card, dann kannst Du beim defekt einer GPX-Datei einfach vor dem Hochfahren die SD-Card rausnehmen und Du bist das 'Problem' wieder los.

    Wäre doch schade, einen 'teuren Briefbeschwerer' vor Dir liegen zu haben.

    Zumo XT | Zumo 595 | DriveSmart 61 LMT | Montana 680t | Oregon 450 | Fenix6PRO | WIN11 | BC 4.7.4 | MS 6.16.3

  • Die NAVIs von Garmin lesen beim Hochfahren solche Dateien ein und 'fallen dann eben aufs Maul' ... noch

    Soll das heissen, wen alle Tracks und Routen, Waypoints sich im internen Speicher des Geräts befinden und es gibt "einen Korrupte File" und das Gerat strurtzt ab und nicht mehr angeht, auch nicht wenn man das Akku rausnimmt?

    Liegt die Datei auf einer SD-Card, dann kannst Du beim defekt einer GPX-Datei einfach vor dem Hochfahren die SD-Card rausnehmen und Du bist das 'Problem' wieder los.

    Du meinst wahrscheinlich das man das Gerat weiter nutzen kann ohne Daten, jedenfalls alles was sich dann auf der SD Karte an Tracks, Routen, Wapoints nicht mehr?

    Wäre doch schade, einen 'teuren Briefbeschwerer' vor Dir liegen zu haben.

    Kann ich mich nicht vorstellen das dass so eine gravierende Auswirkung hat! Mann kann doch hoffe ich in diesen fall einen HARD RESET machen, oder?


    Aber wenn ich es recht verstehe verschiebst du immer al deine Daten wie,Tracks, Routen, Wapoints auf der SD-Karte statt im GPS selber?


    Darf man dann fragen wie du das machst: nur grundsätzlich über Basecamp oder mit copy/paste im Finder(Mac) oder Explorer(Win). In welches Verzeichnis/Ortner mussen denn al die Daten rein?


    Irgendwie komisch, ich habe in al den Jahren das ich meine Garmin Gerate nutze nie irgendwo gelezen oder gehort das dass verschieben der daten auf die SD-Karte die beste Losung sein sollte! Wie man sieht, man lernt immer dazu:/


    Vielen Dank im Voraus!

    Montana 700 FW 13.20
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00

    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0

    Linux Mint 20.3 Cinnamon + QMapShack 1.14.0


  • Trackman, zumindest für zusätzliche Karten, speziell derer die nicht von Garmin sind, ist die Empfehlung der Installation auf die SD schon lange hier zu lesen.

    Hinzu, ältere Garmin Navis haben zu wenig internen Speicher, da ist die SD Karte zwingend.

    Und bei älteren Straßengeräten der Nüvi Reihe war eine SD schon allein für das Update der mitgelieferten EU Karte hilfreich um den Transfer und das Swappen zu beschleunigen bzw. ist heute erforderlich da die Europa CN in Datenvolumen längst die 2 GB Grenze überschritten hat.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Aber wenn ich es recht verstehe verschiebst du immer al deine Daten wie,Tracks, Routen, Wapoints auf der SD-Karte statt im GPS selber?

    Nein, das mache ich so nicht.
    Sollte ich ein GPX-File am Computer / TAB / HANDY erstellt haben, dann packe ich das auf die SD-Card.


    Wenn ich einen aktuellen Track auf dem NAVI selber speichere, dann ist mir der Speicherort egal, weil ich davon ausgehen kann, dass das File nicht 'kaputt' ist.

    Zumo XT | Zumo 595 | DriveSmart 61 LMT | Montana 680t | Oregon 450 | Fenix6PRO | WIN11 | BC 4.7.4 | MS 6.16.3

  • Trackman, zumindest für zusätzliche Karten, speziell derer die nicht von Garmin sind, ist die Empfehlung der Installation auf die SD schon lange hier zu lesen.

    Das ist mir schon klar, mach ich auch schon immer, aber es geht hier um Tracks, Routen und Waypoints die evt. Fehler aufweisen können und somit das gerat zum Absturz bringen und das es vorteilhafter sein soll wenn mann diese auf der SD-Karte speichert stat auf dem Gerat selbst! Darüber gehen auch wesentlich meine Fragen im Post.

    dieses Vorgehen habe ich hier im Forum schon mehrfach beschrieben .

    Hab schon verstanden.Ein link ware da vielleicht hilfreicher, statt leidvoll lernen!

    Montana 700 FW 13.20
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00

    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0

    Linux Mint 20.3 Cinnamon + QMapShack 1.14.0


  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • es wurde Dir hier in diesem Thema mehrfach von verschiedenen Leuten erklärt .

    Warum dann noch Referenzen auf ältere Postings, die bestenfalls das gleiche aussagen?

    GuSy

  • es wurde Dir hier in diesem Thema mehrfach von verschiedenen Leuten erklärt .

    Warum dann noch Referenzen auf ältere Postings, die bestenfalls das gleiche aussagen?

    Sorry, da hast du Recht, hier und da was übersehen:sleeping:

    Aber es bleiben leider noch genügend Fragen für mich offen!

    Montana 700 FW 13.20
    Oregon 650 FW 5.60
    GPS 60CSx FW 4.00

    Basecamp Version 4.8.12

    macOS High Sierra 10.13.6

    Garmin Express 4.7.1.0

    Linux Mint 20.3 Cinnamon + QMapShack 1.14.0