Wegpunkt projezieren

  • In der aktuellen Version gelingt es mir nicht mittels Funktion Wegpunkt clonen und verschieben einen neuen Wegpunkt anzulegen.
    Nach den Klick auf Okay passiert einfach gar nichts.



    Hat jemand einen Tipp oder handelt es sich um einen Fehler?

  • Im Titel heißt es ›Wegpunkt projezieren‹, im Text dann ›Wegpunkt clonen‹. Dann noch was von ›verschieben‹ und ich zumindest weiß nicht was du tust und was du erreichen willst. Klarheit in der Sprache kann doch nicht sooo schwierig sein.


    Wenn du im Kontextmenu eines Wegepunktes die Funktion ›Wegepunkt Projektion…‹ meinst, die funktioniert hier mit 1.13.1 und Tumbleweed problemlos.


    Allerdings ist die Eingabe des gewünschten Winkels nicht selbsterklärend.

  • Im Titel heißt es ›Wegpunkt projezieren‹, im Text dann ›Wegpunkt clonen‹. Dann noch was von ›verschieben‹ und ich zumindest weiß nicht was du tust und was du erreichen willst. Klarheit in der Sprache kann doch nicht sooo schwierig sein.



    Das steht schon so sprachlich 'unklar' im Dialog von QMS, weil sonst viel nicht verstehen was man unter "Wegpunkt projizieren" verstehen soll.




    Wenn du im Kontextmenu eines Wegepunktes die Funktion ›Wegepunkt Projektion…‹ meinst, die funktioniert hier mit 1.13.1 und Tumbleweed problemlos.



    Funktioniert bei mir unter Linux auch.




    Allerdings ist die Eingabe des gewünschten Winkels nicht selbsterklärend.



    Ich freue mich immer über ein Patch, das es besser macht.

  • Nach den Klick auf Okay passiert einfach gar nichts.

    Allerdings ist die Eingabe des gewünschten Winkels nicht selbsterklärend.

    Zusammenfassend: Vermutlich hast du einen Winkel eigegeben der größer als 180° ist.
    Für den "westlichen" Bereich musst du negative Gradzahlen (ausgehend von 0° Nord gegen den Uhrzeiger) eingeben.
    Beispiel: Westen ist nicht 270° sondern -90°.

    ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo

  • Was spricht dagegen 270 ° einzugeben wenn man in Richtung 270 ° projezieren möchte?
    Bei mir waren es 338 ° und mit -22 ° klappt es, aber es ist schon sehr strange!

  • Was spricht dagegen 270 ° einzugeben wenn man in Richtung 270 ° projezieren möchte?


    Ich habe da auch genau so gegrübbelt. Was jetzt aber besser oder schlechter ist, da erlaube ich mir kein Urteil.


    Zitat

    Bei mir waren es 338 ° und mit -22 ° klappt es, aber es ist schon sehr strange!


    Darf ich höflichst fragen, wozu man diese Projektion eigentlich braucht. Mir fällt dazu nicht mal eine theoretische Möglichkeit ein.

    ps:


    Könnte es sein, dass QMS beim geocaching Fortschritte gemacht hat, ohne dass mir das aufgefallen wäre. Ich habe heute mal Datenpflege betrieben und hatte das bei QMS nicht so schön in Erinnerung.

  • Die WP-Projektion ist wohl nur dann sinnvoll, wenn als Input nur der Abstand und der Winkel, ausgehend von einem bereits vorhandenen Punkt, bekannt ist. Kommt in der Tourplanung eher selten vor. Die Geocacher könnten auf solche Ideen kommen :-)

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Die Geocacher könnten auf solche Ideen kommen :-)


    Naja, man hat gelegentlich mit Himmelsrichtungen zu tun. Winkel aber waren bisher höchstens beim Fliegen interessant. Auch einen Zusammenhang von Geocaching mit »338°« kann ich nicht erkennen. Deshalb ja auch meine Frage.

  • Im Titel heißt es ›Wegpunkt projezieren‹, im Text dann ›Wegpunkt clonen‹. Dann noch was von ›verschieben‹ und ich zumindest weiß nicht was du tust und was du erreichen willst. Klarheit in der Sprache kann doch nicht sooo schwierig sein.



    Der Mouseovertext lautet "Wegpunkt clonen und verschieben".
    Das sich bei einem Doppelklick öffnende Fenster heißt "Wegpunkt projezieren".



    Für diese Inkonsistenzen in QMS kann ich nichts.



    Darf ich höflichst fragen, wozu man diese Projektion eigentlich braucht. Mir fällt dazu nicht mal eine theoretische Möglichkeit ein.



    Ich möchte durch diese Projektion den Wegpunkt eines Geocaches ermitteln was mir im Feld leider nicht gelungen ist.

  • .......Ich möchte durch diese Projektion den Wegpunkt eines Geocaches ermitteln was mir im Feld leider nicht gelungen ist.


    Falls Du ein Garmin-Gerät hast, so ist darin die Wegpunktprojektion zu finden.
    Entfernung und Winkel können mit Bezug zum aktuellen Standort eingegeben werden. Der "projezierte" Ort kann als Wegpunkt gespeichert werden.


    In Apps, wie, LocusMap, kann eine Hilfslinie zwischen Standort und Cursor eingeblendet werden. Die Hilfslinie wird beschriftet mit Winkel und Abstand zum Standort.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Falls Du ein Garmin-Gerät hast, so ist darin die Wegpunktprojektion zu finden.
    Entfernung und Winkel können mit Bezug zum aktuellen Standort eingegeben werden. Der "projezierte" Ort kann als Wegpunkt gespeichert werden.


    Wobei der aktuelle Standort auch erst als Wegpunkt abgespeichert werden muss. Die Projektion geht bei Garmin nur von bestehenden Wegpunkten aus. Anders ist es bei der Peilung.

    Gruß, Spaziergaenger.