Neues 595 und zunächst enttäuscht.

  • Nachdem ich bisher auf dem Motorrad mit Calimoto navigiert habe (womit ich auch recht zufrieden war), habe ich mit in Anbetracht der anstehenden längeren Touren durch Europa für ein Garmin Zumo 595 entschieden.
    In der Erwartung, das Garmin Flaggschiff gekauft zu haben (zumindest was der Preis angeht), bin ich zunächst irgendwie enttäuscht.
    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich noch nicht ausreichend Vertraut gemacht habe.

    Vielleicht habt ihr zu meinen "Kritikpunkten" ja auch ein paar Tipps.


    Zunächst der Akku:
    Voll aufgeladen, und ohne weitere Stromzufuhr, reduziert das Gerät die Helligkeit nach 10 minuten auf 40 %.
    Mit 40 % Helligkeit, hält er dann noch ne Weile (ca 1,5 Stunden) Aber mit 40 % Helligkeit ist kaum eine gescheite Eingabe möglich.

    Der Kabelstrang:
    Okay, vielleicht brauchen manche das alles. Aber hier handelt es sich um ein Motorrad-Navi. Wo bitte soll man die vielen Kabel verstauen, die man eigentlich gar nicht braucht? (Für was bracht man des ewig lange und dicke USB Kabel?

    Die Eingabe:

    Ich finde die Zieleingabe am gerät recht aufwendig und wenig komfortabel.
    Die Touchoberfläche könnte besser reagieren, alles etwas träge.

    Routenoptionen:

    Wenig Komfort???
    Kann ich eine Route von A nach B eingeben und sagen die erste Hälfte möchte ich Autobahn fahren, und ab ab einem bestimmte Punkt dann Landstrasse oder kleine Strassen?


    Ich spreche aktuell nur vom Gerät, Base Camp muss ich mir noch zu Gemüte fügen. Aber Base Camp steht mir unterwegs ja auch nciht zur Verfügung.

    Vielleicht hat jemand den ein oder anderen Tipp für mich....

    Gruß und Dank
    Thomas

  • Hi Thomas,


    du nutzt ein Navi, kein Smartphone - Prozessorpower ist überhaupt nicht vergleichbar (auch wenn es der Preis des 595 vorgibt...)


    Zum Akku: Ja, ist so. Du kannst nach dem Herunterschalten auf 40% wieder auf 100% schalten, aber der Akku wird dann nur ca. 30-60 Minuten halten. Ist eher dafür gemacht, abends die Route des nächsten Tages zu plannen oder zwischendurch im Cafe zu kontrollieren.

    Fahrten ohne Spannungsversorgung sind quasi nicht machbar.


    Kabelstrang: Hast Du ein Naked Bike, siehts tatsächlich blöd aus - ich habe alle Kabel im (leeren) Radiofach untergebracht und kann an den USB Anschluss mein Handy anschliessen, welche geladen wird und das zumo mit Musik versorgt.


    Eingabe: Siehe Prozessorpower, das 595 ist langsam, zumal es wohl auf derselben Plattform wie das 590 basiert.


    Routen: Nein, geht nicht. Du musst nach der Hälfte die Berechnungsoptionen während der laufenden Navigation auf "Autobahn aus" ändern (oder mit Viapoints im Basecamp dir Route quasi vorgeben)


    Ich nutze da 590 seit 4 Jahren nun und habe nix besseres bisher gesehen (und ich habe geguckt!). Das TomTom hat zwar besseren Traffic, dafür war die Regenfestigkeit nicht gegeben (Regentropfen haben Tasten "gedrückt")


    Du hast mit dem 595 eine gute Wahl getroffen, zieh dir die Basecamp Reihe (6 Teile) auf Youtube rein und Du wirst auch mit Basecamp gute Routen erzeugen können!


    VG Tj

  • Servus Thomas,

    das Navi ist super egal ob 390 590 395 oder dein 595er, damit lässt sich das Motorradtouren auf jeden Fall erleichtern und mehr genießen.

    Basecamp ist ein muss zum Touren erstellen und problemloses abfahren.

    Das Erstellen einer Tour mit dem Navi ist sehr umständlich langsam und gewöhnungsbedürftig.

    Von A nach B ist zwar kein Problem aber dafür eigentlich nicht gemacht.

    Die Einstellungen am Navi sind beim Touren eigentlich unwichtig, solange du das Neuberechnen ausgeschaltet hast.

    Die Karten von Basecamp und dem Navi müssen immer gleich sein, sonst gibt es Probleme.

    Auch das Laden einer Tour aus dem Internet und sofortiges abfahren der Tour funktioniert nicht gut. Du musst eine solche Tour immer zu erst mit deinem Basecamp anschauen berechnen und verändern bis sie passt.

    Touren planen im Winter ist super und verkürzt die Wartezeit!

    Je sauberer du mit Basecamp arbeitest um so besser klappt es mit dem Touren.


    Ich möchte nie mehr ohne Navi fahren.


    Gruß Rainer

    Garmin 550 SW:5.0 AudioV.2.4 GPS F.3.0 Blue F.3.4
    Laute u. schnelle Steffi 2.30 NT2020.20 MS 6.16.3 Bluetooth Jabra 320S in Schuberth R1 + Samsung Galaxy S7 Laptop Win7-Ultimate + Win 10
    Garmin Zumo 395 SW:4.6 AudioV.2.30 Anna GPS F.6.17.10 Blue F.3.0.11P32 TextV.1.70 NTU2020.20
    Bluetooth Sena SC 10U + Schuberth C3 Pro Fernbedienung Sena RC3 am Moped

  • Hallo,


    schau Dir mal auf meiner Webseite die Artikel über den Umgang mit dem Gerät und Basecamp an. Vielleicht hilft es Dir.


    https://k1100lt.de/index.php/garmin-gps


    Das Navi ist etwas kompliziertert zu Handhaben als ein Handy, dafür kann man aber mit der richtigen Vorgehensweise genau die Strecke fahren die man will!

    gruß gerreg
    -------------------------
    K1200RS, 2 x Zumo 595, Virb XE

  • Guten Morgen und erstmal vielen Dank für die Tipps und Hinweise.


    Ich habe das Gerät ja erst 3 Tage, gebe zu mit allem Neuem erstmal ungeduldig zu sein.
    Aber ich denke so langsam komme ich rein, und werde dann auch zufrieden sein.

    Man muss sich auch manchmal ein wenig von dem Lösen, was man gewohnt ist. :-)


    Base Camp ist wohl der Schlüssel zum Glück und ich habe gesehen, damit muss man sich einfach befassen und lernen. Da werde ich mal nach weiteren Infoquellen forschen.

    Vieles hat sich auch schon geklärt, bzw muss man einfach wissen, damit umzugehen.
    Dafür noch mal einen Dank ans Forum, die ein oder andere Anfängerfrage wird bestimmt noch kommen (Bin wie gesagt beim Informationsbedarf manchmal etwas ungeduldig)

    P.S.: Wie und für was nutze ich die zusätzliche SD Karte im Gerät?

    Zur Halterung habe ich eine recht gute Variante bei SW Motech gefunden. Das Zumo sitzt fest und mittig unter dem Tacho meiner Tracer 900. Damit bin ich schon mal sehr zufrieden.




    Einzig das kabelknäuel ist bissi doof. Die Tracer hat ja eine ein wenig Frontverkleidung, muss mal schauen, wo ich alles unterbringe.
    Richtig störend ist dabei vorrangig das lange und dicke USB Kabel. Ich habe echt schon überlegt es abzuschneiden .......................
    Ich habe dazu auch immer noch keinen Verwendungszweck gefunden ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Und ein kappen des USB Kabels würde doch auch nicht zum Erlöschen der Garantie führen?

  • Hallo Thomas, hier im Forum ist eine Anleitung für den Kabelbaum umzubauen.

    Schau mal nach Kabelbaum für Zumo 590 umbauen.


    Gruß Bernd

    Ich wieder: :-)

    Zum Kabelbaum habe ich dieses Bild hier gefunden, und vermute so ist das gemeint:



    Das sieht natürlich sehr viel übersichtlicher aus.
    Dann wurde hier das Kabel schon VOR diesem "Verteilerteil" am Originalstrang gekappt??? =O:/
    Nur rot und schwarz zum Stecker verbunden und den Rest "irgendwie" isoliert?

    Das wäre natürlich die "schönste" Lösung.
    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ich eins der anderen Kabel benötige ????:/:/:/
    (Ich habe mein 595 per bluetooth sowohl mit meinem Galaxy 10 als auch mit meinem Sena Headset verbunden).
    Also ab damit ..................=O

  • Den Halter kann man auch aufschrauben.

    Den orig. Kabelstrang hatte ich komplett entfernt und nur ein 2-pol. Kabel für die Stromversorgung eingesetzt.

    Eine "fliegende" Sicherung am anderen Ende eingefügt und mit Zündungsstrom verbunden.

    Funzt seit ü 4 Jahren perfekt.

    Einfach abschneiden halte ich nicht für eine gute Idee, das sollte man auf jeden Fall gut versiegeln, sonst dringt Feuchtigkeit ein.

    Die ist Gift für jede Elektronik.

    Garmins: nüvi 1245, nüvi 1450, nüvi 3598,
    zümo 590LM

  • Zitat

    man baut doch nicht das Gerät um sondern nur die Halterung,

    Das ist natürlich richtig, aber wenn Du einen Defekt hast und Garmin möchte von Dir alles eingeschickt haben, dann hast Du ein Problem.


    Zitat


    sonst eine Halterung bei den üblichen Marktplätzen kaufen und diese umbauen.

    Ist natürlich auch eine Idee, nur so häufig findet man die jetzt auch nicht.


    Zitat


    Hallo schau mal auf der Seite , grossmaggul.de

    Du kannst auch in meinem Post unten auf Blog oder auf diesen Link klicken, dann bist Du direkt da.:-)

  • Servus,

    auf der SD-Karte kannst du zB. andere Karten oder Karten-Teile ablegen oder MP3´s oder Poi´s oder Photos usw.


    Du musst nur darauf achten, das du einen Ordner Garmin erstellst und im (Ordner Garmin) den Ordner Poi


    Garmin - Poi

    MP3


    damit dein Navi die SD-Karte lesen und benützen kann!

    Garmin 550 SW:5.0 AudioV.2.4 GPS F.3.0 Blue F.3.4
    Laute u. schnelle Steffi 2.30 NT2020.20 MS 6.16.3 Bluetooth Jabra 320S in Schuberth R1 + Samsung Galaxy S7 Laptop Win7-Ultimate + Win 10
    Garmin Zumo 395 SW:4.6 AudioV.2.30 Anna GPS F.6.17.10 Blue F.3.0.11P32 TextV.1.70 NTU2020.20
    Bluetooth Sena SC 10U + Schuberth C3 Pro Fernbedienung Sena RC3 am Moped

  • Ich erstelle meine Touren mit Base Camp und verwende nicht die Funktion: an Gerät senden sondern speicher diese auf der Festplatte als. gpx Datei. Auf der SD Karte habe ich Garmin/ GPX und da wird die Tour hin kopiert. Wenn alle Einstellungen stimmen wird der Import von der Karte ins Gerät ohne Neuberechnung erfolgen. Vorteil ist das man die Tour falls ausversehen zerschossen jederzeit wieder jungfräulich importieren kann.

  • Servus,

    wenn du eine Tour ins Navi importierst und das dauert länger als ca. 5sec dann berechnet er neu und die Tour ist nicht zu gebrauchen! (Auch wenn die Neuberechnung ausgeschaltet ist)


    Es gibt viel zu tun also packs an!

    Gruß Rainer

    Garmin 550 SW:5.0 AudioV.2.4 GPS F.3.0 Blue F.3.4
    Laute u. schnelle Steffi 2.30 NT2020.20 MS 6.16.3 Bluetooth Jabra 320S in Schuberth R1 + Samsung Galaxy S7 Laptop Win7-Ultimate + Win 10
    Garmin Zumo 395 SW:4.6 AudioV.2.30 Anna GPS F.6.17.10 Blue F.3.0.11P32 TextV.1.70 NTU2020.20
    Bluetooth Sena SC 10U + Schuberth C3 Pro Fernbedienung Sena RC3 am Moped

  • Also erstmal vielen Dank für die vielen Tipps, "für den Anfang" habt ihr mir schon sooo viel geholfen.

    Zumindest ist das Zumo inzwischen am Mopped monitiert.


    Ich habe die Halterung von SW Motech für meine Tracer 900 verwendet. Das hat gut geklappt. Das Zumo sitzt total stabil und windgeschützt, perfekt in meinem Sichtfeld (auch mit großem Tankrucksack) unter dem Tacho.

    Am Kabelstrang habe ich nach diesem Verteilerteil alle Kabel bis auf Strom (rot und schwarz) abgeschnitten, sodass die vorhandene Sicherung am roten Kabel im Original erhalten blieb,


    Die abgeschnittenen Kabelenden habe ich mit mit verschmolzenen Gummitüllen verschlossen, zusätzlich Isolierband drum, und hinter dem Tacho verstaut.

    Navi bekommt jetzt Strom mit der Zündung, und ich bin sehr zufrieden.