Probleme beim Aufladen der Batterien

  • Guten Tag,

    Ich kann die Batterien in meinem Garmin Oregon 750t nicht mehr aufladen.

    Die Anzeige der Batterien ist auch immer sehr unsicher. Ich weiss nie lange ich damit wandern kann. Obwohl am Vortag volle Batterien eingelegt wurden habe ich am nächsten morgen nur mehr 2 grüne Striche auf der Anzeige. :?:

    Grüsse Elfriede

  • Gibt ja nur wenige Möglichkeiten:

    • Falschen Batterietyp eingestellt.
    • Ladehalterung sitzt nicht richtig, aka drückt den Taster im Batteriefach nicht.
    • Akkus kaputt.


    Wenn die ersten beiden nicht zutreffen, dann ist es der letzte Punkt.

  • Akkus mit einem externen Ladegerät aufladen. Die haben ein besseres Lademanagement und können anzeigen ob der Akku seine spezifizierten Werte noch erreicht.

    Beim Wandern einen zweiten Akkusatz mitnehmen.

    Nicht die Originalakkus von Garmin verwenden, die taugen nix.

    www.clickpedal.de Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version auf WIN10, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die BMW-GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android

  • Hallo Danke für Eure Antworten,

    Ja mit externen Ladegerät mache ich schon. Ersatz-Akkusatz habe ich auch immer dabei. Nur wenn ich eine Woche im Gebirge bin, wollte ich nicht das Ladegerät mitschleppen. Wenn es an der Ladehalterung oder demTaster liegt, kann ich es vielleicht die Garantie nützen. Werde versuchen den Verkäufer zu informieren.

    Danke jedenfalls für Eure Antworten.

  • Dann Versuche es mal mit Lithiumbatterien. Die sind sehr leicht und halten länger als jeder Akku. Für eine Woche im Jahr durchaus eine akzeptable Option. Im Winter sowieso. Für Tagestouren im Rest des Jahres sind Eneloop Akkus das Mittel der Wahl.

  • AA-Batterien sind weit verbreitet.

    Gibt es in fast jedem Markt in unterschiedlichen Qualitäten.

    Die Energizer L91 sollen wohl sehr gut sein.

  • Leider wohl nicht als Akku.

    Ne, natürlich nicht. LiPos haben nicht die richtige Zellspannung und geben bei 0°C auf. Wohingegen Lithium Batterien noch bis -10°C zuverlässig genügend Energie abgeben. Deswegen sind sie auch das Mittel der Wahl bei Wintertouren. Und den Rest des Jahres reichen gute Eneloop Akkus. Auch bekannt als Pre-Charged.


    Dadurch, dass Lithium Batterien leichter als Akkus sind und eine sehr gute Kapazität haben, eignen sie sich aber auch für Mehrtagestouren. Je nach Etappenlänge und Temperatur kommt man knapp 2 Tagestouren pro Batteriesatz weit. Unterm Strich ist das weniger Gewicht als 2 Akkusätze und ein Ladegerät.


    Aber bitte nicht vergessen: Der jeweilige Akku/Batterietyp muss im Gerät richtig eingestellt sein. Sonst spinnt die Ladestandanzeige.