XT Offroadfähig?

  • Erster:):):)

    Das ganze Multimediagedöns kann mir gestohlen bleiben. Mein TTR 440 hat mich bis jetzt erstaunlich weit gebracht. Die Kartenabdeckung umfasst erstaunlich viel, auch abseits der Straße.

    Das XT wird ja als all Terrain Navi beworben. Was darf ich mir darunter vorstellen?:/

    Sofern die Wege Routenfähig sind, ist das TTR das Navi meiner Wahl. Das flutscht und hat sich bewährt. (bis auf das leidige Thema Kontakte und am Aktivhalter:cursing::cursing:)

    Also was kann das XT abseits von Routenfähigen Straßen/Wegen? Kann man das kombinieren, z.B. ich fahre über die AB, BS und biege dann in den Feldweg ab, der nur in der Wanderkarte drin ist? Oder kann ich einen Track über eine Topokarte legen? Fragen über Fragen

    Grüße Bouncers

    Ich habe jetzt genau das richtige Alter.:)

    Muss nur noch rauskriegen wofür:(

  • Kennst Du BaseCamp? Da existieren diverse Feldwege, Alpwege, Wanderwege ..... welche ganz normal geroutet werden sofern Du das in den Routen-Einstellungen zulässt. Ab und zu braucht es ein paar Tricks um fehlende Stücke, welche aber vorhanden sind, zu überbrücken.


    Problem ist halt, dass viele Schotterwege in den Garmin-Karten fehlen da es halt eher auf Strassen-Routing ausgelegt ist. Routingfähige Topo-Karten helfen da sicher weiter, kosten aber etwas.

    In wie weit da OSM-Karten weiter helfen, kann ich nicht sagen da ich mich damit nicht befasst habe.


    Und sonst gibt es immer noch den Trick, dass man sich das GPX der Strecke aufs Navi lädt, anzeigen lässt und dann dem nachfährt. Wie sich das Navi dann genau verhält wenn keine Strasse vorhanden ist, weiss ich dann wiederum nicht.

  • Problem ist halt, dass viele Schotterwege in den Garmin-Karten fehlen da es halt eher auf Strassen-Routing ausgelegt ist.

    dafür gibt es die Möglichkeit OSM-Wanderkarten etc in BC zu installieren und die identische Karte auf dem Navi zu nutzen. Aktuell hab ich zB eine NT, NTU und OSM karte auf meinem Rechner und schalte in BC dazwischen um - je nachdem ob der Zumo 550, das DS61, der Zumo 396 oder das Montana das Ziel einer Routenplanung ist


    Für Montana und Zumo haben sich die Freizeitkarten bestens bewährt - die können sowohl als fertige Karte für das Gerät, als auch als Install für BC geladen werden. Sind zwar kostenfrei, aber ab und an ein Donate tut keinem weh - die machen sich da echt viel Arbeit damit

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Bedeutet das, wenn auf dem Garmin ein Pfad, Weg oder wasauch immer, vorhanden ist, dann kann das Gerät den auch Routen? Das TTR hat "fast" die ganze LGKS drauf. Hin und wieder fehlt halt ein Meter Feldweg, für das TTR ist dann schluß und er will mich zurück Routen. Kann man mit dem Garmin so eine Art Krümelspur legen, die man dann nachfährt? Dann wär ja alles klar.

    Trotzdem würde mich interessieren, was das XT hier mehr zu bieten hat, als das TTR.

    Ich habe jetzt genau das richtige Alter.:)

    Muss nur noch rauskriegen wofür:(

  • Also wenn ein Stück Weg fehlt, dann routet BaseCamp, und somit auch das Navi, da natürlich nicht durch und sucht sich einen Weg um die Lücke herum.

    Die LGKS kenne ich nicht. Wenn ich allerdings den Track in BaseCamp lade und dann mit den in der Karte vorhandenen Wegen vergleiche, dann ist davon in den Karten einiges nicht vorhanden.

    Aber, man kann ja den Track von den bekannten Quellen runterladen, den auf dem Zumo speichern, anzeigen lassen und "auf Sicht" der Tracklinie nachfahren.

    Oder man hilft sich mit OSM-Karten aus.

  • Danke für den Link :thumbup:


    Bouncers: Gerade mal getestet. "Zu Fuss" als "Routingoption" eingestellt, wird wirklich jeder Trampelpfad geroutet. Weshalb ich mal vermute, dass eine so erstellte Route an Zumo gesendet dort auch mit den entsprechenden Ansagen geroutet wird.

    Hallo Hans


    das würde ja schon mal in die richtige Richtung gehen.:thumbup:

    Jetzt müsste man nur noch feststellen, ob sich das ähnlich komfortabel handhaben lässt, wie das normale Straßenrouting.

    Ich habe jetzt genau das richtige Alter.:)

    Muss nur noch rauskriegen wofür:(

  • Hallo Bouncers,


    mit dem Routenplaner BaseCamp kannst Du in einer Route auch zwei oder mehr Punkte direkt verbinden zwischen denen auch kein Trampelpfad in der Karte verzeichnet ist (Luftlinie). Du mußt Dir dann halt im Gelände zwischen diesen Punkten den Weg selber suchen.


    Michael

  • Das mit OSM-Karten und Routing auch auf Wegen usw. scheint zu funktionieren - wenn wer der englischen Sprache mächtig ist, kann er mal einen Blick auf diesen Beitrag im ADVRider-Forum werfen! Das Routing auf Wegen und unbefestigten Strassen mit den OSM-Freizeitkarten funktioniert auf dem Zumo XT...

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien - N48.10.460 E016.17.062
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explorer am eMTB; Forerunner 645M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Ich such auch grad was neues, Überlegung ist das XT, 276Cx oder - wenn die nicht überzeugen - reicht das 396.

    XT macht auf den Bildern und Beschreibung keinen schlechten Eindruck.

    276Cx so auch nicht - hat wer den Vergleich bei beiden ?

    Zeigt das XT auf dem Wasser die gefahrene Geschwindigkeit an ?

    Mein olles 276c machte das ja, die Zumo-Serie scheint ja was befahrbares zu erwarten, und zeigt dort nix an.

  • Hallo!


    Also ich müsste mich jetzt ganz schwer täuschen, aber das zumo590 zeigt auf der Rheinfähre oder Kanalfähre auch ie geschwindigkeit an.

    MfG
    Volker
    -----------------------------------------------
    Garmin 276cx>Motorrad | Zumo590>im Auto|Nüvi 3790>stille Reserve| Garmin 278>Backup

  • Die Fortschreibung gilt auch für das DriveSmart61.

    Das aber nur so zur Info.

    Gruß Andi :)
    - ZÛMO 595 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - CN NTU LifeTimeAbo
    - DriveSmart 61 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 4GB - CN NTU LifeTimeAbo

    - Montana 680t - FW üblicherweise aktuell - SDHC 64GB - OSM-Karten
    - OREGON 450 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - OSM-Karten

    - Zumo 550 - FW üblicherweise aktuell - SDHC 8GB - CN NT LifeTimeAbo

  • Zeigt es die Geschwindigkeit im Rahmen eines Routings an, oder nur so beim "mitlaufen" ? Weil - ne Fähre würde ja als "befahrbar" gelten. Denke ich mir so.

    War auch erstaunt, das mir das 390 mit Boot auffm See und auf dem Fluss nicht mal die Geschwindigkeit anzeigt, obwohl er die Karte anzeigt und auch passend bewegt.

  • Zeigt es die Geschwindigkeit im Rahmen eines Routings an, oder nur so beim "mitlaufen" ? Weil - ne Fähre würde ja als "befahrbar" gelten. Denke ich mir so.

    War auch erstaunt, das mir das 390 mit Boot auffm See und auf dem Fluss nicht mal die Geschwindigkeit anzeigt, obwohl er die Karte anzeigt und auch passend bewegt.

    Moin Biker64,


    Mein Zumo 590 zeigt auch jedesmal die Geschwindigkeit (der Fähre) an, wenn ich mit meinem Krad auf einer Fähre übersetze, sei es die Elbfähre Glückstadt/Wischhaven, Bleckede, die Fähre Kiel-Oslo, Hirtshals-Kristiansand, Frederikhavn-Oslo, Lysefjord-Stavanger, die Nord-Ostseekanalfähren und, und, und.

    Ist auch mal interessant, wie schnell die sich bewegen...

    Bleib gesund!

    Grüße aus dem Norden,

    Bernhard

  • Wieso auch sollte es auch nichts zeigen? Die Geschwindigkeit bzw. 'Bewegung' wird über GPS ermittelt - man bewegt sich, also 'fährt' man...

    Ich nehme mal an, nur bei fix in Autos eingebauten GPS wird man bei Fähren oder huckepack am Abschlepper nichts angezeigt bekommen, da diese meist auch mit der Fahrzeug-Elektronik gekoppelt sind! Das betrifft allerdings nur die eingebauten Navis - Diebstahlschutz oder Flottenerkennung ist da wieder eine ganz andere Geschichte,,,

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien - N48.10.460 E016.17.062
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explorer am eMTB; Forerunner 645M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Wie gesagt, mein 390 zeigt auf Fluss / See ( nicht auf einer Fähre ) keine Geschwindigkeit an.

    Sind wohl kein Straßen für das Gerät - vermute ich.

    Ich hatte ja auch erwartet, das es auf dem Wasser wie das 276 überall die Geschwindigkeit anzeigt - nö, macht es eben nicht. Ist eben ein reines Straßennavi.

    Auf einer Fähre habe ich nicht drauf geachtet. Aber - wenn man in die Karte zoomt, zeigt er an einer Fähre eine gestrichelte Linie von einem Straßenende zum anderen über den Fluß. Das KANN dazu führen, das das als Straße gilt, und das Navi auf der Fähre dann auch die Geschwindigkeit anzeigt. Meine ich.

    Da es aber anscheinend keiner bisher konkret probiert hat, werde ich einfach mal Garmin anschreiben. Mal schauen, was die meinen.